Gerade Diagnose "seronegative rheumatoide Arthritis" bekommen...und komme nicht klar...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Alexa83, 1. August 2018.

  1. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.058
    Zustimmungen:
    865
    Ort:
    Bayern
    Maggy63, ich habe hier im Forum Ansatzweise was erwähnt, aber ganz sicher nicht das ganze Ausmaß meinenes Lebens mit Kollagenose, einigen organischen und anderen Erkrankungen, einen pflegebedürftigen Mann, zwei von drei erwachsenen Kindern derzeit wegen schwerer Erkrankungen in Erwerbsminderungsrente,was soll das geeiere jetzt hier von dir ?
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.249
    Zustimmungen:
    6.560
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich meinte das eigentlich so (einfach mal von mir ausgegangen) , dass, wenn ich doch schon so viel um die Ohren habe, doch eigentlich solche Kinkerlitzchen wie 'alle' oder 'nicht alle' doch sowas von irrelevant wären, dass es keinen Kommentar wert wäre.
    Das sollte auch kein Angriff sein, ich kann das nur einfach nicht begreifen, dass du oft in solche, meiner Meinung nach unsinnigen, Diskussionen verfällst. Mehr nicht.
     
    Tinchen1978 gefällt das.
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.058
    Zustimmungen:
    865
    Ort:
    Bayern
    Womöglich habe ich eben bei einigen Dingen oder Beiträgen einfach eine andere Ansicht, Meinung, Einstellung, Erfahrung etc.! Die muss ja nicht so sein wie deine oder die von anderen.;)
     
  4. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    703
    Also, für mich war der Zusammenhang ebenfalls überhaupt nicht klar (der Grund ergibt sich vielleicht . aus dem letzten Satz unten), und erst herumsuchen, auf was er sich beziehen könnte...? Da wäre ein Zitat hilfreich gewesen, und ohne dieses war die Frage von Lagune berechtigt.
    Dass man sich daran nun wieder so lange aufhalten kannt, macht mich fast sprachlos; der Sinn erschließt sich mir so gar nicht. Ach Kinners.

    Hm, scheint mir grad nicht so. Übrigens -und folgendes ist als Scherz gemeint (bin ja selbst eine)- kann man sogar das Gehirn eines Beamten auf Erbsengröße bringen. Ganz einfach: durch Pusten.
     
    Lagune gefällt das.
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.249
    Zustimmungen:
    6.560
    Ort:
    Niedersachsen
    Oder so.
     
  6. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    25
    Ganz ehrlich...ich habe mich gefreut, als ich heute morgen sah, dass ich gefragt wurde, wie es mir geht. Denn wer freut sich nicht darüber...und wollte heute Abend eigentlich in Ruhe antworten...

    Doch...
    ...als ich damals das erste Mal hier schrieb, war ich gerade kurz vorher beim Arzt gewesen und dass ich da im ersten Moment nicht klar kam, auch weil ich einfach nicht wusste wohin, dürfte für's erste wahrscheinlich vielen verständlich sein. Den Titel zu ändern hatte ich schon manches Mal überlegt, auch weil es sich schwach anfühlt. Und im ersten Moment hatte ich auch, wie oft in unbekannten Situationen, das Gefühl die Welt geht unter. Gerade, weil ich so wenig darüber spreche, wie ich mich wirklich fühle. Daher hatte ich diesen Thread als einen Ort gesehen meine Gedanken und Gefühle ein bisschen raus zu lassen, um etwas Ruhe im Kopf zu haben.
    Ich versuche zu lernen auch den Menschen um mich herum öfter mal ein bisschen mehr zu sagen. Aber gerade wenn alles zu viel wird, dann schreibe ich gerne. Und oft wird es gerade dadurch etwas leichter und ruhiger in mir.

    Was hier los ist hat ziemlich viel in mir angetriggert.
    Ich verstehe, dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Ansichten haben...und diese vielleicht auch unterschiedlich auffassen...aber, muss das wirklich hier sein???
    Wenn es euch wichtig ist, könntet ihr das nicht in einem separaten Thread ausdiskutieren???

    Mir ist das gerade wirklich zu viel. Überall anders könnte ich mich rausziehen, aber hier lese ich alles.

    Und ich merke, dass ich nicht in allen Punkten so stabil bin, wie ich es manchmal denke.
    Ich bin oft ins Verleugnen und Bagatellisieren geflüchtet, um mich mit vielem nicht auseinander setzen zu müssen.
    Und irgendwie hat das alles hier ganz schön viel in mir ausgelöst...

    Ich kann Euch alle verstehen, aber versteht bitte, dass mir das zu viel ist, wenn das hier ausgetragen wird!

    Und sollte ich jetzt jemanden damit verärgert haben, dann tut es mir ehrlich leid, denn das möchte ich nicht!

    Nur für mich sagen dürfen, dass es mir nicht gut tut...
     
  7. Milica

    Milica Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    388
    Ich musste den Satz 2x lesen und hab relativ schnell kapiert, dass es an der Betonung liegt, die du, Lagune warscheinlich falsch interpretiert hast.
    Es war eher ein : Alle, ....( pause)..kommen noch nicht klar. Das ist das Problem an dem geschriebenen...aber gleich aufregen??? Sie meinte doch sich selbst. Ich Misch mich ungern ein, aber das war jetzt echt übertrieben. Schönen Abend
     
  8. Milica

    Milica Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    388
    Alexa 83, ich hab deinen Beitrag ( um den es hier im Thread eigentlich geht) übersehen. Jetzt hab ich gerad gelesen, was du schriebst und komm mir doof vor, weil ich genau danach noch meinen Senf dazu gab. Das war keine Ingnoranz sondern ein Missgeschick. Ich hoffe du schreibst dennoch,was du eigentlich schreiben wolltest. Lg
     
  9. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    617
    Alexa es hat mit Dir nix zu tun.
    Wenn zwei auf der Strasse neben Dir diskutieren, kannst Du auch vorbeigehen.

    Wie immer wenn man was liest, muß man sich in den Autor hineindenken: daher lernt man schon in der Schule, wie man einen Text interpretiert.
    D.h. man regt sich bei "Finster wars der Mond schien helle" nun nicht gleich über den "Unsinn" auf, sondern schmunselt ein bisschen und wenn man grad nicht auf
    "Witz" eingestellt ist, liest man weiter... und so weiß man dass bei Legenden Tiere auftreten... und ruft nicht den Tierschutz usw. usw.

    Ich verstehe durchaus, dass man manchmal was falsch versteht. Wenn es einem dann erklärt wird, und man muß trotzdem nochmal und nochmal und nochmal nachhaken,
    dann wird es halt manch einem zu viel.

    Das gehört übrigens auch zu Krankheit und Schmerzen. Das Fass ist eben immer schon ziemlich voll, und es reicht recht wenig, um es zum überlaufen zu bringen.
    Bei manchen mehr, bei manchen weniger...

    Es ist aber auch gut, dass Du siehst: das Leben geht weiter! Du bist nicht so sterbenskrank, dass alles um Dich herum Dich in Watte packt.
    Geh mutig dran, suche und nimm die Hilfen an... und lebe: nicht in einem "Sonderstatus" sondern in einem normalen Leben.
    Du schaffst das,
    Kati
     
    -Tweety- gefällt das.
  10. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    25
    ...es tut mir leid, dass ich was gesagt habe!

    Ich hatte extra gesagt, dass ich das nicht böse meine. Ich wollte nur sagen dürfen, dass es was in mir auslöst.

    Aber ja, es ist meins warum es so ist(und das hat nix mit dem eigentlichen Thema hier zu tun und sollte ich selber klarkriegen) und ich wollte auch niemandem den Mund verbieten.

    Entschuldige bitte!
     
  11. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    617
    Alexa ich verstehe Deine Reaktion nicht.
    Das macht mir nix... tut mir aber leid für Dich.
    Machs gut,
    Kati
     
  12. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    25
    @Kati: Habe ich deinen letzten Absatz gestern Abend auch nicht!?
     
  13. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    25
    Auch wenn ich hier immer wieder reingeschaut habe und einiges gelesen, hatte ich es im Bezug auf mich selber doch gut weggepackt.
    Meist geht es mir gut und wenn mal nicht kann ich es gut wegschieben, weil nicht so lange und nicht so doll, wie die Monate davor. (Also kann ja nicht wirklich etwas sein, hoffe ich dann zu denken)
    Und mit jeder Nachricht, die hier geschrieben wurde, wurde ich durch die Benachrichtigung immer wieder damit konfrontiert.
    Und da ich noch nicht so weit bin, wurde es mir zu viel und deswegen wollte ich Ruhe.
    Es zeigt mir, dass ich mit dem Gedanken noch immer nicht klarkomme und das will bzw kann ich gerade nicht sehen.
    Und wenn da wirklich etwas wäre, müsste ich es nicht immer merken? Letzte Woche hatte ich 3 Morgende nichts gemerkt. Da kann doch dann nicht wirklich was sein überlege ich immer wieder...???
    Es ist nicht gut wegzulaufen, dass weiß ich...nur habe ich noch immer Angst unterzugehen...und in meinem Kopf dreht sich seit gestern wieder alles...
     
  14. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    3.262
    Es gibt sone und solche Tage....
    Du kannst ja nicht weglaufen, denn du nimmst dich ja mit ;) Und deine Ruhe davor haben, wird schwierig. ES ist ja Teil von dir, das bist ja du. Und es dauert halt seine Zeit, bis man die ungewollte Änderung verinnerlicht.

    Ich wäre am Anfang auch gern weggelaufen. Und ich denk immernoch oft, nach über 2 Jahren, dass es wieder gut wird. Und es ist auch oft gut. Ich lebe weiter, und nicht mal schlecht, nur anders. Aber ich spüre auch jeden Tag, dass ich halt anders bin als früher.
    Ich wache mit meiner RA auf und geh mit ihr ins Bett. Tagsüber geb ich ihr aber frei. Da darf sie irgendwo rumstromern, nur nicht bei mir. Ich vergesse meine Einschränkung meistens.

    Ich wünsch dir, dass dein Leben bald ruhiger verläuft und deine Angst in den Hintergrund rückt, dein Kopf zur Ruhe kommt, denn du wirst nicht untergehen. Du lebst weiter. Und es geht recht gut.
     
    #154 16. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2018
  15. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    25
  16. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Mach dir nicht arg zu viel Kopfkino liebe Alex

    Als ich vor 20 Jahren meine 1. Diagnose der Autoimmunerkrankung bekam, dachte ich die Welt geht unter.
    Das kann doch nicht sein?
    Ich doch nicht?
    Haben Sie sich vertan Herr Doktor?
    Es gab bei mir auch Höhen und Tiefen.
    Und an manchen Tag war der Aufprall ziemlich hart kann ich bestätigen.
    Aber eins habe ich in den Jahren gelernt, dass weglaufen oder Aufgeben keine Lösung ist.

    Hoffnungslosigkeit und Angst führen immer weiter in eine Abwärtsspirale.
    Und wer keinen Weg und keine Lösung seiner Probleme mehr sieht, zieht sich immer weiter in sich selbst zurück, versucht die Situation nur noch zu ertragen und steuert damit geradewegs auf eine Depression zu.
    Das wünsche ich dir auf keinen Fall.
    Mag das Schicksal auch die Karten mischen, du spielst das Spiel und bleibst immer der Steuermann deines Lebens-Schiffes.
    Ich denke du bist hier gut aufgehoben zwischen Gleichgesinnten, die viel Erfahrung haben, mit wertvollen Tipps zum gleich viiiiiiiel besser fühlen.

    Liebe Grüße
    Lisa
     
    Maggy63 und Milica gefällt das.
  17. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    367
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Alexa,

    die Benachrichtigungen bei jedem neuen Beitrag kannst du irgendwo abstellen - dann entscheidest du selbst, wann du nachlesen möchtest und kommst nicht in Versuchung, gleich reinzuschauen.

    Das ein oder andere Scharmützel am Rande ist in einem öffentlichen Forum normal - und hier haben die meisten Leute Schmerzen und einen beschwerlichen Alltag, der auch die alten Hasen mal extrem dünnhäutig machen kann. So ein Forum ist ja eher ein ungeordneter Haufen zum Erfahrungsaustausch und da bekommt man schon mal Reaktionen auf Beiträge, die man eigentlich als eine Art Reflektion geschrieben hatte. Das kann sehr gut sein, denn dadurch ergeben sich u. U. andere Ansätze, aber eben auch eher störend, weil man gerade an etwas anderes dachte. Du schreibst, das das Schreiben an sich dir hilft - das ist doch schon mal gut und wichtig.

    Ich wünsche dir, dass du deinen Weg findest, die Krankheit zu akzeptieren und damit umzugehen. Alle hier haben das auf ihre Weise tun müssen - nicht immer so, wie andere es gedacht oder sich gewünscht haben, sondern auf ihrem eigenen Weg - und bei niemandem hier ging das über Nacht.
    Gute und schlechte Tage haben wir alle - schon oft habe ich die Krankheit mit einem lauten Nachbarn verglichen, der immer da ist, mal sehr laut, mal mäßig laut, mal kaum zu hören, aber immer präsent. Der geht halt nicht weg und das Einzige, was man selbst unter Kontrolle hat ist die eigene Reaktion darauf.

    Also - viel Kraft und Geduld (auch mit dir selbst) und eine möglichst schmerzarme Zeit.

    Liebe Grüße,

    Birte
     
    kruemel, Illyria, Maggy63 und 3 anderen gefällt das.
  18. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    25
    Mich bringt das alles echt durcheinander...
     
  19. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    352
    Ort:
    Bayern
    Was auch zum Rheuma gehört, dass wir manchmal aus Mücken Elefanten machen und wir unser Gehirn aufblasen müssen um es auf Erbsenhirn zu Kriegen. Und dazu sind wir alle manchmal empfindlich und können dann verdammt scharf schiessen.
    @Alexa83 zu dir, ja wenn einem nicht gut geht, passiert es das (Gezanke) einem auf die Nieren geht. Darf es und du darfst dann auch offen sein. Und.... du brauchst dich nicht zu entschuldigen, es ging dir an die Nieren. Fertig.
    So und nun fühl dich gedrückt. Ganz feste. Denn ich kenne das. Habe zwischendurch Phasen wo ich einfach mal nur noch heulend dasitze und alles raus lassen muss. ebenso Frust und völlige Verwirrung sind mir nicht fremd. Und wie du gesehen hast, haben wir alle mal dünnes Fell. Menschlich.
    LG
    Savi
    Edit: Handy mag mich nicht.... ;p
     
    Lisa4720 und Chrissi50 gefällt das.
  20. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    25
    Ich muss irgendwo heulen, dabei heule ich schon eine Stunde und eigentlich wollte ich auch gar nicht mehr schreiben und nun weiß ich schon wieder nicht wohin.
    Dabei habe ich gar nicht mehr viel Zeit, weil ich bald los muss und das WE auch voll ist und man sich da eigentlich gar keine Gedanken machen kann. Und ich es ja auch eigentlich gar nicht will. Und es war ja auch alles gut. Ganz besonders die letzten zwei Wochen waren perfekt.
    Und nun...seit Mittwoch Nachmittag nach nur einer halben Stunde Spaziergang hatte ich Schmerzen. Und dann die Nacht schon aufgewacht, morgens arg, aber ging wieder weg.
    Aber jetzt seit heute morgen geht nix weg. Dabei nehme ich sogar Ibu, was ich ungern mache. Ändert aber nicht viel. Und ich bin ko und müde und ja, das macht mich gerade fertig.
    Ich dachte, alles ist wieder gut und jetzt habe ich Angst, dass es doch nicht so ist.
    Dabei geht es mir ansonsten so gut. Und ich war frohen Mutes für alles.
    Und jetzt könnte ich nur noch heulen, was ich so hasse. Und frage mich, was ich wieder falsch gemacht habe???
    Dabei ist nichts anders, als die letzten Wochen...!?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden