1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gehts euch momentan auch schlechter als sonst? ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Aglaija, 12. November 2008.

  1. Aglaija

    Aglaija Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo allerseits!

    War jetzt ne Weile nicht online, Dienstreise.

    Habe obige Frage einfach mal in den Raum geworfen, weil mir das so vorkommt und ich das am liebsten auf das Sch*** Wetter schiebe.

    Ich habe im Moment die schlechteste Zeit seit Jahren, war ja über knapp 4 Jahre fast beschwerdefrei, aber jetzt schlägt irgendwie alles auf einmal zu: Knie, Finger, LWS dazu extreme Müdigkeit/Antriebslosigkeit und die dazugehörige Kellerstimmung :(

    Ich hatte ja wirklich geglaubt, dass ich das Ganze los habe, aber die letzten Wochen haben mich eines Besseren belehrt. Schleppe mich auch immer schön und brav zur Arbeit, da meine liebe Kollegin sich mit einem Schnitt in den Finger!!!!!! 1 Woche krank gemeldet hat und damit Notstand herrscht.

    Termin beim Rheumadoc gibts frühestens im Februar und ich komme immer noch nicht mit den Medis klar. Die Hausärztin hat mich ja erstmal auf Ibu 800 gesetzt, da bin ich momentan bei 2-3 am Tag.

    ätzend, ätzend...

    geht so eine blöde Zeit auch mal wieder vorbei? liegts am Wetter? oder hab ich einfach Pech?!

    LG
     
  2. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Huhu

    Also ich merke mein Rheuma momentan auch extrem im Gegensatz zu der Sommerzeit. ABer ich glaube das ist "normal" oder?

    Ich muss sagen in der Sommer/schöne Wetter Zeit gehts mir klasse und ich merk fast nix und jetzt kreisen wieder fiese Ameisenschwärme über meinen Rücken :D und natürlich durch die Gelenke.

    Aber ich will nicht jammern schließlich hab ich keine Schübe und den meisten gehts hier viel viel schlechter.

    Schönen Abend noch wünscht
    Bebe:a_smil08:
     
  3. beWITCHed

    beWITCHed Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herrenberg
    Letzte Woche ja, diese geht es etwas besser. Dennoch komm ich besser klar als im Sommer. Die Entzündungen empfinde ich eh immer so als nervig heiss, da geht es besser, wenn es kühler ist.
     
  4. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    bei mir ist es seit einigen Wochen auch so ne Berg- und Talfahrt,
    mal tut alles weh,dann ists wieder besser.
    Ich bin auch dauernd müde und sehr antriebslos,muss mich mit Ge-
    walt zu bestimmten Sachen zwingen,dass ich nicht ganz versacke.
    Aber Kopf hoch,es wird bestimmt wieder besser,vielleicht müssen wir
    uns alles bloss an die kalte und dunkle Jahreszeit gewöhnen und dann
    pegelt es sich wieder ein.

    lg Sieglinde
     
  5. Marina2286

    Marina2286 C´est la vie!

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    mir geht es zur zeit auch schlechter als sonst......eigentlich ging esmir schon lange nicht merh so schlecht wie jetzt weil noch 2 sachen hinzugekommen sind weiß ich zur zeit nciht wo mein kopf steht und hoffe dass diese Phase bald besser wird.....
    Ob es wetter abhängig ist weiß ich nicht denn im Sommer (wenn wir mal einen haben ;)) ging es mir eigentlich auch nicht besser

    Nagut...dann wünsch ich euch jetzt allen eine schmerzfrei Nacht:D
     
  6. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    mir geht es wesentlich besser, wenn es kühl ist.....allerdings ist kühl und trocken ideal ;.-) .....aber mir gehts im Herbst/Winter deutlich besser als im Sommer! ......nur diese trüben dunklen Tage, da brauch ich lange, bis ich aus dem Quark komme.......dazu Ärger mit der Chefin in der Arbeit und schon kommen die Depressionen wieder, die ich dachte schon los zu sein :-(
    Aber ich denke so ein klein wenig depressiv ist jeder in dieser dunklen trüben Jahreszeit.....
     
  7. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Ihr Lieben,

    ich kann mich da nur anschließen. So schlecht ging es in meiner Rheuma Karriere noch nie.
    Mir ging es im Herbst/ Winter eigentlich immer schlecht, aber diese Saison, und das ja leider erst der beginn, war es noch nie so heftig.

    Aber ich denke da müssen wir durch.

    LG

    Michael
     
  8. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo aglaia, und hallo an die anderen

    ich habe inzwischen die erfahrung gemacht, daß die gesamte schmerzsymptomatik mit dem wetter steht und fällt. sobald ein tiefausläufer im anmarsch ist, kann ich mich kaum bewegen. es geht nur mit erhöhung des cortisons. bei stabiler hochdrucklage, kommt leider in dieser jahreszeit kaum vor, bin ich fast beschwerdefrei.
    bekannte sind nach teneriffa ausgewandert, weil der rheumakranke mann dort gänzlich auf medis verzichten kann.
    eine rheumakranke freundin hat in ihrem urlaub auf rhodos keine medikamente gebraucht.
    am besten, wir wandern gemeinsam aus.
    allen ein schmerzarmes schönes wochenende
    gruß
    pablo56

    p.s. ich dachte besher in meinem laienhaften kopf, daß es nur eine frage der einstellung mit den richtigen medis ist, und es geht einem wieder einigermaßen gut. ist leider ein trugschluß. manchmal zweifel ich an der kompetenz meines rheumadocs. kann man leider als laie schlecht beurteilen.:top:
     
  9. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr wetterfrösche ;),

    es ist tatsächlich so, frühjahr und herbst sind rheumazeiten und das hat auch einen ganz einfachen grund. die keimbelastung in der luft ist zu diesen zeiten einfach am höchsten, was daran liegt, dass viele viren bei sonnenlicht inaktiv werden und wirkliche kälte auch nicht mögen. bei milden herbst- und frühjahrstemperaturen mit relativ wenigen sonnentagen fühlen die sich am wohlsten und bekanntlich steigt zu diesen zeiten auch die zahl der diversen infektionen. hohe keimbelastung heisst aber auch, dass das immunsystem aktiver werden muss, was bei einem rheumi eben fatal sein kann, weil das immunsystem eben nicht nur gegen eindringlinge von aussen kämpft.

    so, ich hoffe zur lösung des rätsels beigetragen zu haben :).

    lieben gruß und allen ein sonniges wochenende (wenn schon nicht draussen, dann wenigstens im kopf :) )

    lexxus - die auch gerade mit diversen rheumasymptomen kämpft
     
  10. Silvermoon

    Silvermoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönste Stadt der Welt!
    Hm, das war ja mal ne schlüssige und irgendwie logische Erklärung. Ich habe auch seit Tagen mit Berg- und Talfahrten zu kämpfen. Mal schmerzen die Finger und ich denke, jetzt geht es wieder richtig los, dann ist das wieder besser, aber meine Schultern sind schmerzhaft und schwer beweglich. Kann das alles noch nicht richtig einschätzen, weil ich es noch nicht so lange habe. Allerdings hatte ich auch besonders im Sommer, wenn die Sonne schien, arge Probleme. Das konnte ich mir dann gar nicht erklären, weil es ja allgemein heißt, Sonne sei bei Rheuma gut. Fragen über Fragen...:confused:

    Nachdenkliche Grüße,
    Silvermoon
     
  11. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo silvermoon,

    die aktivität des immunsystems wird ja nicht allein durch die keimbelastung in der luft beeinflusst. zudem ist es auch nicht so, dass im sommer gar keine keime vorhanden sind. impfungen, hormonelle veränderungen, medikamente, ernährung, psyche ... als das und sicher noch viel mehr nimmt einfluss auf die aktivität des immunsystems, manches nur eben stärker, als anderes. ich glaube, wenn man das bis ins detail bestimmen könnte, dann wäre die behandlung von autoimmunerkrankungen auch deutlich leichter.

    lieben gruß
    lexxus
     
  12. Nine

    Nine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterlüß/Celle
    Wer hat Erfahrungen mis scP ????

    Hallo, ich bin neu hier würde mich gerne mit Leuten austauschen, die Erfahrungen mit seronegertive Polyarthritis haben.:confused:
    Ich habe diese Diagnose im April erhalten und kenne niemanden mit dem ich mich austauschen kann.
     
  13. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Nine,
    herzlich Willkommen bei RO, dieses Forum kann Dir echt bei 1000 Fragen helfen!
    Ich habe Psoriasis Arthritis und kann Dir deshalb auch nicht weiterhelfen, aber das werden jede Menge Leute mit Sicherheit noch tun.
    Wenn Du Dir das, für Dich geeignete raussuchst, wirst Du es schätzen lernen.
    Und immer im ganzen Forum stöbern, das bringt Dich in vielen Sachen weiter!
    Liebe Grüße von trapper


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  14. Silvermoon

    Silvermoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönste Stadt der Welt!
    @ lexxus, ich muss mich immer wieder daran erinneren, bzw. erinnern lassen, dass es sich dabei um eine Autoimmunerkrankung handelt. Ich glaube, insgeheim warte ich immer noch auf DAS Medikament, das mich von dieser Plage befreit oder auf DEN TAG, an dem mir vom Rheuma-Doc mitgeteilt wird, dass er sich geirrt hat....:rolleyes:

    @ Nine, herzlich willkommen hier! Bin ja auch noch neu und habe auch seronegative rheumatoide Arthritis bzw. cP wie Du. Wurde bei mir ja auch etwa zur gleichen Zeit festgestellt wie bei Dir. Tja, so wirklich kompetent fühle ich mich auf dem Gebiet auch noch nicht. Lass es Dir hier gut gehen!

    Silvermoon
     
  15. Biggi68

    Biggi68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Alle Jahre wieder!!

    Hallo zusammen,

    ich habe so ziemlich jeden Herbst extreme Probleme, überall zieht es und fast alle Gelenke tun weh.

    Ich vertrage das nasskalte Wetter nicht wirklich und ich wohne in einer Stadt, die man auch klein London nennt. Bei uns kann es den ganzen Tag Nebel haben und kaum ist man aus der Stadt draussen ist strahlender Sonnenschein. :cool:

    Sollte vielleicht überlegen auch auszuwandern. :uhoh:
     
  16. staubi

    staubi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Mir gehts es auch momentan schlechter, nicht nur die Psyche sondern auch die Gelenke spielen nicht mehr mit. Am schlimmsten sind meine Finger, ich hatte eine Bronchitis und erst seit ich Antibiotika bekommen habe, geht es ein wenig besser. Allerdings wird die Beweglichkeit der Finger immer schlimmer und das mir.. wo ich den ganzen tag an der Tastatur sitze.... Aber es könnte schlimmer sein
     
  17. elliP

    elliP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    ich bin noch ziemlich neu hier, wie ich von Euch höre, geht es wohl im Winter oder bei kalter Jahreszeit den Rheuma-Leuten immer schlechter. Ich habe schon gedacht, dass ich nicht das richtige Medikament habe (Quensyl). Im Februar diesen Jahres fing alles bei mir an. Im Sommer hatte ich kaum Schmerzen und jetzt möchte ich am liebsten nur noch mit Schmerzmedikamenten im Bett verweilen. Hoffentlich geht die Zeit bald vorbei. Aber es tut gut, wenn man sich mal Gleichgesinnten mitteilen kann. Ich versuche auch möglichst immer arbeiten zu gehen und so weit ich kann mich im Bekanntenkreis sehen zu lassen. Auch das ist in dieser Zeit nicht so einfach. Man kapselt sich ganz schnell ab. In diesem Sinne, vielen Dank für Eure Beiträge, tschüssi
    Eure ElliP:top:
     
  18. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Wetterbeschwerden

    Hallo zusammen,
    ja, die letzten 3 Tage waren nicht prickelnd für mich.
    Immer wieder muckt es auf, an Stellen, die ich durch Corti fast vergessen habe.
    Zur Zeit nehme ich 5mg, gestern und heute hätte ich gerne erhöht.
    Bin auch kribbelig wie bei PMS, die berühmte Fliege an der Wand.
    Ein untrügliches Zeichen das harte Zeiten im Anmarsch sind.

    Nur: Corti nehmen außerhalb der Uhrzeit?
    Wie macht Ihr das, wenn Ihr am Mittag merkt das es nicht reicht? Noch eine trotz der Verspätung? Ich bin da echt unschlüssig.

    Trotzdem einen schönen Restsonntag wünscht Euch Elke.

     
  19. jezebel

    jezebel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nine,

    seronegative Polyarthritis ist gar nicht so selten.
    Leide auch darunter und komme mir manchmal vor wie ein Idiot. Trotzdem kämpfe ich weiter.
    Bei mir hilft blöderweise fast garnichts, hab' schon alles hinter mir, von Cortison über Resochin, Salazopyrin und was weiß ich noch alles.
    Mittlerweile sind es 20 mg Methotrexat und 50mg Enbrel pro Woche.
    Das haut natürlich das Immunsystem zusammen und jetzt hab' ich schon seit über 2 Wochen Stirnhölenentzündung.
    Wird Zeit daß ich wieder in ein angenehmeres Klima komme, weil Herbst und Winter sind einfach die Hölle.

    Alles Liebe und Kopf hoch

    Jez
     
  20. bob_villa

    bob_villa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    also mir geht es momentan rheumatechnischer Art erstaunlicherweise recht gut. Hände, Knie und Sprunggelenke funktionieren ganz gut. :top:

    Allerdings schlägt mir das Wetter sehr auf meine Wirbelsäule und die Arthrosen bringen mich um. Ich vermute ja, dass das auch irgendeine Erscheinungsform des Rheumas ist, aber der Orthopäde meint, es sei eine eigenständige Erkrankung....Glauben wir es ihm mal....

    Ansonsten wünsche ich Euch allen noch eine angenehme Zeit.
    Liebe Grüße,
    Nicole