1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GDB auf Lohnsteuerkarte??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von susigo, 21. Oktober 2006.

  1. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo Ihr Lieben...
    da meine 50GDB Schwerbehinderung noch Neuland ist,hätte ich noch einige Fragen.
    Habe irgendwo gelesen,das ich den GDB auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen muss.Ist das richtig,wenn ich jetzt meine neue Lohnsteuerkarte zum Arbeitgeber schicken muss?Habe bisher auch noch nie einen Lohnsteuerausgleich gemacht,da wir noch nicht verheiratet sind und ich meine Arbeit auf der Nähe habe.Wüßte nicht,was ich abrechnen sollte.Mit 50GDB bekommt man einen Pauschbetrag von 570Euro...was heißt das denn auf deutsch:confused: ,habe keine Ahnung von solchen Sachen,will aber auch nichts verschenken im nächsten Jahr.Kann mir jemand das mal auf deutsch erklären:D und hat ein paar Tips?

    Danke und liebe Grüße Susi
     
  2. Albstein

    Albstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    Hi, susigo, kurzer Tipp:

    Du kannst Dir von der ausstellenden Gemeinde (die hat Dir die LStkarte geschickt), den Freibetrag (nicht den GdB) unter Vorlage des Behindertenausweises bzw. des Bescheides auf der LStK eintragen lassen.

    Dann berechnet Dein Arbeitgeber gleich sozusagen vom Monatslohnsteuerbetrag die Steuerersparnis und Du erhälst monatlich netto schon etwas mehr - und nicht erst im Folgejahr beim LSt-Jahresausgleich..

    Das sind so etwa (wenn Du Steuerklasse I hast) 30 % vom jeweiligen Freibetrag. Sonst einfach mal beim Finanzamt anrufen, aber m. W. ist die Gemeinde/Stadt zuständig für den Eintrag.
     
  3. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    GdB auf Lohnsteuerkarte!

    Hallo susigo,

    klar gehört der Freibetrag auf die Lohnsteuerkarte; mach es am besten so, wie Albstein geschrieben hat. Du kannst Dir damit - falls Du tatsächlich nichts anderes hast, was Du geltend machen könntest - die Steuererklärung sparen. Denn wenn der Freibetrag wg. 50 % GdB nicht auf der Steuerkarte steht, berechnet ihn der Arbeitgeber auch nicht, logisch. Und damit müsstest Du dann auf jeden Fall eine Steuererklärung machen, damit Du die Dir zustehende Steuerersparnis auch bekommst. Ansonsten verschenkst Du sie.

    Übrigens: Einmal eingetragen, erscheint der Steuerfreibetrag im nächsten Jahr automatisch auf Deiner Steuerkarte. Ist doch praktisch, oder?
    lg
    Susanne
     
  4. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    So beantworten sich Fragen.

    Heute bekomme ich meine Lohnsteuerkarte für 2007. Da war doch ein Freibetrag von 310.-€ eingetragen.

    Kann ja dann nur von den 30% GdB sein. Allerdings habe ich selbst da nichts veranlasst. Die 30% hatte ich bereits beim letzten Lohnsteuerausgleich und somit wurde der Freibetrag, vom Finanzamt, jetzt wohl automatisch für das nächste Jahr eingetragen.

    Gruß Claudia
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Lohnsteuerausgleich

    Hallo Susigo,

    denke daran, daß der Pauschbetrag auf den Monat gesehen nur wenig ausmacht. Wenn Du aber einen Ausgleichsantrag stellst kannst Du ja sämtliche krankheitsbedingten Kosten ( Aussergewöhnliche Belastungen)
    absetzen. Das sind nicht nur die Medikosten, das sind auch die Fahrten zur Apotheke, zum Arzt , zur Therapie, Zuzahlungen zu Einlagen etc. oder Rehasportbeiträge ( Rheumalige etc.).
    Außerdem, kannst Du auch nach Änderung der Pendlerpauschale ( die ersten 20km) Deine Fahrtkosten als Aussergew. Bel. absetzen, selbst wenn es nur ein paar Meter sind.

    Grüße
    Kira
     
  6. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    GDB auf Lohnsteuerausgleich

    Hallöchen...
    vielen Dank für Eure Tip's,Ihr wart mir eine große Hilfe:)
    Kira...Deine Zeilen regen auch zum Nachdenken an,denke an solche Sachen gar nicht.Mir gehts wohl noch zu gut:D
    Werde erstmal zum Einwohnermeldeamt gehen und mir den Freibetrag eintragen lassen,bevor ich die Lohnsteuerkarte zum Arbeitgeber weiter schicke.
    Das Forum ist klasse,seit alle ganz lieb gegrüßt
    Susi