1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gerichtsverhandlung gegen LVA wegen Erwerbsminderungsrente!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 7. September 2005.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo an Alle!
    Habe am Freitag meine Gerichtsverhandlung wegen Erwerbsminderungsrente gegen die LVA.Habe panische Angst davor.Mir ist das ganze sogar auf den Magen geschlagen.Kann mir jemand aus Erfahrung berichten,und eventuell Tips geben,wie man sich am besten verhält?Die LVA wird auch anwesend sein.Ich hab Angst,dass die mich fertig machen.Wenn die wüßten wie schlecht es mir geht.Habe folgende Diagnosen vorzuweisen:Ängste und Zwänge,Depressionen,Fibromyalgie,Migräne,Arthrose in den Knien,LWS und in den Füssen,allergisches Asthma,Kiefergelenksfehlstellung,interstitielle Cystitis der Blase(muß in Streßsituationen bis zu 25 Mal pro Tag zur Toilette),außerdem noch Probleme mit dem Darm(letztes Jahr wurde mir ein Geschwür entfernt).War schon von der LVA zur Rehakur,wo man meinte,dass ich noch vollschichtig 6-8 Std. mittelschwere Arbeiten erledigen kann.Nur der letzte Gutachter (ein Professor für Neurologie und Psychiatrie)hat mir bescheinigt,dass ich nur unter vier Stunden pro Tag arbeitsfähig bin.Außerdem hat er folgende Einschränkungen angegeben:Nur noch ganz leichte Tätigkeiten,Lasten nur bis 5 Kilo zu tragen,drei Mal pro Tag eine Strecke von 500 Metern in 20 Minuten jeweils zurück zu legen,nicht in Zwangshaltung zu arbeiten,ohne Publikumsverkehr,ohne Zeitstreß und ohne übliche Pausenregelung(in der Nähe einer Toilette) wegen meiner Blase.
    Was meint Ihr dazu?Wird mich die LVA noch einmal zerflücken?Hat jemand schon mal eine Gerichtsverhandlung gegen die LVA oder BFA gehabt,und kann mir Tips geben.Ich wäre Euch dafür sehr dankbar.Ich wünschte es wäre schon Samstag,denn dann hätte ich alles hinter mir.Mein Rechtsanwalt meinte,wenn es nicht klappt,gehen wir in Berufung vor das Landgericht in Essen.Ich weiß nicht,ob ich noch die Kraft dafür habe.Ständig muß man sich dafür,dass es einem so schlecht geht auch noch rechtfertigen.Man hat ja so kaum noch Lebensqualität.Ich schaffe noch nicht einmal meinen Haushalt alleine zu erledigen.Aber nun genug mit dem rumgeheule,denn das bringt mich ja auch nicht weiter.Weiß Jemand von Euch,ob da auch Publikumsverkehr im Gerichtssaal ist?


    Liebe Grüsse
    Petra
     
    #1 7. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2005
  2. stoppelhopser

    stoppelhopser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    Hallo Petra,

    ich drück dir die Daumen, dass deine Verhandlung für dich positiv ausgeht. Zumindest hast du erst mal einen Arzt, der dein Anliegen unterstützt. Und sicherlich hast du auch einen kompetenten Anwalt.

    Habe am Sozialgericht gelernt und normalerweise sind solche Verhandlungen öffentlich, d.h., es darf Publikum anwesend sein. Meist sind aber nur die Beteiligten Anwesend. Es könnte höchstens sein, dass vielleicht noch Azubis vom Gericht selbst mit dabei sind oder einfach neugierige Menschen. Lass dich dadurch nicht stören.

    Viel Erfolg.
    stoppelhopser
     
  3. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick

    Hi,

    ich danke Dir für Deinen Zuspruch.hab schon Angst,dass ich ständig zur Toilette muß.Die Verhandlung ist auf 30 Minuten angestzt.das werden die schwersten Minuten meines Lebens.
    Liebe Grüsse
    Petra
     
  4. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo lucia,

    wenn du dann dort ständig zur toilette musst, dann musst du eben. sollen die doch gleich direkt sehen, wie es dir geht. verkneif dir ja nix. je mehr man versucht, ja nichts verkehrt zu machen, je mehr ist dann irgendwie blöd. also sei so, wie du bist, so, wie es dir geht.
    achte auf fangfragen: z.b. ...."hätten sie denn während ihres antragsverfahrens eine arbeit aufgenommen, wenn ihnen eine angeboten währe?"......... diese musst du unbedingt mit "NEIN" beantworten, denn sonst wird die glaubwürdigkeit deines rentenantrages bezweifelt. ich hoffe aber, du hast einen gescheihten ra, der bisschen auf dich aufpasst. ich weis jetzt nicht genau, ob du dich zur eigenen sache äußern musst (ist bei mir schon so lange her) .... aber vielleicht kann das alles dein anwalt machen.

    ich drücke dir die daumen für deinen schweren tag. oftmals wirds nicht so heiss gegessen, wie gekocht. toi toi toi
     
  5. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Petra,
    leider kann ich dir keine Tipps geben,das weißt du ja;)

    Aber ich wünsche dir für deinen Termin viel Erfolg und starke Nerven.

    *Toi toi toi* und *daumendrück*,

    Diana
     
  6. ibe

    ibe Guest

    Drück dich!!!

    Hallo Petra,

    ich habe noch keine Erfahrung damit, aber verstehen kann ich dich gut. Man geht mit einem unguten Gefühl dort hin. Mir würde es nicht anders gehen. Du wirst es schon schaffen.

    Ich drück dir ganz kräftig die Daumen und hoffe, es läuft alles gut, also postiv, für dich ab. Wirst uns doch sicher schildern. Kann man ja auch mal vor stehen.

    Es umärmelt dich ibe, die an dem Tag an dich denken wird.
     
  7. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick

    Hi,

    ja ich werde Euch von meinem Gerichtstermin erzählen.Vielleicht kann ich dann auch anderen damit die Angst nehmen.
    Liebe Grüsse
    Petra
     
  8. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi Petra,

    ja mach das bitte. ich hab im oktober ein info gespräch bei der bfa wegen ewerbsminderung. ich möchte die auch beantragen, da ich nur noch eine teilzeitarbeit ausüben kann.
    ich wäre für deine infos sehr dankbar.
    ich drücke dir gaaaanz fest die daumen und das es klappt!!!

    herzliche grüße
    laface
     
  9. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hi,

    mach ich auf jeden Fall.Ich laß mich so schnell nicht unterkriegen.
    Gruß Petra
     
  10. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen und hoffe für dich, daß es klappt.


    Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht.

    Liebe Grüße

    Hanne
     
  11. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Daumen Drücken

    Oh man da hoffe ich doch das alles glatt geht
    ist schon ein enormer psychischer stress
    und lass was hören wie es mit der verhandlung ausging usw

    gruß petra aus Gelsenkirchen
    [​IMG]
     
  12. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Guten Morgen!


    Vielen Dank.Werde morgen abend hier bei RO Rede und Antwort stehen.Bei unserem nächsten Treffen bist Du doch dabei,oder?Würde mich freuen,Dich mal kennen zu lernen.
    Gruß Petra aus Recklinghausen
     
  13. Valanessa

    Valanessa Guest

    Hallo Lucia,

    wünsche dir den bestmöglichen Erfolg für deine Verhandlung!!Kann gut nachvollziehen was du durch machst.Habe auch Klage eingereicht wegen Ablehnung des Widerspruchs meiner Erwerbsminderungsrente.Warte noch .Wie lange hat es gedauert, bis du von einem Gutachter begutachtet wurdest für das Klageverfahren und wie lange bis zur Verhandlung?
    Drück dir alle Daumen(aber vorsichtig-wg meiner Schmerzen...)

    lieben Gruß
    Karin
     
  14. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick

    Hallöchen!

    Mein Rentenantrag läuft seit 2002.Zwischendurch war ich einmal zur Rehakur von der LVA.Die haben dann gemeint,ich könnte noch vollschichtig arbeiten.Dann bin ich letztes Jahr im März zum Rechtasanwalt.Meine erste Rentenuntersuchung war dann im November.Der Arzt hat mich auch als gesund beurteilt,obwohl er nur ein EEG einen IQ test und eine neurologische Grunduntersuchung gemacht hat.Dann war ich dieses Jahr im Mai noch einmal bei einem anderen Gutachter.Und nun ist die Gerichtsverhandlung.Der Arzt(ein Professor für Neurologie) im Mai war richtig super.Ich war 5 Stunden in der Praxis,davon war 1 Std. nur Gespräch.Er hat mich endlich für voll genommen,und geschrieben( ca 20 Seiten)der andere Gutachter hatte nur zwei Seiten geschrieben.Heute geht es mir verdammt schlecht.Hoffe,dass ich nicht noch Migräne bekomme.
    Bis bald mal
    Petra
     
  15. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Gerichtsverhandlung

    Guten Morgen!

    Mir ist richtig schlecht,und ich schwitze tierisch.Gleich geht es los zum Gericht nach Gelsenkirchen.Melde mich heute abend noch.

    Liebe Grüsse
    Petra
     
  16. kitty1960

    kitty1960 Guest

    Hallo Petra,

    ich drück dir natürlich auch ganz doll die Daumen, wenn du schon so in meiner Nähe bist. Das Gericht ist ja nur ums Eck. Wird schon gutgehen, muss ja auch mal was positives dabei rauskommen. Ich drück dir alle Daumen die ich finden kann.


    [​IMG] [​IMG]


    Alles liebe

    Kitty
     
  17. Orka

    Orka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf (Kr. Wolfenbüttel)
    Hi,

    ich drücke Dir natürlich auch gaaanz fest die Daumen.:)
    Bei mir lief das damals total klasse. Ich hatte auch einen sehr
    fähigen Anwalt vom DGB. Brauchte gar nix zu sagen, daß hat
    alles der Anwalt übernommen.

    LG Claudi
     
  18. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe petra,

    ich schick dir mal ein paar unterstützende gedanken rüber,
    vielleicht hilft es ja ein bisschen! klar, kann ich mir vorstellen,
    wie aufgeregt und unsicher du bist, aber ich hoffe, es wird alles
    so wie du hoffst!

    herzlichen gruss marie
     
  19. Valanessa

    Valanessa Guest

    Hast du

    Erfolg gehabt?Sorry, das ich so mit der Tür ins Haus falle-aber habe auch über den Rechtsschutz des DGB Klage eingereicht.Wie lange hat dein Verfahren gedauert?

    viele Grüße
    Karin



     
  20. Valanessa

    Valanessa Guest

    Denk ganz fest

    an dich heute und wüßnsch dir viel viel Erfolg!!Petra, wird schon klappen!!

    Gruß
    Karin