guten tag

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von andré, 20. August 2007.

  1. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    katzeS

    hat etwas sehr schönes geschrieben, was ich auch an mir festgestellt habe...

    ich habe nicht mehr "nur" einen tunnelblick...ich versuche die schönen zeiten mehr zu geniessen..., sehe oft das wesentliche....habe auch kontakte abgebrochen...aber da schien auch kein wesentliches interesse an meiner-einer zu bestehen....andere intensivere bekanntschaften wurden weniger bis sind garnicht mehr vorhanden....

    es hat mir auch viel gutes gegeben...(naja, viel ist vllt. übertrieben.....aber es hat mir in vielen dingen eine andere sichtweise gezeigt....), klar gibt es eben die enormen einschränkungen...

    aber da ich gottlob (liest sich dämlich, aber für meine situation war es mit das beste) berentet bin, hab ich diese existenziellen kämpfe im berufsleben nicht mehr...welche mich sehr aufgefressen haben.....und das ist wiederum etwas schönes...ich habe mehr vom tag..(wenn ich nicht zu erschöpft bin...).

    usw. etc. pp. und überhaupt...

    denke ihr wisst was ich meine....

    es ist nicht nur alles schlecht und kira73:
    was meinst du mit:

    Code:
    " Wenn man so will habt ihr ein "Makel", besser Manko, euch fehlt Gott sei Dank die Erfahrung."
    
    bezieht sich das auf einen bestimmten beitrag? oder hinweis?


    hg
    liebi
     
  2. Hortina

    Hortina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Habe Fragen

    Hallo alle da draußen!

    Ich bin ja auch eine Neue im Forum und habe da mal ein paar Fragen.
    Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
    Einige von Euch schreiben in ihrer Krankenrevita von Remission, was ist das genau? Hoffendlich denkt jetzt keiner von Euch, na die ist ja doof. Aber man hat so viele Fragen. Genauso steht in meiner Diagnose Verdacht auf CP, CCP-AK positiv, RF positiv, ANA grenzwertig positiv. RF ist der Rheumafaktor, aber es ist alles ziemlich verworren. Genauso RF 53 IU /ml,
    CCP-AK mit 17,1 RU/ml, ANA mit 1:160 grenzwertig. Puh, das ist ja anstrengen alles richtig ab zu schreiben.
    Also, wie siehts aus kann ich auf ein wenig Hilfe hoffen?

    LG Hortina:)
     
  3. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Hallo

    :D Habe mir gerade alle Berichte durchgelesen...ich kann nur von mir sagen das ich durch meine Krankheit ...die kleinen...wichtigen Dinge im Leben schätze...nichts ist selbstverständlich!...Das ist leider das,was Gesunden Menschen teilweise oder ganz,immer mehr verloren geht..Das für den Anderen da zu sein..erst wenn ein Mensch selbst betroffen ist..egal eigentlich welche Krankheit...wird er wach..und kann sich auch über die Sonnenstrahlen freuen die im in das Gesicht scheinen,Jaa und zum Thema Partner...ich habe es erst vor kurzem wieder selbst erfahren.Lernte einen ganz netten Mann kennen...beim dritten treffen erzähte ich das mit meinem Rheuma...und seit dem....Funkstille:D ....Andre schön,dein Interesse...alles Gute..Leben heisst Veränderung nicht auf der Stelle stehen zu bleiben.Ich werde mich nicht von meinem Rheuma zum stehen bleiben zwingen lassen.Allen Rheumis:) noch einen schönen nicht so schmerzvollen Tag:D Emina!
     
  4. rheumabienchen67

    rheumabienchen67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    rheuma im kiefergelenk

    hallo liebe mitleidenden...

    hab mich hier grad angemeldet und möchte mich kurz vorstellen. ich heiße annette und bin 40 jahre alt. ich habe seit 11 jahren rheuma. bisher in den knien, im hüftgelenk und im illeosakralgelenk. zudem hatte ich schon mehrere wirbelsäulenoperationen.die letzte war mit versteifung.in 2003 hatte ich ein osteom im kopf. da dachte ich... so annette jetzt hast du so ziemlich alles durch. weit gefehlt. seitjanuar 2007 hatte ich unerträgliche schmerzen im kiefergelenk.nach einem biss in ein lecker brötchen krachte es richtig gut im kiefergelenk und seitdem geht der mund nur noch 28 mm auf. nach unzähligen arztbesuchen... um genau zu sagen .... es waren neun, wurde jetzt endlich festgestellt das ich rheuma im kiefergelenk habe. der komplette gelenkspalt links ist weg. und rechts ist er hauchdünn noch da. zudem habe ich links dadurch eine anteriore diskusverlagerung ohne reposition. ich bin wirklich schmerzen gewöhnt aber das ist wirklich der hammer. seit januar gibt es nur noch weiche kost. nach unzähligen verschiedenen schienen vorschlägen mit den kuriosesten preisangeboten, soll mir jetzt eine stabilisierungsschiene verpasst werden. die soll ich lebenslänglich 12 stunden täglich tragen. diese schiene werde ich ab september dann auch tragen, aber sie wird mein problem nicht beheben.ich bin so genervt von diesem käse das ich mich sofort operieren lassen würde um den diskus wieder zu repositionieren. der eine arzt sagt ja... das geht... der andere sagt lieber solle ich die schmerzen ertragen als die gefahr eingehen das ich nach dem eingriff aussehe wie ein patient der einen schlaganfall hatte. das risiko einen gesichtsnerv zu treffen soll angeblich hoch sein. jetzt meine frage hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht und kann mir einen rat geben? von den ewigen versuchen bei den ärzten hab ich allmählich die nase voll.
     
  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo hortina

    hier erstmal ein link zum thema remission.

    wenn du hier auf die home-seite schaust (oder auf der linken seite mal hingugge magst :)) dort siehst du "rheuma von a-z".

    einfach anklicken und es gibt ganz viele interessante infos rund um das thema rheuma.

    so, wie es hier sowieso ganz viel zu lesen gibt...auch im forum sind ganz viele beiträge schon geschrieben worden...die findest du oben unter dem punkt "suchen".

    in der forumsübersicht gibt es eine wissensdatenbank von user für user, dort gibt es auch einen laborwertelink.

    solltest du mehr input brauchen, dann trau dich ruhig einen eigen beitrag zu eröffnen...denn es handelt sich hier ja grundsätzlich um ein anderes thema...

    hoffe, ich konnte helfen.

    herzliche grüße
    liebi
     
  6. wanda

    wanda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hi Kira!

    Du hast recht, aber das ist doch nicht nur auf Rheuma bezogen,
    oder? Kein Mensch kann doch wissen, wie der andere sich fühlt..

    Ich weiß ja auch nicht, wie die Essstörung einer Bekannten sich
    anfühlt oder die Wechseljahrsbeschwerden meiner Mutter oder
    die Herzkrankheit einer Freundin.. Der Liebeskummer eines Freundes
    usw....

    Wir können uns da immer nur mit Worten versuchen, einander
    verständlich zu machen. Was das Rheuma und auch alles andere
    betrifft. Oder?

    Liebe Grüße, Wanda
     
  7. andré

    andré Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BERLIN
    ich habe eine grundeinstellung als mensch

    hallo ihr lieben,vielen dank für die offene auseinandersetzung :)

    also ich wusste nicht das sie rheuma hatte.
    ich wusste nicht das sie es hatte - nach dem ersten zweiten dritten mal.
    ich habe ihr angesehen das sie was hat - ihre roten augen.
    ich habe auch oft rote augen - bei mir immer nach den duschen nix besonders.
    ich weiß aber das rote auge ( das weiße ist roter ) oft auf eine enzündung
    deute.
    jedenfalls habe irgendwann gefragt wie ich ihr helfen kann an telefon war das.
    gesagt getan für mich ist nur wichtig das sie ein bischen weniger sorgen hat.
    ob kohle oder schwere sachen tragen nur das was sie will oder braucht,
    auch ohne danke - was ich tun kann gern.

    natrülich gehe ich nicht durch die welt und verschenke meine kohle.
    aber manchmal helfen keine worte - wer fleißig ist dem muss geholfen werden von wem auch immer.
    und diese selbständigkeit mit rheuma aus liebe zum beruf begeistert mich.

    abgesehen davon habe ich noch nie einen so tollen menschen kennengelernt der mich begeistert.
    als ich hörte von ihr das sie rheuma hat - uff.
    als ich nachfragte wie sich rheuma auswirkt.
    "ich habe den mist schon solange und nicht darüber reden - sinngemäß"
    das ist der hauptgrund warum ich mich wissend machen möchte.
    ich habe vorher schon ein paar bücher gelesen die wir zu hause haben.
    da habe ich schon die ersten schlaflosen nächt gehabt.
    also ins netz googel und dann bin ich hier gelandet.

    nein ich traute mich nicht mal richtig guten tag zu sagen - da bin ich zu schüchtern zu.
    sie will nicht bedrängt werden ok.
    regel sind dazu da sie einzuhalten - normal.

    ja ja ich bezahle auch immer wieder bei der polizei meine strafen.

    aber im leben kann ich regel sehr gut einhalten.
    mir war wichtig vertrauen zu schaffen - nein keine zuneigung kaufen - so was ist mir fremd.
    mich nicht zuverstellen.
    unheimlich ?????????????????????????
    also ich kann sehr gut dienen ohne mich selbst aufzugeben.
    ich kann aber auch wenn ich keine ansage bekomme wie - was - wo - wann - warum - selbst entscheiden was je nach meiner einschätzung getan werden muss.
    unter berücksichtigung aller tatsachen - nie zu meinem vorteil.
    ich mag sie als mensch,ich weiß nicht was passiert - aber ich werde falls es nötig ist,es erwünscht ist von ihr immer da sein.
    das hat nix mit rheuma zu tun ich mag den sie als mensch.
    ob rheuma oder nicht rheuma spiel keine rolle dabei für mich.
    ich finde das auch ganz normal auch ich weiß nicht was ich in meinem leben noch vor mir habe.

    morgen mehr ich seh schon keine buchstaben mehr.
    nachty danke sehr für diese offenen austausch mit euch lg andré
     
  8. wanda

    wanda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hilfe

    Hi André!

    Ich habe noch eine ganze Weile nachgedacht über das, was
    Du geschrieben hast - über diesen ganzen Thread hier.. und ich denke,
    dass Deine Bekannte vielleicht einfach nicht über das Rheuma
    sprechen wollte, weil ihr euch noch ziemlich fremd seid.. und sie
    auch erstmal über ganz viele andere Dinge mit Dir reden wollte! Ich
    kann da nur von mir ausgehen, aber das ist ein bisschen wie ein
    Drahtseilakt;) Wann ist das Interesse und das "Sorgen" gut und wann
    "zuviel"...
    Ich weiß von mir selbst, dass ich für echtes Interesse dankbar bin, ich
    erzähle dann auch gerne - aber ich brauche dazu auch Vertrauen, also
    Vertrauen, um wirklich auch Details preiszugeben. Würde ich jemanden
    kennenlernen, der mich interessiert, wollte ich wahrscheinlich, dass
    er erstmal über andere Dinge mit mir spricht als über das Rheuma.

    Denn genau das will ich auch nicht - das ich nur noch über das
    Rheuma gesehen werde. Es ist ein Teil von mir.. Daneben gibt es
    noch so viele andere Sachen, die mich interessieren und die mich
    ausmachen.

    Vielleicht, aber das kannst Du viel besser beurteilen.., wollte sie
    das Thema "Krankheit" gar nicht so im Mittelpunkt haben?!

    Liebe Grüße und einen schönen, schmerzfreien Tag euch allen :)
    Wanda
     
  9. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.561
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    München
    mal von meiner Warte gesehen

    Vielleicht spreche ich nicht über mein Rheuma, weil ich es von Kind an nicht anders kenne.
    Vielleicht weil ich mich nicht arrangieren muss, sondern es für mich angenommen habe.

    Ich hasse es wie die Pest wenn immer und alles auf den Bechterew etc geschoben wird. Ich kann druchaus nen Pickel am Kinn kriegen, der von weiß Gott was herkommt.

    Wenn ich neue Leute kennen lerne, dann mag ich vielleicht noch erwähnen wenn es sich durch Zufall ergibt, daß ich an einer Erkrankung namens Bechterew erkrankt bin. Vielleicht sag ich noch kurz das das im Prinzip eine Wirbelsäulengeschichte aus dem Bereich Rheuma ist.
    Und dann is es gut!

    Ich werd nicht jedem in allen Einzelheiten erzählen wie und warum "welches Haar ne andere Farbe hat". Ich bin nicht nur Bechetrew. Und ich muß nicht analysiert werden.
    Ich hab das recht nicht zu reden wenn mir nicht danach ist. Das ist kein Verdrängungsprozeß sondern es ist in etwa so aufregend wie einmal im Monat die Regel zu kriegen. Es ist so und fertig.

    Ich nehm mir das Recht und renn weg und schließ mich ein, wenn einer verständnisvolle Reagenzgläschen auspackt.
    Später, wenn ich Vertrauen gefasst hab, dann ist das etwas ganz anderes.

    nun zur dir Liebelein :)

    ich meine hiermit
    Das Aussenstehende sich am besten diesen verständnisvollen Klang in der Stimme klemmen.
    z.B.
    Ich weiß nicht wie es ist Mutter zu sein, da kann ich Kinder noch so lieb haben und noch so viele Patenkinder etc. haben. Aber niemals werde ich im Herzen Mutter sein.
    Mütter auch Pflege- und Adoptivmütter tragen diese tiefe Liebe im Herzen, die ihnen niemend nehmen kann. Ich kann nur erahnen wie das ist.

    Wer es nicht lebt und erlebt der kann machen was er will , aber niemals wird er wissen wie es ist. Und Gottlob muß nicht jeder die Erfahrung machen krank zu sein oder was auch immer sonst ihn unterscheidet.

    Jeder unterscheidet sich von jedem irgendwie.

    Und dieses "ja, kenn ich" "ich weiß wie du dich fühlst" usw. empfinde ich von Aussenstehenden als anmaßend.
    Man kann es erahnen, mitfühlen, aber mehr weiß man letzlich nicht.

    Viele Grüße
    Kira,
    die heute einen langen , aber tollen Tag hatte.
     
  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    liebe kira...

    ja, ich verstehe dich....denn es ist ja wirklich so, das wir bzw. der mensch an sich, erahnen kann....wie jemand anders sich fühlt....wenn es überhaupt so sein kann.

    ich wollte aber auch nur wissen worauf sich dieser satz von dir bezieht...und ob es gegen/für oder wieder einiger beiträge geht (z.b. meiner einer*kicher*)...denn dann hätte ich dich da ein wenig verbessern müssen*lach*, da ich ja selber betroffene bin und es weiss....jedenfalls wie es mir geht.

    weisst du, ich habe einen bekannten, der auch schon lange berentet ist.
    er kannte mich meistens nur gut drauf etc.
    dann wurde ich krank...hatten auch nicht dauernd kontakt..aber er wusste davon.

    er lud uns unverfangen mal ein und ich fragte nur: "plant ihr etwas oder so? soll ganz zwanglos sein, nichts mit essen etc." und er" nein, ist nicht geplant".

    am tag der tage war es dann so, das ich urplötzlich von der fibro/erschöpfung so niedergerissen wurde, das ich mich hinlegen musste.
    dann kam es wie es kommen musste. ich kam nicht wieder hoch, es war als ob ich eine grippe bekommen hätte.

    ich abgesagt und mein lege ist hingegangen.
    nachher musste ich mir anhören...ja, wenn das so ist mit dir, dann brauchst du dich nicht zu wundern, wenn dich keiner mehr einlädt. ich daraufhin: dann lass es künftig sein. wenn selbst du kein verständnis dafür hast.(bemerkung: ich war ja gerade auch am anfang der ganzen geschichte, mit all den ämtern und neuen dingen...die mich überfordert hatten).

    als wir uns dann mal persönlich getroffen haben, rummste es nochmal und seitdem ist gut.

    aber da kann man mal sehen: er hätte "wissen müssen" wie es ist....dachte ich...aber so ist das im leben....

    knuddel
    liebi
     
  11. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.561
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    München
    ach so

    Hallo Liebi,

    ... nein es sind ganz verallgemeinert die "andern" gemeint.

    :cool: Obwohl ich auch ein Gegner fürs verallgemeinern bin. :rolleyes:

    Grüßchen
    Kira
     
  12. Ich habe meinen Beitrag gelöscht und hoffe, das Ronny ne andere Meinung hat. Ansonsten hätten wir ( und sicher auch andere Paare) ein riesen Problem.
     
  13. andré

    andré Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BERLIN
    hallo wanda

    hallo
    wieder nachts _nach der spätschicht.

    na klar ist das rhema ein besonders thema.
    das bekommen auch nur besonders liebe vertraute zu hören.
    dem man vertraut keine fragen.
    aber wanda - dieses wort aber schrecklich :(

    sie ist in not fragt mich aber danach,ob ich für sie bürgen würde für
    ihren
    neuen mietvertrag = neue wohnung ?
    auch diese frage stellt man nur menschen denen man vertraut !!!!
    ok , hatte alle sachen mit die dazu nötig waren.

    achso dann kommt das sie viele kumpels hat die alle ganz tolll sind.
    keiner war da als sie umgezogen ist - keiner der in frage gekommen wäre,der für sie bürgt.
    es ging ohne das ich bürgen musste mit ihrer neuen wohnung :)
    ich meinte zu ihr sie kann zaubern :)

    keine frage rheuma ist kein thema für jeden der rumläuft.
    ich behaupte von mir für alles verständins zu haben.

    weil ich selbst vor jahren immer wieder abgebrannt war und nicht wusste wie es weiter gehen soll mit mir.
    wenn ich mir vorstelle das ich dazu rheuma = ständige schmerzen habe obwohl ich nur ein wenige glück habe will ,wiealle anderen auch.
    nur ein wenig davon für mich ein bischen.
    obwohl ich fleißig bin - bestraft mit rheuma als höhepunkt.

    ich bin auch sehr vorsichtig mit ausfragen weil es keinen sinn macht
    loszudrängeln.
    dazu meine schüchternheit.
    obwohl ich eigentlich eine große klappe habe:( immer wiedermal.

    vieles was ich erlebt habe macht in meinem kopf keinen sinn.
    kann es nicht nachvollziehen.
    ihr habt mir schon weitergeholfen.
    das ich auch ein grund warum ich mich hier angemeldet habe.
    ( mit andré ich brauche mich nicht zuverstecken daher auch meine volle
    e-mail adresse )
    an erster stelle für mich - die krankheit - die last mit der ihr lebt.
    dazu das meine ex bekannte sehr mag - hm.
    das ist nebensache und letzenlich schon vergangenheit die mich beschäftigt - nur ändern kann ich darn nichts.

    ich ahne das sie eher ihre krankheit verdrängt.
    ich habe gelesen das rheuma nicht im mittelpunkt stehen soll,
    bei den betroffenen.
    nur ein auseinander setzten mit der krankheit gehört doch dann
    letztendlich dazu für die lebensplanung.
    das ist doch mit das wichtigste damit,mit den verwanden ,liebsten,freunden ein wenig geplant werden kann.
    was kann ich von mir erwarten selbst,was können meine liebsten
    was kann ich - könnte ich für mich selbst tun damit ein selbstverständins,
    selbstlauf in der hilfe entsteht.
    damit dem betroffenen garnicht vordergründig auffällt was nicht geht.

    ja ich weiß es wird wieder einwürfe geben von euch man kann nix planen mit rheuma.
    hoffentlich werde ich nicht erschossen von euch.

    sie meinte mal beiläufig sie müsste auch mal wieder zum rheuma doc.
    diese selbstzerstörische art - eine begleiterscheinung von rheuma.
    dieses misstrauen weil sie selbst kein glück hatte.

    ich habe kein problem wenn ich nicht zu ihr passen oder sie der meinung
    ist dieser SPINNER - ohje = kein problem für mich.


    ich erwarte von egal wenn - wer über 30-zig ist.
    heyandré,ich habe rheuma mir gehts nicht gut,lass mich - es ist so.
    das ich dich jetzt nicht ertrage, ich erkläre dir das mal ein anders mal.
    wenn ich will ok.
    wechsel wirkung von mediekamenten und psyche - streß - schmerzen -
    ratlosigkeit.
    ja kann auch verhaltensmuster nachvollziehen.
    sicher ist nur wenn solch ein durcheinanden im kopf ist + rheuma
    bei ihr ist das keine aufgabe sondern ein drama.

    ich kann nur behaupten das ich ihr helfen wollte (immer noch helfen will)
    falls sie sich helfen lassen möchte.

    jedenfalls habe ich ganz sicher nie eine gegenleistung erwartet.
    oder auch nur ansatzweise gefordert.
    nur das es ihr ein wenig leichtfällt zu überleben.

    ok wenn eine nachfrage nach einer kleinen fahrt mit dem rad zu viel ist
    was sie,selbst auch macht-eine kleine radfahrt ohne hetze.
    ok wenn drei tage später die frage von mir kommt ob wir eine cola trinken gehen - das macht sie selbst auch immer wieder.
    ich trinke in der woche nix - und alkohl ganz ganz selten.
    alles fragte ich per sms.
    ohje das ergebniss ich ich verfolge sie - uff.
    vielleicht auch nur angst wieder einmal verarscht zu werden.
    ein folge der tabletten wie ich jetzt weiß - das ist alles eine scheiße.
    jetzt weiß,ich was ich ahnte - es ist noch schlimmer als es annahm.

    da kann ich nix machen ruhe ist ganz einfach.
    wenn überhaupt kann ich nur warten.
    da sein wenn es je das kommen sollte.


    bei uns zu hause ist das so das jeder - das macht was er am besten kann.
    so helfen wir uns gegenseitig - ja wir sind gesund - brauchen uns gegenseitig ohne das es uns bewusst ist.

    das leben ist schon komisch.mein herzleid finde ich nicht tragisch
    das geht wieder vorbei.


    leider hat wieder eine junge frau rheuma die ich kenne sie ist 20 zig.
    den papa kann ich sehr gut leiden.
    mal sehen ich werde ihm raten sich auch hier bei euch anzumelden.
    danke das ihr mir helfen wollt,
    danke auch wenn ich nicht oft wiederhole lest.
    es hilft mir sehr die gefühlswelt nachvollziehen zukönnen die ihr erlebt.
    damit ich nicht unwissend bleibe.

    lg an euch die mir so nett geantwortet haben ihr im forum.
    lg andré
     
  14. andré

    andré Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BERLIN
    nein ich bin kein

    nee nee,
    es ist eher so gewesen das ich mich mit ihrem nicht meinen umzug
    beeilen mussen weil sie auf eine geburstgasfeier wollte musste.
    ich kann warten und habe auch allein sehr viel spass.
    ich hätte ein leben mit ihr planen wollen.
    drängen egal wie ist mir fremd.
    vorwürfe sind mir fremd - fragen fragen ja das mach ich schon
    ist ja nicht mein umzug.
    ob das nun geglaubt wird von euch oder auch nicht.
    im gegenteil ich war den ganzen nachmittag unterwegs und abend will sie mit einem kumpel áusgehen.
    hey das ist mir egal.
    es ist ihr leben.da werde ich mich erwachsener weise
    heraushalten.
    ich finde sie toll das wird auch immer so bleiben.
    egal was oder wie.
    ich bin schon groß mit knapp 39 - eifersüchtig war ich bis 25 -zig.
    nur so mal - nein ich bin kein gott nur ich kenne das leben,
    war schon im himmel und mehrmals in der hölle.
    behaupte ich.
    einen tollen mittwoch für euch.

    lg andré
     
  15. matzi

    matzi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo André!

    Diese Frau, weiss aber das Du mehr als Freundschaft, für Sie, empfindest?
    Du bist doch sehr gewandt im schreiben. Warum nicht mal ein Brief wo
    Du Deine Gefühle offenbarst?
    Ansonsten kann ich mir nur vorstellen, das Sie keinerlei Intresse hat, Dich
    als Partner in betracht zu ziehen.

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  16. Conny37

    Conny37 Guest

    Mensch Matzi, musst du das dem Armen denn so um die Ohren hauen, das ist ganz schön hart:D:D:D.

    LG
     
  17. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Hallo

    :) Hallo Andre...ich habe mir deine Zeilen alle durchgelesen und finde es schön von Dir ..das mit dem Rheuma zu verstehen:) ..wobei ich aus deinen Worten selber viel Traurigkeit und Kummer rauslese:) kann das sein ??hast Du eigentlich selber auch genügend Menschen,die Dir in schlechten Zeiten beigestanden haben ? Oder auch jetzt für dich da sind....Ich hoffe das sehr für dich und bleibe so mit deiner Einstellung..nur denke daran der wichtigste Mensch auf Erden bist Du selber...erst wenn es Dir gut geht..dann kannst Du anderen helfen:D einen schönen Tag noch Emina!
     
  18. wanda

    wanda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hi André!! :)

    Ich hoff, Du hast das, was ich geschrieben hab, nicht ganz missverstanden..
    Ich habe ja geschrieben: "das kannst Du am besten beurteilen", ich weiß
    ja schließlich gar nicht, wie gut und lange ihr euch schon kennt!
    Es war nur eine Vermutung, dass sie vielleicht das Rheuma nicht so
    sehr zum Thema machen möchte.. Auch weil ich das von mir selbst kenne!

    Ich wollte damit nicht sagen, dass Du kein vertrauensvoller Mensch für
    sie warst. Sorry, wenn das so ankam!

    Neiiiin, keiner hier will Dich erschießen.. ;) Ich bin sehr froh, dass Du
    hier bist und auch über das, was Du geschrieben hast. Habe viel darüber
    nachgedacht - und aufgrund dessen auch mein Verhalten engen Freunden
    gegenüber mal unter die Lupe genommen! Ich möchte doch einiges
    ändern und in Zukunft offener mit allem sein!

    Danke dafür! :):):)
    Und ich wünsch Dir alles Gute! Liebe Grüße! Wanda
     
  19. Hortina

    Hortina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland


    Hallo liebi,

    hab vielen Dank für deine Antwort und deine Hinweise, Ich werde mich in den nächsten Tagen mal ganz intensiv mit deinen Tipps beschäftigen.
    Unsere Tochter hat heute ihre Fahrprüfung bestanden und am 5.9. wird sie 18, da ist noch eine Menge vor zu bereiten.
    Hab vielen lieben Dank


    herzliche Grüße Hortina
     
  20. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.561
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    München
    Hallo Sillepipchen,

    du bist nicht aussenstehend, sondern mit den Jahren mit reingewachsen.

    Ausserdem weißt du wovon du spricht durch gemeinsame Erfahrungen mit Ronny.

    Und ganz bestimmt legst du sicher nicht den Kopf schief, Kriegst den mitleidigen Blick der mir, bzw. Ronny, sagt wie arm er dran ist und hast noch nen Nachsatz auf Lager, dass ein vermeintlicher verstauchter Fuß auch ganz, ganz bös und noch schlimmer weh getan hat.

    Solche Aussenstehen meine ich.

    Ich merk schon geschrieben kann man das schwer falsch verstehen.

    Liebe Grüße
    Kira
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden