1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grad der Behinderung bei chronischer Polyarthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von 1.blonder-Engel, 1. April 2007.

  1. 1.blonder-Engel

    1.blonder-Engel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oerrel und Hagen im Bremischen
    Hallo an Alle, :D

    ich bin 31 Jahre alt und seit 13 Jahren an chronischer Polyarthritis erkrankt. Meine grössten Probleme liegen in den kleinen Gelenken (Hände und Füße). War vor kurzem beim Rheuma-Orthopäden, der eine Luxation der zwei kleinen Fußzehen und des Zeige- und Mittelfinger festgestellt hat. Des weiteren befindet sich mein li. Sprunggelenk in einem verformten Zustand. Operativ sollte ich da vorerst nichts machen lassen, daher soll ich Einlagen bekommen. Die Hände versuche ich auch ersteinmal mit Schienen und Bandagen stützen.
    Nun zu meiner Frage:
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Beantragen einer Behinderung?
    Habe vor Jahren nur 30% bekommen und wollte nun "aG" beantragen. Habe ich Chancen?

    Würde mich riesig über Antworten freunen! Ist sicherlich interessant für viele! :confused:

    Viele liebe Grüße
    1.blonder-Engel
     
  2. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Halo blonder Engel:)

    Bin 42 und habe PSA.
    Habe auch vor 4 Jahren eine Behinderung von 30% zugesprochen bekommen.
    Mittlerweile bin ich berentet.
    Vor 4 Wochen habe ich einen Verschlimmerungsantrag gestellt.
    ABGELEHNT!! Meine Beschwerden wären zwar mehr geworden aber für eine höhere Einstufung würde es nicht reichen???
    Woher wollen die das wissen???
    Ich habe natürlich Widerspruch eingelegt.
    Werde dann wohl einen Termin beim Gutachter bekommen.Mit den Gutachtern vom Versorgungsamt habe ich leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
    Ernstnehmen?Fehlanzeige!!
    Der letzte meinte ich hätte eine ausgesprochen gute Muskulatur,ob ich viel Sport treibe??Ich hab gedacht ich wäre im falschen Film.
    Die Schmerzen,Bewegungseischränkungen,an Sport ist gar nicht zu denken,hat er völlig ignoriert.
    In einem anderen Gutachten stand:pat.kam braungebrannt mit frisch rasierten Beinen!!! Absolute Frechheit.Stand derzeit unter Morphin.

    Also Antrag stellen und kämpfen!!


    LG Kiki 2:)
     
  3. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo blonder Engel,

    Ein aG zu bekommen heißt besondere Auflagen zu erfüllen. Das heißt man muss überwiegend im Rollstuhl sitzen und auf fremde Hilfe angewiesen sein. Wenn dieser Punkt nicht erfüllt ist, dann kann man ein Antrag auf das Merkzeichen "G" stellen. Die Bestimmungen sind sehr streng gehalten!

    Klaus
     
  4. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo,

    habe auch cP (seit 11J.). Vor 3,5J. hatte ich erstmals einen Antrag gestellt und einen GdB von 30% bekommen. Letztes Jahr auf Anraten meines HA wegen
    Verschlimmerung eine Neufestsetzung beantragt und
    gleich 60% bekommen, womit ich eigentlich nicht gerechnet hatte. In der Begründung stand: Erhebliche Beeinträchtigung durch entz.-rheum. Erkrankung, Wirbelsäulenschaden, psych. Probleme.
    Ein Freund ist Sozialarbeiter und hat tagtäglich mit solchen Dingen zu tun. Er meinte ich sollte nachträglich auf "G" oder "aG" bestehen, da ich nicht in der Lage sei z.B. meine Einkäufe zu erledigen sobald ich diese mehr als 100m weit tragen muß. Denn mit Merkzeichen könne ich zumindest auf Behindertenparkplätzen parken die näher am Laden sind. Ich hatte mich diesbzgl. telef. beim Versorgungsamt erkundigt ob ich da eine Chance habe. Antwort: "Ganz klares Nein!" Begründung: Ich hätte ja noch beide Beine und sei auch nicht auf den Rollstuhl angewiesen. Das Tragen der Einkäufe könne ja wohl auch jemand anders übernehmen.:mad:
    Dies zu meinen Erfahrungen.

    Gruß

    Elbereth
     
  5. kaba

    kaba Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Engel!

    Ich habe seit 20 Jahren cP an allen Gelenken, besonders ausgeprägt an Händen und Füßen, bin jetzt mittlerweile 24. Meine Eltern haben 1993 meinen Behindertenausweis beantragt und nur einen kleinen Grad zugesprochen bekommen. Ich hatte aber das Glück, dass ich zu dieser Zeit gerade in der Rheuma-Kinderklinik in Garmisch-Partenkirchen war, die haben dort eine Sozialstation. Die Leute von dort haben meinen Eltern die Arbeit abgenommen und sind für uns in Widerspruch gegangen, sie meinten das wir so bessere Chancen hätten, da sie sich besser auskennen. Und siehe da, heraus kamen ein GdB von 90 und die Merkzeichen G und B. Seit Januar 2006 habe ich auch endlich ein "unbefristet" in der Gültigkeitsdauer stehen. Mein Rat ist also, hol dir Hilfe von Leuten die sich auskennen und die wissen wie so ein Widerspruch aussehen muss um Erfolg zu haben! Ein aG ist allerdings schwer zu bekommen, wenn man nicht wenigstens zeitweise einen Rolli benötigt. Ich glaube, ich habe auch sehr großes Glück mit meinem Versorgungsamt in Gera, hatte bisher nie Probleme mit denen. Habe aber von anderen Versorgungsämtern schon ganz anderes gehört.

    Gruß Kaba
     
  6. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Grad der Behinderung

    Ich habe wegen meiner Wirbelsäule 30% GdB.seit 1984.
    Nun habe ich seit 1,5 Jahren PSA und im Dezember letzten Jahres stellte ich einen Verschlimmerungsantrag(ich glaube das heisst so:o)
    Im Februar flatterte das der Bescheid ins Haus.Mit großem Erstaunen sah ich dann das ich auf 60% GdB hochgestuft war.
    Also,werde ich keinen Einspruch erheben müssen:).
    Was ich allerdings nicht habe ist das Mekzeichen "g"
    Ich habe vor nach einem halben Jahr erneut einen Antag zu stellen.Da ich die PSA und meine neue Diagnose Polyartritis u.a. in den Füssen habe.

    Da ich für einige Leute aus meinem Bekanntenkreis Anträge ausgefüllt habe weiß ich das wir meistens Wiederspruch einlegen mussten,weil eben der GdB zu niedrig war.Jedesmal mit Erfolg.
    Also,scheut euch nicht dagegen zu sprechen.


    Hallo kiki,
    ich habe eine Frage an dich.Hast du den Antag auf Rente selber gestellt oder wer hat dir dabei geholfen?
    Ich möchte es auch versuchen zumal ich bald 57 Jahre alt bin:)eek:-alte Schachtel:D)


    Liebe Grüsse an alle

    Granny
     
  7. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo blonder engel,

    ein ag zuerhalten ist sehr schwer...benutze doch mal die suchfunktion und dann erhälst du viele beiträge rund um dieses thema.
    ich habe für meine 70 % und das G 1,5 jahre gekämpft, 2 verschlimmerungsanträge und den 4.widerspruch gewonnen...hätte auch noch 20 verschlimmerungsanträge gestellt...;)
    habe damals einen rollstuhl verordnet bekommen und das versorgungsamt konnte nicht nachvollziehen ob ich den täglich brauche oder nicht...haben sich trotzdem ewigkeiten zeitgelassen...ohne ist es so gut wie unmöglich in berlin sich mit dem auto fortzubewegen,da alle parklplätze die normal groß sind (wenn man überhaupt einen bekommt) viel zuklein sind...oder das aussteigen eh sehr schwer ist...
    wünsche dir viel erfolg und liebe grüße
    bine
     
  8. Kleene

    Kleene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    ich hab die c.p. seit meinem 2. Lebensjahr und bekamm irgendwann als Kind 50% zugesprochen. Seit Nov. 06 habe ich 80% G. Hat über ein Jahr gedauert bis es durch war. Allerdings hab ich noch eine andere chronische Muskelerkrankung, weshalb der GdB auch so hoch zugesprochen wurde.

    Ich wünsche dir viel Erfolg!!!

    Grüße Kleene :)
     
  9. pejemi

    pejemi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    umkreis hannover
    hallo,

    ich habe im september den antrag gestellt und anfang jan meinen bescheid bekommen

    80% merkzeichen G und unbefristet

    kein gutachter nichts,nur meine eingereichten unterlagen und nachfragen von der behörde aus bei den ärzten

    habe spondarthritis bei psoriasis und fibro

    viel glück und liebe grüße
    pejemi
     
  10. 1.blonder-Engel

    1.blonder-Engel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oerrel und Hagen im Bremischen
    Hallo,
    vielen Dank für die vielen und interessanten Beiträge! Ich habe auch schon einiges erforscht und werde wohl lieber nur "G" beantragen. Ist wohl besser.
    Was macht Ihr eigentlich so alle beruflich?
    Ich habe Arzthelferin und Verwaltungsfachangestellte gelernt und arbeite jetzt in einem Krankenhaus in der Verwaltung. Noch klappt alles....
     
  11. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo 1.blonder engel,

    ich habe das letztemal nicht mal mehr beim verschlimmerungsantrag um irgendein merkzeichen gebeten. kam dann endlich automatisch:)
    ich habe arzthelferin gelernt,dannach 1jahr bei ärzten,dann im sicherheitsdienst und zum schluß in einer bank am schalter..und bin froh seit 2005 in eu-rente zusein und hoffe dies auch am 1.juni noch zusein....der druck von dieser seit ist wenigstens weg....

    lg
    bine
     
  12. proamm

    proamm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Engel

    Habe gleich beim ersten Antrag im Dez 2007 Gdb 80 Mekzeichen G und unbefristet bekommen
    Viele Grüße