1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gar nicht dran gedacht!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Michaela, 14. November 2001.

  1. Michaela

    Michaela Guest

    Hallo,

    jetzt lese ich immer wieder, daß sich neue Leute hier vorstellen usw. und wenn ich mal so recht nachdenke, habe ich das gar nicht getan. Ich habe einfach so meine Fragen hier ins Forum geschrieben, die mir dann auch immer nett beantwortet wurden, aber vorgestellt habe ich mich nicht. Ganz schön dusselig!!!

    Also ich heiße Michaela, bin 29 Jahre alt und habe Psoriasis-Arthritis. Eigentlich habe ich das schon seit 1 1/2 Jahren, allerdings ist es erst jetzt richtig schlimm geworden. Ich habe vor 5 Monaten ein Baby bekommen und danach hat´s mich richtig erwischt. Vorher bin ich mit einfachen Schmerzmitteln ausgekommen, jetzt bin ich inzwischen bei Cortison und soll in drei Wochen als Basismedikament Resochin nehmen.
    Am schlimmsten betroffen sind meine Hände und meine Füße, manche Tage kann ich noch nicht einmal meine Tochter hochheben. Das frustriert ganz schön, andererseits gibt sie mir auch viel Kraft um gegen diese Krankheit anzukämpfen.

    Einige von Euch habe ich ja schon im Engelchen-Chat kennengelernt. Hier im Chat war ich noch nicht, da es irgendwie nicht funktioniert. Naja ich arbeite dran... Im Chat bin ich übrigens "maui".

    Im übrigen wollte ich noch sagen, daß ich mich hier von Anfang an gut aufgehoben und verstanden gefühlt habe.

    Also, jetzt kennt Ihr mich!

    LG Michaela
     
  2. Hallo Michaela,

    nochmal Herzlich Willkommen.

    Als ich Deine Zeilen laß, mußte ich so an mich selbst denken.
    Hab auch schon seit Jahren ständige Gelenkentzündungen/Schmerzen.
    1998 wurde ich schwanger, war eine Risokoschwangerschaft, aber keiner wußte genau warum. Das positive war,ich hatte fast 9 Monate keine Gelenkschmerzen,dafür danach um so heftiger.

    Ich weiß,was es heißt, wenn der kleine Wurm so hilflos in seinem Bettchen liegt, schreit und man kaum die Kraft hat, das Kind aus dem Bett zu nehmen. Geschweige dennoch, es zu wickeln.

    Bei mir haben früher auch Schmerztabl. ausgereicht.
    Seit Sept/01 steht bei mir die Diagnose: Mischkollagenose fest.
    Ich nehme seitdem 20mg Cortison/Tag und Resochin.
    Die schmerzen sind fast erträglich geworden und wie Du schon so schön geschrieben hast,wenn man ein Kind hat, lohnt es sich zu kämpfen.

    Ich bin übrigens Heike (Iceberg74), 27 Jahre aus Berlin und mein Grund stark zu bleiben, heißt Benita und ist mittlerweile 3 Jahre alt.

    Anfangs hatte ich auch Probleme in den Chat zu kommen, aber die vielen lieben Leutchen hier, haben mir Tipps gegeben, wie es doch klappt.Ich bin nicht "rein"-gekommen, weil ich bei AOl bin und es da schwierigkeiten gibt.Gehe jetzt immer über den Explorer rein und seitdem funktioniert es.

    Hoffe wir sehen uns mal im Chat,
    bis dahin schmerzfreie Zeit und viel Kraft für Dich und Deine Tochter

    Alles Liebe,
    Deine Heike
     
  3. Rubin

    Rubin Guest

    Grüß Dich Michaela,

    mir ist es genauso ergangen.Erst kurze Zeit informiere ich mich im Forum.Ich habe angenommen, daß meine Beteiligung, d.h. bei den verschiedensten Problemen meine Erfahrungen mitzuteilen,automatisch auf mich aufmerksam macht.Selbst habe ich auch schon Fragen gestellt und sehr zufriedenstellende Mitteilungen bekommen. Der Austausch mit Gleichgesinnten ist durch nichts zu ersetzen! Meinen "Lebenslauf" habe ich für zweitrangig gehalten und vorausgesetzt, daß, wenn jemand daran interessiert ist, mehr Privates von mir zu erfahren, er sich an mich wendet.

    Ganz kurz kann ich sagen, daß ich 58 Jahre alt bin und seit 9 Jahren unter chronischer Polyarthritis leide.

    Schönes Wochenende

    Rubin
     
  4. heike

    heike Guest

    hallo michaela,
    ich heiße auch heike, bin aber nicht die heike von oben:)
    ich habe seit 1997 pso.-arthritis. genau wie du auch an den händen und den füßen. mein rheuma ist sehr aggressiv, alle
    basismedikamente halfen nicht, jetzt bekomme ich seit februar "enbrel". endlich, endlich geht es mir besser, die schmerzen, die ich jetzt noch habe, sind wirklich erträglich.
    allerdings bin ich auch "schon" 46 jahre alt. ich habe auch eine tochter, allerdings von 22 jahren. und ich finde es ganz toll, übrigens auch von heike von oben :), dass ihr schreibt, dass euer kind euch kraft gibt. ich glaube, ich kann das beurteilen,denn, ich habe damals gedacht, als ich so unerträgliche schmerzen hatte, ein glück, das mein kind so einigermaßen "erwachsen" ist. man kommt sich dann doch manchmal ziemlich hilflos vor.
    herzliche grüße
    heike II :)
     
  5. Lissy

    Lissy Guest

    Hallo Michaela.

    Auch ein Herzliches Willkommen.
    Aber wir kennen uns ja nicht wahr Maui, ich sag nur Erdnussbutter.
    Aber trotzdem auch dir viel Spaß hier.
    Weißt ja wer ich bin (Lausi)Lissy.
    Und das du noch viele Kennenlernst.
    So Michaela.
    Viele Grüße von Lissy die gerade bei dir um die Ecke wohnt witzig, echt.

    Lissy/Lausi...
     
  6. gisela

    gisela Guest

    Hallo Michaela,

    auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum. Ich wünsch Dir,
    daß Du die Zeit bis das Basismedikament wirkt gut überstehst. Es ist wahrscheinlich jetzt eine harte Zeit (zmals wenn mann ein Baby hat), aber halte durch........

    Jetzt möchte auch ich mich ein wenig vorstellen. Ich heiße Gisela, bin 40 Jahre und wohne in Nürnberg. Ich habe wie Du auch Psoriasisarthritis (seit anfang 99 diagnostiziert). Als Medikamente nehme ich Cortison, Methotrexat und Ibuprof.

    Ein schönes Wochenende und hoffentlich in Zukunft weniger Schmerzen wünscht Dir
    Gisela
     
  7. Steffi

    Steffi Guest

    Hallo Michaela,
    ich habe auch eine kleine Tochter und mir ging es auch so, das ich sie manchmal nicht hochheben konnt, es war so schlimm für mich, aber nun ist meine Tochter schon 5 Jahre und nun hilft sie mir manchmal beim Socken oder Schuhe anziehen. Obwohl sie noch sehr klein ist hat sie schon verstanden das man die Mama an manchen Tage nicht ärgern darf, wenn es mir mal wieder gar nicht gut geht. Also Kopf hoch es kommen auch wieder bessere Zeiten wo Deine Tochter Dir helfen kann.
    Bis dann STEFFI
     
  8. maria

    maria Guest

    hallo zusammen
    ich bin die maria und hab auch nicht gecheckt,dass ich mich hier vorstellen könnte(bin computeranfänger),sorry.also,ich bin 30 jahre alt,komme aus der schweiz und habe drei kleine kinder.ich habe vor einiger zeit auf carlos nachricht reagiert,weil auch ich noch nicht weiss, was die ursache für meine schmerzen ist.meine schulterschmerzen machen sich nur in der 1.zyklushälfte bemerkbar,während schwangerschften und stillzeit hatte ich keine probleme.die ärzte sehen keinen zusammenhang,und ich finde es auch komisch,aber ich habe das während 7jahren verfolgt.spielen vielleicht die hormone eine rolle? was meinst du,heike?du hattest während der schwangerschaft ja auch bessere zeiten.übrigens,habe vor kurzem eine cortisonspritze bekommen,hat aber nichts genützt.
    liebe grüsse an alle
    maria
     
  9. Petra Böhm

    Petra Böhm Guest

    Hallo , ihr alle zusammen ,
    möchte mich kurz vorstellen :Mein Name ist Petra ,bin 40 Jahre ,komme aus einem kleinen Dorf im Süden Brandenburgs.
    Bei mir wurde 98 durch einen " Anfall"chron. Gelenkrheuma festgestellt.Nach endlich einer Überweisung vom Hausarzt (da er nicht mehr weiter wußte)im Febr.2001 zu einem Rheumatologe ,welcher mir sagte , daß es Muskel- und Sehnenrheuma ist , habe ich keine weitere Nachricht seitdem von diesem Arzt bekommen.Langsam habe ich das Gefühl , auch er weiß nicht weiter.
    War nun auf der Suche im Netz nach Adressen von Rheumatologen.
    Denn ich möchte langsam mal wissen woran ich bin , da Infektions-krankheiten wie Lungenentzündung , starke Erkältungen und zur Zeit sogar eine Nierenbeckenentzündung , von den anderen Zimperchen ganz abgesehen ,sich häufen.
    Auf dieser Suche bin ich auf Eure Seite gestoßen.
    Hat mich stark beeindruckt , was mich eventuell noch alles erwarten könnte in punkto Medikamente.Denn bis jetzt habe ich mit normalen Schmerzmitteln auskommen müssen.
    Nun noch eine Frage:Wer hat eine Idee , unter welche Rubrik ich nach Adressen von Rheumatologen suchen kann?
    Ich bin erst seit 2 Wochen im Netz und habe ja nun durch meine Nierengeschichte etwas mehr Zeit zum Suchen.
    Viele Grüße und herzlichen Dank für Euer Ohr , Petra