Gewichtsdecke / Therapiedecke

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Snoopiefrau, 28. Dezember 2018.

  1. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    1.671
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Leider schlafe ich schlecht.
    Nun habe ich von Therapiedecken gelesen, die durch ihr Gewicht beruhigend auf das Nervensystem wirken sollen und daher für guten Schlaf sorgen.
    Hat jemand Erfahrung?

    Gruß
    Snoopiefrau
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.805
    Zustimmungen:
    6.180
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab keine. Aber du kannst es ja einfach mal ausprobieren, indem du dir ein paar zusätzliche Decken aufs Bett legst.
    Ich kenne z. B. spezielle Jacken für hyperaktive Kinder, die durch ihre besondere Art das Kind beruhigen sollen.
    Möglich ist es schon, dass dem Körper gewisse Signale gegeben werden, denke ich mir.
     
  3. Marly

    Marly Guest

    Mein Hund hat eine "Jacke" die eng am Körper liegt und dadurch beruhigend wirkt.
    Vielleicht kennst du das Pucken von Babies? Man wickelt sie fest in eine Decke und das soll
    sie dann an ihre Zeit im Mutterleib erinnern und sie beruhigen.
    Vielleicht haben die Therapiedecken auch diesen Ursprung?

    Wenn du das ausprobiert hast bin ich auf deine Erfahrung gespannt. Ich schlafe auch nicht besonders gut.
     
    Lisa4720 gefällt das.
  4. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.281
    Zustimmungen:
    2.948
    Ort:
    in den bergen
    ich schlafe auch mega schlecht,aber die vorstellung unter etwas schwerem zu liegen............das hindert ja auch am hin und herdrehen........fühlt sich für mich erdrückend an.

    kann man so etwas probeschlafen ? und wo kauft man so eine decke ? gibt es erfahrungsberichte ?
     
  5. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Als ich mit gippalem Infekt lag, habe ich gefroren ohne Ende. Da habe ich mir mehrere Decken
    aufs Bett gepackt. Es hat nicht lange gedauert, da hab ich regelrecht Panik bekommen und die
    Decken wieder rausgeschmissen.


    Für mich also nicht geeignet. Ich würde die im Sani-Haus oder wo es die gibt, erstmal auf
    Probe mitnehmen. Schutzfolie nicht beschädigen, nur Bezug drüber, dann kann die auch
    zurück genommen werden.
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.805
    Zustimmungen:
    6.180
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn ich nicht schlafen kann, lege ich mich manchmal andersrum ins Bett, also Kopf am Fußende - das hilft! Warum auch immer...
     
    Lisa4720, Kati und Heidesand gefällt das.
  7. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Moin
    Ich liege mit 2 Deckbetten im Bett und noch ner Wärmflasche.
    So kann ich gut schlafen.
    Aber wehe mir fehlt ne Decke, dann fühle ich mich nicht gut beschützt und finde das allerdings auch komisch.
    Meine Kinder zeigen mir diesbezüglich ja auch einen Vogel, aber was ich brauche das nehme ich mir zum wohlfühlen..:)

    Unter anderem habe ich mich mal FengShui beschäftigt und alles was unter Strom steht oder leitet, soll unbedingt aus dem Schlafzimmer verbannt werden.
    Also kein Handy und auch keinen TV.
    Störzonen wie Wasseradern oder andere Störquellen sollten auch vermieden werden.
    Auch Spiegel im Schlafbereich sind nicht zu empfehlen,
    Und der Kopf soll immer gen Osten schlafen und eine gute Richtung gefunden werden.
    Hier wird im Feng Shui vom “Ost-West-Yin YangSystem” gesprochen.
    Kannst ja mal hier rein schauen wenn du magst.
    Ist allerdings nicht jedermanns Sache sich nach alten Lehren zu bekennen.
    http://www.farbenundleben.de/fengshui/fengshui.htm

    Ob dir da so ne Therapiedecke hilft die sauteuer ist, da glaube ich nicht dran.
    Aber der Glaube soll ja Berge versetzten.:merlin:
    LG
    Lisa
     
    Marly gefällt das.
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.805
    Zustimmungen:
    6.180
    Ort:
    Niedersachsen
    Mal etwas am Rande gefragt: wisst ihr, ob Schlafstörungen erblich sind?
    Der Gedanke ist mir die Tage gekommen, weil mein Sohn (21) massive Schlafstörungen entwickelt hat.
     
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.588
    Zustimmungen:
    2.908
    Ich habs im Fernsehen gehört, dass die Decke 10 % des Körpergewichts haben sollte, damit man sich geborgen fühlt usw.
    Also hab ich zwei Winter-Decken in einen Bezug gewurschtelt und siehe da, ich schlafe wesentlich besser.

    Obs meine Erwartungshaltung war, oder tatsächlich nützt, ist mir eigentlich egal. Hauptsache es funktioniert.
     
    moi66 und Lisa4720 gefällt das.
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.805
    Zustimmungen:
    6.180
    Ort:
    Niedersachsen
    Es geht viel über Körperkontakt, also warum nicht auch durch 'schwere' Decken?
    Ich weiß das noch aus der Erziehung meiner ADHS - Kinder, dass die öfter mal fest gedrückt werden mussten, damit sie ihren Körper spüren und wieder zur Ruhe kommen.
     
    Marly und Lisa4720 gefällt das.
  11. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Na dann bin ich ja nicht alleine mit den 2 Decken.;)
    Da pucke ich mich dann auch ein und fühle mich wie in Abrahams Schoße.:baby2:
    Vererbbar wird das glaube ich nicht sein Maggy.
    LG
    Lisa
     
  12. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    1.696
    Ort:
    BW
    Meine Tochter ist Asperger Autistin und liebt schwere Decken. Hat auch was mit Grenzen vom Körper spüren zu tun.
     
    Marly gefällt das.
  13. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.595
    Zustimmungen:
    789
    Diese Therapiedecke wäre viel zu schwer für mich. Ich kann nur eine leichte Kaschmirdecke oder im Winter die leichteste Synthetikdecke mit dem geringsten Gewicht haben. Aber manchmal sind auch diese zu schwer und bereiten mir Schmerzen an den verschiedensten Stellen, wo Nervenaustrittspunkte sind. Auch Daunen bereiten mir zusätzlich Schmerzen. Ob jetzt allerdings mein Kopf im Osten oder im Süden ist und mein Körper im Norden oder Westen, das ist mir relativ egal, Hauptsache keine schweren Decken, die Schmerzen bereiten. Aber natürlich hat jeder seine (Schlaf-)Bedürfnisse.
     
    Lagune und Resi Ratlos gefällt das.
  14. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.281
    Zustimmungen:
    2.948
    Ort:
    in den bergen
    ich habe eine zeitlang schwangere und dann später die jungen mütter mit ihren säuglingen betreut..........da war es so,dass wenn die schwangere vorher eine unruhige bzw. schlechte schläferin war,waren es die säuglinge auch..........das hat sich oft geändert,als das baby dann seinen eigenen schlaf-wachrythmus entwickelte (nach ca 6 wo - 3 monaten)...........ich denke, die neigung ,kann durchaus vererbt werden.......kann......muß nicht.

    ich habe mein bett nach fengshui richtlinien ausgerichtet und habe seid jahrzehnten keine störquellen im schlafzimmer...........trotzdem schlafe ich immer wieder sehr schlecht (monate lang).

    zum thema,ich habe mittlerweile gegoogelt.........man kann die decke 28 tage probeschlafen........da kann man ja rausfinden ob die einem taugt.
    wie es sich hier ja auch wieder gezeigt hat,gibt es nicht "die" lösung.
     
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.588
    Zustimmungen:
    2.908
    Mal kurze Frage: heißt der Kopf gen Osten......, dass ich dann quasi nach Westen schaue, also die Füße nach Westen?
    Nur dann wäre ja der Kopf im Osten.
     
    Lisa4720 gefällt das.
  16. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    1.671
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    :p Westen, Osten... Ja wohin jetzt mit dem Kopf?...die Fragen machen mich schon kopflos:D
     
    Lisa4720 und Resi Ratlos gefällt das.
  17. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    1.671
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Danke jedenfalls für die Antworten.
    Doppelte Decken habe ich schon erprobt, geht gar nicht, ist mir mit den "Wechseljahrhitzewellen" zu warm. Vielleicht wäre aus dem Grund die Therapiedecke nicht für mich geeignet.

    Normalerweise nutze ich meist eine ganz leichte, hochwertige Daunendecke.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  18. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

  19. Marly

    Marly Guest

    Ich halte viel von Feng Shui.

    Mein Kopf liegt im Westen und die Füße im Osten. In meinem Schlafzimmer ist kein Telefon, kein Fernseher, kein Computer etc. Ich habe das Haus auch auf störende Wasseradern testen lassen.
    Meine Schlafstörungen sind psychisch. Mal schlafe ich eine zeitlang ganz gut und wenn mich irgendwas sehr beschäftigt und ich Angst vor irgendeiner Aufgabe habe, schlafe ich so gut wie gar nicht.
     
    Lisa4720 gefällt das.
  20. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    631
    Ort:
    Sachsen
    Ich hab das alles im Schlafarbeitshobbyzimmer, dazu Kopf gen Süden und Füße im Norden, und Wasseradern gibt es auf unserer Straße nicht.....ich schlafe sehr gut, mit oder ohne zu wälzende Probleme. Darüber bin ich schon glücklich, das muss ich schon sagen.
    Therapiedecke...wenn sie zu schwer ist, kann das sicher auch unangenehm sein. Aber wenn mir fröstelig ist, finde ich 2 Decken über der Daunenzudecke als positiv.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden