1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenkflüssigkeit - Abhilfeideen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Colana, 15. Juli 2008.

  1. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen alle zusammen,

    sagt mal, habt ihr noch in Richtung Homöopathie oder Naturheilkunde noch einen Tipp, wie ich die Flüssigkeit im Gelenk reduzieren kann?

    Hatte gestern einen Termin bei unserem Doc (;)), wie gut, dass ich nicht wußte, was mir noch bevorstande - Spritze mit Cortison (vorher ein wenig abgesaugt)... inkl 24 h Laufverbot, damit das Zeug da bleibt, wo es ist und nicht weggedrückt wird. Mit 2 kleinen wilden Bengeln ging es mehr schlecht als recht... grummelgrummel.... habe es so gut es ging, durchgezogen, aber fragt nicht wie...

    Außer Kühlen und Hochlagern, habt ihr da noch ein paar Ideen?

    Liebe Grüße
    Colana
     
  2. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Colana!

    Genau das hat mein Doc letzte Woche auch bei meinem Knie gemacht. :)
    Hab ein wenig Geduld. Bei mir hat es gut 3 Tage gedauert, bis das Cortison die Entzündung ganz verdrängt hatte und das Knie komplett ab geschwollen war.
    Bald wirst du das Abschwellen bestimmt dadurch merken, dass du mehr als sonst auf das stille Örtchen musst. Naja, irgendwohin muss das Wasser eben. :D

    Liebe Grüße
    Sassi
     
  3. airain01

    airain01 ELVIS-Fan

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenland
    Hallo Colana,
    hast du es schonmal mit Lymphdrainage versucht? Bieten manche Phyiotherapeuten an (Sonderausbildung nötig) und wird auch von der Krankenkasse bezahlt.
    LG airain :a_smil08:
     
  4. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo,

    mich interessiert das Thema momentan auch. Denn ich habe letzte Woche eine Saumbildung an meiner Hüft-TEP festgestellt bekommen.

    Deswegen war ich gestern kurzfristig bei meinen Orthopäden und Rheumatologen. Das Ultraschall wies einen Erguss in der Hüfte nach. Was wird bei einem Hüftgelenkserguss gemacht??? Muss da punktiert werden????

    Vielleicht könnt Ihr mir nen Tipp oder Antworten geben.

    Muss morgen zur genauen Abklärung des Saums zur Szintigraphie und mit diesem Befund dann am Freitag nochmals zu den Orthopäden und evtl. Rheumatologen. Im Schlimmsten falle ist nämlich die künstliche Hüfte locker. Und das nach 6 Jahren. Manchmal fragt man sich: für was das alles? kaum hat man etwas überstanden kommt der nächste s... :sniff:

    aber erst mal positiv denken...

    Gruss
    Andrea