1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenkergüssen in den Knien.

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von mwoebke, 23. Januar 2009.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Ihr Lieben,

    bei mir wurden nun Reizergüsse in beiden Knien festgestellt ohne weitere Schäden an den Knorpeln.
    Mein Rheuma Doc sagte mir das es eine ganz " normale " Arthrose sei.

    Wie schnell können Schäden auftreten wenn es nicht Punktiert wird?

    Der Chirurg meint, erst wenn die Schmerzen zunehmen, was schon eingetreten ist, würde er Punktieren.

    Könnten dadurch auch Komplikationen auftreten?

    LG

    Michael
     
  2. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Michael,

    ich hatte das Problem auch schon mal,bin Morgens aufgestanden
    und beide Knie waren dick,ich konnte nicht mal mehr in die Hocke
    gehen,es war sehr schmerzhaft.
    Damals bin ich zum Orthopäden gegangen,beide Knie wurden punktiert,
    es war nicht besonders angenehm,aber auszuhalten.
    Dann hat er noch Cortison eingespritzt.
    Röngtenbilder hat er damals nicht gemacht.
    Danach hat mir der Orthopäde 5 x Hyaloronsäure ins Gelenk gespritzt,
    im Nachhinein hat man mir gesagt, das die Spritzen nichts gebracht
    hätten,es hätte nur die KK Geld gekostet.
    2 Monate später hatte ich dann die Diagnose Rheuma,
    leider hat der Orthopäde damals die punktierte Flüssigkeit nich einge-
    schickt.Der Rheumatologe meinte damals,man hätte auf best. Zellen
    untersuchen können.
    Ich denk mir mal,Komplikationen können bei jedem Eingriff auftreten,
    z.B. Infektionen,aber willst Du mit den Schmerzen und den dicken
    Knien rumlaufen,wenn das überhaupt noch geht?
    Ich war jedenfalls heilfroh,die Ergüsse los zu sein,kam mir vor,als hätte
    ich Watte in den Knien und die Schmerzen waren nicht zu verachten.
    Danach gings mir sofort wieder gut,ein wenig Ziehen noch ein paar Tage,
    aber sonst keine Beschwerden mehr.

    lg Sieglinde
     
  3. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    so geht es mir auch gerade, nur das sie noch nicht so dick angeschwollen sind, mir reicht es, für mich ist es sichtbar, aber für die Rheumatologin nicht wirklich, aber einen kleinen Erguss hatte sie damals mit dem Ultraschall gesehen, ist aber nicht weiter schlimm meinte sie.

    Die Schmerzen wurden aber immer größer, da ich den Rheumatologentermin verschieben mußßte ging ich nun zum Orthopäden. Ja und was soll ich sagen, Röntgenbild ist ok. Aber er hat wenigstens gesehen, das das Knie dick war, zwar auch nicht so dolle, aber mir reichte es. Dicker muss es echt nicht sein, wie soll das dann ausschauen :uhoh:

    Ja bekam auch erstmal Spritze ins Knie und mal schauen was rauskommt, sonst will er Kniespiegelung machen.

    LG Manu
     
  4. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Michael,

    jede Nadel im Gelenk birgt das Risiko einer Infektion. Wie "dick" sind die Knie? Wenn es Reizergüsse durch Arthrose sind, dann ist es meist gar nicht so viel Erguss im Gelenk, dass sich das Punktieren lohnt. Rumstochern wirklich nur dann, wenn begleitend auch was gemacht wird - wie z.B. ein Kristallcortison einspritzen. Was sagt der Rheumadoc dazu? Der Chirurg möchte ja anscheinend noch warten...?

    lg, Katharina
     
  5. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Katharina,

    die Knie sind nicht geschwollen. Es scheint sich hier wirklich um Arthrosen zu handeln.

    Der Rheumadoc will erst einmal das MRT von BWS, LWS und IS-Fugen abwarten inwieweit die Krankheitsaktivität vorhanden ist.


    LG

    Michael