1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt´s da eine Gemeinsamkeit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Yogibaer, 10. Februar 2014.

  1. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich würde Euch gern mal etwas zu meiner Tochter fragen... keine Diagnose, natürlich, nur Ideen:)
    Sie ist 38 seeeeeeeeehr schlank und groß und hat seit "ewig" Rückenschmerzen im mittleren Bereich. Im unteren bei längerem Stehen. Die HWS macht Probleme und es häufen sich die starken Schmerzen in den Kniegelenken. Sie war bei HA, der hat Blut genommen: Unauffällig, keine Entzündungszeichen. MRT ergab: Blockwirbelbildung in der BWS. Der Orthopäde äusserte den Verdacht auf "Bechterew" und verschrieb Diclo 75. Sollte das helfen, hielt er seine Diagnose für gesichert und will sie in die Rheumaklinik zur weiteren Diagnosesicherung einweisen. Finde ich okay, sie nicht:eek:
    Am WE habe ich sie besucht und gesehen, dass sie obendrein am Raynaud Syndrom leidet, schneeweisse, taube Finger an beiden Händen. Heute Morgen rief sie an, sie habe im Hals-und Schulterbereich rote Pusteln und hochrote Haut. Dort hat sie seit langem eine Flechte, die aber eher weiß, als rot ist.
    Ich denke, das hängt alles irgendwie zusammen und muss dem Doc. mitgeteilt werden. Sie hat eher Sorge, dass er sie dann für eine Simulantin halten könnte..Wie seht Ihr das?

    LG
    Bellavistas
     
  2. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo bellavistas,

    ob das zusammengehört, kann letztlich nur der Arzt entscheiden - dazu muss er aber alles wissen, da geb ich dir recht.
    Ein guter Arzt sortiert dann die Symtome selber in wichtig - weniger wichtig- unwichtig - ohne dem Patienten das Gefühl zu geben, Simulant zu sein.

    Ich wünsche deiner Tochter solch einen guten Arzt und bald eine gesicherte Diagnose.

    Grüssle Lächeln
     
  3. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank, das wünsche ich ihr auch:) Sie war gestern beim HA, wegen des hochroten Ausschlags und der hat gemeint, dass sei eine schwere allergische Reaktion, vermutlich auf Schmerzen:confused: Er vemutet einen Rheumaschub und hat erst mal als Sofortmaßnahme Cortison gespritzt....

    LG
    Bellavistas
     
  4. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Gibt es da eine Gemeinsamkeit

    Hallo zusammen, eins wird eindeutig klar , das deine Tochter keine guten Erfahrungen mit Ärtzten gemacht hat.Dadurch speert sie sich auch vorstellig zu werden, das ist ernorm Schade bedarf viel Aufmerksamkeit, ich kann ein Lied davon singen habe ich doch selbst eine Tochter von 33 Jahren.


    Wir , meine Tochter und ich nähern uns langsam an, ich habe einen Tip für dich immer eine unbehandelte Zitrone ins Kühlfach legen, nach 2 Tagen herausnehmen die gefrohne Zitrone bitte raspeln ganz fein, bitte vorsicht walten lassen, Verletzungsgefahr.
    Die gerasspelten Zironenstücke bitte in ein Schraubglas legen und dann zu jeder Mhlzeit immer ein paar Krümmelchen dazutun.

    Bewirkt, das Immunsystem wird gestärkt, Appetitt wird angekurbelt, bei meiner Tochter zeigt es Wirkung sie war enorm untergewichtig mir standen immer die Tränen in den Augen wen sie in der Tür stand,Sie war ein wunderschönes Mädchen,selstbewusst stand mitten im LEBEN.
    Heute nun ist sie auf 45kg runter gewesenzittert am Körper, ist misstrauisch den Ärtzten gegenüber, dies alles hat sich langsam verändert ich als Mutter kann wieder ein Stück weit aufatmen und habe Hoffnung das es wieder gut wird.
    Das ich mein Mädchen wieder zurückgewonnen habe.

    l.Grüsse aus Hamburg von Johanna-Beate



    Alles, was ich über das Leben gelernt habe,
    kann ich in drei Worte fassen:

    Es geht weiter.

    Robert Frost


     
  5. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hi, danke schön für den Tipp, aber sie ist nicht magersüchtig, nur eben sehr schlank, sie ißt mit gutem Appetit und hat auch noch keine schlechten Erfahrungen mit Ärzten gemacht...

    LG
    Bellavistas