1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

guten Rheumatologen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von moesha7, 6. Mai 2003.

  1. moesha7

    moesha7 Guest

    Hey Ihr Lieben!

    Kann mir jemand einen guten Rheumatologen im Raum Dortmund und Umgebung nennen? Bin auch bereit eine längere Fahrzeit in kauf zu nehmen!

    Gruß
    Pia
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Moesha7

    Guten Morgen Moesha,

    wenn Du einen guten Tipp für Dortmund und Umgebung bekommst, dann gib in mir auch bitte :D :D :D
    Kleiner Scherz am Rande...:D :D

    Was ist für Dich "ein guter Arzt"? Brauchst Du eher eine internistische Betreuung oder eher orthopädisch?

    Viele Grüsse
    Sabinerin
     
  3. moesha7

    moesha7 Guest

    Das ist eine gute Frage !!!!:)

    Zur Zeit bin ich bei einem Rheumatologen mit dem Zusatz Internist in Behandlung. Mit diesem bin ich allerdings nicht so zufrieden.
    Aber jetzt mal eine doofe Frage:
    Was beinhaltet denn der Zusatz Internist überhaupt?
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Moesha

    Hi Moesha,

    der Internist beschäftigt sich i.d.R. mit den Blutwerten und der Auswahl der Medikamente. Wenn es Dir also derzeit schlechter geht, wäre es gut, wenn Du zu einem Internisten gehen würdest.

    Was soll der neue doc machen, was Dein bisheriger Doc nicht macht??

    Liebe Grüsse
    Sabinerin
     
  5. moesha7

    moesha7 Guest

    Wieder so eine gute Frage!!! :confused:

    Ich weiß es eigentlich auch nicht...
    Mich einfach nur mit Tabletten (Oxygesic-Morphium, Antidepressiva, Mtx, Vioxx) voll zu pumpen, kann aber auch nicht die Lösung sein, oder sehe ich das falsch?

    Ich habe die Hoffnung, dass ein anderer Arzt vielleicht doch noch eine andere Möglichkeit findet und mir die Diagnosen eventuell bestätigen kann. Damit ich wenigstens weiß, dass diese schon mal richtig sind.
    Ich kann nämlich nicht verstehen, dass trotz der großen Menge an Medikamenten, die Schmerzen nicht einzudämmen sind und diese statt dessen immer noch schlimmer werden.

    Lieben Gruß
    Pia



    PS: Danke für Deine Antworten!
     
  6. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Moesha

    Hi Pia,

    warst Du schon mal in einer Rheuma-Klinik? Ich kann Dir Sendenhorst/bei Münser sehr empfehlen. Dort bist Du an der richtigen Stelle, was Diagnosestellung und Medikamentenauswahl betrifft.

    Ich kenne einen internistischen Rheumatologen in Dortmund, der aber ziemlich direkt ist. Ich weiß nicht, wie Du damit klar kämst.

    Schmerzen...sind schlimm...aber leider nicht nachweisbar und nicht meßbar. Jeder empfindet Schmerzen anders. Wenn Du jedoch immer noch heftige Schmerzen hast, sollte über die Medikation nachgedacht werden.

    Warst Du schonmal in einer Rheuma-klinik?

    LG
    Sabinerin
     
  7. Emma

    Emma Guest

    @ Internist

    Hi Pia!

    Ein internistischer Rheumatologe ist jemand, der seinen Facharzt als Internist gemacht hat und als Zusatzausbildung "Rheumatologie"

    Genau so kann es auch ein Orthopäde gemacht haben.

    Es gibt meines Wissens keine Facharztausbildung "Rheumatologie"

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  8. moesha7

    moesha7 Guest

    Rheumatologe

    Mit Direktheit komme ich sehr gut klar. Besser als blödes Geschwafel....

    Wie heißt denn der Rheuma-Doc in Dortmund.

    Zur Zeit bin ich bei Dr. Kalthoff in Herne in Behandlung. Aber nicht wirklich zufrieden.Ich glaube, der weiß auch nicht wirklich weiter...

    In Sendenhorst war ich im Jahr 2000. Damals hat es mir ganz gut geholfen.Ich überlege auch schon, ob ich dort noch mal einen Aufenhalt in kauf nehme.
    Zwischenzeitlich war ich auch zur Kur in Bad Liebenwerde. Allerdings hat mir die nicht viel gebracht.


    Lieben Gruß
    Pia
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Moesha

    Hallo Pia,

    da es für Sendenhorst immer lange Wartezeiten gibt, müsstest Du Dich jetzt anmelden, um ca. Juli/August/September einen Platz zu bekommen.

    Zwischenzeitlich wäre eine zweite Ärzte-Meinung sicher nicht verkehrt. Ich schicke Dir den Namen des Arztes per PN.

    Nicht weiter wissen....ich denke es ist nicht immer leicht zu aktzeptieren, daß es in gewissen Momenten einfach keine "bessere" Behandlungsmöglichkeiten gibt. Manchmal gibt es Momente, da ist es einfach so wie es ist und der Patient muß es akzeptieren.

    Bei einer rheumatischen Erkrankung ist es in vielen Fällen so, daß ein gewisser Schmerzpegel leider normal ist, evt. auch eine geringe Morgensteifigkeit. Aber ganz häufig ist es auch so, daß der Patient schneller müde wird und sich "kaputt" fühlt. Diese Symptome sind manchmal nicht veränderbar, sondern müssen akzeptiert werden.

    Liebe Pia, das alles ist nicht immer einfach.

    Liebe Grüsse
    Sabinerin
     
  10. Petra35

    Petra35 Guest

    Hallo,

    ich kann dir einen Doc in Lippstadt empfehlen da geh ich schon 10 Jahre hin und bin sehr zufrieden.
    Wenn du Intresse hast mail mich an schick dir dann Adresse und Telefonnummer.

    Alles Gute Petra35;)