1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gerüche.....und Menschen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 6. Juli 2005.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    die sinne sind mit sicherheit bei den menschen unterschiedlich stark ausgeprägt,

    was der eine nicht riechen kann, zum beispiel weil seine nase durch's rauchen abgestumpft ist, das riecht der andere umso intensiver.
    manchmel ist das ein vorteil, manchmal aber auch nicht.

    gestern in der s-bahn sass ein älteres ehepaar mir gegenüber, sehr nett, sehr kulitiviert, so weit ich das beurteilen kann, aber sie hatte sich mit irgendwas parfümiert, was praktisch identisch roch wie getragene alte socken...
    ich konnte platzmässig nicht ausweichen, habe nur noch ganz flach geatmet und kurz.
    schlimm ist auch der übermässige gebrauch von 4711. ich frage mich immer, ob damit nur etwas übertüncht werden soll. gerade männer parfümieren sich manchmal mit so billigen düften ein, dass gar nix besser gewesen wäre.
    einige damen wiederum benutzen soviel gutes, angenehmes parfum, dass sie eine 50 m riechspur hintersichher ziehen. schade, weniger wäre besser.
    kürzlich war ich auf einem stadtteilfest, multikulti. was da an menschlichen gerüchen zusammenkam, war schon der hammer. unter langen mänteln bei sengender sonne quollen düfte in meine geschundene nase, die ich lieber nicht gerochen hätte. warum riechen manche menschen so intensiv, andere nicht?
    liegt es nur an sauberkeit? fürchterlich.

    vielleicht hab ich auch nur ein zu empfindliches näschen.....
    wahrscheinlich ist dies auch ein posting, dass niemand so wirklich braucht,
    aber ich hab das gefühl, ich atme immer noch ganz flach....

    ich wünsch euch wohlriechende düfte:D
    und frische luft
    marie
     
    #1 6. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2005
  2. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Marie,

    mir geht es ähnlich wie Dir. Ich rieche alles - wirklich alles! Menschenansammlungen sind für mich ein Graus, allein der Gedanke daran ruft bei mir Würgereiz hervor. An vielen Menschen ist die Erfindung des Deos einfach spurlos vorbei gegangen oder haben eine Dusche seit längerer Zeit nicht von innen gesehen.

    In diesem Sinne - Nase zu und durch. Oftmals hilft auch schon einfach nur durch den Mund zu atmen. Aber ab und an hilft auch das nicht mehr.

    Gruß Eva
     
  3. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    .. ich finde jedes Posting ist interessant. :D

    Ich glaube Menschen die eine "Duftspur" hinterherziehen haben sich für ihr Gutdünken gar nicht zuviel parfümiert, sondern haben sich an ihren eigenen Duft schon so gewöhnt um immer mehr nehmen zu müssen, damit sie selbst auch was davon riechen können - für andere wirkt das gleich nach zuviel des Guten. Daher wird ja auch sehr häufig empfohlen, Parfüms zu wechseln.

    Warum riechen Menschen wie sie riechen? Ich denke das hängt zwar auch aber nicht nur mit Sauberkeit zusammen - Alkohol, Rauch, Ernähung etc - ja oft sogar Zustand des Kleiderkastens (neu, alt, modrig) - tragen dazu bei.

    Mein Mann sagt manchmal zu mir ich würde nach Medikamente riechen .... kann ich ja eigentlich nix dafür! :o

    Wünsche auch eine frische Luft
    Trixi
     
  4. level42

    level42 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Riechen oder nicht Riechen

    Hallo Marie,

    na der Spruch: "Ich kann Dich nicht riechen" (womit Du keinesfalls gemeint bist :D ) kommt ja nicht von ungefähr.

    An Gerüche kann der Mensch sich ja auch am besten erinnern.

    Wenn ich morgens in der Bahn sitze und neben oder vor mir sitzt jemand mit einer Alkoholfahne könnt ich das kot.... kriegen. Auch wenn da Parfüm so literweise benutzt wurde.

    Also wie du siehst stehst Du nicht alleine da.

    Also wünsche ich uns allen angenehme Gerüche und Düfte.

    LG
    level42
     
  5. Rana

    Rana Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    hallo marie
    habe auch ziemlich probleme mit starken dürften. auch mit duftlampen, räucherstäbchen und stark riechenden blumen (z.b. hyazinthen, flieder); schweren parfüms und süssen aftersaves. da wird es mir jeweils sehr schnell übel. einigen meiner kolleginnen geht es genauso. hatten letzthin mal diese thema. leider hat mein chef sein aftersave gewechselt und jetzt muss ich ihm irgendwie beibringen, dass es mir von diesem durft übel wird.....
    mit feinem essensduft aus der küche habe ich jedoch fast nie probleme:) .
    liebi grüessli
    rana
     
  6. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Die Freundin meines Sohnes hat keinen Geruchssinn.
    Manchmal denk ich, bleibt ihr einiges erspart, aber...sie verpasst auch einiges.

    Ich rieche alles und reagiere sehr empfindlich.
    Mein Mann meint, manchmal zu empfindlich.
    Und drum meine ich, anderen geht es ebenso, nur, dass sie halt nicht alles riechen.
    Riechen, ginge ja, aber stinken, das sind 2 Paar Schuhe.
    Aber, manche Leute riechen halt nicht, wenn sie stinken *ggg*.

    Menno, war das jetzt ein "Sinnlos-Posting" von mir.

    Grüßle - Mary


     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Marie,

    hihi, das mit dem "flach atmen" kenne ich auch. Wenn sich geruchsintensive Körpernähe nicht vermeiden lässt, atme ich übrigens konsequent durch den Mund und umgehe so die Riechzellen der Nase. Damit finde ich jeden Gestank erträglicher. Flach atmen ist denkbar ungesund. ;) :D

    Liebe Grüße von
    Monsti

    P.S. hier etwas Duftendes für Dich ("Wohlriechende Händelwurz") ---->
     

    Anhänge:

  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi ihr, dankeschön für eure postings. ich finde es hochinteressant und auch sehr beruhigend, dass es noch jede menge anderer menschen gibt, die so empfindlich auf (unangenehme) gerüche reagieren.
    [​IMG]

    dieses entzückende kleine stinktier ist natürlich KEINE anspielung ! :D

    euch einen schönen abend!
    marie
     
    #8 6. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2005
  9. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallöchen

    vor einigen Jahren hatte ich eine OP an der
    Keilbeinhöhle(Nase), seitdem ist mein Geruchsvermögen
    stark vermindert. [​IMG]
    So manches mal hatte das schon seine Vorteile,[​IMG]
    aber auch leider Nachteile.[​IMG]
    Gerüche müssen schon sehr stark sein,
    um sie riechen zu können.
    Um den Duft einer Blume zu genießen muß ich
    die Blüte vor meine Nase halten.


    Liebe Grüße
    pepe
     
  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    *bg*...gutes thema...

    liebe marie,

    ich dachte auch erst, das ich damit alleine bin...denn nicht nur mein riechkolben,sondern auch die anderen sinnesorgane sind viel empfindsamer geworden...

    wenn ich schon sage, mir wird es zu laut, dann fängt mein lege an breit zu grinsen....laute alte autos kann ich garnicht haben.
    öffentliche fahrzeuge die so an mir vorbeibrummen....da könnt ich schreiben ...ebenso die kleinen mopeds,die knapp 40 km/h fahren und somit immer am oberen level gequält werden.....

    das mit den süßlichen parfums geht mir auch schon lange so...*puh*....genauso habe ich das problem mit dem riechen und stinken...*igitt*....deshalb mochte ich es früher schon nicht, wenn ich mit s-bahn fahren sollte...(hab lieber bei seminaren parktickets bezahlt)...denn ich brauche fenster und frische luft.....uvm.

    manches mal hätte ich lieber "schnupfen"..aber einige male hat es uns schon vor größerem schaden bewahrt...z.b. als kabel durchgeschmort sind und keiner es geschnüffelt hat....aber ich....

    in diesem sinne wünsche ich euch allen ganz wohl duftende menschen um euch herum..was heute ja leider eine seltenheit geworden ist...

    schnuppernde grüßle

    liebi

    p.s.früher hab ich meinen gut riechenden kunden (bank) immer gesagt, das sie wunderbar schnuffeln und wenn sie zu mir gekommen sind, gab es immer eine runde extraduft..was mir sehr angenehm war...aber leider machen das immer weniger menschen....
     
  11. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Ich habe durch die MCS einen ziemlich empfindlichen Riechkolben bekommen ( obwohl ich rauche *grübel*)

    Ist schon ein bescheidenes Gefühl, wenn ich etwas rieche, was die Mitmenschen noch nicht wahrgenommen haben.
    Gerade dann , wenn etwas stinkt. Ist mir schon sehr häufig vorgekommen.
    Auch bei uns war ein Kabel in der Steckdose durchgebrannt. Es roch eigenartig nach vermodderten Fisch ( kann es nicht anders beschreiben *igitt*)

    Tagelang bin ich allen auf den nerv gegangen, weil ich selber nicht wusste, woher es kam. Bis der Geruch so penetrant war, das auch mein Mann es gerochen hatte. Aber das war wirklich erst Tage später. Solange hatte ich es in der Nase.

    Auch wenn Formaldehyd in Deos und Parfüm enthalten ist, riech ich es aus einigen Metern enfternung. Fürchterlich.

    Knobiduft geht gerade so, den kann ich ganz gut ab. Wenn man Knobi frisch verzehrt, aber es gibt ja einige die Strahlen dadurch ( ob es damit zusammenhängt, das der Duft mit den eigenen Duft reagiert ?) ein Aroma ab, der fürchterlich sein kann.

    Am schlimmsten find ich aber leute ( die komischerweise immer vor mir an der Kassenschlange stehen) die nach Alkohol riechen. Gegen eine Alkoholfahne , die durch frisch zugeführten Alkohol entsteht , der geht ja noch, aber Alkoholiker die harte Drogen zu sich nehmen.......da wird mir schlecht. Das konnte ich damals in meinen Beruf schon nicht mehr haben.

    Zwar hast du geschrieben, das wäre ein nutzloses Thema, aber sinnlos find ich gar nicht.
    Interessant zu lesen, wieviele hier schon unter ein empfindliches Nässchen zu leiden haben.

    Obwohl leiden...hmmm? ist das der richtige ausdruck? Eigentlich nicht.

    Denn mit meiner empfindlichen nase kann ich Gerüche duften, die mach einer nicht sofort erhascht.
    Ich hab mein Kräuterbeet neu angepflanzt, frische Blumen ins andere Beet gesetzt. Selbst aus etwas Entfernung hab ich den frischen Duft wahrgenommen , wo andere erst die Nase reinstecken müssen.

    ICH kann mir ein Liegstuhl nehmen und mich neben das Hochbeet legen und die ganzen düfte geniesen. Die mit dem normalen Riechkolben müssen halt ihre Nase direkt in die Botanik halten.

    Eigentlich doch gar nicth sooooo schlecht , oder ?
     
  12. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Mal wieder

    ein ganz anderes Thema, find ich nicht schlecht.

    Und riechen tue ich sehr gut, vor allen Dingen unsere Je länger/je lieber(Pflanze) am Spalier, die immer abends herrlich riecht. Im SÜden gibt es
    teilweise auch solche Planzen, die immer Nachts ganz herrlich riechen.
    Was ich absolut nicht ab kann, ist "Mundgeruch", und meistens sind
    diese Leute die, die meinen sie müssen immer ganz nah an einen heran
    kommen, eklig.

    Soviel von mir dazu,

    wünsche Euch einen geruchsmäßig angenehmen Tag zusammen.


    Lg von schirmchen
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    schwierig finde ich dieses thema..

    im unmittelbaren umfeld...sei es bei der arbeit...oder im freundeskreis...

    wie sagt man jemanden, das er "schlecht" riecht ohne ihn zu verletzen.....

    habe früher mal eine kollegin gehabt,die hatte es nicht so mit er körperhygiene und ich war dann die einzige,die es ihr mal ehrlich gesagt habe.....naja, zwar mit mäßigen erfolg..aber so konnte ich mich von ihr wegdrehen ohne ein schlechtes gewissen zu haben.

    oftmals liegt es noch nicht einmal an mangelnder hygiene.....sondern viele menschen ziehen einfach nur die gleichen klamotten an...dann kann man auch nicht besser riechen..oder wie bei meinem stiefvater...wenn er stark gewürzt ißt..dann verdünstet er schon so stark aus den poren,als ob er knoblauch gegessen hätte....oder er duscht dreimal täglich (mindestens mittlerweile) und wechselt auf öfters seine anziehsachen...aber er hat halt einen starken eigengeruch, besonders, wenn er körperlich arbeitet und stark schwitzt.
    er kann nichts dagegen machen....

    und so bin ich oft im zwiespalt..sag ich es jemandem oder sag ich es lieber nicht...

    wie seht ihr das...hattet ihr schon gleiche erfahrungen machen können?

    ich selber rieche oft an mir und meine ma sagte mir..mein gott du riechst nicht...(aber sicher ist sicher finde ich.....lieber einmal mehr an sich geschnuffelt als zu wenig.....)

    ich hoffe sehr, das die menschen die mir nahestehen mir dieses auch sagen würden....natürlich ganz charmant...mit ner "literflasche deo" vielleicht *kicher*.

    nein aber im ernst....denn ich fände nichts schlimmer, als wenn andere mich nicht "riechen" könnten...!

    in diesem sinne ein sensibles näschen mit ganz vielen wohligen düften um sie herum...

    liebi
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    das stimmt, liebi,

    im privaten kreis kann es peinlich werden.
    allerdings würden permanent schlechtriechende menschen
    auch nicht zu meinem bevorzugten freundeskreis gehören :D
    so zwischen familienmitgliedern kann man ohne weiteres sagen,
    himmel, du hast knoblauch gegessen, hier ist ein pfefferminz.
    schliesslich isst ja wohl jeder mal knoblauch, oder fast jeder;)

    ich hatte mal einen jungen mann angestellt, der offensichtlich
    die wäsche entweder nicht ausreichend gespült hat, oder entschieden
    zuviel unangenehmen weichspüler verwendet hat. gottseidank
    ist er verzogen und ich musste nicht nach einem ausweg suchen.
    wenn ich den kontakt nicht vermeiden kann, würde ich immer sagen
    (müssen), was los ist, denn ich könnte diese "beeinträchtigung"
    auf dauer nicht ertragen.

    auch mein häschen muss immer sauber riechen, sonst kommt der grosse
    nasse waschlappen!

    nichts riecht so gut wie reine frische luft!:)
    *schnupper* marie
    [​IMG]
     
  15. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    oh je,
    auch ich bin mit einem empindlichen riechkolben gesegnet.
    ich kenne 2 menschen die sagen sie halten nichts von deo
    oder herrenduft, wenn man sich sauber waschen würde wär es auch gut.da wird mir jedesmal so komisch in ihrer gegenwart :confused: da ist dann auch meine nachbarin, wenn die ihre wäsche raushängt wird mir fast schlecht, sie gibt jede menge weichspüler dran, echt eklig.meine freundin ist sehr gepflegt aber sie riecht manchmal als wenn sie im parfüm gebadet hätte, alle naselang wird sich eingesprüht.sie riecht es schon nicht mehr.bei manchem wäre weniger mehr und bei anderen....
    l gr katzenmaus
     
  16. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Marie!

    Dein Thread ist mir heute, nach Feierabend, bei Lidl in der Warteschlange
    an der Kasse eingefallen.
    Vor mir eine " Fahne", hinter mir eine " Fahne", 5 min. länger und ich wäre
    mit einer Alkoholvergiftung aus dem Laden gegangen. Und die Mischung
    aus Schweiss und Alkohol, ist für mich das schlimmste.
    Oder wie bei einer Kundin, oben eigenebelt in Maiglöckchenduft, so das ich
    einen Niesanfall nach dem Anderen bekam und wenn ich mich hinhockte,
    zum Schuhe zubinden, ein starker Urin-Geruch. Aber aufgetakelt, wie eine
    Fürstin.

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    huhu matzi,,,

    +hab gerade deinem bild nach den geruch mitverfolgt...*igitt*....*bääähhhhh*...*phui**...wie krieg ich jetzt bloss den gestank wieder aus der nase....;)

    gute nacht wünscht

    liebi
     
  18. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi miteinander,

    würde mich geruchsmässig auch eher empfindlich einstufen (trotz rauchen). am schlimmsten finde ich es im sommer, wenn man auf öffentliche verkehrsmittel angewiesen ist. häufig schlecht belüftet und zu stosszeiten übervoll kann man da im sommer fast das ersticken kriegen. ich persönlich benutze nur reine fruchtdeos (gibt da eine reihe mit ganz vielen sorten) . dieser ganze gemixte kram, meist geruchsmässig undefinierbar, aufdringlich und megateuer ist mir echt zuwider. im moment habe ich einen erdbeerduft. eine klassenkameradin glaubte letztens tatsächlich sogar, ich hätte erdbeeren mit, dabei war ich das die da so duftete :p.
    was das waschen betrifft, so habe ich ein baumwollshirt, das prinzipiell stinkt, auch in frischgewaschen. es riecht so muffig, als ob es einige zeit sehr feucht gelegen hätte. hab schon alles mögliche probiert, ohne erfolg.
    was ich sehr lecker finde ist, wenn ich wäsche gewaschen habe und die wohnung dann so schön frisch nach weichspüler riecht.
    am schlimmsten sind aber für mich leute mit mundgeruch und leute die stinken als hätten sie in alk gebadet. alkohol ist mir sowieso zuwider, trinke auch selbst nicht, und wenn einer eine elendige fahne hinter sich herzieht....pfui!!!
    habe über ein jahr lang gegen meine untermieterin gekämpft, genaugenommen gegen ihren geruch. das ganze haus stank nach urin. und weil ich direkt über ihr wohnte hab ich meist die volle ladung abbekommen. trotz dem einsatz von tonnenweise silikon habe ich nicht sämtliche ritzen zur wohnung unter mir dicht bekommen und es stank und stank. habe sie ständig genötigt zu lüften, musste dann bei mir mit dem fensterschliessen auch sehr fix sein. war sogar einmal in ihrer wohnung und dachte nur noch: hilfe, wo ist die gasmaske!!!
    in meiner wohnung wohnte vor mir ein alter herr, der früher apotheker war. von ihm haben wir eine sehr hübsche, alte küchenanrichte übernommen. in dieser standen jede menge tigelchen mit undefinierbarem zeugs und eines davon war ausgelaufen und stank vor sich hin (irgentwas parfümiges). wir haben die anrichte abgeschliffen und gewachst, der geruch blieb. wochenlang quälte mich brechreiz wenn ich in die küche kam, bis mir eine bekannte den tip gab, dass da nelken helfen und siehe da, sie hatte recht. zwei wochen lang nelken an der problemstelle und der geruch war weg.

    so, wieder viel zu viel geschrieben :o
    erdebeerduftende grüsse
    lexxus
     
  19. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    ja ja der liebe Geruchssinn...

    auch ich bin relativ empfindlich und das gegen einige Gerüche...z.B. kalter Rauch in der Wohnung, im Auto oder im Lift finde ich supereklig (obwohl ich selber Rauche), das nächste sind die Menschen die keine Deos benutzen, sich nicht waschen oder die, die alles übertünchen... Knoblauch und Paprika kann ich nun gar nicht haben. Wenn mein mann mal Lust auf ne Peperoni oder Paprika hat (kann das Zeugs nicht unterscheiden :confused: ) dann muss er (der arme Kerl) es weit weg von mir geniessen, sonst gehe ich kotz..

    Und dann dürfen wir wohl nicht vergessen, dass wir Menschen Gerüche mit Erlebnissen in Zusammenhang bringen. So geht es mir beim Geruch einer Bierfahne, die kann ich wirklich nicht riechen aufgrund schlechter Erlebnisse.

    So wie ihr seht, sind wir einen ganz grosse Schar von empfindlichen Geruchsnerven... aber wir ziehen das Gute raus, nämlich: sich an den angenehmen Düften erfreuen....:)

    Liebe Grüsse und nur gutduftende Sachen um euch herum...
    Ines
     
  20. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    wer-stinkt-darf-nicht-fliegen

    als ich das vorhin gelesen habe, musste ich logischerweise
    sofort an diesen thread denken........:D

    amüsiert........marie