1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GdB beantragung usw

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Muckel1986, 1. Oktober 2008.

  1. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Moin zusammen,

    nach einem Monat habe ich einen Eigangsbescheid der Behörde erhalten, mit dem Inhalt, dass mein Antrag nun endlich bearbeitet wird und dieses aber Zeit braucht. Kann mir jemand sagen, wie lange die brauchen, bis ich endlich eine Entscheidung erhalte? Immerhin habe ich denen ja meine Arztakte usw. zu kommen lassen, damit es eigentlich schneller gehen sollte.

    Gruß Muckel
     
  2. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo muckel,

    in hannover scheint das versorgungsamt( oder wie das amt jetzt heißt ) nicht das schnellste zu sein;)

    bei mir hat es 6 monate bis zum bescheid gedauert, danach habe ich widerspruch eingelegt, und musste 2 weitere jahre warten.........

    es hätte bestimmt noch länger gedauert, wenn ich nicht einen anwalt zur unterstützung genommen hätte.

    also, du mußt viel geduld haben.......trotz deiner eingereichen unterlagen.

    lg koala
     
  3. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Tag,

    da ich Rechtschutzversichert bin, würde ich einen evtl. Einspruch eh sofort mit 'nem Rechtsanwalt machen.

    Gruß und Danke
    Muckel/Tobias
     
  4. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Mein Antrag hat 8 Monate gedauert mit eher beleidigendem Ergebnis, aber das ist eine andere Sache. ;)
     
  5. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Na toll - bei meinem Glück darf ich mich dann wohl schonmal auf Krieg mit der Behörde einstellen...
     
  6. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Die Behörden sind keine Kriegsarmeen, die arbeiten nach Vorgaben und entscheiden nach Sachlage. Leider oft nicht im Sinne der Betroffenen. :(
    Falls Du einen unbefriedigenden Bescheid erhältst, beim Widerspruchsverfahren alle Unterlagen anfordern. Manchmal machen es sich die mitbehandelnden Ärzte bei Diagnoseanfragen einfach und deren Angaben sind wenig aussagekräftig und nicht hilfreich beim Feststellen der Beeinträchtigungen.
    Warte erst mal ab...;)
     
  7. Tine200

    Tine200 Immer auf´m Sprung ;o)

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hi Tobias,

    ich hatte meinen Antrag auf GdB am 31.12.07 abgeschickt. Ich konnte es mir gerade noch verkneifen, eine Rakete drauf zu malen :D.

    ca 6 Monate danach bekam ich den Bescheid.
    Ich legte schriftlich Widerspruch ein und verlangte die kompletten Arzt Unterlagen.
    Diese kamen dann auch.

    Ich werde immer noch bearbeitet :eek:.

    Ok, gut Ding will Weile haben.

    Alles Gute dir und "festeDaumendrück",

    Tine
     
  8. knuffel94

    knuffel94 Guest

    GdB

    Hallo,
    "Nah", da hatte ich ja noch Glück.
    Bei mir hat es beim Erstantrag und jetzt beim Verschlechterungsantag,
    beide male ca. 2 Monate gedauert
     
  9. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Hallo Muckel, ich habe meine erste Schwerbehinderund auch in Hannover eingereicht. Hatte so ca. 4 Monate gedauert. 40% ( Nach einem Schlaganfall) dann habe ich jedes Jahr einen Antrag auf Verschlimmerung gestellt und das hst 5 Jahre gedauert.Jetzt habe ich 50 %. Da ich im öffentlichen Dienst arbeite war ich geschützt und mußte nicht klagen.Ich weiß noch nicht wie sich mein Rheuma verändert es kann sein das ich noch mal eine Verschlimmerung beantragen muß. Dann aber in Hildesheim Liebe Grüße POstmarie
     
  10. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    hallo,

    bei mir ging es seiner Zeit recht schnell von Antragsstellung bis zum Bescheid. (Auch Hannover)
    Habe sämtliche Befunde dem Antrag beigefügt und nach ca. 3 Monaten habe ich schon meine 40% gehabt.
    Hätte ja noch einen Widerspruch einlegen können aber davon wurde mir von meinem HA abgeraten da ich auf eine bestimmte Erkrankung Prozente bekommen habe die eigentlich die wenigsten Ärzte als schwerwiegent anerkennen. Sprich ich hatte wohl Glück mit dem Gutachter der nach Aktenlage entschieden hat.

    Gruß
    Zecke