Gemüsesaft

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Flocke_79, 16. Juni 2017.

  1. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Essen
    Mal ne Frage an euch:

    Und zwar munkelt man Tomaten sind schlecht bei Entzündungsprozessen die ja bei der Kollagenose gegeben sind.

    https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.praxisvita.de/gelenk-und-knochenschmerzen-diese-lebensmittel-sollten-sie-meiden&ved=0ahUKEwjR28-32MHUAhUFI1AKHZc9BfUQFgheMAY&usg=AFQjCNHwF6ly94e0ghSf8w0__tUIHNqdzQ&sig2=SCKgGLlv8Uc5aq0h4rUPIw

    Jetzt würde ich aber gerne täglich Gemüsesaft trinken und dann ist idR mehr als 60 % Tomatensaft drin.

    Tue ich mir damit unter Umständen was Schlechtes?

    Pro:
    https://www.food-monitor.de/2010/10/studie-belegt-taeglich-gemuesesaft-trinken-hilft-die-5-am-tag-empfehlung-umzusetzen/
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    3.184
    Da steht nur, dass Tomaten bei Gicht schlecht sind, ansonsten gelten sie als entzündungshemmend.
    Ich esse Tomaten und hab noch nichts bemerkt. Hab auch noch nicht gelesen, dass Tmoaten bei Rheuma falsch sind.

    Seit 9 Monaten lese ich mich in die Ernährungsumstellung ein. Dabei stoße ich immer wieder auf gegensätzliche Meinungen, die auch oft plausibel begründet sind. In jedem Ernährungsbuch steht was anderes, und man muss sich seine eigene "Wahrheit" raussuchen.
    Inzwischen versuche ich Fleisch und Eier zu meiden, und viel Gemüse und Salat zu mir zu nehmen. Den Säure-Basen-Haushalt bediene ich damit auch, also wirds passen.

    Ich tät verschiedene Gemüsesäfte trinken, damit die Zusammensetzung immer unterschiedlich ist.
     
  3. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich habe auch schon festgestellt, dass viel Unterschiedliches im Netz zu lesen ist. Ich denke mir, der Körper wird es einem schon mitteilen was gut bekommt und was nicht. Gemüse und Obst sind immer gut und basenbildend. Nur schmeckt mir da auch nicht alles.

    Tomatensaft trinke ich gerne, oft und viel. Vor allem im Winter, wenns weniger Frisches gibt. Ich liebe die "scharfe Tomate", das ist Tomatensaft mit Chili und ich dachte immer, dass Tomaten eher entzündungshemmend wirken. Mir bekommt der Saft sehr gut.
    bessergesundleben.de/entzuendungshemmende-diaet/
     
    Natali555 gefällt das.
  4. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Essen
    Dann haue ich mir den erstmal wech und beobachte :top:
    Vielen Dank euch
     
  5. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    346
    Ich würde beobachten, ob akut irgendwas passiert - also ob du merkst, dass dir sofort irgendwas anschwillt oder sich eine Entzündung verschlimmert (wie das bei manchen ja z.B. nach rotem Fleisch ist).

    Ansonsten würde ich essen und trinken, was ich will - alles in Maßen natürlich. Dann ist das wenigste schädlich.
     
    Flocke_79 gefällt das.
  6. Solde

    Solde Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Geht mir auch so, im Zweifelsfall probiere ich aus und höre dann auf die Signale meines Körpers. Klappt überraschend gut!
     
    Flocke_79 gefällt das.
  7. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Eigentlich duzen wir uns hier ;-)
    Ich trinke ansonsten nicht so sehr viele Säfte, wie schon geschrieben, öfter Tomatensaft, im Winter auch oft Gemüsesaft und zwischendurch mal Orangensaft als Schorle vermischt, bekommt mir alles sehr gut.
    Die Gemüsesäfte trinke ich deshalb vor allem, da ich berufstätig bin und manchmal nicht so ausgewogen zum Kochen komme und das beruhigt dann mein Gewissen, dass ich halt dann doch Gemüse in flüssiger Form zu mir nehme :)

    Besten Gruß
    Mara
     
    Flocke_79 gefällt das.
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.030
    Zustimmungen:
    2.002
    Ort:
    Köln
    Userin Natali555 habe ich gesperrt, in der Signatur war ein Link zu einem Spielcasino, also Spam.
     
  9. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.299
    Zustimmungen:
    4.066
  10. andella

    andella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    31
    Zur Zeit trinke ich täglich ein Glas Möhrensaft mit einem Teelöffel Leinöl.
    Farblich habe ich mich schon verändert, sehe etwas gebräunt aus.
    Als Rheumi soll man ja nicht in die Sonne. :1syellow1:
     
    Flocke_79 gefällt das.
  11. LianeP

    LianeP Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke auch, das ist okay. Tomaten sind sehr gesund und anhand deiner Beschwerden würde ich gegen den Verzehr nichts sagen :)
     
    Flocke_79 gefällt das.
  12. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.981
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Bayern
    Hallo Flocke,

    also ich hab seit ner Ewigkeit eine Kollagenose, endgültige Diagnose war dann 1994 und ich kann dir mitteilen, Tomaten in jeglicher Form frisch geernet oder anderweitig lecker, mein Papa ist ja von Beruf her Gärtner und frische Tomaten aus dem Garten haben mir noch nie geschadet und all die vielen Jahre mit meiner Kollagenose auch nicht. Papa hat all die Jahre immer so viele Tomaten angebaut und geerntet, nur die letzte Zeit schaffte er es nicht mehr mit seinem Rheuma und andren Erkrankunken feiert er aber bald seinen neunzigsten Geburtstag, vielleicht waren es ja zum Teil auch seine Tomaten und seine Biogärtnerei.;) Und wenn ich keine frischen Tomaten aus dem Garten habe trinke ich gerne reinen gekauften Tomatensaft und meiner Kollagenose hat das all die vielen Jahre nie geschadet
     
    #12 7. Juli 2017
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2017
    Flocke_79 gefällt das.
  13. Rheumadeinzimmerauf

    Rheumadeinzimmerauf Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Solche Sachen würde ich immer mit meinem Hausarzt absprechen. Nur um sicher zu gehen.
     
  14. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.981
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Bayern
    Du fragst deinen Hausarzt erst, bevor du Tomaten oder anderes Gemüse isst oder als Saft trinkst? Flocke hat ja keine Gicht, sondern Kollagenose, Gemüseverzehr ist dabei wichtig und gesund.

    Kein Wunder, wenn dann die Wartezimmer immer voller werden und Wartezeiten länger bei Ärzten.;)
     
    Clara07 gefällt das.
  15. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hey Flocke,

    die entzündungshemmenden Stoffe der Tomaten sollen sich nach 20 Minuten kochen so richtig entfalten. Als Suppenfan fliegen bei mir die vorgefertigten Produkte aus dem Supermarkt in den Topf. Omi kochte Grünebohnensuppe mit Tomate - lecker. Frische Tomate gibt es auf Käsebrot und im Salat. Zum Trinken isse mir zu langweilig.

    Dir wünsche ich 'prosit'
    Clara
     
    Lagune gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden