1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gleichzeitige Behandlung mit MTx und Ritalin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von christina77, 13. Oktober 2005.

  1. christina77

    christina77 Guest

    Ist eine gleichzeitige Behandlung mit MTX und Ritalin möglich? Hat jemand schon Erfahrungen damit gesammelt? Wäre über Hilfe sehr dankbar...
     
  2. Andrea Z.

    Andrea Z. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sindelfingen
    Hallo Christina,

    ich bin keine Fachfrau in Bezug auf Medikamente, aber mit Ritalin, bzw. Methylphenidat kenne ich mich recht gut aus da ich die 2. Vorsitzende des AdS e.V. bin und mein Sohn nun seit fünf Jahren Methylphenidat nimmt.

    Ich nehme MTX und kenne keinerlei Wechselwirkungen zwischen den beiden Medikamenten, da sie total unterschiedliche Wirkweisen haben.

    Was sagt denn dein Arzt dazu?

    Herzliche Grüße
    Andrea
     
  3. christina77

    christina77 Guest

    Hallo Andrea,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Arzt ist ehrlich und sagt, daß er es nicht ausschließen kann, weil es dazu wohl keine Studien gibt. Aber er denkt, daß es keine Wechselwirkungen geben sollte. Er hat mir geraten die Pharamfirmen anzuschreiben und mich bei anderen Patienten umzuhören. Bis jetzt habe ich noch keine Antworten bekommen. Ich habe gelesen, daß beide Medikamente teilweise in der Leber über P450 verstoffwechselt werden und deshalb wollte ich mich doch lieber umhören. Sollte ich noch etwas rausbekommen, werde ich Bescheid geben.
    Beste Grüße
    Christina