1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gute Nachrichten und schlechte Nachrichten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sofamonster, 3. September 2007.

  1. sofamonster

    sofamonster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben.
    Hatte mich ja vor ein Paar Tagen hier vorgstellt. Verdacht auf MB. Blutwerte und Zintigrafi negativ.Habe heute den zweiten Tag meiner Cortisonstoßtherapie hinter mir und habe schon eine Besserung festgestellt. :) Die Schmerzen in den Händen,Füßen und dem linken ISG sind weg.Habe noch Schmerzen tief unten in der Lendewirbelsäule,die sind aber auch etwas weniger geworden.Soweit ich das begriffen habe ist es ja ein gutes Zeichen!?:(
    Leider gibt es auch gleich wieder schlechte Nachrichten.Meine 18 jährige Tochter hat seit Wochen starke Schmerzen im Fuß.Heute die Nachricht :Sie hat am unteren Sprunggelenk so starke Verschleißerscheinungen das dass Sprunggelenk versteift werden muss.Sollen jetzt noch einmal zu einem Fußspezialisten und der soll sich das noch einmal ansehen.
    Bin also einerseits happy das bei mir Besserung durchs Cortison eintritt,aber andererseits auch fertig mit den Nerven wenn ich an meine arme Tochter denke.
    Wünsche Euch allen einen schönen Tag.
    Euer Sofamonster
     
  2. Season

    Season Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Oh je, das sind ja Hoch´s und Tief´s die Du jetzt im Moment wirklich nicht brauchen kannst.
    Ich drück Dich mal ganz lieb, und wünsche Dir weiterhin viel Kraft!
     
  3. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo sofamonster,

    hoffentlich gerät deine tochter an einen richtigen fußspezialisten, eine versteifung bereits mit 18 jahren ist ja nicht so doll. vielleicht gibt es ja noch eine andere möglichkeit. bevor da nicht alles abgecheckt ist sollte man natürlich noch nicht an eine op denken.
    ich wünsche deiner tochter daß es noch einen anderen weg gibt.
    natürlich auch alles gute für dich und daß es bei dir weiterhin bergauf geht.

    liebe grüße
    christi