1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grmbl , neuer Schub ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Thoomy, 4. Januar 2004.

  1. Thoomy

    Thoomy Guest

    Tja mich hat es pünktlich zum 27.12. erwischt und seitdem ist keine Besserung in Sicht, natürlich wieder nach dem Ausschleichen von Predni .....

    Bin jetzt auf Selbstmedikation da kein Arzt zu erreichen war , mit 2x 10 mg Piroxicam , 5 mg Prednisolon.

    Da sich die Schmerzen jetzt eher in ein Muskelziehen (verhärtung) ändern dachte ich da an das hinzuziehen von Mydocalm oder Tetrazepam ?

    Habt ihr Erfahrung was sich mit den o.g. medis am besten verträgt ?

    Ach so und bevor ichs vergesse , frohes neues Jahr und soviel gesundheit wie nur irgend möglich :)

    Liebe Grüße
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Thoomy,

    das tut mir dehr leid mit Deinem Schub und ich hoffe es dauert nur kurz an.

    Mydocalm kenn ich nicht, Tetrazepam schon eher. Würd ich allerdings nie ohne Raten eines Arztes einehmen, weil mir das Zeug nicht geheuer ist. Hab das mal ganz am Anfang 10 Tage genommen, geholfen hat es auch nichts, aber als die 10 Tage vorbei waren und die Schachtel alle, konnte ich nachts nicht mehr schlafen. Hab dann mal im Internet geforscht, hab festgestellt, das es süchtig machen kann.

    Lieben Gruß KayC
     
  3. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Thoomy,

    auch Dir noch ein frohes und halbwegs gesundes Neues Jahr.
    Zu Deiner Frage....
    ..da würde ich Dir raten, das Du einfach so lange, bis Du einen Arzt erreichst wieder auf die vorherige höher Prednisolondosis zurückgreifst. Das ist sicher unkomplizierter und ungefährlicher, als selbst mit den verschiedensten anderen Medis herumzuexperimentieren... Du weist doch....;) Prednisolon, das Mittel der Wahl

    Gute Besserung
     
  4. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Thommy,

    habe selber im Schub ziemliche Probleme mit Muskelverhärtungen.

    Nehme dann immer Mydovalm, bis zu 3x2 Tabletten täglich. Das hilft mir immer sehr gut und nimmt auch einen guten Teil der Schmerzen.

    Mit Tetrazepam wäre ich vorsichtiger, da es wesentlich stärker ist und auch, wie KayC schon sagte, abhängig machen kann.

    Mit Mydocalm kann Dir eigentlich nichts passieren. Können schon Kinder und Jugendliche nehmen mit bis zu 9 Tabletten pro Tag.

    Liebe Grüße

    Muckel
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Thommy,

    na das jahr fängt ja nicht so toll an wa? trotzdem alles gute und
    viel gesundheit!!!

    ich möchte mich meinen vorschreibern anschließen, und zwar
    habe ich mir letztes jahr noch ein rezept geholt für Terazepam
    und mein arzt hat mir einen brief dazu geschrieben in dem er
    ausdrücklich warnt:
    Zitat:

    Bitte nehmen Sie das Tetrazepam nur in absoluten akut zuständen
    und max 5 Tage je 1 Tabl.
    Sie dürfen dieses Medikament maximal 2 mal im Jahr und dann
    maximal 5 Tage lang einnehmen.

    Und denken Sie immer daran: Dieses Medikament macht im
    HÖCHSTEN GRADE ABHÄNGIG!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich bekam von ihm auch nur 10 tabl. und den hinweis das ich
    erst dieses jahr im dez. wieder ein rezept dafür bekommen kann.

    Also Thommy, ich hatte vor 1 woche eine akute nacht, aber ich
    habe mich nicht mehr getraut diese tablette zu nehmen, ich habe
    mein opiad für 3 tage etwas erhöht und noch ein anderes medi
    genommen (ist gegen parkinson und hilft mir sehr gut gegen die
    muskelschmerzen-zuckungen) und es ging auch, zwar nicht so
    gut als wenn ich tetrazepam genommen hätte, aber meine
    angst auch noch abhängig zu werden ist zu groß.

    ich würde wie die anderen sagen: Niemals ohne ärztliche
    aufforderung dieses starke medikament nehmen!!!

    ich wünsche dir alles gute und gute besserung
    lg
    elke
     
  6. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    nochmal tetrazepam

    also bei mir hat das gar nicht richtig was gebracht ausser wahnsinnigen Muskelkater vom Nacken bis Zehen und ich war platt wie ne Flunder sprich : total zugedröhnt. So gut hab ich danach nie wieder geschlafen. Ich dachte das würde auch schmerzlindernd wirken?
    *kopfkratz*

    Lieben Gruß KayC
     
  7. Thoomy

    Thoomy Guest

    Danke :)

    Ui danke für Eure Mithilfe ,

    ich hab mich dann gestern wegen der Muskelverhärtungen doch eher für Mydocalm entschieden und siehe da ich hab die Nacht wesentlich besser schlafen können als die Nächte davor...

    Aus meinen "alten" Physiotherapiesessions weiß ich ja nun auch dass ich grade bei Rückenschmerzen sehr früh wieder mit meinen Rückenübungen anfangen muss ....

    Wie ist das bei euch so innerhalb eines Schubes ?

    Fangt ihr dann mit dem "Training" gleich wieder an oder wartet ihr bis der Schmerz nicht mehr ganz so groß ist ?

    Liebe Grüße

    Thoomy
    ( Habe das Tetrazepam jetzt in die unterste Schublade meines medizinschränckchens verbannt ...)