1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gesichtsfeld Einschränkungen, durch Resochin ?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von katzenmaus, 22. Juni 2015.

  1. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo alle zusammen,
    ich war schon lange nicht mehr im Forum, da ich die ganze Zeit wenig Beschwerden und auch die letzten Jahre einiges um die Ohren hatte.Nun habe ich die letzte Zeit irgendwie Probleme mit den Augen, konnte es aber nicht klar formulieren und leider hat sich das so eingeschlichen das ich gar nicht genau sagen kann wann es anfing.War ziemlich regelmäßig beim Augenarzt mit der Aussage, alles OK.Nun war ich am Mittwoch dort und wurde ob meiner Beschwerden dazwischen geschoben und von dem anderen Arzt untersucht.Er hat so gründlich geschaut, das mir schon auffiel das was mit stimmt.Ich habe also Gesichtsfeldausfälle, je nach Winkel und Abstand zu jemand der vor mir steht, fehlt ein Stck vom Gesicht...auch auf der Tastatur fehlen mir Buchstaben.Resochin wurde sofort abgesetzt und nun heißt es Geduld haben...Wenn es nochmal zurück geht dann kann es dauern.Augendruck ist OK.
    Hat jemand von euch schon Erfahrungen diesbezüglich gemacht? Am Mittwoch wird nochmal eine Untersuchung mit Farbstoff gemacht....
    Viele Grüße Katzenmaus
     
  2. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Katzenmaus,

    zu den Gesichtsfeldausfällen kann ich dir leider nichts an Erfahrungen berichten.

    Aber ich nehme selber seit 2007 ohne Unterbrechung Quensyl. Und ich habe oft das Gefühl, dass meine Augen irgendwie nicht in Ordnung sind. Obwohl der Augenarzt immer sagt, sieht alles bestens aus.
    Daher wäre es schön und vielleicht auch für andere hilfreich, wenn du mal versuchst zu beschreiben, welche Veränderungen du bemerkt hast.

    Bei mir ist es so, dass ich in der letzten Zeit immer mehr unter "fliegenden Mücken" leide. Also so kleine dunkle Pünktchen, die immer mitwandern, wenn man woanders hinguckt. Auch habe ich oft das Gefühl, als würde mein linkes Auge irgendwie immer hinterher hinken beim Sehen. Echt schwer zu beschreiben...fast so als würde die Koordination nicht richtig passen. Das macht manchmal so ein duseliges Gefühl im Kopf, das ich sehr unangenehm finde.

    Im letzten Jahr hatte ich dreimal ganz üble Flimmerattacken. Immer im Außenbereich ( also linkes Auge-dann nur links außen),so als würde ich durch ein Kaleidoskop gucken. Nach 15 Minuten war jeweils der Spuk vorbei und ich konnte wieder klar sehen.
    Nachts im Bett merke ich auch ganz oft ein Flimmern vor den Augen. Dann natürlich in hell, da es ja ansonsten stockduster ist. ;)

    Die Sorge um die Augen ist irgendwie immer präsent und man weiß ja auch nicht, ob es ohne Quensyl besser wäre. Und natürlich kann man nicht jedesmal gleich zum Doc tigern, da der einen sonst für paranoid erklärt. Bin jedenfalls froh, dass bald wieder die Kontrolle ansteht.

    Für deine "Ausfälle" wünsche ich dir eine gute Besserung. Hoffentlich bildet sich das weitestgehend zurück!

    Lg Clödi.
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Sowohl bei Resochin als auch Quensyl sollte regelmässig eine Augenkontrolle erfolgen. Was natürlich nicht ausschließt, dass am nächsten Tag etwas passieren kann.

    Jede Art von Flimmern würde ich sofort beim Arzt kontrollieren lassen ob es eine beginnende Netzhautablösung ist. Ist das Flimmern nach kurzer Zeit weg oder wird geringer, dann kann es sich auch um eine Augenmigräne handeln mit Aurasehen. Kann aber auch was Schlimmeres sein.

    Die fliegenden Mücken sind Glaskörpertrübungen die jeder hat, der eine sieht sie eher der andere nicht. Oft wenn es sehr hell ist oder man gegen helle Flächen guckt. Sind harmlos aber nervig. Oft auch altersbedingt häufiger zu sehen.

    Ich war z.B. Anfang des Jahres beim Arzt, aber es war nur eine Migräneattacke zum Glück. Augenarzt und auch Augenklinik schlossen eine erneute Netzhautablösung aus.

    Immer einmal mehr hingehen zum Augenarzt als zu wenig. Wenn eine Ablösung einmal unkontrolliert anfängt, kann hinter die Netzhaut Flüssigkeit laufen und es immer weiter forschreiten. Rechtzeitig bemerkt, kann man lasern.

    LG Kukana
     
  4. kerstin

    kerstin Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Katzenmaus!

    Als ich mit Resochin startete, wurde mir direkt in der Augenklinik gesagt, dass dieses Medikament nur bis zu einer gewissen (ich müsste nachschauen) kumulativen Höchstdosis genommen werden kann. Danach steigt die Gefahr für die Augen an und auch bei sofortigem Absetzen bleibt der Wirkstoff ja weiterhin im Körper und der Spiegel verringert sich nur über einen längeren Zeitraum.

    Liebe Grüße und alles Gute für Deine Augen
    Kerstin
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Das habe ich schon sehr viele Jahre, also ganz lange bevor ich überhaupt mal Quensyl bzw Antimalarimittel nahm. Aber alt war ich da auch noch nicht :D War ich so um die 20 Jahre alt als es mir auffiel und ich zum Augenarzt ging. Hatte so Angst das da was schlimmes ist, war und ist es aber nicht, aber nervig, ja am Anfang, aber habe mich längst dran gewöhnt.

    Und Augenflimmern habe ich immer wieder mal und das auch schon seit mehr als 20 Jahre, also auch schon lange bevor ich mit Quensyl anfing, hatte ja vorher jahrelang eine andere Basismedikation. Das Flimmern kommt bei mir von wahrscheinlich kurzzeitigen Durchblutungsrtörungen oder auch Auren ohne nachfolgende Migränekopfschmerzen. Zumindest geht es immer wieder weg und da es jetzt schon xJahre kommt und geht mach ich mir keine Gedanken mehr.

    Zum Augenarzt hehe ich ja regelmäßig.
     
    #5 22. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2015
  6. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Katzenmaus,

    Gesichtsfeldausfälle kommen bei mir von Thrombosen im Hirn. Ich hatte schon lange vor den Medikamenten komplette Ausfälle auf beiden Augen. Da war alles duster. Zum Glück haben sie keine beachtlichen Dauerschäden hinterlassen. So ein bisschen fehlt ja immer in der Optik, wenn man älter wird. Vielleicht fragst du sicherheitshalber noch deinen Hausarzt oder Internisten, ob etwas mit deiner Gerinnung nicht stimmt.

    Mein Augenarzt kennt die Probleme. Da ich Quensyl (ähnliches Medikament wie Resochin) nehme und Diabetes habe, nimmt er die Untersuchungen ernst. Alle halbe Jahr wird auch das Gesichtsfeld getestet. Er meckert sogar, wenn ich mal nicht rechtzeitig komme. Seit 15 Jahren mit Quensyl hat sich das Gesichtsfeld nicht verschlechtert. Es sind auch keine Ablagerungen vom Quensyl zu sehen.

    Zur Kontrolle des Gesichtsfeldes wird man vor eine Halbkugel gesetzt, in der weiße Lichtpunkte erscheinen. Man soll dann jedesmal auf einen Handschalter drücken, wenn man was aus den Augenwinkeln entdeckt. Vielleicht wurde eine solche Messung bei dir schon gemacht? Der Augenarzt erhält dann eine Grafik, auf der die Treffer oder fehlenden Treffer farbig gekennzeichnet sind. Im Vergleich mit den älteren Ergebnissen sieht er, ob sich da etwas krankhaftes entwickelt. Ablagerungen können bei den Chloroquin-Medikamenten zum Problem werden, sind allerdings sehr selten. Zur Sicherheit sind augenärztliche Untersuchungen Pflicht.

    Ich drücke dir die Daumen, dass sich alles wieder einrenkt.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  7. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    meien gesichtsfelduntersuchung war auch nicht okay sagte mein Augenarzt.aber er macht nix dagegen.
    was bekommt ihr für welche Behandlung?
    aber ich merke selber nix am auge.
    wie bemerke ich eine gesichtsfeldeinschrenkung.ich habe keine aussetzer oder s0.
    wie merkt ihr das da was nicht stimmt?lg
     
    #7 23. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2015
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Moni,

    ich weiß nicht ob dir das jetzt weiterhilft, aber man hat da so eine Art Tunnelblick. Da wo man durchgucken kann, Seiten oder oben und unten das wird da schmäler, kleiner. Wenn das noch ganz gering ist, dann kann es schon sein das man es noch nicht unbedingt selber bemerkt.

    Es gibt so viel ich weiß mehrere Ursachen für eine Gesichtsfeldeinschränkung, auch im Alter kann das eingeschränkter werden oder aber halt Erkrankungen.

    Was ist der Grund für deine Gesichtsfeldeinschränkung, hat dein Augenarzt dir die Ursache gesagt ?
     
  9. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke Lagune.nein ebn nicht.er sagte nur das ich eine habe,laut test.da ich nix merke fragte ich auch nicht nach.
    wird ihn beim nexten besuch fragen was man da tun kann.ich hab auch makula vielleicht hängt das zusammen.
    wie gesgat muss ihn fragen.danke.lg
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    @moni,

    Die Aussage "ich habe Makula" ist ein bisschen vage.

    Was genau hast du laut Befund: eine Makula Degeneration, eine feuchte oder trockene? Oder eine myope, d.h. durch extreme Kurzsichtigkeit bedingt? Gibt oder gab es Einblutungen in den Glaskörper mit Abhebung der Netzhaut in der Makula? Gibt es Ödeme? Hast du eine Problematik der Augen durch Diabetes? Wurdest du mit Avastin oder Lucentis behandelt? Wurde gelasert oder eine PDT gemacht? Hast du Blickfeldausfälle oder Gesichtsfeldausfälle? Das sind nämlich zwei Paar Schuh.

    Also - ich würde da noch einmal den Arzt genauer fragen und dann mit Info kommen.

    Gruß Kukana


    ps: auf: www Ratgeber-makula.de gibt es sehr viele Info zu dem Thema
     
    #10 23. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2015
  11. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    okay danke kukana.
    ich habe die trockene makula.
    er sagte nur bei der gesichtsfeldutersuchung,das eergebnis sei nicht so gut.
    aber ja ich frage genau.nein ich bekomme nix keine behandlung.danke,lg
     
  12. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Alles was ich geschrieben habe ist jetzt weg.
     
  13. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Also ich bekam gestern einen Farbstoff gespritzt vorher die Pupillen getropft und anschließend Fotos von der Netzhaut gemacht.Es kann sehr lange dauern bis sich etwas bessert und ganz wird das nicht mehr weggehen, der Rest würde vom Gehirn so verarbeitet das man das kaum mehr merkt.Es gibt keine Tropfen oder Medis, nur Gedult.
    Quensyl und anschließend Resochin nahm ich sehr lange und war ziemlich regelmäßig beim Augenarzt. Mal alle 3 Monate mal halbes Jahr dazwischen.Das letzte mal im Dezember.
    Meine Sehstärke hat Gottseidank nicht gelitten.Wenn ich jemandem ins Gesicht schaue dann sehe ich z.B die Augen und die Nase aber darunter bis zur Schulter ist nix.Es kommt auf den Winkel und den Abstand an, genau kann ich es euch nicht erklären, beim Schreiben seh ich auch nicht die ganze Tastatur. Mein Augenarzt hat das vor mir erst einmal gesehen.....In 3 Wochen hab ich Termin beim Rheumatologen, da wollen wir besprechen wie es weitergehen soll.Entweder MTX oder Phytopharmakon .Es gibt eine Dreiflügelfrucht aus China.Er hat mir Infomaterial zum Studieren mitgegeben....Habe halt Bedenken weil ich zur Zeit nicht versorgt bin.Der letzte Schub ist schon Jahre her, und wer kann das schon brauchen.Dazwischen wird noch ein anderer Gesichtsfeld fest gemacht.Den in der Halbkugel mit den Lichtblitzen hab ich schon gemacht.
     
  14. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Diese Woche Termin ...

    Guten Abend,
    wollte mich mal wieder melden.Zwischenzeitlich war ich in der Augenambulanz der Augenklinik.Es wurde alles mögliche untersucht, viel gründlicher als beim Augenarzt, obwohl ich den schon gründlich fand.In der Klinik haben sie aber auch andere Geräte, nun, festgestellt wurde das mein Augeninnendruck zwar OK ist, dass aber meine Kammern viel kleiner sind als bei den meisten Menschen, also wurde mit Laser ein "Ablauf" geschossen....Der Augendruck kann besonders bei der Pupillenerweiterung ansteigen ,bei der die Augen getropft werden....An dem Tag als der zweite Termin mit dem Laser anstand kamen wir heim und unserem Hund ging es nicht gut, also nach Anruf auf zum Tierarzt.Leider ist unsere Kessy am nächsten Morgen dort gestorben.Das gab mir grad den Rest .Unser Hund war ja sicher schon 15 aber das es so schnell geht hätten wir nicht gedacht...

    nun haben wir am Donnerstag Termin bei unserem Rheumatologen, bin gespannt wie ich diese Phytotherapie Verträge und ob ich damit klar komme.Erstaunlicherweise hielten sich meine Beschwerden in Grenzen.Die letzten 14Tg muss ich Schmerzmittel nehmen und bin auch ständig müde.
    Nun, ich wollte euch auf dem laufenden halten.Übrigens kann es bis zu einem Jahr dauern bis sich etwas mit den Augen ändert, aber die Defekte bleiben natürlich.
    Euch allen eine gute Nacht und ich werde berichten wie es weitergeht.
    Liebe Grüße, Katzenmaus