1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenkschmerzen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kati22, 17. Februar 2004.

  1. Kati22

    Kati22 Guest

    Hallo!

    Ich bin neu hier! Ich habe seit längerem meist morgens und wenn das Wetter umschlägt starke gelenkschmerzen, vor allem in den Armen und in den Fingern manchmal auch im Rücken (Nacken)
    Da ich Kinderkrankenschwester bin, weiß ich das Rheumpat. unter der sog. Morgensteife leiden und dann besonders starke Schmerzen haben!
    War schon beim arzt und der Rheuma Test ear neg. was kann das sein und was kann ich dagegen tun?!:mad:
     
  2. Jacky

    Jacky Guest

    Hi!

    Was war denn das für ein Rheumatest?
    Bei was für einem Arzt warst Du denn? Bei einem Rheumatologen?
    Gruß
    Jacky
     
    #2 17. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2004
  3. Guggi

    Guggi Guest

    Gelenkschmerzen

    Hallo Kathi,

    bei mir deuteten die ersten Laborergebnisse auch nicht sofort
    auf Rheuma hin. Die Diagnose lautete dann "serronegative
    rheumatoide Polyarthritis, Spondylarthritis mit peripherer
    Gelenkbeteiligung".

    Du solltest auf jeden Fall "weiter am Ball bleiben " mit den
    Untersuchungen!

    Z. Z. komme ich folgendermaßen über die Runden:

    Morgens im Bett unter der Bettdecke mache ich meine Fingerübungen.
    Dann gehe ich zwei Treppen hinunter, hole die Zeitung herauf und gehe
    die Treppen dann wieder hoch. (Oft sehr schmerzhaft.)
    Danach setze ich mich 10 Minuten auf das Fahrrad. Anschließend mache
    ich noch 10 Minuten Gymnastik.
    Erst am Abend komme ich dazu, das Tensgerät 30 Minuten anzuschalten.
    Nebenher mache ich noch
    - einmal pro Woche Wassergymnastik mit der hiesigen Rheumaliga
    - einmal pro Woche "Hausfrauenturnen"
    - z. Z. zweimal pro Woche 1/2 h Krankengymnastik
    Ferner habe ich ein Körnerkissen von Aldi im Einsatz.
    Bei Entzündungen - kalt, d. h. 1/2 oder 1 Tag im Gefrierfach
    Ansonsten - warm, d. h. ca. 3 Min. in der Mikrowelle
    Die Schmerzen sind allgemein erträglich. Ab und zu nehme ich ein Zäpfchen
    oder eine Tablette (Diclofenac), aber da habe ich meistens starke Magen-
    probleme und ertrage lieber die Schmerzen.

    Meine Basistherapie: 10 mg MTX pro Woche.

    Das Tensgerät setze ich erfolgreich im Nacken- und Schulterbereich ein.

    Die Fingersteifigkeit verbessert sich erheblich durch die genannten
    Fingerübungen, durch Kneten mit Knetmasse (habe einige Übungen
    im Krankenhaus gelernt) und durch Einsatz von Rapssamen.

    Du wirst hier im Forum sicher viele Antworten bekommen, die Dir
    weiterhelfen können.

    Wichtig ist aber, daß Du auf jeden Fall zunächst weitere Unter-
    suchungen machen läßt, um eine klare Diagnose zu bekommen.

    Guggi
     
  4. Kati22

    Kati22 Guest

    Hallo!

    Ich glaube der Test war F7 oder so ähnlich kann das sein?! Auf jeden Fall konnte man nichts finden! Es ist auch schon 1 Jahr her als ich den Test gemacht habe, hatte auch eine zeitlang keine Probleme aber jetzt fängt es wieder an!
     
  5. Jacky

    Jacky Guest

    F7?

    Hi Kati!
    Sorry, aber F7 sagt mir gar nichts. (bin Krankenschwester In der Inneren)
    Bei mir wurde nur der HLA B27 gemacht, auch war er bei mir negativ, was aber nicht viel sagt.
    Vielleicht solltest Du noch mal genau nachforschen, wasfür ein Test das war und ob man ihn ggf. noch mal wiederholen sollte.
    Gruß
    Jacky
     
    #5 17. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2004
  6. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Kati,

    selbst wenn dein Rheumafaktor negativ ausgefallen sein sollte, so heißt das leider nicht, das Rheuma ausgeschlossen ist.

    Gehe am besten zu einem internistischen Rheumatologen, der dich gründlich untersucht - der kann dann mehr dazu sagen !

    Liebe Grüße

    Easy
     
  7. Kati22

    Kati22 Guest

    Meint ihr denn das es Rheuma sein könnte?! Weil ich es nur ab und zu habe!
    Die Schmerzen sind an den Armen, den Fingern und am Rücken so wie wenn man zulange gelegen hätte! Was aber nicht sein kann, wenn ich 6- 7 Stunden schlafe und den Tag über aktiv war!
    Wie kann ein Rheumatologe das denn feststellen?!
    Vielen Dank für alle die Antworten!

    LG Kati
     
  8. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    Ein Rheumatologe wird sich erstmal deine ganze Leidensgeschichte anhören ( wenn er gut ist), die Gelenke abtasten, um nach Schwellungen zu schauen, dann Blutabnehmen ( CRP, RF, BSG, HLBA-27, ANA und was ihm sonst noch so einfällt) , dann wird er wahrscheinlich erstmal die Ergebnisse abwarten und dich anschließend zum Röntgen schicken.

    Es gibt so viele Verschiedene Werte, wobei viele bei verschiedenen Rheumaarten auftreten, manche gar nicht.

    Man kanns dem armem Kerl aber auch etwas leichter machen, zum Beispiel Tagebuch führen, wann , was wehtut, oder es auchmal, sollte es dich und rot seni zur "Beweisaufnahme" fotographieren.
     
  9. Kati22

    Kati22 Guest

    Schwellunge oder Rötungen habe ich bis jetzt noch nicht feststellen können!
    Kann es denn auch vom Liegen ob trotz das ich nicht zu lange liege?!
    TAgsüber habe ich keine Schmerzen nur morgens!
     
  10. Jacky

    Jacky Guest

    Hi Kati!

    So fing es bei mir auch an.

    Der Rheumatologe wird eine genaue Anamnese durchführen und evtl. auch schon Röntgen Untersuchungen veranlassen. Sollten dort in den Gelenken Entzündungen vorliegen, kann man es durch eine Knochenszinti oder MRT relativ früh nachweisen.
    Ansonsten kann es trotzdem bis zu einer endgültigen Diagnose manchmal Jahre dauern.
    Besorge Dir doch einfach mal einen Termin beim Rheumatologen, schaden kann es auf jeden Fall nicht.
    Gruß
    Jacky
     
    #10 18. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2004
  11. Kati22

    Kati22 Guest

    Ok denke ich werde mir bald mal einen Termin dort holen!
    Heute morgen als ich wach geworden bin hatte ich keine Gelenkschmerzen!
    Dafür starke Halsschmerzen könnten die Gelenkschmerzen an den Morgen zuvor auch davon gekommen sein das ich evt. einen Infekt bekomme?!
     
  12. Jacky

    Jacky Guest

    Hi!

    In Deinem Eingangstext hast Du doch geschrieben, dass Du seit längerem Glenkbeschwerden hast, also da bin ich davon ausgegangen, dass es nicht erst seit 3 Tagen vorliegt und mit einem anstehenden Infekt zusammenhängt.

    Werd doch einmal ein bißchen genauer!
    Seit wann hast Du die Schmerzen?
    Wie lange halten sie an?
    Hast Du auch tagsüber Beschwerden z.B. unter Belastung?
    Werden sie bei Bewegung besser?
    Ein paar mehr Infos mußt Du uns schon geben, sonst kann man sich darüber keine Meinung bilden. Wenn Du magst natürlich.
    Gruß
    Jacky
     
  13. Kati22

    Kati22 Guest

    Hallo!

    Letztes Jahr hatte ich öfters Gelenkschmerzen in den Fingern, so das ich sie kaum bewegen konnte, diese Schmerzen kamen meist wenn das Wetter umschlug, daraufhin habe ich den Bluttest gemacht! Der ja neg. war!
    Dann hatte ich eine zeitlang keine Schmerzen mehr, jetzt seit 3 Tagen diese Schmerzen in den Armen Rücken und Nacken! So als wenn man zu lange im Bett gelegen hat (was ich aber nicht tat)
    Heute morgen hatte ich keine Schmerzen!
    Wenn ich dann aufgestanden bin wurden die Schmerzen besser und tagsüber hatte ich dann auch keine Schmerzen mehr! Keine Rötung und Schwellungen!
    Die Schmerzen halten ca. 2-3 Stunden! Werde früh wach von den Schmerzen! Bleibe dann aber noch etwas liegen und versuche zu schlafen, aber es geht dann nicht!

    LG