1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grippeschutzimpfung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von delphin, 1. Oktober 2010.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Nun ist die wieder Zeit der Grippeimpfungen,meine Frage ist. Sollte man sich impfen ?Ich habe mich all die Jahre nie impfen lassen, wüßte aber auch nicht , wenn ich das letzte mal einen grippalen Infekt bzw. Erkältung hatte.Zumal ja die Impfung nur vor einen ernsthaften Grippe helfen soll.

    Nun ist man aber anfälliger durch das Cp ,was macht Ihr ?

    Wünsche allen ein schönes WE.

    Lassen wir die Sonne :a_smil08: in unsere Herzen

    der delphin
     
  2. bobbi96

    bobbi96 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Guten Morgen Delphin,

    nächste Woche erhalte ich meine Grippeschutzimpfung. War auch nie anfällig für Grippe. Habe auch cP. Meine Rheumaärztin sagte mir: Wenn man mal eine Grippe bekommen sollte, fällt sie bei cP-Kranken wesentlich schlimmer aus. Im letzten Herbst erhielt ich meine erste. Na ja, wenns hilft?!?!

    Einen schönen Tag
    Alles Gute - Ute
     
  3. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ich vertrage diese Impfung nicht.
    Also meide ich,soweit es geht,Menschenmassen.
    Mein Mann ist gerade auf dem Weg,sich impfen zu lassen.
    Biba
    Gitta
     
  4. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo delphin,

    ich lasse mich seit Jahren regelmäßig impfen. Die Gefahr als cp-kranke eine Grippe zu bekommen und das mtx absetzen zu müssen, ist mir persönlich zu groß.

    Lg
    petsie
     
  5. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Danke für Eure Antworten,ich bin mir noch nicht so richtig schlüssig ,zu mal ich vor vielen Jahren nach so einer Impfung erhebliche Nebenwirkungen hatte. Ich habe noch bis Montag Zeit es mir zu überlegen, dann habe ich einen Termin beim Arzt.

    Ich wünsche Euch alle was.
    Lg. delphin
     
  6. lolle

    lolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der goldenen Wetterau
    Guten Abend in die Runde,

    Ich leide auch an cp,spritze Humira und nehme 5mg Predni,ich lasse mich auch immer gegen die Grippe impfen,bin auch dieses Jahr schon zum impfen gewesen,hat mich eine Woche gebeutelt,hatte eine Mini-Grippe,Lustig an der Sache war aber,das ich zufällig in den rtl-news den Aufruf mitbekam man solle sich auch in diesem Jahr wieder impfen lassen,das dieser Impfstoff nicht nur gegen influenza schützen würde sondern auch gegen den HNA1 Virus.......man höre und staune,als die Schweinegrippe aktuell war musste man dafür unterschreiben sich die Impfung geben zu lassen und jetzt verliert der Arzt nicht mal ein Wort darüber......das hat mich doch sehr nachdenklich gemacht,ich habe übrigens meinen Hausarzt darauf angesprochen und er bestätigte mir das dann auch!!!! Ich finde das schon ein starkes Stück.!!!!! Aber Impfung ist drinnen und mir geht es wieder gut:a_smil08:

    Schönen Abend noch an alle und Daumen drück für alle die die Impfung noch vor sich haben.

    Lieben Gruß

    Lolle:top:
     
  7. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    grippeimpfung

    hallo,
    habe meine impfung heut gemacht.
    wusste aber davon, das das "schweindel" nun enthalten ist.
    voriges jahr waren die impfungen im abstand von 14 tagen. eher komplikationslos.
    heute gings mir abends nicht so gut. aber das kann sonst was sein. also wart ich erst mal ab.
    ich gehe im nov noch mal ins krh zur knie tep op. da mag ich einfach nicht vorher oder nachher das risiko einer grippe eingehn.

    sauri, der liebe dino:a_smil08:
     
  8. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo
    Als ich mich vor Jahren impfen ließ, hatte ich als Nebenwirkung auch einen Grippeähnlichen Infekt,habe ich aber keine Lust darauf das wieder durch zu machen.Aus diesen Grund habe ich mich auch nie wieder impfen lassen und es ging mir gut dabei. Aber seit ich cp habe, bin ich mir nicht mehr so schlüssig soll ich oder soll ich nicht ?

    Ich schau mal......habe ja noch etwas Zeit....
     
  9. Siggi09

    Siggi09 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Grippeimpfung

    Hallo
    ich habe MB mit Gelenkbeteiligung,habe mich sonst auch nicht impfen lassen.Ich spritze Enbrel und nehme MTX Tabletten,nun habe ich eine Pneumokokkenimpfund machen lassen und auch Grippeimpfung,fühl mich sicherer und wurde auch von Hausarzt und Rheumatologen empfholen:top:
    Wünsche allen ein schönes WE:a_smil08::D
    Siggi
     
  10. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grippeschutzimpfung und HLA-B27 positiv:
    Mir wurde von verschiedenen Rheumatologen und bei Patientenschulungen mitgeteilt, dass Menschen, die HLA-B27 positiv sind, getrost auf eine Grippeschutzimpfung verzichten können, weil sie nach bisherigen Erkenntnisen kaum an echter Grippe erkranken (und nur dagegen schützt diese Impfung ja).

    LG
    Pezzi
     
  11. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Meine persönliche Meinung.....

    Finger weg von der Grippeschutzimpfung. Sie dient nur der Industrie.

    Man denke zurück an die H1N1 Story..........Reine Panik und wem hat
    es was gebracht? Den Pharma Konzernen eine Menge Kohle und das
    war es dann auch schon......

    btw: Die Pharmaindustrie ist übrigens inzwischen die weltweit größte und
    mächtigste Wirtschaftsmacht. Da kommen bald mit Sicherheit viele
    neue Krankheiten auf uns zu. Die Konzerne haben dazu dann sicherlich
    schon die passenden Medis bereit...Ein Schelm, wer böses dabei denkt!!!

    LG
    Cava
     
  12. Siggi09

    Siggi09 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    :a_smil08::a_smil08:Hallo Java, ich glaube das mit der Impfung muß jeder für sich selber entscheiden und man kann nicht einfach sagen das macht nur die Pharmaindustrie reich,mit solchen Äußerungen wäre ich vorsichtig.Es kommt auch immer darauf an welche Medis von einem Patienten genommen werden.Wenn durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten das Immunsystem total im Keller ist ,wird es immer zum eigenen Schutz besser sein wenn man geimpft wird.
    Und Java noch was,du gehst gegen die Pharmaindustrie,was würdest du ohne sie machen wie würde es dir gehen ohne Pharmaindustrie,hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht.:cool:

    Hallo Pezzi,da hast du aber außerordentliche Rheumatologen die solche Aussagen machen und es gibt keine Studie wo man belegen kann, das Patieneten mit HLA-B27 pos.nicht an Grippe erkranken.:D
    Na gut ist,das dies alles jeder für sich selbst entscheiden muß

    Siggi
     
  13. Silvermoon

    Silvermoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönste Stadt der Welt!
    Ich habe mich dieses Jahr auch wieder gegen Grippe impfen lassen. Letztes Jahr habe ich auch die Schweinegrippe-Impfung mitgenommen. Hatte etwas Bedenken damals, habe sie aber sehr gut vertragen. Dieses Jahr hatte ich nach der Impfung nur 2 Tage lang etwas Kopfweh. Das Ganze ist jetzt 4 Wochen her und ich bin froh, dass ich mich mal wieder aufgerafft habe. Kann mich an 2 mal richtige Grippe in meinem Leben erinnern. Das war Hölle! Wollte mich auch noch mit der Pneumokokken-Impfung absichern, da meine Bronchien ein Schwachpunkt sind. Weiß jemand, wie häufig man die auffrischen muss? Ich weiß nur noch, dass die nur alle paar Jahre nötig ist.

    Gruß, Silvermoon
     
  14. Siggi09

    Siggi09 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Silvermoon
    die Pneumokokken Impfung wird alle 6 Jahre gemacht, ich geh wieder 2016
    war auch gar nicht schlimm
    LG Siggi:top:
     
  15. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Siggi,

    die Rheumatologen, die mir das mitteilten, sind sicher insofern "außerordentlich", als sie in der Bechterew-Forschung sehr aktiv sind. Ich vermute, dass es zu dem Thema HLA-B27 positiv und Grippe sogar Studien gibt.
    Im Rahmen dessen, dass ich von meiner Hausärztin gegen Grippe geimpft wurde - weil sie meinte, mein Immunsystem sei durch den TNF-alpha-Hemmer abgesenkt und da sei eine Impfung sehr wichtig -, bekam ich einen wochenlangen Schub. Daraufhin teilte ich mit, dass ich mich nicht mehr impfen lassen möchte. 2 von den o.g. Rheumatologen sagten mir, dass eine Impfung auch nicht notwendig sei, wenn ich HLA-B27 positiv sei.

    Das wurde nicht nur mir gesagt, wenn du im Forum der DVMB blätterst, siehst du auch, dass dort zahlreiche Patienten von ihren Rheumatologen diese Information bekamen.

    LG
    Pezzi
     
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo siggi09

    pezzi hat schon recht, guckst du zb hier ...

    http://www.bechterew.de/?id=1074


    http://dgrh.de/?id=1670

    ob eine impfung dennoch angeraten ist muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

    liebe grüsse marie
     
  17. Silvermoon

    Silvermoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönste Stadt der Welt!
    Hallo Siggi09,

    vielen Dank für die Info! Jetzt muss ich bloß noch rausfinden, wann meine letzte Impfung war. Was man nicht im Kopf hat, sollte man zumindest in seinem Impfbuch eintragen lassen... :rolleyes: grübel....

    Lieben Gruß,
    Silvermoon
     
  18. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo alle mit einander
    Ich war nun gestern wieder zu den opplikarischen Blutuntersuchungen,die Werte waren zufriedenstellend. Der Hausarzt diesmal gleich dabei den Gesundheitsscheck gemacht.Der Eisenspiegel war als sehr niedrig, ist bei mir aber immer schon ein Problem gewesen.Da ich immer mit den Eisentabletten probleme habe, bekomme ich jetzt jede Woche 5x Eisenspritzen um den E- Speicher wieder zu füllen. Akuter Eisenmagel kann auch dieses Retlees-Leg-Syndrom hervor rufen.

    Für die Grippeschutzimpfung habe ich mich nun entschieden, da ich seit vielen Jahren nicht mal eine Erkältung oder grippale Infekte hatte,hoffe ich mal einfach das ich auch in diesem Jahr wieder verschont bleibe. In der Hoffnung das mich eine richtige Grippe nicht erwischt.

    Ich wünsche allen einen sonnigen Tag

    Lassen wir die Sonne :a_smil08: in unsere Herzen
    der delphin
     
  19. Schattengoettin

    Schattengoettin 10fache Oma mit 48 *juhuu

    Registriert seit:
    12. März 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Auweia....

    ......mein Rheumadoc will mich impfen. Ich bin bislang völlig ungeimpft durch das Leben gestapft. Die einzige Impfung die mein Körper je bekam war die gegen Hepatitis :o
    Nun will er alles nachholen und ich weiß gar nicht ob das so gut ist :vb_confused:
     
  20. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich habe nichts gegen Impfungen und würde jedem raten, sich gegen das impfen zu lassen, wogegen laut den entsprechenden Instituten (RKI u.ä.) geimpft werden sollte.
    Es ist einfach nicht gut, wenn man sich als "Rheumatiker" einen Infekt einhandelt, Infekte triggern Entzündunegn und die kann keiner hier gebrauchen.
    Die These vom Schutz vor Grippe durch einen positiven HLA-B27, naja kann sein, muss aber nicht - ich hatte schonmal nur so Grippe und ich hatte aber auch schon von einer Impfung mit dem abgeschwächten Erreger eine "kleine Grippe" (einmal, dafür locker 10mal impfen ohne diesen Effekt)...
    Unter Immunsuppresion nicht mit Lebendimpfstoffen impfen lassen! Alles was in diesen Bereich fiel, habe ich vor der Umstellung auf Humira machen lassen[​IMG]

    Gute Besserung