Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen

Dieses Thema im Forum "Folgeerkrankungen/Nebenwirkungen (z.B. Polyneuropa" wurde erstellt von wurzel, 6. August 2014.

  1. wurzel

    wurzel in memoriam †

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Servus,
    da wir ja alle mehr oder weniger mit den Nebenwirkungen zu kämpfen haben, wollte ich mal fragen wie sich bei Euch die Konzentrations-und Gedächtnisprobleme äußern. Bei mir ist so dass ich viele Dinge im Kurzzeitgedächtniss nicht behalten kann. Werde ich auf sowas angesprochen fällts mir wieder ein, nur von selber eben nicht. Außerdem ist das mit der Konzentration so eine Sache. Will ich z.B. kleine Sachen bei meiner Modellbahn machen, da wo ich viel Konzentration brauche geht das nicht mehr. Volle Konzentration bedeutet dann, dass die Finger zu zittern beginnen. Das wars dann mit den feinen Sachen.
    Kann man da mit Medikamenten irgendwas machen? Obwohl, eigentlich will ich ja so wenig wie möglich einnehmen. und solange ich noch vom einkaufen nach Hause finde...... ;D. Aber nervig ist das halt im täglichen Leben. Ein Hoch auf den Erfinder der Post its.
    lg
    wurzel
     
  2. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.351
    Zustimmungen:
    314
    Wurzel, ich hab das mal als eigenes Thema gemacht ...

    Es fällt mir schon seit einiger Zeit auf, dass ich, vor allem im Kurzzeitgedächtnis, extrem "nachlasse". Oft stehe ich in irgend einem Zimmer und weiß nicht mehr, was ich eigentlich dort wollte - auch zum einkaufen brauche ich schon lange einen Merkzettel, den ich dann allerdings oft zuhause vergesse und dann viele Sachen kaufe, aber die, die am dringendsten sind vergesse .... gut, man kann es auch aufs Alter und auf die Erkrankung schieben ... ist auch was dran aber: seit ungefähr 6 Wochen kommen bei mir noch Satzdreher vor oder Wortfindungsstörungen, ich finde die Wörter nicht mehr, ich beginne einen Satz und kann den nicht zuende bringen, mir fehlen regelrecht manchmal die Worte ... mein Mann findet das sehr lustig - ich nicht!!!!
    Ich habe darüber mit meinem Nephrologen und auch meiner Psychoonkologin gesprochen, das sind eindeutig Nebenwirkungen von Gabapentin, das ich seit ca. 6-8 Wochen nehme ... ich habe dann meinen Neurologen darauf angesprochen, er hat jetzt das Gabapentin etwas zurückgefahren, allerdings habe ich dann wieder vermehrt Schmerzen ...
    Habe am Montag einen Termin bei einer Schmerztherapeutin - ich hoffe sehr, dass das Gabapentin dann ausgeschlichen wird und sie eine andere Idee hat, die Schmerzen zu bekämpfen und trotzdem wieder "normal" denken zu können ...
    Besonders als ich "unser Buch" immer wieder korrigieren mußte fiel mir das besonders auf, ich wußte am Ende der Seite nicht mehr, was ich eigentlich oben oder überhaupt gelesen habe .... und Zeitungen, die Tageszeitung ... es ist zum  :'(
    Wurzel, es muß sich also  - auch bei dir - um eine Nebenwirkung eines Medikaments handeln ... wir müßten hier mal alle aufschreiben, was wir an Medikamenten bekommen um den Übeltäter zu finden, der uns so ärgert ... oder auch ein Medikament finden, das uns wieder richtig denken läßt ...
    Hast du das mal bei deinen Doktoren angesprochen, Wurzel?
     
  3. wurzel

    wurzel in memoriam †

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mit meinen Docs hab ich darüber schon gesprochen. Kommt wahrscheinlich von den Medis. Bei den ganzen Immunsuppresiva steht ja schon drinnen das man da etwas bala wird. Beim Aza steht auch sowas. Bleibt nur zu hoffen dass, sollten die Medis mal wegbleiben können, sich das auch wieder legt.
    lg
    wurzel
     
  4. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.351
    Zustimmungen:
    314
    Es ist mir aber bisher nur beim Gabapentin aufgefallen, dass das seit dem Einnahmebeginn vor ca. 6 Wochen, immer schlimmer wird ...
    Vielleicht merke ich das aber auch gar nicht, vielleicht war das auch schon vorher? Ich werde jetzt so langsam das Gabapentin ausschleichen ... hoffentlich klappt das, und dann sehen wir ja, ob es wieder besser wird mit der Konzentration.
     
  5. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.351
    Zustimmungen:
    314
    Mit den Sprachstörungen und der Konzentration ist es tatsächlich etwas besser geworden, nein, weg ist es nicht aber das könnte das Alter und unsere anderen Medikamente sein. Aber auf jeden Fall besser!!! ;D
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden