1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenke Schmerzen aber keine Schwellung - PSA?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Janinex1, 4. Dezember 2011.

  1. Janinex1

    Janinex1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    seit meiner Kindheit habe ich Schuppenflechte (Kopf). Diese tritt oft im Herbst/Winter am stärksten in Erscheinung, oder bei Stress. Bin in rheumatologischer "Beobachtung". Habe oft Gelenkschmerzen, jedoch so gut wie nie eine Schwellung. Hier mal kurz meine Beschwerden:

    - Schuppenflechte Kopf
    - Bandscheibenschäden und Verschleißschäden gesamte Wirbelsäule (einschl. OP's)
    - Kniearthrose
    - Schmerzen in Mittelfingergelenken
    - Schmerzen im Zehengelenk
    - hatte bereits eine Uveitis
    - Asthma Bronchiale
    - Tachykardien
    - Hüftdysplasie beidseits, beginnende Arthrose
    - Schleimbeutelentzündung Hüfte
    - Darmentzündung (ohne genaue Ursache)

    Ich glaub ich habe das Gröbste. Unter Cortison (bekomme ich ab und zu für den Rücken) bin ich absolut beschwerdefrei. Aktuell habe ich schmerzen im Zehen- und Fingergelenk, allerdings ohne Schwellung. Druckschmerz und Schmerz und Steifigkeitsgefühl beim Beugen. Morgens definitiv am schlimmsten, bei Bewegung besser. Durch das derzeit feuchtkalte Wetter habe ich tiefsitzende Kreuzschmerzen (MRT 2010 ergab KEINE ISG-Entzündung).

    Die Verdachtsdiagnose PSA steht. Ich sollte zum Doc, sobald dicke Gelenke sichtbar sind. Hab ich aber nicht. Gelenschmerzen und Kopfschuppenflechte treten allerdings gemeinsam auf.

    Kann es sein, dass Gelenke die Schmerzen bei der PSA nicht immer geschwollen sein müssen? Röntgen Anfang 2011 ebenfalls ohne Befund....

    Wie seht Ihr das?

    Beste Grüße
    Janinex1
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Janine!
    Das ist ganz sicher so! Ich habe jahrelang keine erhöhten Entzündungswerte oder Rheumafaktoren im Blut, im Röntgen und im MRT hat man angeblich nur deg. Veränderungen gesehen, die Gelenke waren auch nicht geschwollen.

    Jetzt sind 8 Jahre vorbei und jetzt habe ich dicke Finger-Hand-und Fußgelenke, Entzündungen im ISG im Knie und in der Schulter.
    Die Blutwerte sind jetzt teilweise erhöht, aber nicht übermäßig. Das CRP kann schonmal bei 8 oder 9 liegen und die Leukos zwischen 15-und 20 000, Rheumafaktoren sind immer noch nicht erhöht, bis auf einen spez. Eiweißwert, der für PSA spricht, Thrombos sind erhöht und Vit D zu niedrig.

    Bei meiner Schwester hat es jetzt auch angefangen, wie bei mir vor 8 Jahren, auch ohne erhöhte Blutwerte und im Röntgen, MRT und Szinti konnte man auch nichts sehen.

    Ihr ging es mit Cortison sofort besser, der Rheumatologe hat Immunsuppressiva angeordnet, inzwischen ist sie bei Enbrel gelandet und seither geht es ihr wesentlich besser.

    Bei mir sind jetzt die Gelenkschäden in den bildgebenden Verfahren sichtbar, leider. Ich hoffe, daß dir das erspart bleibt und daß Du einen vernüftigen int. Rheumatologe hast.
    Schon allein die Tatsache, daß Cortison bei dir anschlägt, spricht für eine PSA bei dir!
     
  3. Janinex1

    Janinex1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo josie16,

    Danke für Deine Antwort.

    Ich hatte heute einen Akuttermin. Freitag soll der Fuß per MRT untersucht werden. Vor allem diese Endgelenke an den Zehen taten mir beim Drücken ordentlich wh.
    Bin gespannt ob man beim MRT was sehen wird, ich bilde mir die Schmerzen ja nicht ein, nur es glaubhaft machen stellt ein echtes Problem dar:confused:

    Achja. Vitamin D hatte ich bei meinem letzten Mal/Schub auch zu niedrig.


    LG Janinex1