gesundes knie "falsch" operiert

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von Marie2, 14. Dezember 2009.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    liebe sibel,

    dankeschön für dein posting und beantwortung meiner fragen!
    unter einer doppelten totalen synovektomie konnte ich mir nicht so das richtige vorstellen. offensichtlich ist es auch bei dir ziemlich dumm gelaufen, das tut mir leid für dich! hoffentlich wird alles komplett wie vorher. schön, dass du autofahren kannst! meine tochter hat mich gestern
    zum einkaufen gefahren, waren nur 30 minuten, aber das war zuviel fürs knie. physio heute geht nicht wegen zu heftiger schmerzen, nur lymhdrainage lass ich machen. dabei hab ich gestern versucht mich in mein auto zu zwängen, um mal wieder auszuprobieren, null chance. ich schätze, ich werde noch lange warten müssen. das ist kein jammern, das ist pure wut.

    schade, dass man nicht weiss, welcher art die entzündung bei dir war.
    ich hab an 2 tagen einen cortisonstosstest gemacht und prompt ging es dem knie an diesen tagen deutlich besser. schon komisch.......

    alles gute dir, und mir ein nachlassen der wut, marie
     
  2. sibel

    sibel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe das du wütend bist und bleib ertsmal einige Wochen fern von deinem Auto das enttäuscht dich nur :(, bei mir hat sich Wut und Trauer abgelöst und ich bin froh dank meiner zurückgewonnenen Beweglichkeit wieder hoffen zu können das es doch wie früher wird, ich denk mal das du auch wegen diesem Schnitt kaum Beugung hast.
    Was meint denn dein Orthopäde ?
    Lg
    Sibel
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    liebe sibel,

    beugung ist noch nicht wirklich besser, aber ich hoffe,
    die lymphdrainage bringt mehr. einen termin beim orthopäden habe ich erst in einer woche wieder, ich hoffe auf irgendeine passende aussage...

    dir und mir zurückerlangung der beweglichkeit! danke dir, marie
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    um die verwirrung komplett zu machen.... ! :eek:

    ------------------

    wegen anhaltender schmerzen und unbeweglichkeit war ich vor einer woche beim orthopäden:
    OHNE sich das knie anzusehen, OHNE zu befühlen, möchte er mir eine cortisoninjektion verpassen.
    (mein verstand und bauch haben unter diesen umständen nein gesagt)

    tags darauf untersucht mein rheumatologe gründlich das knie, gottseisgedankt!, ultraschall ergibt schwellungen usw (sieht man ja auch). weil ihm das ganze nicht koscher vorkam überweisung erneut zu einer anderen, renomierten orthopädischen praxis. ich bekomme einen termin von freitag auf montag! (heute) ergebnis röntgen alt und neu:

    ich habe/hatte einen quasi streichholzdick angezeigten bruch der patella!

    dieser bruch wurde weder bei der arthroskopie noch anschliessendem knieschnitt gesehen! man hat falsch geschnitten und geschaut! man hat mich mit den worten entlassen, wie im eingangsposting geschrieben, da ist nix, machen sie kg, und entliess mich mit dem gefühl, in 2 wochen ist alles vorbei.

    man hat mir also kg verordnet, permanentes, tägliches beugen des kniegelenkes bei ordentlichem bruch!. und ich wundere mich, weshalb ich bei "nichts" 2,5 monate nur schmerzen, schwellungen habe. und es sagt mir, dass mein gefühl richtig war, dass jedesmal nach der kg das knie schlimmer war. logisch, wer zerrt und beugt bei einem bruch! und mein gefühl, dass dauernd etwas spitzes ins fleisch piekst ist auch richtig, es ist an einer stelle des bruchs eine komische stelle.

    neues mrt ist verordnet, um auch noch die sehnen zu kontrollieren, und am selben tag erneut termin in der orthopädischen praxis.

    --------------
    chronik:
    sie haben einen bruch und sehnenruptur.
    sie haben gar nix laut op.
    ich habe einen bruch und sonstwas... laut bildgebender verfahren, alt
    und neu.
    -------------

    hätte krankenhaus b) einen blick in/auf die bilder geworfen, statt mich nach faxbericht zu operieren, hätten sie alles gesehen, den bruch verarztet usw,
    und ich hätte nicht diese 2,5 monate mit den schmerzen gehabt.

    ich würde furchtbar gern meine krücke auf ein paar bestimmten kniescheiben tanzen lassen...... !

    wut, marie
     
  5. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.778
    Zustimmungen:
    1.374
    Liebe Marie,
    hast du die Wut (die hast du bestimmt!!!) und die Kraft (???) dagegen anzugehen, das ist doch grob fahrlässig (gelinde ausgedrückt) ... Ich würde sagen: Such dir einen guten Anwalt und dann los!!!!

    Ich drück dich mal und wünsche dir jetzt eine ganz schnelle richtige Behandlung. Gute Besserung liebe Marie.
     
  6. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.800
    Zustimmungen:
    7.256
    Ort:
    in den bergen
    liebe marie,
    habe deinen thread die ganze zeit mitverfolgt.....................hatte
    auch schon div. knie ops...............aber so einen mist hab ich zum glück nicht erlebt.ich glaub ich wär so was von stinkig und schließe mich stine an,unternimm etwas(wenn du kannst!)
    das bewahrt uns andere vor solchen machenschaften!!!! auch wenn es deine erfahrung nicht wett macht!!!
    wie soll es denn bei dir jetzt weitergehen???
    wünsch dir gute besserung
    liebe grüße
    katjes
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    liebe stine, liebe katjes, dankeschön für eure worte, das tut der seele dann auch mal gut. die nötige wut habe ich, aber nicht die kraft, zumindest zur zeit. ich habe 2009 mit seinen traurigen ereignissen noch nicht verkraftet, und das gefühl seit mai 09 nicht mehr richtig geschlafen zu haben, bin irgendwie alle. es bleibt jetzt noch das mrt abzuwarten und die laborergebnisse, dann sind wir nochmal etwas schlauer.

    wenn ich mich von dieser (schmerzhaften) posse, anders kann man das nicht mehr nennen, etwas erholt habe, dann gehe ich auch daran, rechtliches einzuleiten. wer damit erfahrung hat, den würde ich bitten, mir die erfahrung zu schildern, oder empfehlungen zu geben, wohl am besten per pn. zwei meldungen dazu haben mich schon erreicht.

    lieben dank, marie
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    neues zur posse...... wen's interessiert.

    neues mrt zeigt einen knorpelschaden grad 4, der für einen grossen teil der schmerzen wohl mit verantwortlich ist, und auch meine kniegefühle (knochen auf knochen) bestätigt.
    dieser massive knorpelschaden war nicht vorhanden auf den ersten röntgenbildern, nicht auf 1. mrt vor der op.
    nun soll er entstanden sein beim knall aufs knie?
    mein knie war bis zu der unerwünschten glättung in kh b in ordung, nach der glättung habe ich nur noch schmerzen. und da kommt man so gar nicht auf den gedanken, dass man zuviel geglättet hat?

    dieser knorpelschaden muss operiert werden. "froi"
    wegen des zustandes des knies ist aber eine op derzeit nicht möglich.
    man will abwarten, bis sich der zustand bessert.
    wie soll er sich bessern?

    jetzt, nach nunmehr 3 monaten teilweise heftigster schmerzen,
    (ich denke mit schrecken an die letzte nacht), bekomme ich eine bewegungsschiene, damit das knie nicht einsteift. die kg hat als nachwehen regelmässig starke schmerzen, so dass ein erfolg nicht wirklich eintritt.
    ich soll ausreichend schmerzmedikamente nehmen.

    zu allem überfluss, aber dank der laborüberwachung der orthopädischen praxis, um zu sehen, ob sich keime im knie befinden, stellt sich heraus, dass ich eine yersiniose habe, also antibiotika. wo hab ich die her?
    (rohes fleisch esse ich nicht, aber putenzwiebelmett... ?)

    ich bin mit der orthopädischen praxis ganz zufrieden, alle fragen werden beantwortet, und ich frage eine menge... man ist freundlich, zuvorkommend und ich denke auch sehr kompetent, auch wenn ich wegen des entstehens des knorpelschadens eine andere meinung habe......die mir logischer erscheint. und die ich auch nicht vergesse für den möglichen weiteren verlauf der geschichte.

    bis zum nächsten... marie
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.635
    Zustimmungen:
    3.277
    Ort:
    Köln
    Autsch - da kommt ja so einiges zusammen. Wunderbar kompetenete Operateure die einwandfreie Diagnsoe erstellen mittels MRT etc. und eine total zufriedene Patienten entlassen, die innerhalb drei Wochen wieder fit ist.
    Schön wärs. Wenn es nicht so traurig wäre könnte man direkt eine Posse darüber schreiben.:rolleyes:

    Ich hoffe wirklich es wird allmählich besser, bevor erneut operiert werden kann.

    Mett ist ja roh und du weißt nicht ob deine Pute in der Fleischtheke neben einem Schwein gelegen hat und Unzucht trieb. :eek: Seit meinen Yersinien in den 80ern ess ich nichts Rohes mehr. Das kann natürlich auch zusätzlich Probleme machen, da hast du evtl. im Moment auch noch eine infektbedingte Arthritis dazu bekommen- nettes Geschenk:mad:

    Ich drück die Daumen auf baldige Besserung.
    LG Kuki
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    ich danke dir für diesen lacher! :D
    den konnte ich nach diesem tag wirklich brauchen!

    muss morgen meinen rheumadoc anrufen wegen therapie mit antibiotika.

    danke für die guten wünsche! marie
     
    #30 25. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2014
  11. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.778
    Zustimmungen:
    1.374
    Liebe Marie,
    das ist wirklich eine traurige Geschichte ... wenn denn eine wäre ...
    Laß dich mal knuddeln und laß dich nicht unterkriegen - ich drücke dir ganz feste die Daumen, daß es jetzt nur noch aufwärts geht:top:
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    danke dir, liebe stine! :)

    ich versuche gerade, mich mit der abrasions-arthroplastik
    vertraut zu machen. was es alles gibt...

    pass auf dich auf! du weisst ja, meine daumen sind gedrückt!

    bis dann, marie
     
  13. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.746
    Zustimmungen:
    129
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Marie,

    ich hab natürlich gleich nachgelesen,
    was eine abrasions-arthroplastik ist.

    Egal, was mit Dir gemacht wird,
    ich wünsche Dir auf jeden Fall,
    dass es Dir so bald wie möglich wieder gut geht,
    damit Du Dich wieder ganz nahe an Deine Fotoobjekte heranpirschen kannst.
    Ich möchte so gerne wunderschön klare Eichhörnchen- und Vogel-Fotos von Dir sehen.


    [​IMG]


    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    liebe neli, heranpirschen :D auja, auf allen vieren.... gack...
    ob gepirscht oder gerannt ;) mit meinem zoom ist nicht viel los, leider.
    ich muss immer hoffen, dass die vögel oder eichhörnchen so lange stillhalten bis ich fertig bin :D und meistens wollen die nicht... g

    schönen dank fürs foto, hab auch eins... , und wünsche, marie
     

    Anhänge:

  15. Ducky

    Ducky Guest

    hallo marie,

    du hast dir wohl zu weihnachten nen besonders dickes paket komplikationen gewünscht. :uhoh:

    drücke dir alle daumen, das die probleme bei einer erneuten op behoben werden können.

    ich hätte bezüglich des knorpelschadens übrigens denselben gedanken--aber eine krähe hackt der anderen kein auge aus..das musste ich auch schon erfahren...

    dir alles gute und weiterhin eine große portion geduld :)
     
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    liebe ducky,

    du hast sicher recht, das kommt wohl öfter vor (krähe) ;-)
    ich habe aber von der praxis insgesamt einen guten eindruck,
    auch der doc beim letzten termin hat sich sehr bemüht, ich habe, auch wenn ich selber einer anderen vermutung anhänge, einen kompetenten eindruck.

    leider gottes habe ich vorhin die absage der kk bekommen für die bewegungs-schiene. ich hätte sie problemlos erhalten, wurde mir gesagt, direkt nach der op, wenn man sie denn beantragt hätte, um verklebungen und steifheit zu verhindern. die logische konsequenz lautet also: du bekommst sie anfangs, um erwähntes nach möglichkeit zu verhindern, stellen sich erst später nach der op bewegungseinschränkungen und komplikationen ein, bist du gekniffen. ich werde widerspruch einlegen, habe aber keine hoffnung.

    mal sehen wie es nun weitergeht, ob die kg noch irgendwas bringt,
    sonst gewöhne ich mich an den gedanken der nächsten op. ich habe keine lust den nächsten sommer auch noch zu verpassen.

    ich hoffe, es geht dir gut und ganz lieben dank! marie
     
  17. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    an einem fluss
    bewegungsschiene und abrasionsarthroplastik

    @marie2
    .....also ich hab das ding ja nur auf letztendlicher bestandener "fleischbeschau" für zu hause verordnet bekommen, weil man (frau!)wirklich gesehen hat, wie es um das knie stand....
    also:daumendrücken und nicht aufgeben! lass dir eine empfehlung vom doc geben, der dir darin die dringlichkeit attestiert und vom physio auch!
    stelle bitte bei deinem vers.träger(kk) eine einzelfallentscheidung, denn nach katalog der zu verordneneden leistungen steht einem diese bewegungsschiene in der tat so nicht zu.

    abrasions athroplastik_
    Die Abrasionsarthroplastik wird bei der Kniegelenksarthrose angewandt. Durch einen arthroskopischen Eingriff wird die oberste Knochenschicht am Gelenk angefräst : die Folge sind Blutungen aus dem intakten Knochen heraus, körpereigene Reparaturvorgänge sollen damit angeregt werden. Dabei soll die Stimulation des Knochenmarks zur Bildung von Faserknorpel anregen, der dann die künstlich erzeugten Verletzungen überwächst. Es dauert etwa vier Wochen, bis sich der neue weiche Gelenküberzug gebildet hat. Der neue Belag soll weniger belastbar als der originale Knorpel sein.
    link: http://www.arthrose-therapie-verzeichnis.de

    Leider hat diese Threapie bei mir nach 32 jahren nicht mehr angeschlagen und nun haut sauri eine TEP im re Knie.

    lg sauri:a_smil08: der liebe dino
     
    #37 1. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2010
  18. uli

    uli Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Die Krankenkassen haben wohl im Augenblick Weisung, erst einmal alles abzulehnen. Also lege in jedem Fall Widerspruch ein und lass deinen Art etwas zur Notwendigkeit Bewegungsschiene schreiben. Die haben es ja auch verbockt. Warst du eigentlich in der Endo-Klinik in Hamburg?

    Uli
     
  19. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    liebe saurier, liebe uli,

    der widerspruch ist raus, viel hoffnung habe ich allerdings nicht.
    also abwarten. dass die kk zuerst versucht alles abzulehnen kann ich mir gut vorstellen, es wäre logisch. zum nachteil der patienten zwar, aber logisch.
    besten dank für die infos zu abrasions-arthroplastik, ich hatte von der praxis auch schon eine broschüre zu dem thema bekommen. ich muss sagen, die versorgung von dieser praxis ist gut.

    uli, nein, in der endo-klinik war ich nicht. ich lass dir per pn den namen zukommen.

    dankeschön! herzlichst marie
     
  20. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    nur ganz kurz, auch die einzelfallentscheidung auf grund meines widerspruchs fällt negativ aus. ok ... dann ist jetzt erstmal ruhe im karton, ich meld mich dann mal wieder mit den ergebnissen der nächsten op, bis dann, marie
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden