1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grüezi mitenand! Darf ich bi eu mitmache?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von chlöni, 19. Februar 2010.

  1. chlöni

    chlöni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Zürich, Schweiz
    Ich freue mich, euch gefunden zu haben :a_smil08:

    Anlass meiner Suche:

    Mein Rheumatologe will mir nebst Cortison (5 mg/Tg) zusätzlich Methotrexat (ursprünglich ein Mittel gegen Tumore) verschreiben. Dagegen ist im Prinzip nichts einzuwenden.

    Doch da ist ein zweites Problem: 5 Jahre nach Entfernung der krebsbefallenen Prostata machte sich ein PSA-Rezidiv bemerkbar. Demnächst wird es eine Grösse erreichen, die eine Ortung und damit eine Bestrahlung möglich macht.
    Ich habe gelesen, dass vorgängig der Bestrahlung eines Tumors keine Chemotherapie versucht werden soll.

    Darf ich nun Methotrexat einnehmen oder nicht?
     
  2. roco

    roco Guest

    herzlich willkommen, natürlich darfst du mitmachen....:)

    zu deinem problem kann ich dir zwar nix sagen, aber es finden sich bestimmt user, die dir gerne weiterhelfen...

    ich wünsch dir hier viel erfolg bei der der hilfesuche und natürlich auch spaß...
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Herzlich willkommen :)

    leider kann ich dazu auch keine Aussage machen, ich kann dir nur empfehlen, einen Onkologen zu fragen. Der wird am besten wissen, welche Medis für eine Bestrahlung kontraproduktiv sind.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi und willkommen!

    dem schliesse ich mich an, diese frage gehört in die verantwortung deines onkologen/radiologen in zusammenarbeit mit deinem rheumatologen.

    ich wünsche dir alles gute! marie
     
  5. Silvermoon

    Silvermoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönste Stadt der Welt!
    Hallo,

    kann Dir auch keine fachlich fundierte Antwort geben. Könnte mir vorstellen, dass es auch etwas mit der Höhe der Dosis zu tun hat. MTX in der Rheuma-Therapie ist ja eher niedrig dosiert. Aber, wie meine Vorredner sagen: kann nur der Arzt sicher beantworten.

    Dir aber ein herzliches Willkommen!:)
     
  6. chlöni

    chlöni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Zürich, Schweiz
    Danke für den herzlichen Empfang!

    :a_smil08: Hallo rocofra, Heidesand, Marie2, Silvermoon!
    Eure spontane Meldung und Anteilnahme freuen mich sehr!
    Ich werde die Meinung des Urologen einholen, bevor ich nächstesmal beim Rheumatologen vorspreche.

    Liebe Grüsse
    chlöni