Grippeschutzimpfung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von delphin, 1. Oktober 2010.

  1. Pezzi

    Pezzi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Schattengöttin,
    wenn du älter als 48 bist - ich habe das mal aus dem Anhang zu deinem Namen geschlossen - und in Deutschland aufgewachsen bist, dann bist du "klassisch" geimpft worden. Eigentlich. Also sämtliche damals vorgeschriebenen Vorsorgeimpfungen dürften bei dir durchgeführt sein. Lt. einer Impfempfehlung in Bayern wird davon ausgegangen, dass alle, die aktuell älter als 41 sind, ein komplettes Impfprogramm als Kind hinter sich brachten.... Schau doch mal nach...

    LG
    Pezzi
     
  2. Marly

    Marly Guest

    Hallo,

    ich gestehe, die totale Impfgegnerin zu sein und gebe Cava völlig Recht.
    Vor einigen Jahren habe ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt, in meinem Freundeskreis sind 2 Impfschadenkinder - das alleine reicht eigentlich schon.

    Die Grippe"schutz"impfung ist eine Lebendimpfung, d. h. die Viren, die in der Lösung stecken werden durch den Geimpften ca. 6 Wochen lang an die Umwelt weitergegeben durch Tröpfcheninfektion. An den Menschen, die sich daran dann anstecken, verdient die Industrie Milliarden.......oder ist hier irgendjemand der denkt, die Pharmaindustrie will, dass wir gesund sind /werden? Wie sollen die dann ihre Gewinne einfahren?

    Jeder soll sich seine eigene Meinung bilden und danach handeln, wie er es für richtig hält. Meine Meinung ist halt: ich bin dagegen!
     
  3. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    12
    Die Grippeimpfung ist KEINE Lebendimpfung, sorry, aber da bist Du wohl falsch informiert....
     
  4. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    3
    Grippeschutzimpfung ist trotzdem wichtig kann ja sein das die Pharma viel geld daran verdient das hat der Lobby hier in Deutschland zu tun.
    Wie ist es den zu erklären das die gleichen Medis im Ausland günstiger sind, ich denke nicht das dort die Forschung billiger war?
    Es liegt auch an den Rahmenbedingungen die der Staat der wirtschaft gibt und hier in Deutschland sind da türe und Tore weit geöffnet nicht nur für die Pharmaindustrie.

    Ich habe mich impfen lassen wie in den letzten 5 Jahren auch nur komisch ich weiss nicht irgend wie ausser dem dicken arm an der einstichstelle habe ich es gut verkraftet.
    Wichtig ist das man wie bei allen impfungen sich bewust machen soll das man keinen infekt oder erkältung haben darf.

    wenn kinder geimpft werden, bin ich der meinung das man das durch eine untersuchung klarstellen muss, das es gesund und geeignet für die Impfung ist, ein kind kann uns schlecht sein befinden erklären da es seine Welt mit dem kinderaugen sieht und definiert, sprich also anders als wir erwachsene.

    es ist schlimm wenn es zu impfschäden kommt. aber was gibt es als alternative, ich kenne keine antwort darauf kann aber zum glück für mich selber entscheiden, ob ich mich impfen lassen will.
     
  5. ottowilhelm

    ottowilhelm Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    17
    hallo marly,

    ich denke du denkst etwas kurz, richtig ist allein, daß jeder verdienen will, daß willst auch du wenn du einen arbeitsstelle sucht. aber so wie du schreibst hört sich das an als ob die medizin impfen anbietet damit andere krank werden und sie daran wieder verdienen können. du solltest mal die rechnung machen, was passiert wenn keiner mehr impfen geht, dann bekommt der staat wieder den verwurf gemacht warum nicht eine impfpflicht eingeführt wird.
    ich bin nicht jesus, aber so denk ich
    gruß otto
     
  6. Esuse

    Esuse Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Ich war gestern beim Rheumadoc, mir wurde empfohlen, mich impfen zu lassen.
    Da ich mich bisher jedes Jahr habe impfen lassen, habe ich gefragt und werde der Empfehlung folgen.
     
  7. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    mir ist auch empfohlen worden, mit impfen zu lassen, nachdem mein Immunsystem immer wieder flach liegt. Mein HA meinte sogar, dass ich, solltes es mich erwischen, ganz sicher im Krankenhaus landen würde.

    Leider sieht es die AOK Rheinland-Pfalz nicht so, dass jeder chronisch Kranke, nicht nur die Diabetiker oder Asthmatiker, diese Impfung bezahlt bekommen.

    Und da ich mein Asthma selber inzwischen kontrollieren kann mit Atemgymnastik, Entspannungsübungen und einem teuren Inhaliergerät, bestätigt mir mein Lungenfacharzt kein Asthma mehr, weil ich seit 4 Jahren nicht mehr bei ihm war.

    Also selber bezahlen.:(
     
  8. coalblack

    coalblack Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo,

    ich habe die Impfung vor 3 Wochen bekommen, musste auch noch andere Impfungen nachholen, da ich seit gestern mit Remicade behandelt werde und muss sagen, dass ich keinerlei Nebenwirkungen hatte, nicht mal Bescherden an der Einstichstelle. Und soweit ich weiß, werden keine Lebendimpfstoffe gespritzt.

    LG coalblack
     
  9. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    4
    ich werde mich auch auf jeden fall impfen lassen. Hatte bis jetzt noch auf keine impfung reagiert, solange ich mich daran gehalten habe, keinen sport zu machen. Und lieber mal ein dicker arm als rheumaschub weil mit den medikamenten ausgesetzt werden musste!
     
  10. Heidi27

    Heidi27 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ahorntal im südlichen Oberfranken
    Hi,
    ich habe meine Grippeimpfung schon hinter mir und nicht die klitzekleinsten Probleme gehabt danach, so wie jedes Jahr. Ich war nicht mal schlapp an den Tagen danach. :top:
    Mein HA hat mich als irgendwie "Risikopatient" eingestuft (wegen Metex) :rolleyes: und ich werde immer sofort angerufen, sobald der Impfstoff da ist. Sicherheitsnachfrage beim RA: auf jeden Fall impfen lassen!
    Ich hatte einmal vor etlichen Jahren eine richtige Virusgrippe, das ist wirklich nicht schön. Also lasse ich mich seitdem jedes Jahr frühestmöglich impfen und ich habe auch seitdem nur noch normale grippale Infekte gehabt, aber keine (Virus)Grippe mehr. :)
    Liebe Grüsse
    Heidi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden