1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gutachterfrage

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Slash, 12. Oktober 2007.

  1. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Hatte heute meinen Gutachtertermin wg. Erwerbsunfähigkeitsrente. Ich habe cp, der Termin war bei einem Neurologen. Dieser fragte mich gleich, warum ich denn zu ihm geschickt worden wäre, er könne das doch gar nicht beantworten.
    War von Euch jemand mit gleicher Diagnose auch beim Neurologen/Psychologen? Was ist dabei herausgekommen? Mußtet Ihr noch zu einem zweiten Gutachter? Ist hier vielleicht jemand, der gleich nach dem ersten Gutachter und ohne zur Kur geschickt worden zu sein, seinen Rentenantrag durchbekommen hat?
    Über zahlreiche Erfrahrungsberichte würde ich mich sehr freuen!
    LG
    Sandra
     
  2. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Sandra,

    wie hat er Dich denn behandelt, war er nett, hat er irgendwelche Fangfragen gestellt oder hat er sich menschlich verhalten?

    Bei mir hat damals der Gutachter gesagt: Sie arbeiten keinen Tag mehr. Und er hat Recht behalten, 6 Wochen später war der Bescheid da. Rente durch, auf Dauer.

    Ich denke, Du brauchst zu keinem weiteren Gutachter, außer er schreibt darein, dass er überhaupt keine Ahnung von der Materie hat. Aber meistens schicken die Ämter uns zu den Neurologen, damit der auch feststellen kann, ob wir psychisch mit der Krankheit klarkommen. Oder ob wir schon einen Klapps haben. Haben wir, aber einen schönen, und da bin ich stolz drauf.

    Liebe Grüße

    Marion
     
  3. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo sandra,

    war mit diagnose cp bei 2 gutachtern, einem neurologen und einem rheumatologen. bei standen allerdings neben der rheumatischen erkrankung noch jahrelange psychische probleme im vordergrund. allerdings war ich vorher in reha, die natürlich erfolglos war und dann bekam ich den rentenantrag zugeschickt. erst nach meinem einspruch auf den rentenbescheid, der dann ganz anders ausviel als der bericht von der reha-klinik mußte ich dann zu den gutachtern. bekomme mittlerweile rente wegen voller erwerbsminderung, allerdings nur befristet auf 3 jahre.
    ich nehme an, du wirst schon noch zu einem anderen gutachter müssen, der neurologe wird das in seinem bericht schon an die rentenversicherung mitteilen. war bei mir auch so, der neurologe wußte ja nichts von dem zweiten gutachter und hat auch in seinem bericht ein weiteres gutachten von einem rheumatologen empfohlen.

    wieso willst du nicht erst in reha, schadet doch nichts und mit dem rentenantrag gehts dann viel schneller.

    liebe grüße
    christi
     
  4. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    Hallo Sandra,

    ich musste auch mal einen Rentenantrag stellen. Ich wurde krank aus einer Rehaklinik entlassen, im Gutachten vom MDK stand das ich berentet werden solle und das gleiche hat dann noch ein Gutachter beim Arbeitsamt geschrieben. (In beiden Gutachten stand das ich eine zeitlichbefristete Berentung benötige bis ich wieder richtig gesund bin)
    Von der Rentenversicherung wurde ich zu einem Gutachter geschickt, der erstmal total unfreundlich war und mir dann sagte das er eh keine Ahnung von meiner Krankheit hat.
    Nach einigen Wochen habe ich dann Bescheid von der Rentenversicherung bekommen. Der Antrag wurde abgelehnt weil ich gesund bin und mir alles nur einbilden würde.
    Hätte dann einen Widerspruch einreichen können, allerdings hätte mir das auch nur noch mehr Kraft gekostet die ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr hatte.

    Ich an deiner Stelle würde das der Rentenversicherung mitteilen mit der bitte das noch ein Gutachten von einem Rheumatologen gestellt wird.

    Alles Gute und viel Glück

    Zecke
     
  5. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sandra,
    ich habe cP,Polyarthr. Fibro,Sicca Koxarthr.und noch so nickelige Dinge.
    Ich bin zum Internisten und zum Ortho.geschickt worden.der Ortho.hat unzählige Röntgenaufn. gemacht und mich total verbogen.Bin total fertig mit mir und der Welt daraus.
    Der Internist meinte nur als er meinen Körper untersuchte und abklopfte: na sie gehören zum Orthp.
    Tja,Rente abgelehnt weil: Wirbelsäulenverschleiß und Verschleiß der rechten Hüfte ach ja und Spreißfüsse ist kein Grund f.Rente.
    Der Internist: Diab. gut eingestellt
    Und das wars.
    So kann es auch gehen.

    Wünsche dir mehr Erfolg
    Gruß Anbar
     
  6. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Morgen!
    @anbar: na, das hört sich ja toll an, hast Du es denn nicht nochmal versucht?
    @zecke73: der Neurologe will wohl von sich aus empfehlen, mich nochmal zum Rheumatologen zu schicken....ist ja auch ok, was sein muß, muß sein, es ärgert mich nur, weil es so aussieht, als wäre da ein Fehler passiert...und der Kranke muß es nun ausbaden....
    @christi: ich möchte nicht zur Kur, weil ich nicht sehe, was es bringen soll? Außerdem hab ich ein Kleinkind zuhause, das ich entweder mitnehmen müßte, was ich nicht so toll finde
    @marion: nett war der Gutachter schon, Fangfragen konnte ich keine erkennen, da er aber seinen Job bestimmt schon länger macht, würde ich mich da auf mein Gefühl nicht verlassen....na, ich guck mal, was jetzt rauskommt. Es ärgert mich nur, daß man mich lt. Aussage des Gutachters zu jemand ganz anders hätte schicken sollen und die ganze Sache scheinbar sowieso deshalb umsonst war. Ist schließlich so, daß ich noch etliche Kilometer fahren mußte, mein Mann mußte sich extra freinehmen etc.

    Schönen Sonntag Euch allen
    Sandra
     
  7. Mücke

    Mücke Guest

    @ slash,

    warum hast du dann nicht gleich bei der rentenversicherung nachgefragt, als du die adresse des arztes bekamst ??

    ich hab die adresse bekanntgegeben bekommen bzw eben ein temrin von ihm und hab dann einen frage gestellt bevor ich hingegangen bin.. er ließ sich zeit mit der antwort und in der zeit hab ich schon nen anderen arzt bei der rentenversucherung angefragt und auch bekommen..
     
  8. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Mücke

    Ich hab nicht weiter nachgefragt, weil ich davon ausgegangen bin, daß die von der Rentenversicherung schon wissen, was sie tun!
    LG
    Sandra
     
  9. Mücke

    Mücke Guest

    hallo slash,

    schon soo lange im forum :D und wohl soo wenig zu dem thema "gutachter" gelesen ;)

    sorry, aber ich finde es immer wieder auffällig, dass oft die Gutachterrichtung nicht mit dem bestehenden kankheitsbild was überprüft werden soll, übereinstimmt ( zumindest hab ich es hier, schon häufiger gelesen)

    ich selber habe meinen ersten antrag durchbekommen und hatte auch einen meiner krankheit entsprechenden gutachter ( psych)..erst auf zeitlich berentet auf knapp anderthalb jahre und dann nach ablauf in die dauerrente geschickt worden, wobei die nette dame nicht wirklich zimperlich war und ich ziemlich desulat aus dem gespräch kam und eigentlich dachte, ( zumindest hat sie es mir immer wieder gesagt, "dass ich doch nix hätte und doch 3 berufe etc"..), dass ich die rente in den wind schreiben kann

    aber siehe da, es wurde gleich auf dauer...
    so kann man sich täuschen :rolleyes:

    dir drücke ich die daumen, dass du viell doch nicht nochmal woanders hinmusst nud trotzdem dein ziel erreichst
     
  10. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Mücke

    Ich gehe da eigentlich auch recht locker ran, mein Gefühl hat mich schon oft getäuscht, was kommt, das kommt. Wenns klappt, was ich natürlich hoffe, wer läßt sich schon gern vorzeitig berenten, wenn er nicht wirklich krank ist, ist es gut, wenn nicht, schau ich dann weiter und lege halt Einspruch ein....man steckt ja nicht drin, mehr als schildern, wie es einem geht, kann man ja nicht.

    Ist mir aber auch schon aufgefallen, daß eben manchmal die Gutachter nicht zur Erkrankung passen, deswegen hab ich auch nicht nochmal nachgefragt, aber: man sieht, scheinbar muß man doch an alles und für andere mitdenken:confused:

    LG
    Sandra