1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gutachtertermin morgen für Früh-Rente,wer kennt das schon

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mondschein22, 21. August 2008.

  1. Mondschein22

    Mondschein22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @all

    Wer hat oder kennt das schon.

    Ich habe morgen den Termin beim Gutachter für Rente, werde 38j. In sofern eventuell Glück das es ein Internist Rheuma Doc ist.

    Kann mir jemand unter Umständen sagen was da so alles passiert. Wie lange dauert es so, was wird dort alles gemacht?

    So langsam fangen meine Nerven an zu flattern.

    Danke für eure Antworten...

    Mondschein22
     
  2. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Mondschein, ich war vor 2 Jahren beim Gutachter/eine Gutachterin. Sie hat mich erst ausgefragt, besah sich dann die Befunde und untersuchte mich. Das Ganze dauerte etwa eine Stunde. Sie war sehr fair und wir haben uns gut unterhalten. Als ich auf Toilette ging kam sie hinterher und guckte jedoch zu wie ich gelaufen bin und wie ich die Treppen runterkomme :) Nun das geht nicht besonders gut, aber das sah man.

    Im großen und Ganzen denke ich man muss keinen Schiss haben, umsonst wirst Du ja nicht hingehen. Zähle ruhig und sachlich auf was Dir weh tut, was geht und nicht mehr geht.

    Daumen drück

    Mupfeline
     
  3. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Gutachertermin

    Hallo Mondschein,
    ich habe vor 4 Wochen zwei Gutachtertermine gehabt, auch für die Rente.Der erste Termin war bei einem rheumatolg.
    Orthopäden,dauerte genau 35 Min.Ich wurde untersucht geröntgt und die Schulter geschallt.Er hat sehr wenig gesprochen, meinte aber zum Schluß, dass er befürworten würde, dass ich meine Rente bekomme.Ich habe CP.Da ich vorher auch "Schiss" hatte,haben mir die lieben Roler sehr geholfen,ich habe mir Spickzettel gemacht,mein Schmerztagebuch der laufenden Woche kopiert,alle Medikamente aufgeschrieben,alle Heilverfahren die ich bisher hatte, aufgeführt.Der Doc war begeistert, hat ihm einige Arbeit erspart.
    Der zweite Gutachter war ein Neurologe.Ich kannte ihn durch die Behandlung unseres Sohnes der vor 24 Jahren einen Gehirntumor hatte.Die Untersuchung dauerte 1 1/2Std.Er war sehr gründlich.EEG wurde gemacht,neurol.Reflexe überprüft.Es sind sehr viel Tränen geflossen , lag aber an mir,weil er mir direkt gesagt hatte ich hätte wohl in meinem Leben zuviel an andere gedacht, als an mich, ich bin 57 Jahre alt.Natürlich hatte er Recht.Dann hat er mir noch Medikamente empfohlen,gegen Depression und Schmerzen.
    Auch er wollte befürworten,dass ich meine Rente bekomme.Nun warte ich auf den Bescheid der BfA.Wie gesagt die Spickzettel sind einfach klasse, weil man in der Aufregung doch einiges vergißt,ausserdem gibt es noch bei Rheuma online einige Abhandlungen über Gutachtertermine.Ich meine Colana hätte es mir empfohlen,heißt Merkblatt Gewährung öffentlicher Leistungen wegen gesundheitlicher Einschränkungen. Ich drück Dir ganz fest die Daumen , alles wird gut.
    Chaquinto:top: