1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es solche Symptome bei einer rheumatischen Erkrankung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von luki, 13. Dezember 2009.

  1. luki

    luki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier.

    Ich habe keine Diagnose.

    Mein Blut wurde insgesamt schon mal untersucht.

    So bestimmte Werte, die auf Rheuma hindeuten waren ok.

    Ich habe Hashimoto. Mit Schilddrüsen-Hormonen bin ich bereits seit über 2 Jahren in der Einstellungsphase.

    Ich habe ziemliche Probleme mit meiner extremen Kälteempfindlichkeit.

    Besonders kälteempfindlich sind meine Ellenbogen.

    Wenn diese kalt geworden sind, werden diese auch nicht so schnell wieder warm.

    Der Rest des Körpers ist dann schon warm, aber die Ellenbogen nicht. Die sind teilweise so kalt, dass es schon weh tut. Das ist unangenehm. Ich fange schon an zu schwitzen, aber die Ellenbogen sind noch kalt.

    Hat jemand auch solche Symptome festgestellt?

    Oder hat man bei Rheuma eher schmerzende Gelenke oder das die Gelenke eher warm werden anstatt kalt.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand etwas dazu sagen kann.

    LG
    Luki
     
  2. stephan

    stephan Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo, Können die Ärzte was bei dir festlegen? das kann bedingt die Anfangsphase eine Rheumaerkrankung sein. Aber da sehe ich nichts schlimmes.
    Du könntest versuchen bei Dr. Weifang He(Chinesishe medizin ) eine Diagnose kostenlos machen zu lassen. Aber ich weiss nicht wie lange man jetzt warten muss. Damals hat es bei mir über Monate gedauert bis ich einen Termin bekommen hatte
     
  3. luki

    luki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephan,

    vielen lieben Dank für deine Antwort.

    Wenn es der Anfang einer rheumatischen Erkrankung ist, kann es dann sein, dass diese Symptome schon Jahre andauern ohne dass weitere Symptome wie z. B. Schmerzen in den Gelenken dazu kommen?

    Ich habe diese Symptome der Kälteempfindlichkeit jetzt seit ca. 8 Jahren. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die Kälteempfindlichkeit von der Schilddrüsenunterfunktion kommt, bin aber jetzt schon so lange in der Einstellung.

    Die Körperstellen an denen ich kälteempfindlich bin, sind immer gewandert. Mal waren es die ganzen Arme, dann die Schultern und der obere Rückenbereich.

    Zwischendurch hatte es sich auch wieder gebessert und es sind nur die Ellenbogen übrig geblieben. Jetzt bin ich zurzeit wieder extrem kälteempflindlich teileweise an den ganzen Armen teilweise nur an den Ellenbogen.

    Das ich teilweise halt nur an den Ellenbogen kälteempfindlich bin hat mich verunsichert, da halt der Rest des Körpers schon warm war. Deshalb bin ich wegen den Gelenken auf Rheuma gekommen. Wobei das Problem der Kälteempfindlichkeit insgesamt, wie gesagt, schon Jahre andauert.

    Eine Ärztin hat bei einer umfangreichen Blutuntersuchung ein ENA-Screening gemacht. Sie sagt es sind gängige Antikörper getestet worden, auch welche die mit Rheuma in Zusammenhang stehen. Die waren negativ.

    Wo hat den Dr. Weifang seine Praxis?

    Gibt es sonst noch gute Ärzte z. B. Rheumatologen.

    Ich wohne in NRW.

    LG

    Luki
     
  4. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    also, wenn du außer dieser "kälteempfindlichkeit" keine anderen beschwerden hast, würde ich nicht auf eine rheumatische erkrankung tippen. kalte hände, füße etc. können zwar im zusammenhang mit einer rheumatischen erkrankung auftreten, aber sicherlich nicht ohne weitere symptome... ich kenne viele kälteempfindliche frauen, die aber definitiv kein rheuma haben. da hilft auf dauer nur warme wäsche. sport und wechselduschen sind aber auch gut...
     
  5. luki

    luki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ronja,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Bei mir ist es nur so, dass Wärmeflaschen nicht helfen. Meine Ellenbogen bleiben meistens trotzdem kalt.

    Sport hat bisher auch nicht geholfen.

    Wie gesagt, ich bin im Moment in der Einstellung mit Schilddrüsenhormen, das allerdings auch schon seit über 2 Jahren.

    Deshalb habe ich überlegt, ob es etwas in Richtung Rheuma sein kann.

    LG

    Luki
     
  6. Artep

    Artep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburger Seenplatte
    Hallo Luki, ich denke, dass es sich bei Dir um Nebenwirkungen einer schlecht eingestellten Schilddrüse handelt, wobei ich kein Doc bin, aber eben schon "Arzt in eigener Sache". Mir wurde 2003 die SD entfernt.
    Wie sind Deine SD-Werte, TSH und freie Werte T3 und T4?
    Ich nehme mal an, dass Du Dich bereits im Hashi-Forum (www.hm-mb.de) informiert hast. So eine Autoimmunerkrankung der SD kann natürlich andere Autoimmunerkrankungen nach sich ziehen, aber es können auch reine "Nebenwirkungen" vom Hashi sein.
    Viele Grüße
    Petra
     
  7. luki

    luki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,

    vielen lieben Dank für deine Antwort.

    Meine Werte vom Nov. 09 sind wie folgt:

    TSH 0,03 (0,3-4,0)
    fT3 3,5 (1,8-4,8)
    fT4 1,7 (0,8-2,0)
    TPO-AK 16,1 (bis 34 U/ml)

    Der niedrige TSH-Wert ist entstanden, da ich seit Mai 09 Thybon dazu nehme.

    Ich weiß auch, dass die anderen Werte in der Norm sind. Aber die Symptome habe ich halt immer noch. Es war zwischendurch auch schon besser mit den Symptomen. Deshalb habe ich auch gehofft, dass es nach der letzten Erhöhung noch besser wird. Dies war aber bisher nicht so. Und in den letzten Tagen waren die Symptome wieder total stark.

    Über Hashimoto hatte ich mich auch schon im Schilddrüsen-Forum informiert und oft auch schon gute Tipps bekommen.

    Da halt oft nur die Ellenbogen, also Gelenke, kalt sind hatte ich halt über Rheuma nachgedacht.

    LG

    Luki