1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grippeschutzimpfung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mareen, 11. August 2003.

  1. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo,
    lasst Ihr Euch eigentlich alle Grippeschutzimpfen? In den letzten drei Jahren habe ich die Impfung über mich ergehen lassen. Ich war in dieser Zeit auch sehr selten krank (trotz MTX). So langsam vermute ich, dass die Verschlimmerung meiner cP und die Grippeimpfung zusammenhängen. Die Rheumatologin konnte meine Bekenken auch nicht so recht zerstreuen. Ich freu mich über Eure Antworten
     
  2. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mareen,
    ich habe mich in den letzten zwei Jahren gegen Grippe impfen lassen.

    Ich habe eigentlich keine Verschlimmerung meiner Psoriasisarhtritis (eher vom CP-Typ) bemerkt.

    Mir geht es seit einiger Zei so gut, so das ich Anfang Juni meine Dosis vom MTX reduzieren konnte.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Mareen,

    ich lasse mich grundsätzlich nicht gegen Grippe impfen. Dazu muss ich aber sagen, dass wir schon länger recht abgelegen wohnen und ich in Grippeperioden stets Menschenmassen meide. Meine letzte echte Grippe hatte ich vor ca. 5 Jahren. Damals wohnten wir aber noch in der Großstadt, wo die Ansteckungsgefahr wirklich groß ist. Aber ich hab sie auch überlebt.

    Grüßle aus Tirol von
    Monsti
     
  4. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Hallo Mareen!

    Du denkst ja sehr vorausschauend - 35° C und Grippe! Aber Du hast schon recht: Die nächste Grippewelle kommt bestimmt. Ich lasse mich jedes Jahr gegen Grippe impfen sobald der neue Impfstoff auf dem Markt ist und von einigen "Testpersonen" in meinem Umfeld gut vertragen wurde. Bisher habe ich keine Nebenwirkungen von so einer Impfung verspürt und auch keine Verschlimmerung meiner rheumatischen Beschwerden.

    Basismedi und Impfung ist ja ein häufig diskutiertes Thema. Leider gibt es dazu keine einheitliche Aussage bzw. Empfehlung. So muss wieder ´mal jeder Betroffene seinen eigenen Königsweg finden. Ich halte es nach meinen Erfahrungen mit dem Beipackzettel von Arava. Darin steht, dass bei der Anwendung dieses Medikaments auf die Anwendung von Lebend-Impfstoffen verzichtet werden sollte. Grippe-Impfstoffe sind jedoch Tot-Impfstoffe und beinhalten daher ein geringes Risiko für eine "Verwirrung" des Immunsystems.

    Ich weiß nicht, ob ich mit diesen Zeilen Deine Bedenken zerstreuen konnte. Aber wenn´s Dich im Winter erwischen sollte, dann denke an ein Gedicht Heinz Erhardt:

    Obwohl die Nas´ ob spitz ob platt
    zwei Flügel - Nasenflügel - hat,
    so hält sie doch nicht viel vom Fliegen,
    Nee - das Laufen scheint ihr mehr zu liegen.

    Viele Grüße

    Rollo