1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gewichtszunahme - jetzt geht es auf einmal los!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Miffy, 24. September 2008.

  1. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    Hallöle

    nun nehme ich seit Februar 08 Corti. Immer unterschiedlich dosiert. Habe in der Zeit 5 Cortistöße von 60mg gehabt. Ich hatte nie Probleme mit meinem Gewicht in der Zeit, was mich natürlich sehr gefreut hat. Aber jetzt auf einmal, seit ich MTX spritze geht es los.
    Innerhalb zwei Wochen habe ich 4kg zugenommen. Und das obwohl ich kaum nasche und mich nicht anders ernähre als vorher. Gestern habe ich einen Bekannten getroffen, der von meiner cP weiß. Er fragte mich gleich ob ich das Corti wieder höher dosiert einnehme. Nö, 5mg, wieso? Er meinte, ich habe ein typisches Cortigesicht und sei etwas fülliger geworden. :sniff:
    Mein Mann hat sich tierisch darüber aufgeregt - wie kann der sowas sagen, sowas kann man sich denken!!!! Naja recht hat er ja irgendwie.

    Im Gesicht fällt es mir nicht auf, aber meine Hosen passen nicht mehr. Wenn ich mir meine Schwangerschaftsbilder angucke, dann sehe ich derzeit aus wie im 4. Monat :eek:, nur die Haut ist nicht so straff :o

    Wie kommt denn so etwas? Ich frage mich ob das nicht eher von dem MTX kommt? Denn wie gesagt hatte ich mit dem Corti nie Schwierigkeiten. Oder kann das auch später kommen? Und kann ich das stoppen? Wo soll das sonst hinführen? War grad so stolz, dass ich nach der Schwangerschaft (vor 2,5Jahren) wieder in meine 38 Hosen passe :(

    Lieben Gruß von
    Miffy
     
  2. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Gewichtskampf

    Hallo Miffi,
    kenn das zur Genüge,hab unter Decortin fast 22 kg zugenommen (aber nur als ich über 15 mg war)
    18 kg davon hab ich wieder weg,von alleine nachdem ich nur noch auch 5mg war. Der Rest blieb hängen,leider.
    Spritze seit 3 Jahren Metex und seit dem krieg ich nichts mehr runter.
    Also abwarten,vielleicht ists bloss momentan so und reguliert sich wieder.
    Die blöden Bemerkungen von Anderen kenn ich zur Genüge,mich haben einige darauf angesprochen und gefragt,ob ich schwanger wäre.
    Das musst Du einfach ignorieren,da gibts nen tollen Spruch:
    "Es redet keiner dümmer daher,als er ist!"
    Nun Kopf hoch,wird schon wieder.
    lg Sieglinde
     
  3. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miffi!!
    Ich nehme seit März 08 auch Cortis, ich habe schon 6 Mal 1000mg (ja, Tousand!!) Stosstherapie gekriegt und dann langsam runter. Also, ich bin die Cortison-Prinzessin... Ich habe 15Kilo zugenohmen, in etwa 3 Monate. Als ich runter als 15mg/Tag war, habe ich sehr schnell wieder abgenhmen und mein Vollmondgesicht war auch wieder weg. Aber dann kam noch ein Schub und habe wieder höhere Dossierung bekommen. Jetz bin ich wieder am 15 mg/Tag, aber dieses Mal nehme ich garnichts ab und mein Gesicht und mein Bauch sind total ansgeschwollen. Ich mache Diät, esse sehr wenig, muss jeden Tag mit dem tierische Hunger kämpfen... Naja, mindestens habe ich geschaft, nicht weiter zuzunehmen. Ich war auch so froh vor 6 Monate in meiner 38 Hose, und jetzt... Was ich sagen wollte, ist dass, scheinbar ist das jedes Mal unterschidlich. Am Anfang hatte ich auch Akne, sehr stark, und dieses Mal überhaupt nicht. Statt als Akne bekomme ich so eine Art Bart... meine Frage ist: Wann erfinden die Ärtze eine Medizin, die dünner und schöner macht?
    LG:a_smil08:
     
  4. larissa94

    larissa94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    hallo Ihr Lieben, darf ich auch ins Klagelied einstimmen?

    auch ich nehme seit Anfang 2008 Prednisolon in unterschiedlichen Dosierungen zusätzlich zu MTX / Arava .
    Mehrfach wurde versucht mit niedriger Dosierung auszukommen.
    Leiderklappt es mit der Basis nicht wie gewünscht, Arava musste ich wegen heftigster Durchfälle wieder absetzen und nun bin ich wieder bei 20mg Prednisolon.
    Seit Januar habe ich 12kg! zugenommen.
    Zuerst musste ich die 36er Hosen aussortieren,nun passen nur noch die 38er. die wahrscheinlich so geschnitten sind, dass sie in Wirklichkeit 40er sind:mad:
    Ich bin total unglücklich und fühle mich nur noch FETT
    Es hört sich so albern an, zumal, wenn man ziemliche gesundheitliche Probleme hat,so, als hätte man keine anderen Sorgen.
    Aber für mich ist es wichtig, dass ich trotz Schmerzen, Geh- und sonstiger Einschränkung, wenigstens vom Äußeren noch ein wenig schick aussehe und nicht wie ein wandelndes Mondgesicht mit Damenbart und Rettungsringen an allen möglichen Stellen.
    Die kühle Jahreszeit steht vor der Tür und meine Jacken lassen sich nur mit energischer Nachhílfe oder überhaupt nicht schließen...
    Übrigens:Ich nehme mich tierisch zusammen, was den Kampf gegen den Heißhunger angeht, jeden Tag aufs Neue, aber es nützt absolut nichts - die Waage zeigt kontinuierlich mehr an.
    Ich weiß nicht, was diejenigen anders machen, die trotz Cortison nicht zunehmen.
    Ich hatte vorher keine Gewichtsprobleme, mit Vollwertkost, viel Obst & Gemüse hatte ich nie Heißhunger und meine Sachen passten jahrelang.
    Ich bin für jeden Tipp dankbar!

    Euch allen schöne sonnige Herbsttage ohne Schmerzen!

    Liebe Grüße

    Larissa
     
  5. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Kortisin

    Hallo!
    Auch ich hatte 2-3 Kilo zugenommen. Als ich dann bei 6,25mg war, bin ich von ganz alleine wieder dünner geworden. Ich hatte nicht mehr soviel Hunger. Es sind schon fast 6kg weg. Jetzt bin ich schlanker als vorher.
    Ich drück dir die Daumen.
    Gruß Annabella
     
    #5 24. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2008
  6. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    mit dem Cortison hatte ich bisher noch keine Gewichtsprobleme, auch in höherer Dosierung nicht. Allerdings schwitze ich immer furchtbar, wenn die Cortidosis über 20mg tägl steigt.
    Viele berichten aber, dass sie unter Corti zunehmen. Ich kann gut verstehen, dass euch die Gewichtszunahme auf die Neven geht. Wenn man sich so schon nicht gut fühlt, ist es schon schrecklich, wenn man nicht mehr in die Lieblingsklamotten passt oder ein Vollmondgesicht hat.
    Ich wünsche euch, dass ihr wieder abnehmt, wenn das Corti reduziert wird!:top:
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  7. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Larissa,
    ich denke auch manchmal: warum mache ich mich Sorgen, um wie dick ich bin? ist es nicht blöd? Das wichtigste ist "gesund" werden! Das wichtigste ist, dass du normales Leben machen kannst, dass du arbeiten kannst, etc. Ja, und das Cortison hat mir das Leben geretet, muss ich sagen. Aber trotzdem, es macht auch mein Leben schwieriger!!
    Mein Tipp: sehr viel Wasser trinken. Immer, wenn ich HUnger habe, trinke ich ein Glass Wasser. 3,4 Liter am Tag. Es tut nur gut und hilft. Und Geduld, seeehr viel Geduld. Ich bin sehr dankbar, dass mein Freund mich trotzdem mag, obwohl ich wie eine dicke Kuh mit Bart aussehe!!!:top:
     
  8. murmel62

    murmel62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Gewichtszunahme ...mmmmh,: Also nach über 4 Monate mit 20 mg bin ich erstmal froh, dass ich 15 kg abgenommen habe. Das lag aber wohl daran, dass ich das MTX sowas von überhaupt nicht vertragen habe (Zwischen den einzelnen Spritzen hatte ich 3 Tage nur Brechen und die restlichen Tage Zwieback und Tee). Aber das "Vollmondgesicht" habe ich eigenartiger Weise auch bekommen. Jetzt schleiche ich gerade aus und nehme Enbrel. Nachts bzw. abends habe ich manchmal ganz furchtbare Hungerattacken. Wenn ich Glück habe liege ich schon im Bett und schlafe darüber ein. Mal sehen was dass Gewicht jetzt so macht.
     
  9. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Bei mir kamen bei Corti-Hochkonjunktur meist immer noch bewegungstechnische Einschränkungen dazu, die dafür sorgten, daß ich mich weniger als sonst bewegen konnte. Bei gleichzeitiger Beibehaltung der Essgewohnheiten sorgt allein dieser Umstand schon dafür, daß die Waage mehr anzeigt.
     
  10. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    Ich danke euch allen für eure lieben Antworten. Es ist wirklich ein blödes Gefühl - man ist doch eigentlich mit der Krankheit schon gearscht genug und dann nimmt man noch so tierisch zu.

    Aber ich habe so das dumme Gefühl, als sei nicht das Corti Schuld. Meine Freundin sagte mir heute, dass eine Nebenwirkung des MTX auch Gewichtszunahme sei. Kommt ja hin, denn seit 2 Wochen beobachte ich wie es stetig "bergauf" geht. Ich weiß es nicht *ratlosbin* aber es nervt. Ich bin so unglücklich. Hab tierisch Haarausfall, krieg Pickel - nicht nur im Gesicht!!! und fühl mich irgendwie hässlich. Und ich war immer so zufrieden mit mir.
    Aber wahrscheinlich bin ich momentan im Ganzen einfach nur genervt und dann kommt das als I-Tüpfelchen dazu.

    @paloma und larissa:
    sooo viel in so kurzer Zeit? Oh mein Gott. Macht das die Haut überhaupt mit? Könnte mir vorstellen, dass meine recht schnell reizen würde...
     
  11. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Miffy, die Haut macht mit, aber ich mache immer so eine Schwangerschaft-creme am Bauch drauf, mein Artz hat mir gewarnt. Sei nicht traurig, es ist schrecklich, ich weiss, aber es ist nur eine Frage der Zeit, dass alles wieder normaler wird. Ich habe die Wechseljahre noch dazu gekriegt (bin 29) und alle Symtome dabei... Ich bin 30 Jarhe älter geworden...:(
     
  12. martina21

    martina21 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39393 Völpke
    hallo ,

    habe eure taxte gelesen und bin irgendwie froh das es andere gibt die auch sone "gewichts probeme" haben ...also jez nicht böse gemeint oder so....

    ich habe gedacht ich würde mir das nur alles einbilden...das mein bauch und mein gesicht immer "voller" wird...

    ich nehem zurzeit 40 mg cortison und die dämlichen hunger attacken können ein fertig machen.....esse schon so gut wie nichts mehr und trotzdem wird es mehr...

    frühstück gibt es nicht, mittags wird fettarm und mit viel gemüse und so gekocht, abends salat.....zu trinke wasser und ungesüßten tee...
    auf was soll man den noch verzichten?
    hat jemand ne gute idee für eine super diät?
    hätte gern kleidergröße 38 zurück.........:sniff:

    als wenn man nicht schon genug bestraft wäre mit der krankheit....:sniff:

    kann durch meine schmerzen auch nicht richtig sport machen ...spazieren gehen geht so....

    hat jemand lecker rezept ideen die nicht "dick machen?

    liebe grüße

    :p
     
  13. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @martina
    Nee, leider ist das keine Einbildung, daß sich das eigene Spiegelbild irgendwie immer weiter negativ verändert. Mir gings letztes Jahr genauso. Von rund 80kg hinauf auf 95, dazu ein Vollmondgesicht, daß die Heide wackelt. Am liebsten hätte ich zu dieser Zeit jeden Spiegel verhängt oder in den Müll geschmissen.
    Zwischendurch war ich schon mal wieder runter auf 81kg, aufgrund dieser blödsinnigen Belastungsfußschmerzen, wofür keiner eine Diagnose findet, bin ich wieder bei lockeren 86. Dabei hatte ich schon fröhlich runtergerechnet und hätte schon längst jenseits der 70 sein müssen, seufz.
     
  14. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Ach Kinders!

    Heisshunger und Cortison,und dazu noch Diabetes.
    Also Heisshunger hatt ich gott sei Dank gar nicht,hab aber trotzdem
    dicke zugenommen.
    Das schlimmste war,ich hab fast nichts mehr gegessen wegen dem
    Diabetes und trotzdem zugenommen.
    Wenn ich höre, von Grösse 38 auf 40 oder 42,ist ja noch gar nicht so
    schlimm,da beneide ich Euch glatt!Von Grösse 42 auf bis heute 50 ist schon riesig.
    Bin zwar Cortison los und 18 kg leichter, spritze mein Metex und bin aber auch zufrieden,dass ich wenigstens mal wieder raus kann,mal einkaufen usw.
    Das war mit weniger Kilos nicht möglich vor Schmerzen,also was solln die Kilos,inzwischen freu ich mich über mehr Bewegungsmöglichkeiten und kaufe halt eine (oder zwei,oder drei) Nummern grösser!
    Find mich auch nicht hübsch mit Mondgesicht und dickem Bauch,aber besser weniger Schmerzen und mehr Freiheit.
    lg Sieglinde
     
  15. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallöchen!

    Hatte bis jetzt nie Probleme mit Cortison zu zunehmen aber jetzt nach
    3 Spritzen direkt in die Bandscheiben (wegen BSvorfall)hab ich innerhalb
    von 3 Monaten 4 kilo zugenommen ,Hosen passen auch nicht mehr und
    ich hab den Kanal sowas von voll den diese sch... schmerzhaften Spritzen
    haben nicht einmal geholfen .So das ich nun doch noch zur OP muß ,
    habe die Hoffnung in der anschliesenden Reha wieder ein paar kilo zu
    verlieren,ansonsten bin ich jetzt auch auf viel Gemüse und Obst
    umgestiegen und da meine Enkeltochter mich jezt sehr auf trab hält
    hoffen ich das wieder etwas runtergeht.
    Wünsche Euch noch einen schöne Nacht das Butterli.
     
  16. Sir Nick

    Sir Nick Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Betreffend Gewichts-Zunahme, denke ich schon eine ganze Weile über foglendes nach :
    Wieso gibt es überhaupt Medikamente die solcher art Nebwnqirkungen hben?
    Als ob man nicht schon genug Probleme ohne Gewichts-Zunahme hätte.
    Dann muss man sich. nachdem man 140 kg wiegt, muss man sich auch vom Doc blöd kommen lassen, " Sie müssen aber abnehmen",....:rolleyes:


    Die Pharma-Industrie hat keinerlei Vorteile von Medi´s die wirklich helfen.
    Hier eht es nur ums Geld !
    Der Mensch kommt erst an letzter Stelle.
    Dann wechselt man den Arzt ( :eek:schande über mich ) bekommt Pflaster, und trotz gleicher Ernährung nimmt man ab. Mittlerweile 22 kg. Muss aber noch mindestens 15 runter.
    Mit den Pflastern lebe ich besser als vorher mit den Cortison-Knallern.
    ( kmobiniert mit cortison freien entzündgshemmern). Bis jetzt habe ich keinerlei Nebenwirkungen. Letzte checkup war alles top. Nieren Leber usw. alle ok.

    Leichte Darmstörungen ( durch umstellung der Medis) habe ich mit Weizenkleie , Leinsamen,etc. in den Griff bekommen.
    Die Kombination von Schmerzmitteln, zum Beispiel Trama und Abführmittel, kann zu großen Problemen führen. Möglicherweise kann man dadurch ins Koma fallen.
    das ist mir selber passiert. War anschließen ne weile in der Klinik.
    Bin auch allergisch gegen Zitrusfrüchte und Milchprodukte .

    liebe grüße
    nick
     
  17. Tine200

    Tine200 Immer auf´m Sprung ;o)

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Gewichtszunahme ?!

    Hallo ihr Leidgenossen !

    Habe meinen Doc am Anfang meiner Therapie gefragt, ob ich mich auf eine Zunahme einstellen muß.
    Er ist mir fast an die Gurgel gegangen und meinte "nein".

    Tja..was soll ich euch sagen: nach 2 Wochen Medis +1,9kg mehr an meinem Körper.
    Finde ich nicht toll...zumal das Ende offen ist.

    Gebe euch recht, das diese Nebenwirkungen nicht wirklich der Genesung zu gute kommt. Man fühlt sich gewiß nicht irre attraktiv mit mehr Kilos, Pickel, Haarausfall ec.

    Mensch...die fliegen bis zum Mond, nur da scheitern diese pfiffigen Menschen !

    Mist !!!

    Gruß,
    Tine
     
  18. -Dani-

    -Dani- Guest

    Hallo!

    Ich kann euch alle super gut verstehen.

    Habe seit Januar 2008 Mtx 20mg gespritzt und nehme Prednisolon 20mg. Innerhalb dieser Zeit habe ich 12kg zugenommen und bin richtig unglücklich damit. Habe bei 1,70m 67kg gewogen und jetzt sind es 79kg. Ich habe keine Ahnung, wie ich die wieder runterkriegen soll.

    Wenn jemand die ultimative Idee hat, dann bitte mitteilen.

    Euch noch einen schönen Tag und liebe Grüße

    Dani
     
  19. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ... kein cortison mehr nehmen.
    - dann erübrigt sich die schimpferei auf die bösen ärzte, die schlechte pharmaindustrie (die ja nur unser geld will),- die gewichtszunahme und sämtliche nebenwirkungen bleiben aus...- toll nicht?

    einen haken hat die sache- ihr werdet warscheinlich wieder unter starken schmerzen leiden und zu nsar greifen, die noch mehr nebenwirkungen wie cortison haben können und außerdem nicht so eine gute wirksamkeit (entzündungshemmend- schmerzstillung) aufweisen .....

    es bleibt doch euch selber überlassen, ob ihr cortison nehmen wollt oder nicht,- oder zwingt euch einer dazu??

    ... und corti ist nicht alleine schuld an der gewichtszunahme (außer der speicherung von wasser, dass nach absetzten von alleine wieder verschwindet. - durch die entzündungshemmende wirkung braucht der körper auch weniger energie zum kämpfen- bewirkt ebenfalls eine gewichtszunahme). der großteil der pat. leidet an heißhungerattacken (cortison kann den blutzuckerspiegel beeinflußen) und ißt deshalb mehr (meist "schlechte" nahrungsmittel mit viel energie wie zucker).

    die größte schuld an der gewichtszunahme ist und bleibt aber der bewegungsmangel!
    auch bei gleichbleibender energiezufuhr kann das gewicht in diesem fall in die höhe steigen.

    also entweder ihr haltet strickte diät ein (eiweißreich- kohlenhydrat und fettarm, angepasst an eure körperl. aktivitäten und lebensalter) oder ihr bewegt euch mehr.
    macht ihr keines von beiden, werdet ihr mit der gewichtszunahme rechnen müßen,- oder die schmerzen in kauf nehmen,- die entscheidung liegt bei euch....
     
  20. Sensa

    Sensa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Nürnberg
    Hi Lilly :)

    ... und zu alledem habe ich auch mal eine Frage zu Corti/Gewichtszunahme/Ernährung :confused:.
    Kann ich denn dann, um den Blutzuckerspiegel niedrig zu halten und den Appetit zu zügeln hochwertiges Eiweißpulver, angereichert mit viel Vitaminen etc. (z.B. Almased) ersatzweise für ein oder zwei Mahlzeiten zu mir nehmen, oder läuft unsereines damit Gefahr wegen der Proteine ?

    Wir sollen uns doch unter anderem auch eiweißreich ernähren.
    Oder habe ich da vielleicht ein Wissensdefizit :o?

    LGle, Margret