1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gesetzl. Krankenversicherung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von VerenaHH, 2. Dezember 2002.

  1. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallöchen;
    ich brauche Tipps, welche gesetzliche Krankenkasse gut ist. Ich habe Fibro und wechsel jetzt von der Privaten in die Gesetzliche, weil ich wieder arbeiten muss. Vielleicht könnt Ihr mir sagen mit welcher Kasse es wenig Probleme gibt, ich mag mich nicht nur nach dem Beitragssatz richten. Denn was nützt mit ein niedriger Beitrag, wenn ich sonst nur Ärger und Probleme habe.
    Da ich mich am Montag schon entscheiden muss, bin ich für jeden Tipp dankbar.
    Dankeeeeeeeeeeeeee :)
     
  2. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Liebe Verena,

    also ich bin bei der DAK und da habe ich bisher keinerlei Probleme erfahren, weder in Medikamenten, noch in sonstigen Dingen.

    Auf keinen Fall AOK ! ! ! !


    Alles Gute im Job - Pumpkin
     
  3. Hallo Verena,
    ich bin der GEK versichert und habe nur positive Erfahrungen gemacht.
    Zur Zeit bekomme ich Kineret und MTX, voher Remicade und MTX.
    Alles keine preisgünstigen Medikamente. Ärger hat nur die Kassenärztliche
    Vereinigung und nicht die Krankenkasse gemacht, als mein Arzt gleich Remicade und MTX verordnet hat, ohne abzuwarten ob MTX alleine auch wirkt. Die GEK bietet ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. Der Beitragssatz ist nicht sehr hoch (wieviel kann ich nicht genau sagen) und die Mitarbeiter sind sehr freundlich und kompetend.
    Die AOK würde ich dir auch nicht empfehlen. Ich habe lange in Apotheken und in einem Sanitätshaus gearbeitet und unsere Patienten hatten sehr oft Probleme mit
    der Kostenübernahme etc.
    Liebe Grüße
    Renate
     
  4. Hallo Verena,
    also ich bin bei der Barmer (BEK) und kann nur positives berichten.
    Selbst Akkupunktur und ähnliches/freiwilliges hat mir die Barmer anerkannt
    und gezahlt.
    Meine Mutter (Morbus Bech.) ist auch bei der Barmer und bekommt jedes
    Jahr 1x ihre Kur, also nichts negatives...

    Viel Spaß beim arbeiten...
    INKI
     
  5. kukana

    kukana Guest

    hallo verena,

    auch ich bin schon seit über 20 jahren in der GEK und immer zufrieden bisher. beitrag müsste zur zeit bei 13,9% liegen, also nicht günstig aber auch nicht zu teuer. wie es demnächst aussehen wird, weiss ja eh keiner.

    was ich gut finde, die zahlen unter bestimmten umständen auch alternative heilmethoden. schau doch mal, ob dich das angebot überzeugen kann:

    http://www.gek.de/gek/index.html

    gruss kuki
     
  6. Petra

    Petra Guest

    Hallo,

    DAK ist nicht schlecht zahlt aber keine Funktionstrainig der Rheumaliga mehr.
    Ausserdem achten sie schon was man an Medis bekommt. Bei Beantragung von Hilfsmitteln muss man auch sehr hartnäckig sein.

    Aber ansonsten wenn man sich wehrt geht die Kasse schon.
    Viel Glück beim auswählen Petra35
     
  7. Angie Opitz

    Angie Opitz Guest

    Hallo Verena,

    als wir noch in Deutschland lebten, war ich bei der DAK und sehr zufrieden. Die haben sogar einen Großteil meiner Amalgamsanierung bezahlt!

    Grüßle von Monsti
     
  8. Hofi

    Hofi Guest

    Hallo Verena,

    ich bin schon seit vielen Jahren bei der Barmer versichert und hatte bisher kaum Ärger. Die Medis werden ohne Probleme bezahlt. Sogar Kältekammer (im Krankenhaus), Akupunktur und Rückenschule wurde bisher immer bezahlt.
    Abgelehnt wurde bisher die Osteoporosemessung, obwohl es nur wegen der Kortisonbehandlung erforderlich war.

    Aber leider weiß ja keiner wie sich das Ganze mit den Kosten weiterentwickelt.

    Viel Glück

    Hofi
     
  9. Emma

    Emma Guest

    Hallo Verena!

    Ich bin imSommer von der TK in die Securvita gewechselt.
    Die TK ist sauschlecht gewesen. Hängt aber auch mit den Sachbearbeitern zusammen.
    Die Securvita ist eine gesetzliche Krankenkasse die im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Naturheilmittelkosten rasch übernimmt.
    Da ich erst seit September dort bin, kann ich noch nichts definitives berichten.

    Du findest sie im Internet unter: www.securvita.de

    Viel Erfolg
    Emma
     
  10. Hallo Verena,

    habe gerade vorhin auf einer Autofahrt auf HR3 gehört, dass man sich bei der Verbraucherzentrale eine Übersicht der verschiedenen gesetzlichen Krankenkassen und deren Leistungen schicken lassen kann. Außerdem gibt es noch einen speziellen Service: man kann sich für 12€ eine auf seine Bedürfnisse abgestimmte Beratung zu teil werden lassen.
    Wäre das nicht etwas für dich.

    Unter www.hr3.de sollten dazu Informationen stehen.

    Ich wünsche dir eine gute Entscheidung und alles Liebe.

    Cher (Conny)

    [%sig%]
     
  11. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallöchen;
    vielen Dank für die zahlreichen Infos.
    Gruß