1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gleich Sklettszintigrafie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hippo15090, 9. Oktober 2008.

  1. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Guten morgen,

    ich war am Dienstag beim Rheumatologen,der für mich erstmal sehr Nett vor kam,er fragte mich nach meinen Beschwerden,Laborwerte waren für ihn erst mal nicht relevant.
    Er hat einen verdacht auf PSA weil es in unserer Familie oft vorkommt.
    Mein darmaliger Arzt hatte ja Fibro diagnostiziert,mein Neuer sagte ist Quatsch,(vor allem weil ich auch keine Schlafstörung habe)es hat die Tenderpoints gedrückt und es waren nur die am Knie schmerzhaft.Wie geht denn das? Was mir aufgefallen ist dieser Arzt hat nicht so megadoll auf die Punkte gedrückt wie der andere.Jetzt frage ich mich natürlich wer von beiden hat recht.Naja jedenfalls habe ich vor gleich echt Angst,nicht unbedingt vor der Untersuchzng,nein sondern vor der Diagnose.Was mach ich wenn nix gefunden wird?Bilde ich mir die schmerzen ein? Werde ich dann als psychich krank abgestempelt?
    Oh man.ich weiß ja nicht ob das bei Euch vielleicht jetzt etwas blöd rüber kommt,aber ich hoffe man kann was erkennen,denn dann weiß ich das ich mir das nicht einbilde.

    Ich berichte weiter.

    Danke erstmal fürs lesen

    LG

    Nicole
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo nicole,

    nein, dein wunsch kommt gar nicht blöde rüber, denn er ist völlig nachvollziehbar. es ist total normal, dass jemand, der schon länger mit ständigen schmerzen lebt, irgendwann einfach nur noch eine diagnose haben will und somit auch das gefühl vermittelt zu bekommen von den ärzten ernst genommen zu werden.
    ne szinti ist ne tolle sache, da kann man z.t. entzündungen sehen, die bereits leise vor sich hin brodeln, die aber noch keine schmerzen verursachen. ich hatte vor rund 2,5 jahren eine und damals wurde mir gesagt, dass im isg ne beginnende entzündung sitzt, von der ich bis dahin noch nix bemerkt hatte. erst 3 monate später gingen leichte schmerzen los, die sich nach und nach so verstärkten, dass sie irgendwann gezielt mit corti behandelt wurden. leider wird ne szinti oftmals erst sehr spät gemacht, meistens mit der begründung der hohen strahlenbelastung, was im grunde quatsch ist, wie mir damals die radiologin sagte, die strahlenbelastung sei nicht größer als bei einem stinknormalen röntgenbild und wenn man ausreichend trinkt, dann is man das zeugs, was einem gespritzt wird, auch schnell wieder los.
    gut, dass du davon nun profitieren kannst und ich drück dir alle daumen, dass es dich diagnostisch weiterbringt.

    lieben gruß
    lexxus
     
  3. Judi_die_Katze

    Judi_die_Katze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Wichtige Untersuchung!

    Hallo Nocole,

    Für mich war Szinti DIE "Erlösung"! Seit meinem 12 Lebensjahr hatte ich Rückenschmerzen (mal mehr mal weniger, eben schubweise). Die Röntgenaufnahmen haben nichts auffäliges gezeigt. Es war zum Teil so schlimm, dass ich beim Einsteigen ins Auto meine Beine mit den Händen rein navigieren müsste. Ohne Spritzen ins Rücken ging garnix mehr!

    2006 kamm ich in der Tagesklinik bei uns auf Rheumastation hier in Bremen. Der Prof hat sofort Szinti angeordnet. Und sieh mal eine an! Meine Wirbelsäulen läuchteten wie ein Tannenbaum auf den Aufnahmen. Diagnose: undiff. Spondarthritis. Nach 26 Jahren Suche endlich eine Diagnose!

    Das ist erster Schritt! Wichtig danach eine richtige Behandlung zu bekommen. Bei mir sind mittlerweile Schulter, Hüfte, Kniene und Fuss betrofen. Und trotz gesicherter Diagnose habe ich immer noch keine Basis-Therapie. Sieh zu das du im Anschluss auch richtig guten Arzt findest. Schmerzen sind Warnsignale. Es gibt wenig Menschen, die Schmerzen psychosomatisch empfinden. Aber manche Ärzte, weil sie nicht weiter wiessen (und sich zu fein sind, es auch zu zugeben) schieben Schmerzpatienten auf eine Psycho-Schiene. Ich drücke dir den Daum, dass auf dich es nicht zu trift.

    Gruß
    Judi
     
  4. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    ja was soll ich sagen die Untersuchung ist gut verlaufen,dauert ja ne ganz schön lange Zeit,war 4 Stunden in der Praxis.

    der Radiologe hat meiner Meinung einen an der Kl.... ,als er mich am Ende der Behandlung drannehmen wollte fand er meine Unterlagen nicht und ein anderer Radiologe sagte ich hab sie Dir doch vor die Nase gelegt,dann fand er sie endlich,guckte ungelogen 2-3 Sekunden auf jedes der 3 Bilder und sagte ist alles ok.Ich war so geschockt und konnte nix mehr sagen.Wieso sieht man nix?Man es macht mich fertig,diese schmerzen.Aber kann er nach einigen Sekunden schon sagen das alles OK ist?

    Ich wollte die Bilder gestern hier reinsetzten und wollte mal Eure Meinung wissen ich habs immerwieder probiert aber er lädt die Bilder nicht hoch.

    Auch war ich gestern den ganzen Tag im Internet unterwegs und habe nach vergleichbaren Bildern gesucht.Nix gefunden.

    Hätte schon gernne mal ne andere Meinung gehört.

    LG

    Nicole
     
  5. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Nicole,

    bei mir war das auch so... man sah gar nicht auf den Aufnahmen...

    Das heißt aber auch nichts.

    Ich nahm zu der Zeit Kortison und deshalb war keine Entzündung zu sehen.

    Soviel ich weiß, ist Kortison auch ca. 3 Wochen im Körper noch aktiv...

    Also wie gesagt: Lass dich nicht unterkriegen :top:
     
  6. Uluru

    Uluru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab im Sommer eine Szinti machen lassen und darauf war nichts zu sehen, obwohl ich ganz sicher bin, dass das Rheuma gerade aktiv war, denn ich hatte noch deutlich Rückenprobleme, auch Probleme an der Hüfte usw. Man sah nichts auf der Szinti. Die damalige Rheumatologin meinte, das dann auch gerade nichts Wichtiges wäre, der Radiologe sagte, ich hätte Fibro.

    Mein jetziger Rheumatologe meinte, dass nach seiner ERfahrung bei PsA das Szinti oft unauffällig ist, gerade weil die Entzündungen mehr in die Weichteile als auf den Knochen gehen.

    Insofern: kann schon sein, dass man nichts sieht, das heißt aber nicht, dass da nichts ist.

    Viele Grüße,
    Uluru