große Enttäuschung über Arzt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Katharina B, 4. April 2014.

  1. kasia39

    kasia39 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2014
    Beiträge:
    10
    Ich danke Dir für den Tip
     
  2. kleine Eule

    kleine Eule Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.480
    Vorsicht bei Eigenbluttherapie! Wenn ich lese "Immunsystem aktivieren", dann klingeln bei mir alle Alarmglocken!
    Wir hatten hier vor nicht all zu langer Zeit einen Thread im Forum mit der Frage nach Eigenbluttherapie.Wer mag kann mal dort gucken.
    Ich denke, hier ist Skepsis angesagt.

    @Katharina Gute Besserung für den Schwindel.
     
  3. kasia39

    kasia39 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2014
    Beiträge:
    10
    @kleine Eule

    ich habe es auch gerade schon gesehen, da ich hier von sämtlichen Seiten die Ellbogen zu spüren bekomme, habe ich mich hier nun einmal umgesehen und mich ein bisschen mit den Themen vertraut gemacht, bevor ich hier meinen Mund noch mal aufmache.

    Bei dieser Therapie wird das Immunsystem angeregt, sich selbst zu regenerieren, anhand der im Körper vorhandenen Botenstoffe und Transporteure. Die kranken Zellen kommunizieren wieder miteinander.

    Ich würde so gerne Laborergebnisse und das Therapietagebuch meines Vaters veröffentlichen, um mir etwas Gehör zu verschaffen.
    Sicherlich bilde ich mir nicht ein, hier irgendwelche medizinischen Ratschläge zu geben, da ich keine Medizinerin bin aber ich habe mich sehr lange und ausführlich mit dem Thema auseinander gesetzt und bin generell auch immer sehr skeptisch.

    Lieben Gruß
     
  4. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Danke kleineEule,
    Ich konzentrier mich ja heute mehr darauf, den kompletten Tag fast schmerzfrei erlebt zu haben. Aber ich ruf morgen mal beim Arzt an und frage, ob man diese heftigen Nebenwirkungen bedenkenlos tolerieren kann. Auto fahren geht jedenfalls nicht so benebelt.

    Nachtrag
    Ich habe jetzt die 2. Arcoxia genommen, aber auch eine Omeprazol. Mal sehen, wie es dann morgen ist.
     
    #44 10. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2014
  5. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Kann man sich so schnell an eine Medikament "gewöhnen"? Mir ist heute nämlich kein bißchen schlecht oder schwindelig, ich bin auch wieder klar im Kopf. Und der Schmerz ist (wie gestern) fast nur noch in der Schulter. Mir ist aber überhaupt nicht klar, ob man das Arcoxia nun dauerhaft nimmt oder nicht. Darüber habe ich hier im Forum schon viel gelesen, und die Meinungen gehen da ja weit auseinander.
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    10.327
    Ort:
    Bayern
    Hallo KatharinaB,

    es bekommt nicht jeder Nebenwirkungen und somit kann das sein das du jetzt keine merkst.
     
  7. lumpi64

    lumpi64 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    748
    Hallo Katharina,

    ich habe auch keine NW v. Arcoxia. Ganz zu Anfang war ich etwas müde und hatte minimale Wassereinlagerungen. Jetzt nix mehr. Ich nehme es im Prinzip nach Bedarf, habe aber gemerkt, wenn man es ein paar Tage hintereinander nimmt hält die Wirkung länger an.
     
  8. schlumpfine65

    schlumpfine65 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    164
    Moin Katharina,
    ich freue mich, dass es Dir besser geht.
    Diese Dinge , Die vorher geschrieben wurden über vermeitliche Superschnellheilungen sind nicht zu beachten. Finde auch gut, dass sofort die Mods eingeschritten sind. Ich kenne das aus einem Forum einer anderen Erkrankung von mir.In dem Fall Fibro. Auch da wurde ein Mittel angepriesen.Diese Unsicherheiten der Erkrankten wird gnadenlos ausgenutzt irgendwelche Mittelchen zu verkaufen. Da ist ein irre großer Markt entstanden.
    Fest steht, dass Du nun ein Entzündungshemmer, nicht steroid bekommst. Wie lange wird ja Dein Arzt mit Dir besprechen. Wirst ja dort wieder einen Termin haben oder? Da kommt es auf die Verträglichkeit an und Wirkung. Warte mal Deinen nächsten Termin ab. In der Zeit stöber doch mal vielleicht für Dich in unterstützende Therapien Ernährung z.B. Man kann auch ohne Zuzahlungen, Nahrungsergänzungsmittel(werden ja auch angepriesen wie sauer Bier!):mad: selbst was für sich tun.Wenn Du noch aktiv was für Dich suchst. Die Basis ist ja schon mal vielversprechend mit dem Medi.
    Ich muss nächste Woche zum Doc. Mir gehts eigentlich genau wie Dir.
     
  9. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Jetzt ist mir doch wieder schlecht. Aber nicht dramatisch.
    Würdet Ihr das vor einem MRT absetzen? Damit man evtl. mehr sehen kann? Die radiologische Praxis hat am Telefon gesagt, ich kann das Coxidingsda weiternehmen - ich glaube nicht, dass die gute Frau wusste, wovon ich rede.
     
  10. Nachtigall

    Nachtigall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    4.002
    Ort:
    Bayern
    Hallo Katharina,
    ja, Arcoxia kann man auch langfristig nehmen, wenn man es verträgt. Aber auch hier müssen regelmäßig die Laborwerte kontrolliert werden. Ich hab Arcoxia 90 jahrelang genommen und sehr gut vertragen. Nur als es sich mit MTX nicht mehr vertrug, hab ich auf Celebrex gewechselt, das ich auch schon ein paar Jahre nehme und gut vertrage. Die beiden gehören zur Gruppe der Coxibe - das wird wohl der Ausdruck der Radiologie gewesen sein. Ich musste vor einem MRT nie irgendwas absetzen.
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    entenhausen
    glückwunsch, dafür hast du dich gut gehalten :D marie
     
  12. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Na hier ist ja Stimmung...

    Nachtigall, coxidingsda hat sie wörtlich gesagt und dabei gekichert. Wirkte nicht sehr seriös.
     
  13. Nachtigall

    Nachtigall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    4.002
    Ort:
    Bayern
    @ Katharina: Oh oh, dann konnte sie wohl das "Arcoxia" nicht aussprechen, weil sie es nicht kannte. :rolleyes:

    @ Marie und Frau Meier: Vielen Dank für die Blumen! Ja, ich wundere mich, dass ich mich so gut gehalten habe. :D;)
     
  14. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Die Uniklinik Lübeck (UKSH) hat eben angerufen und mir meinen Termin mitgeteilt. Mir war klar, dass es eine Weile dauern würde - aber 12. September hat mich ein bißchen umgehauen. Bis dahin haben sich die Beschwerden wahrscheinlich so weit ausgebreitet, dass ich die Diagnose selbst stellen kann ;)
     
  15. Norchen

    Norchen Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.395
    Katharina hast denn gefragt ob es eine nachrückliste gibt falls wer abspringt????
    Und sprich noch mal mit deinem einweisenden arzt evt kann er oder sie da anrufen und den termin beschleunigen...
     
  16. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Nein, habe ich nicht gefragt. Vielleicht ist das auch gar nicht so schlecht. Dann ist der Kindergeburtstag, der Urlaub und der Schulwechsel (5. Klasse) schon gelaufen und der Sommer ist nicht voll mit Arzt Terminen. Vielleicht hab ich dann ja bis Weihnachten eine Diagnose und entsprechende Therapie. Wenn ich so lese, wie lange sich solche Geschichten teilweise hinziehen, bin ich gar nicht so schlecht dran.

    Ich muss aber doch nochmal den Doc auf Arcoxia ansprechen, mir ist schon wieder so schwindelig heute. Die letzten Tage ging es besser.
     
  17. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Ich denke immer noch jeden Tag darüber nach (was ansich schon wieder 'ne Belastung ist), ob ich im Juni nach dem MRT der Hand den Besprechungstermin mit dem Rheumatologen einhalte oder absage. Eigentlich möchte ich ja nie wieder zu ihm hin, das hat sich auch nicht wieder geändert. Kann er mir da irgendwas in Rechnungs stellen oder sonstwie einen Strick draus drehen, wenn die Überweisung von ihm ist und ich dann nicht wieder bei ihm auftauche? Ich halte das MRT für total wichtig, aber ich krieg schon die Krise, wenn ich daran denke, nochmal in der Praxis aufzuschlagen.
     
  18. Nachtigall

    Nachtigall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    4.002
    Ort:
    Bayern
    Wir haben doch freie Arztwahl, da muss man nicht zu einem Arzt, den man nicht mag. Aber er wird wohl den Befund des MRT bekommen, da er dich überwiesen hat. Und wenn du zu einem anderen Arzt gehen willst, solltest du diesen Befund haben. Ich würde diesen Besprechungstermin schon noch wahrnehmen (und mir nebenbei denken: Ich muss ihn ja nicht heiraten.)
    Dann kannst du dir den Befund von den Helferinnen ausdrucken lassen und mit nach Hause nehmen, damit du ihn woanders vorlegen kannst.
    Vielleicht kannst du jemanden Vertrauenswürdigen mitnehmen zu diesem Gespräch, denn Ärzte verhalten sich bisweilen anders, wenn Zeugen dabei sind.
     
  19. Bernstein

    Bernstein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Hallo Katharina,

    ich schliesse mich Nachtigall an.

    Den Termin würde ich auf jeden Fall wahrnehmen, denn soooo schnell wirst du auch bei einem anderen Rheumatologen keinen Termin bekommen.
    Ausser natürlich es ist akut!

    Die Idee, mit einer Begleitperson zum Arzt zu gehen, finde ich absolut gut. Ich hatte bei manchen Ärzten, meistens meinen Mann mit, oder eine Bekannte.


    Liebe Grüsse von Bernstein:)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden