1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gedicht am Donnerstag

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Fliegermaggy, 21. Oktober 2004.

  1. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    (macht Ihr mit?)
    Donnerstagsgedichte gibt es seit einiger Zeit in meiner Tageszeitung - wie der Name schon sagt: nur donnerstags - mal lustig, mal nachdenklich.
    Dieses hier heute:

    Geheimnisvolle Männer / Deutung eines Allegorischen Gemäldes

    Fünf Männer seh ich
    inhaltsschwer -
    wer sind die fünf?
    Wofür steht wer?

    Des ersten Wams strahlt
    blutigrot -
    das ist der Tod
    das ist der Tod.

    Der zweite hält die
    Geißel fest -
    das ist die Pest
    das ist die Pest.

    Der dritte sitzt in
    grauem Kleid -
    das ist das Leid
    das ist das Leid.

    Des viertem Schild trieft
    giftignass -
    das ist der Hass
    das ist der Hass.

    der fünfte bringt stumm
    Wein herein -
    das wird der
    Weinreinbringer sein.

    Robert Gernhardt

    [​IMG]
     
  2. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Jetzt schlägt Deine schlimmste Stunde,
    du Ungleichrunde,
    du Ausgekochte, du Zeitgeschälte,
    du Vielgequälte,
    du Gipfel meines Entzückens,
    Jetzt kommt der Moment des Zerdrückens,
    Mit der Gabel - sei stark!
    Ich will auch Butter und Quark
    Oder Kümmel, auch Leberwurst in dich stampfen.
    Mußt nicht gleich so ängstlich dampfen.
    Ich möchte dich doch noch einmal erfreun.
    Soll ich Schnittlauch über dich streun?
    Oder ist dir nach Hering zumut?
    Du bist ein rührend junges Blut.
    Deshalb schmeckst du besonders gut.
    Wenn das auch egoistisch klingt,
    So tröste dich damit, du wundervolle
    Pellka, daß du eine Edelknolle
    Warst, und daß dich ein Kenner verschlingt.
    Ringelnatz
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  3. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    und noch etwas zur tollen Knolle...

    nach der Melodie "Auf der Schwäb'sche Eisenbahne"

    1. Einstmals hat der Alte Fritze,
    das sind keine faulen Witze
    streng befohlen: "Jedermann
    baut sofort Kartoffel an!

    2. Alle Menschen, groß und kleine,
    leben nicht vom Brot alleine,
    auch Kartoffel müssen sein,
    denn die schmecken immer fein.

    3. Montags weiß ich, was ich koche,
    's ist der erste Tag der Woche,
    montags gibt's Kartoffelbrei,
    Speck und Zwiebeln auch dabei.

    4. Dienstags muß ich Euch vertellen,
    muß ich die Kartoffel pellen,
    dienstags schmeckt uns delikat
    die Kartoffel als Salat.

    5. Mittwochs wollen wir versuchen
    den Kartoffel-Reibekuchen
    mittwochs steh'n auf unserm Tisch
    Kartoffelpuffer, kroß und frisch.

    6. Donnerstag, da mach' ich Klöße,
    alle von egaler Größe,
    donnerstag schmeckt uns famos
    die Kartoffel auch als Kloß.

    7. Freitags brauch ich die Friteuse,
    daß ich drin das Fett auflöse,
    freitags gibt's das ist kein Witz,
    die Kartoffel als Pommes frites.

    8. Samstags essen Ruth un Stoffel
    gerne unsere Bratkartoffel
    samstags putzen alle weg
    Bratkartoffel mit viel Speck.

    9. Und am letzen Tag der Woche
    ich mal Salzkartoffel koche
    sonntags gibt's zum Mittagsmahl
    Salzkartoffel - auch einmal.

    10. Mancher rühmt mit vielen Worten
    auch noch die Kartoffelsorten,
    ob sie fest sind oder mehlig,
    Namen dafür gibt's unzählig. 11. Drum wolln wir in vielen Weisen
    immer die Kartoffel preisen,
    ob in Versen, im Prolog:
    Die Kartoffel lebe hoch!!!

    [​IMG] [​IMG]