1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gewichtstabelle für Metex (MTX)?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Koala, 17. Januar 2006.

  1. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo zusammen,

    gestern war ich beim rheumadoc zur kontrolle.

    seid oktober 05 habe ich mit spritzen von metex 10 mg s.c. angefangen.
    viele symtome sind in der zwischenzeit besser geworden, z.b. ich schwitze nachts kaum mehr, keine erhöhte temperatur mehr und die morgensteifigkeit ist prima zurückgegangen. so bin ich eigentlich ganz zufrieden.[​IMG]

    nachdem der doc meine gelenke untersucht hat und mir noch etliche gelenke dabei weh taten, meinte er, dass das mtx erhöht werden müßte.
    bei meinem gewicht 74 kg/173cm groß/w/ würden 10mg nicht ausreichen!!

    gibt es denn eine gewichtstabelle für mtx??[​IMG]

    und hat man keine gelenkschmerzen mehr, wenn man ausreichend mtx spritzt?[​IMG]

    ach so, ich habe spondyloarthritis mit gelenkbeteidigung.

    liebe grüße
    koala
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe koala,

    das ist tatsächlich richtig! obwohl ich den eindruck habe,
    dass viele ärzte das so über den daumen machen.
    ausserdem spielt wohl auch die agressivität der erkrankung
    bei den überlegungen eine rolle.

    ich kopier dir dies ein:

    Eine optimierte MTX Therapie könnte hingegen folgendermaßen aussehen: Intravenöse Gabe in den ersten 6 Wochen, einmalige Gabe einer Wochendosis, Dosierung von Beginn an mit 0,2-0,3mg/kg Körpergewicht

    aus aktueller fachliteratur

    anmerkung von mir, unabhängig vom körpergewicht gibt es die erkenntnis,
    dass mtx in einer dosierung über 15 mg gespritzt keinen weiteren erfolg bringt.
    ebenso wird gesagt, dass die dosierung (unter normalen umständen) nicht
    über 20 mg gehen sollte. so steht das auch noch in meinem alten
    beipackzettel.

    ich hoffe, ich konnte dir helfen ;)
    lieben gruss marie
     
  3. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hi marie,

    danke![​IMG]

    ich habe nirgendswo etwas zum nachlesen zu diesem thema gefunden.

    vielen dank
    koala
     
  4. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    aha

    hallöchen,

    das habe ich auch noch nicht gewußt, mein sohn 1,82m 58kg sprizt sich einmal die wo. 20mg, vieleicht sollte er langsam auf 15mg runter gehen um zu schauen ob die wirkung so gut bleibt :confused:

    grußi
    suse12998