1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

grippeschutzimpfung + links

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Marie2, 7. Oktober 2006.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi zusammen,

    ich habe mich noch nie impfen lassen (grippe),
    dieses jahr allerdings kämpfe ich mit mir,
    ob ich nicht doch besser......:confused:


    dies ist der link von RO zum thema grippeschutzimpfung

    grippeschutzimpfung ab oktober - für ältere, chronisch kranke
    und medizinpersonal (robert koch + paul-ehrlich-institut)

    informationen zur influenza vom robert-koch-institut

    wer zahlt die grippeschutzimpfung?

    wer sollte sich impfen lassen?

    unter diesem link findet ihr die threads, die bei RO mit grippeschutzimpfung zu tun haben.

    lieben gruss marie [​IMG]
     
    #1 7. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2007
  2. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Marie,
    danke für die Links.

    Ich habe mich letzte Woche gegen Grippe impfen lassen. An den zwei folgenden Tagen hatte ich etwas Temperatur (-38,5°C) und etwas Gliederschmerzen, ansonsten habe ich die Impfung gut vertragen.

    Letztes Jahr gab es im Rahmen der "Vogelgrippe-Panik" keinen Impfstoff mehr, als ich mir die Spritze geben lassen wollte. Der Großhändler konnte wohl nicht nachliefern, hieß es. Na ja, viel Aufregung um nichts...

    Auf Anraten meines Rheumatologen lasse ich mich seit etwa vier Jahren impfen, weil ich schon mehrmals Influenza hatte. Da liegt man jedesmal mindestens zwei bis drei Wochen richtig flach, das muss ich nicht nochmal haben.
     
  3. MPaul

    MPaul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Hab' den Kampf letztes Jahr aufgegeben ...

    ... und mich impfen lassen.

    Das hat mir mein Rhema-Doc an's Herz gelegt wegen Therapie mit alpha-TNF-Blocker.

    Außerdem habe ich eine Influenza bei einem Nachbarn miterlebt, der sich dabei eine Herzmuskelentzündung und damit eine Herz-Insuffizienz eingehandelt hat.

    Der war vorher TopFit und passte in keine Risikogruppe!

    Also bei mir gab's gar nichts und da das ein Tot-Impfstoff und kein abgeschwächter Erreger ist, kann eigentlich auch gar nichts passieren, was Du nicht schon vorher im Balg gehabt hast.

    :cool: Ich bin auch dieses Jahr dabei, WETTEN !
     
  4. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Also, 2003 und 2004 habe ich mich auch gegen Grippe impfen lassen.

    Und, ich werde es nie wieder tun, damit habe ich nämlich meine chronische Borreliose wieder aufleben lassen.

    Sämtliche Ärzte hatten mich immer belächelt als ich ihnen gesagt hatte, das sich meine Probleme nach den Grippeschutzimpfungen erheblich verstärkt hatten, so von Jahr zu Jahr.

    Meinem Borre-Spezi habe ich das dann schon gar nicht mehr erzählt. Er fragte von sich aus. Das war so ein richtiges Aha-Erlebnis.

    Gruß Claudia
     
  5. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,

    letztes jahr bot mir der gyn an mich zu impfen und ich hab es dann auch machen lassen. hab mir eigentlich auch gedacht, dass dies bei eingeschränktem immunsystem, bedingt durch die medis sicher sinnvoll ist. ich hatte mir eigentlich ansonsten auch weiter keinen kopf drum gemacht.
    die impfung hab ich problemlos vertragen.
    der im ro-link beschriebene schubauslösende effekt und die tatsache, dass sich möglicherweise eh keine antikörper bilden geben mir zu denken :eek: :confused:.
    andererseits ist die große preisfrage, ob denn dann andere impfungen überhaupt wirksam sind (tetanus, diphterie...).

    grübelnde grüsse
    lexxus
     
  6. MPaul

    MPaul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Wie unschön ....

    zeigt mal wieder wie kompliziert die Sache wird, wenn sich verschiedene Dinge kreuzen und es eigentlich keinen interessiert.

    Aber ein grundsätzliche Statement gegen Grippeimpfung sehe ich darin nicht, denn das ist eher ein Spezialfall, oder?
     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi MPaul,

    dies sieht wohl jeder Arzt anders.

    Mein bisheriger Rheumatologe hat mir eben wegen des TNF-alpha-Blockers von einer Grippeschutzimpfung abgeraten.
    Ihm war das Risiko zu groß, daß der Impfstoff Probleme bei der Wirksamkeit bzw. bei den Nebenwirkungen, Enbrel betreffend, machen kann.

    LG
    Sabinerin
     
  8. MPaul

    MPaul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Vielleicht ist es eine Frage des Glaubens?

    Andererseits sind Erreger wie das kleine Tuberkelchen aus Richtung Osten wieder auf dem Vormarsch und die Impf-Müde-Gesellschaft wird in naher Zukunft wieder abwägen müssen, ob das schlimm ist oder nicht. Das gilt auch für Diphterie.

    Beim Thema Masern haben die letzten Jahre für sich gesprochen und beim Thema Röteln kriege ich einen dicken Hals. Für sich selber diese oder jene Entscheidung zu treffen ist eine Sache, den Kram zu tragen und zu verbreiten und andere die Konsequenzen tragen zu lassen ist herbe! (Eigene Erfahrungen :mad:)
     
  9. MPaul

    MPaul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Da kann man doch mal sehen, was für arme Schweine Patienten sind! ;)

    Ich verweise das auf die Waschzettel von Enbrel und Humira. Da steht die Sache mit dem Lebend-Impfstoff druff.

    Ansonsten hat sich mir die Sache mit der Influenza wie gesagt sehr drastisch dargestellt. Mir reicht es mit einem gedämpften Immunsystem durch die Gegend rennen, mir jeden schweiss Schnupfen und damit gleich eine fette Nebenhöhlenentzüdung sowie jeden Dünnpfiff einzufangen, den mir irgend jemand anschleppt.

    Muss halt jeder für sich selber entscheiden :eek: oh Gott!
     
  10. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    also ich lasse mich ich glaube seit 3 oder 4 Jahren gegen Grippe Impfen und hatte noch nie Probleme außer das mir danach immer der Arm wehtut in dem die Impfung gegeben wurde. Ich finde es sollte jeder selber entscheiden und man kann sich bei der Impfung ja sogar aussuchen ob man in den Arm oder in den Hintern gepiekt werden will.
    Also meine Mutter sagt "bloß nicht in den Hintern da hat man danach Ar....schmerzen:D .

    Und die Impfung bezahlt ja auch die KK was bei der Impfung erst seit diesem Jahr ist, sonst halt nur bei chronisch Kranken usw. Kerngesunde mussten es immer selber Bezahlen, so war jedenfalls mein wissensstand;)




    Liebe Grüße aus dem regnerischen Norden
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    links korrigiert,

    hochhol, lg marie