1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GdB 20 % soll oder kann ich mich darüber freuen??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mwoebke, 5. Mai 2007.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    :mad:nach dem Widerspruch wurde nun entschieden!
    Ich bin wegen meines Bechterew auf 20 Prozent Behinderung eingestuft wurden!
    Ich selber bin der Meinung das ist nicht genug da ich am Arbeitsleben und an Öffentlichen Veranstaltungen weiterhin nicht teilnehmen kann( ganz einfach: ich kann nicht lange sitzen und stehen )!!

    Soll ich eine Klage beim Sozialgericht wagen??


    Helft mir

    LG

    Michael
     
  2. Hallo Micha
    Sicher werden dir noch andere User von ihren Erfahrungen berichten.
    Mein Mann hat damals für den Bechterew in HH 30% GdB zugesprochen bekommen. Der GdB wurde dann später nach weiteren Diagnosen( u.a. M. Crohn, CP, Ulnaris Rinnensyndrom beidhändig, Astma) auf 60% und G festgestzt.
    Warte auf die Meinung der Anderen. Viel Glück wünscht dir Sylke
     
    #2 5. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Mai 2007
  3. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Hallo Michael

    20% sind meiner Meinung nach zu wenig.
    Bist du Mitglied im VDK?Wenn ja,soltest du mit Hilfe des VDK vor dem Sozialgerich klagen.
    Ich habe letztes Jahr im Januar auch geklagt,hatte einen Verschlimmerungsantrag gestellt da ich auch nur 30% habe.
    Leider wurde die Klage abgewiesen,der Gutachter war eine echte Null.
    Jetzt habe ich wieder einen Verschlimmerungsantrag gestellt,nach Ablehnung Widerspruch eingelegt,das Verfahren läuft noch.
    Bleib am Ball!!
    Ich habe auch das Problem,ohne Mieder kann ich nicht stehen oder gehen.

    Der Kampf mit den Versorgungsämtern ist fast immer sehr anstrengend,aber die wollen nur,das man aufgibt.

    Alles Liebe

    kiki 2:)
     
  4. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo KiKI 2!

    Ich bin leider nicht Mitglied im VDK und habe auch nicht das Geld um Beizutreten!
    Ich werde nun erstmal mich mit meinen Doc absprechen und dann auf jedem Fall Klage erheben. Ich kenne andere MB-erkrankte die mittlerweile ein GdB von 70 haben denen es aber deutlich besser geht als mir.

    Ich werde kämpfen!!

    LG

    Michael
     
  5. Andreas

    Andreas Andy

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen in schönen Odenwald
    Hallo Michael als ich es versucht habe haben die mir 50% ausgestellt und durch meinen Wiederspruch habe ich 70% bekommen also lasse dich mit 20% nicht abfertigen ! Das war 2004 und heute habe 100% und G.
    Gruss Andreas
     
  6. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Michael,

    ich habe zwar kein MB, bin aber auch der Meinung, 20 % sind entschieden zu wenig. Deine Einschränkungen sind ja doch erheblich! Lege auf jeden Fall Widerspruch ein - zu verlieren hast Du ja eh nichts.

    Wünsche Dir dazu einen langen Atem, das nötige Stehvermögen und natürlich Erfolg.

    lg
    Susanne
     
  7. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Michael!

    Ich habe auch MB und hab im ersten Antrag auch nur 30% bekommen.
    Hab sofort Wiederspruch eingelegt und dann 50% bekommen. Damit war ich dann erstmal "zufrieden"..hab jetzt aber wieder Antrag auch Verschlimmerung gestellt. Der läuft noch...
    Lass dich nicht unterkriegen! Ich kenne leider wenige die ohne Wiederspruch zu ihrem Recht gekommen sind!
    Tschuldigung, aber ich finde in deinem Falle 20% echt lächerlich!

    Alles Gute für dich und Toi Toi Toi

    Julia
     
  8. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Vampi und auch die anderen

    Ich war ja schon im Widerspruchverfahren weil mir gar kein Anspruch auf ein GdB zugesprochen wurde.
    Erst nachdem ich Widerspruch einlegte wurden mir 20 % zugesprochen.
    Ihr hattet anscheinend viel mehr Glück mehr zugesprochen zu haben.

    Aber ich gehe in den Kampf und somit vor das Sozialgericht!!:cool:

    Danke .

    LG

    Michael
     
  9. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Michael!

    Hm, das ist ja komisch, dass dir garkein Anspruch auf GdB zugesprochen wurde *grübel* :mad:
    Unterstützt dich denn dein Rheumatologe dabei? Was sagt der dazu?? Kann der nicht nochmal ein Schreiben verfassen und deine Krankheit genauer aufschlüsseln??
    Sind bei dir noch andere Gelenke betroffen, oder nur der Rücken??
    (Jedes Gelenk hat ja eine bestimmte Prozentzahl)
    Und wie stark ausgeprägt ist dein Bechterew?

    Ich drück weiter die Daumen!

    Lg, Julia
     
  10. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Vampi

    Mein Bechterew ist schon stark ausgeprägt es ist nicht nur der Rücken auch die Fersen, Knie, Schultern und die Hände.Zudem auch zwei Bandscheibenvorwöllbungen!

    LG

    Michael
     
  11. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Michael,

    dann kann ich es noch weniger verstehen! :confused: :eek:
    Ich kanns echt nur wiederholen: Lass dich nicht unterkriegen und bleib am Ball!
    Sowas darf echt nicht sein!!!

    Ich drück dir weiter die Daumen!!!

    Liebe Grüße, Julia
     
  12. Sensa

    Sensa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Nürnberg
    hallo Michael,

    hab`erst heute Deine Anfrage gelesen.

    Du solltest beim Versorgungsamt Widerspruch einlegen, meines Erachtens ist dazu sogar ein Vordruck dabei.
    Als ich meinen Erst-Antrag stellte, vor ca. 3 Jahren, bekam ich 30%, obwohl ich alle meine Wehwehchen incl. Arztberichten und deren Adressen angab um dort Rücksprache führen zu können - das Amt.

    Ich hatte meinen Bescheid schon nach 6 Wochen erhalten, war natürlich auch nicht einverstanden und habe mich ans Telefon gehängt. Der Sachbearbeiter erklärte mir, daß beim Erstantrag aus Kostengründen nicht mit div. Ärzten kontaktiert wird, sondern erst, wenn man Widerspruch eingelegt hat und dazu habe man jederzeit das Recht!
    Damals war ich zu bequem, dies zu tun, weil man es ja schriftlich machen muß und mir diese Formulare einfach auf den Geist gehen:o :o

    Habe aber vor einem Jahr Antrag auf Verschlimmerung gestellt und sofort 60% bekommen. Da wurde auch mit meinen Ärzten gesprochen.

    Also, Du mußt nicht gleich zum Anwalt rennen, reiche Widerspruch ein oder stelle bald einen Antrag auf Verschlimmerung. Du wirst sehen, es klappt.

    Der Beitrag für den VDK ist geringfügigst, ich bezahle im Monat € 5,-. Habe mitbekommen, daß bei absolut schlechten finanziellen Verhältnissen, z.B. HartzIV, der Beitrag sogar noch weniger sein kann.

    Versuch`s an beiden Orten ;) ;) und gib`nicht auf

    Sensa
     
  13. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Sensa

    Wie schon geschrieben habe ich bereits Widerspruch eingelegt und dann wurden mir 20% zugesprochen und deswegen bleibt mir nur noch der Weg zum Sozialgericht!!

    LG
    Michael
     
  14. Sensa

    Sensa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Nürnberg
    Hallo Michael,

    da hab`ich wohl nicht alles komplett gelesen, tut mir leid.
    Aber Dein Arzt sollte Dir auf jeden Fall konsequent zur Seite stehen und sich für Dich einsetzen, denn 20% ist heftig wenig bei Deinem massiven Beschwerdebild.
    Es gibt leider Sachbearbeiter, die sich aufführen wie Herrgötter weil sie Entscheidungen fällen und somit Macht ausüben dürfen.

    Wünsche Dir alles Gute!!!
    Sensa
     
  15. Vera

    Vera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael!
    Wie ich gelesen habe hast du nicht finanziellen möglichkeiten dem VdK beizutreten.Es gibt aber noch andere möglichkeiten,du kannst dir bei zu geringen Einkommen einen Berechtigungsschein für Rechtsbeihilfe bei deinen Gericht holen der ist Kostenlos insoweit du Anspruch darauf hast?Das Rechnen die dir aber aus und solltest du Klagen wollen gibt es noch die möglichkeit einen Antrag auf Prozesskostenbeihilfe zu stellen .Ich finde es zwar schade das man solche Wege erst gehen muss um zu seinen Recht zukommen.Habe es aber leider selber am eignen Leib erfahren müssen ,aber mit Erfolg!

    Ich hoffe das du auch diesen Erfolg hast
    Vera
     
  16. silly67

    silly67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,

    habe auch Anfang d.J. meinen Bescheid bekommen. Ich habe insgesamt
    30 % bekommen (HLAB27 pos.Spondylarthropathie, Arthr. bd. Hüftgel.,
    Arthr. ISG, Arthr. Sprungelenk li.. Mixed Asthma).

    Wollte auch erst Widerspruch einlegen (bin übrigens auch im VDK - von dem
    ich den Eindruck hatte, die Sache wäre ihm zu aufwendig). Habe es dann aber vorerst mal sein gelassen und werden evtl. im nächsten Jahr mit neuen Befunden von Körperteilen wo noch keiner da war einen neuen Antrag, bzw. einen "Verschlimmerungsantrag" stellen. Hoffe dann auf 50 %.

    L.G., Silke
     
  17. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich werde am Dienstag beim Sozialgericht Klage erheben zumal bei mir nun auch noch Morbus Crohn zu gekommen ist.:eek:
    Ich werde weiter berichten.

    LG
    Michael
     
  18. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben.

    Ich habe gestern Post vom Sozialgericht bekommen.

    Denen hat das Versorgungsamt geschrieben das das Gericht die Klage abweisen soll weil sie nicht von den 20 % ablassen werden und auch gar keinen Grund dafür sehen.:mad:
    Was die nicht wissen steht mein Doc ganz hinter mir.;)

    Denn wie gesagt: lange Sitzen und steif stehen geht bei mir gar nicht und mal Ehrlich gesagt: Euch würde doch auch ein Kino-Besucher stören wenn der während der Vorstellung die ganze Zeit hin und herläuft oder ?:p

    Ich gebe nicht auf.

    LG

    Michael
     
  19. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi michael,

    was mir dabei grad einfällt.
    wichtig ist dabei das dein doc denen per befund klarmacht das du keine leichten sondern mindestens mittelgradige auswirkungen hast.
    jedenfalls wars bei mir mit dem bechti so.
    schaue dir mal den gdb rechner an:

    http://www.global-help.de/download-gdb-20070329.shtml

    oder gdb info seite:

    http://anhaltspunkte.vsbinfo.de/

    hier mal ein auszug der dir das ein wenig verdeutlicht auf was es ankommt:

    Entzündlich-rheumatische Krankheiten der Gelenke und/oder der Wirbelsäule (z.B. Bechterew-Krankheit)

    ohne wesentliche Funktionseinschränkung
    mit leichten Beschwerden 10 %

    mit geringen Auswirkungen.
    (leichtgradige Funktionseinbußen und Beschwerden, je nach Art und Umfang des Gelenkbefalls, geringe Krankheitsaktivität) 20 - 40 %

    mit mittelgradigen Auswirkungen
    (dauernde erhebliche Funktionseinbußen und Beschwerden, therapeutisch schwer beeinflussbare Krankheitsaktivität) 50 - 70 %

    mit schweren Auswirkungen
    (irreversible Funktionseinbußen, hochgradige Progredienz) 80 - 100 %

    Auswirkungen über sechs Monate anhaltender aggressiver Therapien sind ggf. zusätzlich zu berücksichtigen

    viele grüße und viel erfolg
    laface
     
  20. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Laface,

    dann müßten mir ja mindestens 70% zustehen, denn ich bin kaum noch in der Lage den Haushalt zu führen, habe heute morgen die Fenster geputzt und war danach so fertig als wäre ich einen Marathon gelaufen und mußte mich erst mal ausruhen.:(

    LG

    Michael