1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grippeimpfung? was meint ihr?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Belita, 27. September 2013.

  1. Belita

    Belita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    ende September stellt sich immer die Frage, möchte ich eine Grippeimpfung oder nicht. Einmal hatte ich eine. Nach 2 Tagen war ich so krank, als hätte ich eine schwere Grippe und das 3 Wochen lang. Mir ging es echt dreckig.
    Nun kann ich ja schlecht laufen wegen meinen Knien, deshalb fürchte ich mich vor der Impfung.
    Lasst ihr euch impfen?
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.082
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Ein einziges Mal, vor etwa 10 Jahren, war ich nach den Impfung richtig krank, dann nicht mehr. Ich habe meine Spritze für dieses Jahr schon weg.
     
  3. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Ich lasse mich auf jeden Fall impfen. Beruflich habe ich mit vielen Menschen zu tun, da ist die Ansteckungsgefahr vorprogrammiert.
    LG
     
  4. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Mein Rheumadoc hat es mir wegen den Immunsupressiva geraten, habe mich heute impfen lassen. Die Jahre davor hab ichs selten machen lassen.

    lg samjo
     
  5. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Belita,
    ich wurde bisher 1x gegen Grippe geimpft. Das war 2008 und der Gedanke war, dass ich diese Impfung benötigen würde, weil ich mit unglaublich vielen Kindern und Erwachsenen beruflich zu tun habe und Enbrel bekam (habe Bechterew).
    Ergebnis: 9wöchiger Bechti-Schub.
    Seither habe ich mich nie mehr impfen lassen, stecke mich auch nicht unbedingt an, trotz der vielen kleinen verschiedenen "Keimschleudern". Zudem hilft die Impfung nur gegen die "echte" Grippe und nicht gegen grippale Infekte. Ich nehme vorsorglich Angocin und komme super durch damit: Kaum grippale Infekte :) und eine echte Grippe hatte ich ohnehin noch nie.

    LG Pezzi
     
  6. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    also ich habe mich bis vor 5 Jahren NIE impfen lassen, da ich absolut gar keine Impfungen habe.

    Doch dann sprach mein Rheuma Doc mit mir über diese Situation und hat mir erklärt wie wichtig die Grippe Impfung ist wenn man Immunsupresiva nimmt, wo bei er es auch auf das Medikament noch unterschiedlich wichtig sieht so mein Gefühl, denn bei Enbrel war es noch so das er gern gesehen hat, doch seit ich Simponi erhalte, möchte er das ich mich impfen lasse, klar ist es letztendlich meine Entscheidung doch ich vertraue ihm ja auch bei meiner Medikation also warum nicht in der Sache?!?

    Also für dieses Jahr habe ich die Impfung auch schon hinter mir, und es war genauso wie die Jahre zuvor, der picks war nix und ein Tag später war die Einstichstelle heiß, leicht geschwollen und ich konnte den Arm nicht bis zum 90° Winkel anheben, doch all das war nach 3 Tagen besser bis weg.

    nun hoffe ich das die Grippeviren sich vor ekeln und mich in frieden lassen*g*

    Euch alles Gute!!
     
  7. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi Ihrs,
    ich wäre froh,wenn ich die Impfung vertragen würde.
    Es sagt keiner,das es keine Ansteckung gibt.
    Es ist wohl so,das Frau/Mann mit der Impfung einer
    schweren Erkrangung vorbeugen kann,bzw tut.
    Für mich bleibt:
    Die Hoffnung,das ich mich nicht irgendwo anstecke.
    Biba
    Gitta
     
  8. igis2002

    igis2002 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südniedernachsen
    Hallo,
    also seit ich vor 10 oder 11 Jahren eine echte Grippe hatte, mit 41 °C Fieber!, lasse ich mich jährlich impfen.

    Mein Mann war gleichzeitig auch an Grippe erkrankt und wir hatten zwei kleine Kinder. Wir haben uns die Schlafcouch im Wohnzimmer geteilt und wem es grade einigermaßen ging, stand auf und hat die Kinder gewickelt und gefüttert oder überhaupt für Essen gesorgt.

    Allerdings halte ich vor dem Impfen jedesmal Rücksprache mit dem Arzt. Ich habe mich inzwischen auch gegen Lungenentzündung impfen lassen.

    Bisher hatte ich aber auch noch nie Probleme nach den Impfungen.

    Liebe Grüße
    und einen grippefreien Winter
    Iris
     
  9. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Hallo Belita,
    ich lasse mich jedes Jahr impfen, immer Anfang Oktober und das schon seit ganz vielen Jahren. Früher hatte ich Dauerbronchitis, da war es oft sehr schwierig eine Impfmöglichkeit zu finden, denn dafür darf man keinen Infekt haben. Übrigens lasse ich mich auch gegen Lungenentzündung impfen, die ist allerdings nicht jedes Jahr.
    Alles Gute!
     
  10. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.161
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    ich lasse mich auf Anraten meiner Hausärztin seit 1996 jährlich gegen Grippe impfen. Bisher habe ich die Impfung immer gut vertragen, auch die diesjährige.
    Vor Jahren erkrankte ich trotz Impfung an Influenza. Da ich geimpft war, verlief die Erkrankung in abgeschwächter Form. Das hatte mir schon gereicht und ich möchte mir nicht vorstellen, wie es ohne Impfung gewesen wäre.
    Und gegen Pneumokokken bin ich auch geimpft.
    Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich impfen lassen möchte oder nicht.
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ja, die frage taucht wohl jedes jahr auf ;-)

    ich habe mich noch nie gegen grippe impfen lassen, aber gegen pneumokokken,
    um die gefahr einer lungenentzündung zu reduzieren. weil ich seit längerer zeit deutliche probleme habe erwäge ich doch, mich dieses jahr impfen zu lassen. was mich bisher abhielt war nicht sorglosigkeit, sondern der gedanke an nebenwirkungen.

    grübel, lg marie
     
  12. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich habe mich dieses Jahr bereits impfen lassen und die Impfung auch gut vertragen. Rheumatologe und Hausarzt sind gleichermaßen der Ansicht, dass es bei mir als immunsupprimierter Patientin sträflicher Leichtsinn wäre, wenn ich mich nicht impfen ließe.....

    Gegen Pneumokoggen und Meningokoggen bin ich übrigens auch geimpft .....

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  13. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Belita,
    ich lasse mich regelmäßig gegen die Grippe u.a. zwischen zwei Humiraspritzen impfen und hatte bisher keinerlei Beschwerden.
    Hoffentlich bleibt es weiter ohne NW.

    LG took
     
  14. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und bekomme trotz MTX noch nicht mal eine Erkältung (seit 4 Jahren Erkältungsfrei). Ich bin unsicher, ob ich es doch machen lassen soll, aber bisher hat mir das noch kein Arzt empfohlen, bei dem ich wegen Rheuma in Behandlung bin.

    Übrigens hatte ich im gesunden Zustand 1998 eine Lungenentzündung, aus Thailand eingeschleppt und das war ehrlich gesagt der Hammer und das möchte ich nie wieder erleben. Seitdem habe ich eine Narbe auf dem linken Lungenflügel:rolleyes:, die mich ab und an ärgert.

    Ich überlege noch mit der Impfung.
     
  15. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Ich habe jetzt die Quittung meiner gestrigen Grippeimpfung - einen Infekt der oberen Atemwege, wohl meine liebste Krankheit unter Simponi. 3 Spritzen bisher und schon 2 Halsentzündungen :D

    Aber Augen zu und durch - eine echte Grippe ist denke ich um einiges schlimmer als so bisschen Halsweh, vor einem Monat hab ich es ja auch überstanden :D

    lg Samjo
     
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    das hätt's nun wirklich nicht gebraucht,

    gute besserung, samjo! :krank: lg marie
     
  17. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg

    Danke :vb_redface:
     
  18. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ich drücke samjo,aber mit Mundschutz :)
    Biba
    Gitta
     
  19. Belita

    Belita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    danke für die vielen Antworten!
    Ich werde mich dennoch nicht impfen lassen. 1998 war ich 2 Tage nach der Grippeimpfung 3 Wochen schwerstkrank und da hatte ich noch kein Rheuma.
    Meine Freundin Barbara ist Krankenschwester hat sich Montag impfen lassen, seit Donnterstag liegt sie mit hohem Fieber flach und hat grippeähnliche Symtome. Ich traue mich nicht mehr.
    Für alle die es vertragen ist es toll, für mich wohl eher nicht. Im Moment habe ich noch kein Basismedi und komme mit Kortison gut über die Runden. Ich hoffe, dass es mich dieses Jahr nicht so doll trifft. Gibt es nicht andere vorbeugende Maßnahmen??
     
  20. Eumel2

    Eumel2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    789
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Gute Besserung

    @ Samjo



    [​IMG]

    LG Eumel
     
    #20 28. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2013