1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gutachter Termin beim Neurologen wg. Erwerbsminderung (Tipps)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von laface, 29. Juli 2006.

  1. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hallo liebe leute,

    der rentenversicherung bund schick mich mal wieder zum gutachter wegen meines antrags auf erwerbsminderung.
    diesmal gehts mitte ausgust zu einem neurologen/psychiatrie in hamburg.
    war schonmal jemand von euch bei einem gutachter mit diesem fachgebiet.
    ich soll dorthin, weil ich neben meines rheuma mittelschwere depressive phasen habe.
    hat jemand von euch tipps für mich?? hab keinerlei vorstellung, was der genaues von mir will. welche fragen er stellt und wo ich aufpassen muss um mir kein eigentor zu schiessen. beim orthopäden wusste ich das schon eher.

    schreibt mir gerne auch per pn... wenn ihr meint das der feind mitliest :cool:

    für gute hilfe wäre ich sehr dankbar.

    euer laface
     
  2. traeumer

    traeumer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    hallo laface
    ich war bei einem in Hamburg und der war auch derjenige der sich die zeit nahm und auch eine positive beurteilung für die rente gab. Ich weiß ja nicht zu wem du mußt und wo der ist du kannst ja mal die addi reinschreiben oder mir per pn geben. Laß dich nur nicht verrückt machen
    gruß
    Andreas
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hi laface

    war schon zweimal bei einem neurologen wegen beurteilung rente.

    es geht um die psychische belastbarkeit, denn die körperliche an sich können diejenigen nicht beurteilen.

    da wird geschaut, ob du eine depression hast, ob dich die krankheit stark im griff hast, ob du zukunftsängste hast etc.

    du solltest möglichst, wie bei allen anderen terminen, nicht fröhlich pfeifend dort reinlaufen, immer hochkonzentriert sein (denke daran,du bist krank und musst keine höchstleistung vollbringen, wie soll der arzt dich sonst realistisch begutachten, er hat ja nur diese paar minuten).

    du wirst einen fragebogen bekommen (obwohl du mit sicherheit vorher schon vieles davon beantwortet hast etc.). nimm es hin, es ist einfach so.

    sag denen ruhig wie du dich fühlst, welche ängste du hast, wie dein tag aussieht etc.

    hab für mich mal eine aufstellung anhand meiner diagnosen damals gemacht und die gutachterin hat beim erstenmal alle einschränkungen mit in das gutachten aufgenommen, sozusagen kopiert.
    ich war sehr überrascht davon.

    des weiteren hab ich bei jedem arzttermin (neuer arzt oder gutachter) meine aufstellung der diagnosen, der kh-aufenthalte (wieso weshalb warum) und meiner pers.daten wie auch die betreuenden zuständigen ärzte dort benannt und evtl. kh innerhalb der familie.ausserdem steht auch dort, wann ich was an medikamenten bekommen habe (auch aktuelle medikation und seit wann) und wieso evtl. medis abgesetzt wurden.

    dies aktualisiere ich nun immer wieder,somit ist alles präsent,eine aufstellung davon trage ich immer bei mir, damit im ernstfall(man weiss ja nie), jeder sehen kann, was ich zu mir nehme).

    mach keinen auf cool, dann dürfte es keine probleme geben.
    sag auch nicht, was du alles an hobbys hast, denn die meinen dann, das man die auch ausübt. sag ruhig, du magst das ein oder andere ganz gerne kannst es aber nicht ausüben aufgrund deiner erkrankung oder aber nur sehr eingeschränkt..(wenn dem so sein sollte).

    die meisten strengen sich bei solchen terminen ungemein an, sind hellwach und voll konzentriert und wundern sich, das der arzt schreibst, sie können noch arbeiten..(ist jetzt nicht verallgemeinert...aber sicherlich nicht selten der fall).

    hoffe, ich konnte dir ein paar tipps geben....

    liebi
     
  4. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    bin wieder da

    hallo leute,

    ich war inzwischen beim gutachter.
    ich kam dort gleich dran.
    der arzt war sehr nett und stellte mir sehr persönliche fragen.
    diese fragen haben bei mir 2 mal große gefühlswallungen mit ein paar tränen ausgelöst.
    er nahm das alles natürlich sehr genau wahr und machte pausen.
    ich war alles im allen 40 minuten in seiner praxis.
    er sagte zum schluss das er seine empfehlung weitergeben werde. ob positiv oder negativ hat er nicht gesagt. alles weiter läge in der hand der rentenversicherung. auf jedenfall hat er in mir den eindruck erweckt in meinem sinne vernünftig das ganze zu beurteilen (wenn man das so sagen darf) und meine despressiven phasen zu bestätigen. ich kann mich natürlich auch täuschen...

    weitere infos folgen.

    lieben gruß
    laface
     
  5. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    So war es bei mir auch. Der Mann war so verständnisvoll und so einfühlsam. Ich war ganz angetan von ihm und ich glaubt jetzt habe ich mal einen Doc erlebt der für mich ist.Dann kam das Gutachten. Ich habe beim lesen geheult wie ein Schoßhund. Erstens hat er sehr viel verdreht, hat Sachen rein geschrieben die ich so gar nicht gesagt habe und was der Oberhammer ist, ich wäre gesund, würde mir aber die Krankheiten wünschen und würde mich daher auch so schlecht fühlen.
    Ich hoffe sehr dass es Dir nicht so ergeht.Aber erwarte nicht zuviel.Denn die Enttäuschung ist dann nicht so groß.Sollte es anders sein, ist die Freude um so größer.
    Liebe Grüße Poldi
     
  6. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo laface,

    drücke dir ganz fest die daumen...das es dir sehr nahe ging, hat dem gutachter auf jedenfall gezeigt,was ungefähr in die vor gehen könnte...
    und selbst wenn du die rente nur bekommst, weil du eine "psychische erkrankung"haben solltest...warum nicht..interessiert dein konto im grunde nicht..haupts. du hast ärzte die deine körperlichen beschwerden trotzdem weiter behandeln.....

    ich war bei verschiedenen gutachtern der gleichen fachrichtung in den
    letzten jahren...habe total unterschiedliche erfahrungen und einschätzungen bekommen.
    beim letzten gutachter dieser fachrichtung (wg.eu-rente) war eine bekannte auch und die hat den arzt total anderes erlebt....er hat sich total gegensätzlich zu meiner untersuchung bei ihr verhalten....

    ohne die beurteilung des neurologen/psychater wäre meine rente wohl nicht so ihne weiteres durch gegangen....


    ich drücke dir ganz fest die daumen, das du einen positiven bescheid bekommst:)

    liebe grüße aus berlin
    sabine
     
  7. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    VOLLE ERWERBSMINDERUNG!!! es hat doch tatsächlich geklappt :)))))))))))

    hallo ihr lieben,

    euer daumendrücken hat geklappt.
    ich habe heute post vom sovd bekommen. der rentenversicherung bund hat mir eine volle erwerbsminderungsrente auf zeit (2 jahre) bewilligt.
    ich lann es noch gar nicht glauben :)))))))

    das ganze läuft aber rückwirkend zum april 2006. jetzt zwackt die krankenkasse ihre kohle natürlich wieder ab. die rente läuft bis ende märz 2008. der sovd schreibt, dass wenn ich ein halbes jahr vor ablauf der rente keine gesundheitliche besserung verspüre, sehr gute chancen auf weiterbewilligung habe. sind doch echt mal tolle news für mich :)))

    im übrigen noch etwas:
    es liegt ein widerspruchsformular bei. es geht dabei um ein neues urteil des BSG. laut dem urteil dürfen die renten vorm 60 lebensjahr später nicht geürzt werden.. jedenfalls hab ich da so verstanden. das ganze tehma verstehe ich nicht so. ich werde den sovd kontaktieren und fragen was es damit auf sich hat.

    jetzt habe ich aber schon wieder ein paar fragen an die spezis hier.
    ich hätte ja nach ablauf des 78 wöchigen krankengeldbezuges für 12 monate anspruch auf arbeitslosengeld gehabt. wenn jetzt meine zeitliche rente im jahr 2008 ausläuft, und die in berlin nicht in die gänge kommen (denn ich werde 100% einen antrag auf weiterbewilligung stellen), hab ich dann nach ablauf der rente trotzdem noch anspruch auf arbeitslosengeld? ich zahle ja jetzt als rentner 2 jahre nix mehr in die arbeitslosenversicherung ein.
    im prinzip hätte ich aber auch noch ein halbes jahr anspruch auf krankengeld gehabt. kann ich mich auch nach ablauf der rente weiter krank schreiben lassen (solange noch kein bescheid von der rentenversicherung vorliegt).
    kann mir das jemand näher erläutern? kompliziert.. ich weiß ;)


    noch etwas für finanzexperten:
    meine frau ist hauptverdienern. sie ist beamtin. ich habe weniger als die hälfte von dem verdient was meine frau an gehalt hatte.
    wir hatten daher die lohnsteuerklassen 3 für meine fraun un die klasse 5 für mich.
    jetzt habe ich den rentenbescheid. welches wäre die beste klasse? meine rente liegt in etwa so hoch wie mein einkommen vorher. also etwa bei einem drittel gemessen an dem gehalt meiner frau.
    ich zahle jetzt mit der ew rente keine steuern mehr... meine frau als beamtin auch nur sehr wenig steuern? ich welche klase müsste ich, damit wir keine hohe nachzahlung leisten müssen? oder hat jemand einen tipp an wen ich mich wenden kann... finanzamt oder? naja vielleicht weiß es ja schon jemand von euch :)

    ich schreibe heute etwas konfus, da ich total aufgeregt bin. es ist eine ganz neue situation und erfahrung für mich :)

    nächste frage:
    es gibt eine hinzuverdienstgrenze. die liegt bei mir bei 345 €. was bedeutet das genau? darf ich das so verstehen. ich habe meine monatliche rente und darf monatlich höchstens 345 € dazu verdienen?
    wenn ich eine tatigkeit annehme und bis 345 € verdiene, muss ich die dann bei der rentenversichrung melden oder nicht? oder besteht die meldepflicht erst wenn ich über 345 € verdiene?

    alles nicht so einfach ;) habt bitte nachsicht.. ich bin ein newbie auf diesen gebiet.

    weiter gehts:
    muss man eigentlich jedesmal auf auf kur wenn man eine weiterbewilligung für eine erwerbsminderung beantragt? oder ist eine kurmaßnahme nur bei erstanträgen als medizinische rehamaßnahme pflicht?

    so ihr lieben,
    vielen dank vorab für die antworten.

    gute nacht euer laface der mega aufgeregt ist :)))))))
     
  8. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,:D :D :D


    supi, ich freu mich mega doll für dich, also war das bangen nicht umsonst, mir fehlen gerade die Worte. DU hast es geschafft, bin mega stolz auf dich, endlich mal was richtig positives;)

    Supi supi supi.... *hüpf in die luft*



    Liebe Grüße

    Kris
     
  9. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Servus!!!!

    Möchte dir auch auf diesem Wege noch einmal herzlich gratulieren!!!!!:):):)
    Wenn da keine Freude aufkommt ggg! Aber wie im Chat bereits besprochen, sei vorsichtig bei deinem Pensionistendasein ;) du weisst was ich meine, ältere Damen im Bus und so, könnte sonst fatale Folgen haben :D.

    Danke noch für deine Tipps und deinen Zuspruch.

    Wünsche dir und deiner Familie ein entspanntes Wochenende und feiere nicht zu viel

    Liebe Grüsse

     
  10. traeumer

    traeumer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    hallo Laface
    Glückwunsch zur bewilligung, zu deiner frage wegen der steuer da sage ich dir das ihr euch nicht zu früh freuen könnt, denn es wird euer beider einkommen versteuert. Was meinst du wie meine frau und ich uns die augen gerieben haben wir haben auch die Klasse drei und fünf und jetzt dürfen wir jedes Quartal die steuer vorauszahlen damit wir im nächsten jahr nicht alles auf einmal bezahlen müßen. Beim hinzuverdienst wäre cih vrsichtig denn wenn du regelmäßig soviel kohle verdienst können die denken das du doch noch arbeiten kannst. Mit dem arbeitslosen geld denke ich wirst du besser mal beim Sozialverband anfragen wie das ist die mpüßten sich damit auskennen. Die rentenverlängerung würde ich auch immer ein halbes jahr vorher beantragen das habe cih auch so gemacht und diesmal waren die sogar so schnelle das ich nicht die dreimonatsfrist beim AA einhalten mußte. Ach mit der steuer da gib mal in die suchmaschine ein da hatten wir vor ein paar wochen oder waren es monate schon mal das thema
    gruß
    Andreas
     
  11. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi ihr lieben,

    danke für die glückwünsche.

    @traeumer:

    ich habe schon alle stellen angerufen. soweit wäre alles für mich geklärt.
    mir wurde auch schon sehr gut hier im forum per pn geholfen. ich stelle mich auf jedenfall auf eine nachzahlung ein.
    aber ich werde hier noch genauere prof. hilfe bekommen. das alles aber erst nach meinem umzug.

    viele grüße
    laface
     
  12. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    zuerst

    einmal...gottlob haben diese strapazen erstmal ein ende. kann dir sehr gut nachempfinden,welche steine dir vom herzen gefallen sind.

    zum thema "widerspruch" hier auch nochmal einen link, für die, die das thema nachlesen wollen.

    ich hab meinen widerspruch bereits eingereicht und auch bestätigt bekommen. nun warten alle ja darauf, was passiert....

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23101


    dann nochmal zum thema "3monatsfrist" vor ablauf einer rente etc. bitte beim AA melden...wichtig, da sonst sperre

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13515

    nun komme erstmal zur ruhe...

    alles gute
    liebi