Gerade Diagnose "seronegative rheumatoide Arthritis" bekommen...und komme nicht klar...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Alexa83, 1. August 2018.

  1. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    25
    Oh doch, hatte ich damals das Magnesium vergessen, hatte das gleich spürbar Auswirkungen. Und dennoch habe ich es mehrfach vergessen. Das fiel mir ja gerade ein, als ich über die Handyerinnerung nachdachte!

    @Maggy: Und das macht nichts, wenn man das mal Mittags nehmen würde?
    Danke!
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.165
    Zustimmungen:
    4.640
    Ort:
    Niedersachsen
    Mir fällt nichts ein, was da passieren sollte. Vielleicht ist die Wirkung dann nicht ganz so da, aber ich denke, besser später als gar nicht.
     
  3. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    1.860
    Wenn du das Kortison mehrfach vergisst, kannst du allerdings echte Probleme bekommen. Vielleicht solltest du den Beipackzettel mal durchlesen, um es dir fest zu verinnerlichen.
    Mir wurde es vom Rheumatologen sofort bei der Verordnung ziemlich eindringlich gesagt. Das sitzt.
     
    Sigi, Pasti und Lisa4720 gefällt das.
  4. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    25
    Mein Wecker klingelt ja jeden Morgen um zehn vor sechs und spätestens halb sieben stehe ich dann auf. Ja, manchmal brauche ich etwas länger, war schon immer so. Aber seit paar Jahren ist schon besser und wenn ich morgens keinen Stress möchte, dann stehe ich auch schon gegen sechs/kurz nach auf.
    Aber wenn ich krank bin, kann das halt auch passieren, dass ich den nicht höre und mein Sohn dann um viertel vor sieben reinkommt. Und dann wird's ja schon stressig. Und krank bin ich dann auch oft unkonzentriert, wie halt heute morgen.
     
  5. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.288
    Zustimmungen:
    492
    Ort:
    Panama
    Chrissi,

    was hat dein Arzt denn für Folgen beschrieben?
    Meine war da völlig entspannt, als sie mir das Corti verschrieben hat.
    Ich wusste damals auch nur durch das Forum, dass man es eigentlich in der Früh nehmen muss.
    Die Ärztin hat mir das nicht gesagt
    Mir selber ist beim gelegentlichen später Nehmen nie etwas passiert
     
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    1.860
    So richtig im Kopf hab ichs nicht mehr, denn es ist ja schon ne Weile her und ich hab inzwischen auch viele andere Probleme. Aber er sagte es sei wichtig, dass der Körper regelmäßig diese gewohnte genaue Menge bekommt, weil Kortison für die gesamte Hormonsteuerung wichtig sei, es greift wohl eins ins andere, und es könnte ein kritischer (gefährlicher?) Zustand eintreten, wenn ichs nicht regelmäßig nehme.

    Ich dosiere gerade runter und bemerke selbst bei o,25 mg weniger schon am 3. Tag deutliche Auswirkungen.

    Und um 5:00 ist der Pegel am niedrigsten, dann hat die Einnahme die geringsten Nebenwirkungen, denn dann fängt der Körper gerade an, selbst welches zu bilden.
     
    O-häsin gefällt das.
  7. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    693
    @Alexa Da spricht doch alles dafür, Dir abends das Corti mit 1 Glas Wasser neben den Wecker zu stellen und schon klappt es mit der frühmorgendlichen und regelmäßigen Einnahme.

    Nachtrag: Um es ganz deutlich zu sagen: Das macht aber nur dann Sinn, wenn im Schlafzimmer das Nachtschränkchen direkt neben dem Bett und der Wecker auf dem Nachtschränkchen steht, darauf greifbar das Corti direkt neben dem Glas Wasser.
    Nachtrag in #240 verdeutlicht.



    @Chrissi50 Dabei denk ich an die (Eigenproduktion der..) Nebennierenrinde, die je nach Einnahmedauer und Dosis in die Knie gehen kann bis hin zu einer Addison-Krise.
     
    #227 11. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2018
    Lagune, Sigi und Lisa4720 gefällt das.
  8. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Chrissi nimmst du das jeden morgen pünktlich um 5 Uhr?
    bei mir ist ne halbe Stunde später, aber auch immer pünktlich.
    @ häsin
    erklärst du das mit der Nebennierenrinde bitte mal etwas genauer?
    Wer geht da in die Knie und warum?
    Stellt die Nebennierenrinde das Cortisol dann ein,bei Einnahme von Prednisolon?

    LG
    Lisa
     
  9. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    25
    Hatte ich damals im Sommer im Schlafzimmer liegen.
    Aber bin dann trotzdem meist damit in die Küche, allein schon weil ich frisches Wasser möchte.
    Und auch so fühle ich mich damit besser, so etwas nicht im Schlafzimmer zu haben.
    Da soll man ja abschalten und sich mit nichts beschäftigen was einen zum Nachdenken bringen könnte. (Obwohl es das momentan gar nicht so tut)
    Aber ich persönlich würde auch keinen Schreibtisch ins Schlafzimmer stellen wollen.

    Ich möchte im Schlafzimmer einfach nur entspannen können.
    Und seit es mir inzwischen, abgesehen von gerade aber das ist ja ein anderes Thema, oft viel besser geht, es irgendwann auch mal wieder für anderes nutzen können...

    Aber, da ich jetzt so viel darüber geredet und nachgedacht habe, glaube ich es zumindest für morgen nicht vergessen zu können.
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    1.860
    Ich entspanne auch im Schlafzimmer, dabei stört mich meine Pillenbox nicht. Im Gegenteil, die gibt mir Sicherheit. Sie hilft mir, mit der Erkrankung zurecht zu kommen.
    Und ne kleine Flasche Wasser beim Diskounter kostet nicht die Welt, die kann man sich alle 2 Tage leisten. Dann kannst du deine Pillen nicht vergessen und hast das Wasser griffbereit.
    Ich wurde bis vor kurzem immer um 5:00 wach. Wir wohnen in der Einflugschneise und um 5:00 kommt der erste Flieger drüber. DAs passte ganz gut.
    Aber 4:00 (wenn die Blase drückt) oder 6:00 ist genauso in Ordnung. Das muss ja nicht auf die Minute passen, sondern bis spätestens 8:00 sollte es genommen sein.
     
  11. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    693
    Laienhaft ausgedrückt: Sie gerät halt unter den oben genannten Voraussetzungen in eine Insuffizienz, produziert ggf. kein eigenes mehr. Wir sind aber zum Überleben auf die Produktion angewiesen und können in eine lebensbedrohliche Situation kommen (Addison-Krise).
    Info: https://www.endokrinologie.net/krankheiten-nebenniereninsuffizienz.php
    Bei der Gelegenheit vielleicht auch wichtig: Cortisol als Streßhormon, s. dazu dort im entsprechenden Abschnitt.
    Man kann die Funktion beim Arzt überprüfen lassen.
     
    Sigi gefällt das.
  12. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    693
    Dann fällt mir zwischen frischem Wasser, abschalten wollen und Schreibtisch im Schlafzimmer und demgegenüber notwendiger Medikation ("so etwas" dort haben wollen) nichts mehr ein. Obwohl ich sonst eher als einfallsreich gelte.
     
    #232 11. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2018
    general und Tinchen1978 gefällt das.
  13. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich hab da jetzt nicht so viel Verständnis für das mehrfache Vergessen der Tabletteneinnahme. Ich denke mir, wenns einem wichtig ist findet jeder einen Weg daran zu denken, sei es 2 Wecker stellen, neben dem Bett stellen, in die Hausschuhe stecken oder sonst was.
    Alex, du wirst sicherlich noch nicht dein Kind vergessen haben vom Sport abzuholen oder Kindergarten, oder ;-)?
     
  14. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    25
    Alles gut ;-)

    Auch wenn ich selten mal Tabletten genommen habe, nur im Notfall mit anderem als frischem Leitungswasser.
    Und so wie es ist bin ich ja auch zufrieden.

    Wenn ich wieder fit bin werde ich mal nach so einer Aufbewahrung schauen...die ich dann in der Küche lagern könnte.

    Und ich sag' ja, durch das damit beschäftigen werde ich es vorerst wohl nicht vergessen.
    (Obwohl ich aus Gründen des Vergessens schon nie für die Pille geeignet war. Die ersten Wochen ja, aber dann vergaß ich es immer irgendwann. Da war den Körper zu beobachten und dementsprechend dann zu verhüten immer das sicherer.)
     
  15. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    25
    ...
     
    #235 11. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2018
  16. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    25
    ...
     
    #236 11. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2018
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    1.860
    Ich versteh den Zusammenhang gerade nicht.

    Klar, kann man mal die Zeit vergessen.
    Aber eigentlich auch nicht. Wenn ich was vor habe, vergess ich die Zeit nicht, denn ich weiß, dass ich bald Schluss machen muss und achte drauf.
    Und wenn ich nix vorhabe, hab ich ja alle Zeit der Welt und es ist egal und man kanns nicht "Zeit vergessen" nennen.
     
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.165
    Zustimmungen:
    4.640
    Ort:
    Niedersachsen
    Das muss sich ja auch erst noch richtig einspielen. So lange nimmst du das ja auch noch nicht. Irgendwann hat sich das verfestigt und wird ganz automatisch zum täglichen Ritual.
     
    Mara1963 gefällt das.
  19. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    693
    @Maggy63, ich glaub´s nach den bsherigen Einlassungen nicht mehr.

    In meinen Augen hilft aus gesundheitlicher Sicht nur Disziplin. Um es ganz deutlich zu sagen: Mein obiger Beitrag (#228) macht nur dann Sinn, wenn im Schlafzimmer das Nachtschränkchen direkt neben dem Bett und der Wecker auf dem Nachtschränkchen steht, darauf greifbar das Corti direkt neben dem Glas Wasser.
     
  20. Alexa83

    Alexa83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    25
    Was soll das denn heißen "nach den bisherigen Einlassungen"???

    Warum ich das überhaupt erwähnt habe, ist weil ich mir Gedanken machte, ob es sehr schlimm ist und wie ich so eine Situation in Zukunft vermeiden könnte.

    Gerade weil ich mich kenne..Bsp mit der Pille. Anfangs denkt man ständig dran, macht sich einen Kopf (also so war es bei mir) und dann läuft irgendwas mal anders als geplant und ich gerate aus dem Konzept.
    Nicht bewusst und beabsichtigt, aber Durcheinander bringt mich durcheinander.
    Ich brauche meine Struktur. Und die erstelle ich mir so, wie sie für mich passt.
    Aber läuft etwas anders, dann kann es schwierig werden.

    Und ich müsste gar nichts nehmen. Kann mich keiner zwingen und habe ich ja auch zweieinhalb Monate gelassen.
    Aber ich habe mich entschieden...von mir aus und für mich!
    Und nur dann kann ich es auch zulassen.

    Und ich sagte ja bereits, es ist okay so. Mir geht es dadurch tagsüber definitiv besser und ich genieße momentan das Leben.
    Selbst gerade krank zu sein empfinde ich momentan gar nicht schlimm, sondern lasse es einfach so wie ich es brauche.

    Aber irgendwie fühle ich mich gesteinigt, wenn ich das Gefühl habe nicht ernst genommen zu werden.
    Wäre es mir alles scheißegal, würde ich gar nicht schreiben.

    Und nicht jeder Gedanke und jede Idee passt auf jeden Menschen.

    Ich weiß, dass ich in vielem anders und eigen bin. Aber ich brauche meinen Weg so, dass er für mich zufriedenstellend gangbar ist.
    Dadurch ist es vielleicht nicht für jeden nachvollziehbar, aber wenn ich mich glücklich fühle und es mir gut tut, dann ist es der Richtige.

    Ich ärgere mich nicht einmal, dass meine Fragen gestern nicht beantwortet werden konnten, weil ich sie vergessen habe zu stellen.
    Es ist jetzt so und ich könnte egal was ich denken würde die Situation nicht mehr ändern.

    Und ich hätte das mit dem Vergessen hier heute gar nicht geschrieben, sondern in der Praxis angerufen, wenn nicht gestern der letzte Tag vor'm Urlaub gewesen wäre.

    Und es war gut für mich nicht drüber zu schweigen. Denn jetzt sitzt der Gedanke für's erste erstmal wieder. Das weiß ich, weil ich mich kenne.

    Und den Vorschlag der Aufbewahrungsbox fand ich ja gar nicht verkehrt!!!
    Lediglich im Schlafzimmer passt mir der Gedanke allgemein nicht!
    Es war halt einfach nicht meins der Versuch damals. Es passt nicht. Es geht mir nicht gut damit. Und ich würde es nicht länger nehmen, wenn ich da über mein Gefühl von was sich gut anfühlt gehe.

    Das mag vielleicht nicht unbedingt verständlich sein. Aber von ich hasse es und will nicht mehr, bis ich bin gerade sehr froh es zu haben, weil es mir damit tagsüber wirklich oft besser geht und ich leben will und gerade so vieles genieße und so... hatte ich jetzt beides dadurch. Und werde den Teufel tun nochmal in die erste Situation zu kommen!!!!

    Tut mir leid, dass ich nicht so einfach bin, wie es für andere einfacher wäre!

    Trotzdem noch einen schönen Abend allen und auch vielen Dank fürs Sehen...und Antworten...

    Liebe Grüße!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden