1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gesundheitskarte mit Bild

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von bise, 24. April 2012.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, hab ich mal wieder gepennt, war abwesend oder im kh?
    meine gkv schickte mir vor einiger zeit die aufforderung, ein passbild von mir einzureichen wg der gesundheitskarte - sei durch den gesetzgeber beschlossen.

    wer hat schon erfahrung mit der karte?
    was steht denn alles auf der karte drauf?

    kennt ihr schon docs, die die erforderl. technische ausstattung dazu haben?
    oder hat das mal wieder ne signalwirkung, dass die älteren docs sich mit einer derartigen technik nicht mehr belasten wollen und evt. schon 1 jahr früher sich in den ruhestand verabschieden werden?

    gruss
     
  2. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bise,
    ich war bisher bei 2 Ärzten, seitdem ich die neue Karte habe und beide waren schon soweit ausgerüstet, dass sie die neue Karte akzeptiert haben.
     
  3. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo bise,

    (bisher) das gleiche wie auf der alten Karte, nur das Geschlecht steht noch zusätzlich drauf. Außerdem eine neue Krankenversicherungsnummer, die dann das ganze Leben lang gilt, auch wenn man die Krankenkasse wechselt, sowie das Kürzel "eGK" in Braille.

    Neue Funktionen wie das Speichern von Notfalldaten sind freiwillig und werden mit einer PIN geschützt (wieder was Feines, das man sich merken muß....).
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo bise

    die neue gesundheitskarte soll später noch viel mehr daten zu deiner person wie:
    "diagnosen der ärzte" über "röntgen-, mrt...befunde" "verordnungen"usw. enthalten.

    heute kannst du der speicherung folgender daten

    -chronisch krank
    -medikamente
    -behandlende ärzte

    bei deiner kk wiedersprechen.

    mein papa hat seine neue elekrtronsiche GK sogar ohne bild bekommen.
    warscheinlich wollte die kk nicht mehr warten.

    da wo ich bereits in behandlung war in diesem jahr, haben die ärzte
    diese neuen einlesegeräte.

    meine kk hat uns ein lesegrät mit nach haus geschickt.
    so können wir alle einträge kontrollieren.
    selbstverständlich nur nach freigabe mit meinem passwort.

    der eintrag " eGK "in braile bedeutet lediglich die kennung für sehbehinderte
    Menschen - "elektronische Gesundheitskarte"- damit sie diese von der alten
    unterscheiden können.

    inwieweit das ganze nun schnell vorangeht, scheint noch nicht geklärt.

    ich selber bin ehrlicherweise in diesem fall nicht wirklich sicher, wie zum einen
    die daten wirklich"sicher sind" und zum anderen bei verlust andere mit der karte
    sich behandeln lassen können.

    das ist ein großes fragezeichen für mich.

    saurier
     
  5. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,
    ich muss hier auch einmal dazu schreiben. Ganz einfach aus dem Grund, da ich vor ca. 4 Jahren mit begonnen habe an diesem Projekt zu arbeiten. Dann zwei Jahre später wurde es vorerst auf Eis gelegt und nun seit einem Jahr wiederbelebt. Doch nicht aus dem willen nach Veränderungen, sondern weil es die Politik so festgelegt hat. So ist bestimmt worden, dass die GKVs mind.10% ihrer Versicherten mit den neuen Karten ausstatten muss. In der nachfolgenden Zeit sin die Karten kontinuierlich auszugeben. Ansonsten sind Strafzahlungen fällig.

    Die Geräte sind schon seit ca. 2 Jahre verfügbar und seit etwa einem Jahr in der Praxis zu finden. Viele Unterschiede zu den anderen Geräten sind für den Arzt momentan nicht.

    Als Informatiker kann ich zu dieser Karte sagen, dass diese Stand heute sicher ist. Was in der Zukunft ist wird niemand sagen können. Die Idee ist grundsätzlich recht gut, da sie einige Dinge vereinfacht. So als Beispiel, wenn jemand auf der Straße umkippt kann der Notarzt die Daten einlesen und erkennt sofort Probleme die auf Grund einer chron. Erkrankung oder verschiedener Medikamente möglich sind. Auch Allergien etc. vermeiden an dieser Stelle Probleme.
    Wie die Verschlüsselung gehandhabt wird, kann ich nicht mehr sagen, da ich am Projekt dieser Karte nicht weiter mitarbeite. Veränderungen an der Sicherheit lassen sich problemlos einspielen, da man dies gleich mit dem Lesegerät durchführen kann. Auch die Tatsache, dass die Karte ein eigenes Betriebssystem(ähnlich wie Java) besitzt, kann man diverse Dinge schnell anpassen.
    Wer Angst vor Datenmissbrauch hat, sollte auch kein geld mehr am Automaten ziehen. Denn diese sitzen am normalen Telefonnetz und theoretisch kann man auch hier manipulieren oder den Datenstrom ändern.

    Auf der Karte steht neben den genannten Dingen auch noch, welchen Status man besitzt. Beim Status ist gemeint, ob man chron. krank ist.

    LG
    Waldi
     
  6. oleco90

    oleco90 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1

    Hier muss ich denke ich widersprechen, denn der Status bezieht sich nicht darauf ob man "Chroniker" ist oder nicht. Der Status entspricht den Nummern 1 für Versicherungspflichtige, 3 für Familienversichert, 5 Rentner.

    Habe auch noch nichts gelesen, dass direkt auf der Karte ein Chroniker vermerkt wird. Kann ich mir auch nicht vorstellen..das kann man als Daten speichern lassen.
     
  7. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @oleco

    ..geanau so ist es.

    ich bin hauptversicherter mit 5, wegen renter , trotzdem hauptversichert
    und die anderen meiner familie sind bei mir familienversichert.

    dagegen kann man logischerweis auch kein einspruch erheben.

    saurier
     
  8. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Die Ärzte sind offensichtlich auch gegen die elektronische Versichertenkarte:

    "Der 115. Deutsche Ärztetag hat gefordert, das politische
    Projekt „Elektronische Gesundheitskarte“ aufzugeben. Er
    fordert einen Stopp des Projektes und die Förderung längst
    existierender kostengünstiger dezentraler Kommunikationswege
    und Speichermedien in der Medizin. Die elektronische
    Gesundheitskarte sei gescheitert, heißt es in der von der
    Mehrheit der Delegierten getragenen Entschließung.
    Die Vertraulichkeit der Patientenbeziehung sei durch dieses
    Projekt genauso bedroht wie die ärztliche Therapiefreiheit.
    Die Antragsteller aus verschiedenen Ärztekammern sehen
    durch das eGK-Projekt seit Jahren eine fortschrittliche
    Weiterentwicklung der Kommunikation behindert. Gegner
    der Entschließung warnten vergeblich vor dem dadurch zu
    erwartenden politischen Flurschaden. Die Entwicklung selbst
    könne man so nicht aufhalten, durch Nichtbeteiligung schließe
    man sich von künftigen Einwirkungsmöglichkeiten aus."
     
  9. Malwas2

    Malwas2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    genau hier^
    Das alte Thema hervorgekramt, weil es mich wirklich extrem nervt. Mittlerweile wurde ja nun das Ganze Pflicht und nach etlichen Drohungen der Krankenkasse, habe ich den unfreiwilligen Ausweis mit entsprechenden Einschränkungen beantragt. Und was ist?
    Die Karte ist immer noch nicht da.

    Morgen oder übermorgen muss ich zum Arzt und die dürfen innerhalb von 10 Tagen die Rechnung schicken, wenn keine Bescheinigung gebracht wird. Und das obwohl laut Aufdruck auf der bisherigen Karte das Teil noch sehr lange Gültigkeit besitzt und ich PFLICHTbeiträge zahle.

    Wenn die nicht dazu in der Lage sind, die neuen Karten rechtzeitig auszustellen, sieht es mit den Bescheinigungen ja wohl auch nicht besser aus.

    Auf die letzte Auszahlung meiner Zuzahlung habe ich ein dreiviertel Jahr gewartet und nur nach wüsten Klageandrohungen erhalten. Eine Befreiung für die Zukunft machen die nicht, obwohl ich schon seit Jahren chronisch krank bin. Auch so ein Theater.

    Für mich ist das Thema ein rotes Tuch:mad:
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo,

    es stellt sich natürlich die frage, wann du deine unterlagen zugeschickt hast?
    eine bearbeitungszeit von 8 wochen wurde überall dort wo ich gelesen habe erwähnt.
    meine karte war schon nach knapp 2 wochen da.

    wenn du mit deiner kk so unzufrieden bist, warum wechselst du nicht?

    ein frohes... ;-) marie
     
  11. Malwas2

    Malwas2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    genau hier^
    ich befürchte, mich will keine andere Kasse mehr:rolleyes: Zu viele Krankheiten..

    8 Wochen ist zu lang.
    Nun waren ja Feiertage dazwischen und ich weiß ja nicht, wie die das überhaupt machen. Ob es zB dort selbst gemacht wird oder in die Bundesdruckerei muss?
    Puh, keine Ahnung, wann ich es losgeschickt habe:confused:

    ich werde ja sehen, was beim Arzt passiert. Schlimmstenfalls beantrage ich Ratenzahlung:vb_cool:
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi, vielleicht ist die karte ja noch rechtzeitig im kasten, erstmal entspannt abwarten ;-)
    falls nicht, vielleicht hast du glück, und der arzt akzeptiert die alte karte, weil es (für ausnahmefälle) eine übergangsfrist bis zum 15. september gibt! wenn er "die alte" nicht akzeptiert hast du 10 tage zeit... weisst du ja.

    gute besserung, hab gelesen, du hast verstärktes aua :)
    also nicht unnötig aufregen! marie
     
  13. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo,

    fakt ist eines, es wird alles immer heisser gegessen als es gekocht wird!
    :rolleyes:

    patienten ab einer pflegestufe II bekommen in der regel eine kv karte
    -ohne Passbild. so ist es jetzt bei meinem papa gewesen. diese personen
    benötigen auch keinen nachweis ihrer kk.

    meine kk, kommt mit den versichertenkarten mit bild seit 2 jahren schon
    nicht mehr hinterher. heisst, meine karte hat das bild von meinem mann
    getragen, mein mann seine karte gar keins. unser sohn, aufgrund des
    statuswechsels bekam erst karte mit bild, nach dem wechsel-wieder eine
    ohne bild. auch nach x anrufen, scheint das problem nicht zu lösen sein.

    behandeln müssen uns die ärzte ohnehin!

    wartet doch erst mal ab, was übergangsweise wieder "beschlossen" wird.
    das gibt soviel kuddelmuddel ab morgen, da ganz viele versicherte keine
    karte mit passbild haben.

    gut möglich, dass gesagt wird, vorrübergehend bis xx.xx.xxxx bleiben
    die alten versichertenkarten gültig, bis eine neue karte, mit bild, von der
    kv zugeschickt wird.

    ich bleib da eher optimistisch, werde aber trotzdem meiner kk wieder auf
    die füsse treten, was ich bereits vor weihnachten mehrfach gemacht habe.

    und wer weiss, was morgen wieder für ne meldung in den nachrichten
    dazu auftaucht.

    bis denn sauri;)
     
  14. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo sauri,
    bedingt durch eine vom rheuma verursachte augenerkrankung kann ich die blaue schrift von dir nicht lesen.
    könntest du in standard schwarz umwechseln? Bitte.
    nix für ungut
    bise
     
  15. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,
    die alten Karten behalten ihre Gültigkeit - wurde im Bayerischen Rundfunk lange erklärt.
    Die Ausstattung mit einem Bild hat halt den Vorteil, dass eine Fremdbenutzung der Karte - die wohl durchaus häufiger vorkommt - nicht mehr möglich sein soll.

    LG Pezzi
     
  16. Malwas2

    Malwas2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    genau hier^
    Mir hat die Krankenkasse geschrieben, dass die alte Karte ihre Gültigkeit verliert.
    Bin ich wohl auf deren "dicke Backen machen" reingefallen, oder?

    Wenn es nur um Fremdbenutzung ginge, hätte man ja die Arztpraxen entsprechend in die Pflicht nehmen können, sich den Perso zeigen zu lassen.

    Hier geht es vermutlich eher um Datenerfassung. Ob das nun gut oder schlecht ist, muss jeder selbst wissen. Ich finde es nicht so toll. ZB, wenn man sich eine Zweitmeinung einholen möchte.
     
  17. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Malwas,
    Datenerfassung? Es werden noch keine Diagnosen gespeichert. Und du musstest auch bisher bei jedem Arztbesuch - sofern du nicht als Selbstzahler dort bist - die Versichertenkarte vorlegen. Insofern wusste die Krankenkasse immer, wo du bist. Zweitmeinungen kannst du doch auch jetzt einholen.
    Du bist versichert, du zahlst Versicherungsbeiträge.... dein Versicherungsschutz besteht:)
    Ich habe auch erst vor wenigen Tagen mein Bild zur KK gesendet. Kein Problem - weil die alte Karte eben noch gilt.

    LG Pezzi
     
  18. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Bezüglich der Gültigkeit der alten Krankenversicherungskarte hier die Info vom Hessischen Apothekerverband:

    [FONT=&quot]"Ab dem 01.01.2014 gilt grundsätzlich die sog. elektronische Gesundheitskarte (eGK) als Berechtigungsnachweis für Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen. [/FONT]
    [FONT=&quot]Die bisherige Krankenversicherungskarte verliert zum 31.12.2013 ihre Gültigkeit.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT][FONT=&quot]Der größte Teil der Versicherten ist im Besitz der eGK (ca. 95 %). Für Versicherte, die keine eGK vorlegen können, gilt im Rahmen der ärztlichen Behandlung laut Anhang 4a zur Anlage 4 des BMV-Ä, dass der Arzt nach Ablauf von 10 Tagen eine Privatvergütung verlangen kann, sofern die eGK nicht nachgereicht wird. Diese ist zurückzuzahlen, wenn dem Arzt bis zum Ende des Quartals ein bestehender Leistungsanspruch nachgewiesen wird. Arznei, Verbands-, Heil- und Hilfsmittel kann der Vertragsarzt ohne Angabe der Kassenzugehörigkeit mit dem Vermerk „ohne Versicherungsnachweis“ privat verordnen. Der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung hatten dazu eine „Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte“ getroffen, wonach übergangsweise auch noch alte Versichertenkarten über den 31.12.2013 zur Anwendung in der Arztpraxis kommen könne."[/FONT]

    Hervorhebungen von mir. Also bitte unbedingt die alte Karte zerschneiden und nur noch die neue Karte beim Arzt abgeben.
     
  19. Malwas2

    Malwas2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    genau hier^
    Alles klar und Danke für die Infos!

    Meine Krankenkasse hat in dem Schreiben ein ziemliches Fass aufgemacht.

    Davon, dass die Karten über den 31.12.13 übergangsweise ihre Gültigkeit behalten stand dort nichts. Ganz im Gegenteil :rolleyes:

    Grüßle

    Malwas
     
  20. kaufnix

    kaufnix Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralbayern