1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gewichtszunahme durch Antidepressiva

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 20. November 2006.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo!

    Es ist doch wirklich zum Mäusemelken.Kaum hat man ein Antidepressiva gefunden,was die Schmerzwahrnehmung ein wenig ändert,schon sind die unerwünschten Nebenwirkungen da.Habe durch das Amitriptylin,meine mühsam runtergehungerten Kilos alle wieder drauf.Das waren immerhin 16 Kilo.Fühl mich wie eine gepreßte Mettwurst.Das Zeug hilft ganz gut,aber habt Ihr vielleicht noch etwas besseres im Kompeto?Entweder ist die Libido eingechränkt,oder man nimmt zu.Beides möchte ich nicht weiter hinnehmen.Werde nächste woche mal mit meiner Neurologin sprechen,ob ihr noch was anderes einfällt.Nehme ich kein Antidepressiva,kann ich nachts nicht schlafen.Morgens bin ich total übermüdet,und alles ist steif,aber das kennt Ihr ja alle.Habt Ihr noch eine Idee?


    Gruß Petra
     
  2. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi lucia2801,

    ja diese antipillen haben leider nebenwirkungen.
    zum beispiel bei mirtazapin ist eine gewichtzunahme allgemein bekannt, wenn man seine essgewohnheiten nicht ändert... also pille und diät wären da auch nicht mein ding.
    ich habe eine liste mit den gängisten antidepressiva für dich .
    dort ist grafisch sehr übersichtlich dargestellt welche nebenwirkungen anfallen können.
    ich gebe dir einen tipp für deine neurologin. es gibt ein relativ neues medikament mit dem namen cymbalta. es hat laut studien nur sehr geringe nebenwirkungen. ich selber war 7 wochen in einer tagesklinik wegen psychosomatischer probleme. dort wurde dieses neue medikament eingesetzt und für sehr gut befunden. eine ärztin schwärmte sogar von diesem medikament. das problem ist nur, dass es sehr teuer ist.
    ich selber habe ich es aber bisher nie genommen. bei mir hilft anscheinend eine psychotherapie...


    hier der link zur liste:

    http://www.dr-michael-pelz.de/index.php?module=BroVBP&id=4898970247643529237

    ps: cymbalta steht ganz unten unter "teure präparate"

    herzliche grüße
    laface
     
  3. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Es gibt mehrere Arten von Antidepressiva: http://de.wikipedia.org/wiki/Antidepressivum


    Die 1. Generation, die auch heute noch eingesetzt wird, sind trizyklische Antidepressiva. Sie machen müde, beruhigen, leider ist eine typsiche Nebenwirkung die Gewichtszunahme. Dein Medikament fällt hier drunter.


    Da jeder unterschiedlich auf die verschiedenen ADs reagiert, kann ich Dir nur empfehlen mit Deiner Ärztin darüber zu reden.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  4. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Imipramin!Wer hat das schon mal genommen?

    Hab mich im Netz noch einmal schlau gemacht.Imipramin verspricht eigentlich laut Beipackzettel nur Gutes.Hat jemand von Euch das Medi schon mal ausprobiert?Würde mich interessieren.Ich denke,ich werde meine Neurologin mal darauf ansprechen.

    LG Petra
     
  5. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Petra,
    auch ich hab Amitryptilin genommen und es hat mich völlig aus den Socken geworfen. Ich war nur noch müde,total ko und mein Blutdruck war im Keller. Zugenommen hab ich aber nicht. Wir haben dann die Dosierung runtergefahren, was auch nicht viel gebracht hat und dann hat mir hier im Forum jemand Tropfen empfohlen. Seit ich die nehme, gehts mir viel besser, ich kann nachts gut schlafen und komme morgends ganz gut hoch, ich brauche nur 3 Tropfen.
    Vielleicht wäre das auch was für dich:) ?
    Es grüßt dich
    Faustina
     
  6. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Petra,
    hab mal so ca. drei Monate, Mirtazapin genommen, allerdings nur abends eine halbe Tablette, das hat mir gereicht. Zugenommen hab ich davon "leider" nicht, wäre bei mir wünschenswert gewesen.
    Meine Erfahrungen damit wahren zu Anfang gut, nach einer Weile fand ich nicht mehr, das sie mir wirklich helfen und hab sie mit drei Anläufen wieder abgesetzt.