1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geschwollene Finger , Handgelenk Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von krsimunic, 30. November 2011.

  1. krsimunic

    krsimunic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    Habe seit einigen Tage Geschwollene Finger an beiden Händen.

    Zuerst fing es an der Rechten Hand mit dem Daumen an , danach an der Linken Hand mit einem Finger .
    Jetzt nach 3 Tagen sind an beiden Händen Zusammen 4 Finger Geschwollen , am Dicksten und schlimmsten der Rechte Daum.
    Meine Beiden Handgelene Schmerzen auch etwas . Meinen Daumen zb. kann Ich garnicht einknicken ( weis nicht wie man das sagt ) weil es dann 1. Schmerzt , 2. Weil er zu Dick ist.

    Ich kann nicht mal eine Tasse heben mit den Händen . da Ich fast garkein Gefühl in den Händen mehr so richtig habe.

    Morgens wenn Ich aufstehe ist es am Schlimmsten mit den Schmerzen sogar das Ich mit beiden Füssen nicht mal Richtig Auftreten kann. Nach einigen Schritten geht es dann.

    War Gestern beim Arzt. Der schickte mich zum Röntgen der beiden Hände sowie Füssen , Muss Urin Test machen Blut Abnahme. Dann meinte er wenn Ich alles gemacht habe sieht er weiter .

    Fragte mich ob es evtl. irgendwelche Krankheiten in meiner Familie gibts : Nein

    Fragte mich ob Ich evtl. Schuppenflechte habe : Nein

    Ob mir irgendwelche Allergien oder Krankenheiten bekannt sind : Allergie nur gegen Penicillin ( oder wie es heisst ) , Ansonsten Nein.

    Wer weis woran das liegt , was das ist ???

    Vielen dank erstmal
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo und willkommen hier bei RO :)

    Schmerzen in Händen und Füssen sind häufig der Beginn einer RA (chronische Polyarthritis). So hat es bei mir auch angefangen und meine Hausärztin hat mich zum Rheumatologen geschickt.

    Links unter Krankheitsbilder kannst Du mal nachlesen, vielleicht findest Du Dich da wieder.

    Labore allein sind nicht immer aussagekräftig, selbst wenn der Arzt nichts findet, sollte er Dich zur Vorsicht zum Rheumatologen überweisen.

    Ich wünsche Dir viele Antworten und Informationen.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo krsimunic,

    auch von mir ein herzliches Willkommen bei RO.
    Auch ich kann ein Lied von geschwollenen Fingern, schmerzenden Handgelenken und Füßen, die nicht auftreten können, singen.
    Morgens ist es am schlimmsten - alles steif und unbeweglich. Ich brauche tlw. ne halbe Stunde, um aus dem Bett zu kommen.
    Du solltest wirklich einen Rheumatologen aufsuchen...kümmere Dich frühzeitig um einen Termin...die Wartezeiten sind streckenweise sehr lang.
    Meine rheumatoide A. wurde durch einen 10 Jahre zurückliegenden Zeckenbiss ausgelöst.

    Alles Gute für Dich
    und liebe Grüße
     
  4. Monika8

    Monika8 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Geschwollene Finger, Handgelenkschmerzen

    Hallo, hier bist Du richtig,
    Leider hat es auch bei mir so angefangen als ich 20 Jahre alt war.
    Als ich mein zweites Kind bekam hatte ich den ersten Schub so heftig, dass ich mein Baby nicht aus dem Wagen heben konnte. Seither habe ich eine 40jährige Krankengeschichte. Schade, dass ich den Detoxcocktail nach Dr.Sherry Rogers erst dieses Jahr gefunden habe. Lies auf meiner Seite die Beiträge, vielleicht kannst Du eine Abkürzung machen, ohne dass Du alle Deine Gelenke ruinierst. Alle Medikamente haben auch Nebenwirkungen, klar? Die Schulmedizin konnte bis vor kurzem nur Schmerzen bekämpfen, meistens mit Cortison. Davon habe ich Diabetes2 und einen Herzinfarkt.
    Beginne sofort mit der Entgiftung. Trinke viel Wasser oder Tee, ohne Zucker, 2-3Liter zwischen den Mahlzeiten.
    Die neuen Medikamente, sind meistens TnF-Blocker, die auch noch viel anderes blockieren, und so wirst Du Dich auch fühlen.
    Also nimm die Entgiftung ernst, bevor alles chronisch wird durch einen zu durchlässigen Darm, der dann auch die Entzündungsflüssigkeiten wieder in die Blutbahn abgibt, mit der Folge, dass der negative Kreislauf von vorne beginnt.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg
    Monika8
     
    #4 8. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2011
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Cortison wird zur Entzündungshemmung eingesetzt und nicht als Schmerzmittel. Die Schulmedizin kennt viele Medikamente, aber auch nichtmedikamentöse Therapienn zur Schmerzlinderung.