Genfer Deklaration überarbeitet

Dieses Thema im Forum "Wissensdatenbank (Knowledge Base)" wurde erstellt von O-häsin, 3. Januar 2018.

  1. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    703
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/85808/Neufassung-des-Genfer-Geloebnisses-liegt-auf-eutsch-vor
    >> dort Deutsche Fassung

    Im Oktober 2017 wurde die von einer internationalen Ärztegruppe (Weltärztebund) überarbeitete Neufassung der Genfer Deklaration beschlossen. Die Neufassung umfaßt radikale Änderungen mit dem Ziel, veränderte Realitäten sowie die Bedürfnisse und Ansprüche von Patienten besser zu berücksichtigen.

    Im Mittelpunkt ärztlichen Handelns steht nunmehr das Wohlbefinden und die Würde sowie die Autonomie des Patienten. Danach stehen nicht mehr die mit allen verfügbaren Mitteln betriebenen ärztlichen Handlungen, um den Erhalt und die Wiederherstellung der Gesundheit anzustreben, im Vordergrund. Außerdem kann nun der Respekt vor der Würde des Patienten sowie die Akzeptanz der Autonomie von Medizinern einfordert werden.

    Dies gilt es nun umzusetzen. Der Ärztegruppe gehörte auch der Präsident der Bundesärztekammer, Dr. Montgomery an. Nach dessen Aussage sei das neue Gelöbnis etwas, das man "einmal durchdenken, besprechen und nach dem man dann auch noch handeln muß".
    Quelle: Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben, 38. Jahrgang, 2018-1, S. 32.

    (In der Berufsordnung der LÄK W-L ist die Würde und das Selbstbestimmungsrecht des Patienten übrigens niedergelegt. Das Wohlbefinden bisher in meiner Patientenverfügung...).
     
    Stine und Katjes gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden