1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ganzkörperszintigraphie!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 26. Mai 2006.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo!

    Ich wollte mich bei Euch mal erkundigen,ob Ihr schon mal eine Ganzkörperszintigraphie wegen Eures Rheumas zur Diagnose gemacht habt.Eine Freundin rat mir jetzt dazu,da mein Rheumatologe sich nicht ganz sicher ist,ob ich CP habe oder nicht.Er schreibt in seinen Berichten immer Beginn einer CP.Habe ja auch Fibro,möchte aber auch wissen,ob entzündliche Stellen in meinem Körper sind.Habe immer so dicke schmerzende Fußgelenke.Die Ärzte meinten nur immer es sei Arthrose und man könne nichts dagegen machen.Damit gebe ich mich aber nicht zufrieden.Hatte vor zwei jahren eine Fuß OP bei der ein Überbein auf dem Fuß entfernt wurde,außerdem wurde ein Ermüdungsbruch genagelt.Bei der OP haben sie dann in allen Fußgelenken Arthrose gefunden.Kennt jemand von Euch dieses Szinti?Bei welchem Arzt macht man es?Wie lange dauert die Untersuchung?Brauche ich eine Überweisung vom Facharzt?Hab auch starke Schmerzen in den Hand und Fingergelenken,obwohl in der Rheumaklinik in Wanne-Eickel nichts gefunden wurde.Die Gelenke schmerzen nur,aber sind nicht geschwollen.So würde ich jetzt gern mal meinen gesamten Körper durchleuchten lassen,da ich auch mit meinen 2 BSV in der HWS und der facettenarthrose in der LWs zu kämpfen habe.ich meine immer,da muß noch irgendetwas anderes sein.Was kann man bei einem Szinti überhaupt herausfinden?

    Gruß an Alle
    Petra
     
  2. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    kann dir dazu leider nix sagen, würde ja selber gerne das sie mal "richtig"schauen. Hab auch "nur" Fibro. sagen sie- schauen nicht, weil Blut ist ok. aber sonst ist nix ok fast.
    mache Mo. Knochendichtmessung (muss man aber selber zahlen) und wenn du einen Ermüdungsbruch hattest, kann ich dir nur empfehlen das auch mal zu machen. (Osteoporose) kann auch Schmerzen machen ;)

    Lieben Gruss
    & viel Glück das es Jemand macht die Sinti meine ich
     
  3. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Osteoporose

    Eine Osteoporose habe ich schon hinter mir.

    Viel Glück für Deine Untersuchung
    Gruß Petra
     
  4. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Lucia,
    ich habe CP und Fibro und die Untersuchung vor 3 Jahren machen lassen. Mein Rheumatologe hat mich zum Facharzt überwiesen. Die Prozedur war etwas aufwändig, aber, man weiß danach wenigstens woran man ist (im Normalfall) ..oder auch nicht:mad:.
    Ich kam auf Krücken (nach einer Knie-OP/Synovektomie) zu diesem Arzt gehumpelt und bekam ein Kontrastmittel. Daraufhin wurden die ersten Aufnahmen gemacht. Nach 3 Stunden erneut und wieder 3 Stunden später das letzte Mal. Ohne weitere Aufklärung sollte ich nach Hause gehen. Ich habe auf ein Gespräch mit dem Arzt bestanden, so wie ich es auch vom MRT her kenne. Der Doc sah sich die Bilder an, meinte, an meinen Händen und Füßen seien Veränderungen feststellbar.... aber bei weitem nicht so schlimm, daß ich auf Krücken zum Szinti kommen müsste. :eek:
    Hätte er doch mal ein ordentliches Vorgespräch mit mir geführt, oder die Nachricht meines Rheumadocs aufmerksam gelesen, dann wäre der doofe Spruch nicht über seine Lippen gekommen. Leztendlich hat mich mein Rheumadoc richtig über den Befund aufgeklärt.
    Hoffe, Du triffst einen guten Nuklearmediziner!
    Gruß
    Bodo
     
  5. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also ich habe cP <--- seit 9 Jahren und Fibro<---seit fast 2 Jahren. Die cP ist bei mir Seronegativ und bei mir wurde vor 1 1/2 Jahren eine Ganzkörperszintigraphie gemacht. 6 Stunden hats gedauert. Bei mir war "nur" im Brustwirbelbereich was zu sehen, sonst aber nichts weiter. Auch bei cP muss nicht immer was zu sehen sein. Lass dich bloß nicht verrückt machen.


    Liebe Grüße

    Kristina




    Bin 22 J. alt
     
  6. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Lucia ,

    meines Wissens wird ein Szintigramm nur im KH gemacht .

    Habe schon ein Ganzkörper Szinti hinter mir .
    Gemacht hat es damals das Knappschafts-KH in RE .

    Gedauert hat es c.a. eine halbe Std , aber trotz dickes , rotes heißes Sprunggelenk konnte man nichts sehen und es wurde dem Still zugeordnet .

    Denke mal , das man von Facharzt dafür eine Überweisung braucht .


    LG Tina
     
  7. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Kristina ,

    6 Std für ein Ganzkörperszinti ? wow.....
     
  8. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Ja die ganze Prozedur hat 6 Stunden gedauert, Arztgespräch mit inbegriffen.


    Und es wurde im Krankenhaus gemacht, weil nur die das große Megagerät glaube ich haben, aber Radiologen die eine Praxis nicht im Krankenhaus haben, machen es auch.


    Übrigens bekommt man ein Szintigramm nicht einfach so. Dafür muss es schon einen Grund geben und man braucht eine Überweisung, mein Rheumadoc hatte es veranlasst und meinte man soll es bei mir 1 mal im Jahr eigentlich machen.
     
  9. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Lucia,

    habe die Untersuchung letztes Jahr bekommen. Hat aber nicht ganz so lange gedauert.

    Zuerst mußte ich ein Kontrastmittel trinken, damit sich das gut verteilt, durfte ich das Krankenhaus für 1,5 Stunden wieder verlassen. Die eigentliche Untersuchung dauerte dann ca. noch einmal 1,5 Stunden. Aus irgendwelchen Gründen, die habe ich allerdings vergessen, wurden die Hände dann noch einmal extra "gescannt". Das Ergebnis habe ich direkt danach mitgeteilt bekommen.

    Überwiesen wurde ich von der Hausärztin. Vermutet hatte sie Knochenkrebs. Das war bevor ich die Diagnose Rheuma bekam.

    Gruß Claudia
     
  10. http://de.wikipedia.org/wiki/Szintigraphie

    Hallo Lucia.
    Bei Google findest du ähnliche Links.Wie du lesen kannst,dauert die Prozedur bis zu 1 Stunde.Ich bekam ne Überweisung vom Rheuma-Doc.Ich konnte nach Injektion des Kontrastmittels nochmal nach Hause,und nach der Szintigrafie musst du noch auf die Auswertung warten.
    Hoffe,ich konnte dir helfen.
    LG Sylke
     
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Abend Lucia,

    bei mir wurde vor ca 4 Wochen das gemacht.

    Ich bekam vom intern. Rheumatologen eine Überweisung zur Röntgenpraxis. Dort kam eich eine Spritze, anschließend wurde ein Szinti von den Händen und Füßen gemacht. Nach gut 2 Std, in dieser Zeit sollte ich 1,5 l Selter bzw. Fruchtsaft (keinen Kaffee und keine Milch) zu mir nehmen, anschließend wieder die Hände und Füße und dann der gesamte Körper.....

    Ergebnis: lt Diagnose des Rö-Arztes wäre nichts zu finden, was gerade akut wäre - Punkt....

    Nächsten Montag bekomme ich endlich die Diagnose vom Rheumatologen, habe Schmerzen ohne Ende und Ibuprofen ist zur Zeit mein bester Freund.

    Viele Grüße und ein schmerzfreies erholsames Wochenende wünscht Dir
    Colana
     
  12. casandra1

    casandra1 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    ganzkörper

    hallo ja ich habe die drei mal hinter mich gebracht ist nicht schlimm wollte nur sagen tut nicht weh...still muss man liegen und wenn es mir über den kopf ging fand ich es besser, wenn schwester neben mir stand(platzangst)
    aber sie hat mir geholfen...klar zeit musst du mitbringen...erst so dan kontrastmittel....und damit du es auf diesen klo auscheidest viel trinken..damit es rausgespült wird.

    hatte wie immer anscheinend ein händchen und riecher für einen guten arzt. viele habe ich ja schon kennengelernt...und irgendwann kapiert worauf es ankommt.

    REDET NICHT EINFACH NUR "ICH HABE NUR FIBRO" Es ist eine anerkannte krankheit seit einigen jahren...viele ärzte packen dich beiseite und sagen gehen sie mal zum nervenarzt sicher einen guten kann man gebrauchen, der von fibro ahnung hat.
    kurz vorstell..habe SLE kurz lupus seit 95 in 99 fibro festgestellt...(die hat mir teilweise mehr zu schaffen gemacht als der lupus)---jetzt noch oste seit drei jahren mit ettlichen brüchen...und nun mal irgendwie RA in den füssen--alle nebenerscheinungen von fibro mal weglass
    grüsse casandra1
     
  13. Conny37

    Conny37 Guest

    Genauso war es bei mir auch.

    Liebe Grüße Conny
     
  14. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Lucia,

    wie so viele andere schon berichtet haben, habe auch ich bereits zweimal eine Ganzkörperszintigrafie hinter mir. Die erste Szinigrafie wurde vor einer Radiosynoviorthese (RSO) gemacht. Die RSO wurde im Daumensattelgelenk durchgeführt. Das Szinti war Voraussetzung für die RSO, zumindest in dem Krankenhaus, in dem die RSO gemacht wurde.

    Zum 2. Szinti hat mich mein Rheumaortho überwiesen, um abzuklären, ob etwas entzündlich rheumatisches vorliegt. Habe eine ausgeprägte Fibro, aber auch Schmerzen in den Hand- und Fußgelenken. Im Szinti wurden einige Mehranreicherungen gesehen, aber die seien angeblich "nur" von der Arthrose. Gebracht hat es mir also nichts. :(

    Meine Vorschreiberinnen berichten von unterschiedlichen Zeiten, wie lange das Szinti gedauert hat. Das kommt darauf an, ob ein Zwei- oder Drei-Phasen-Szinti gemacht wird.

    Nachdem die radioaktive Substanz (Kontrastmittel) gespritzt wurde, werden sogenannte Frühaufnahmen gemacht. Dann muss man viel trinken, damit sich das Kontrast im Körper verteilt. Nach 2 bis 3 Stunden werden dann die nächsten Aufnahmen gemacht. (Zweite Phase) Nach weiteren 2 bis 3 Stunden werden dann die letzten Aufnahmen gemacht, das ist dann die 3. Phase. Bei einem 3-Phasen-Szinti sind Veränderungen am besten sichtbar. Die Dauer der Untersuchung ist auch davon abhängig, ob es mit modernen Geräten gemacht wird. Die modernen ähneln einem CT, die Kamera fährt alleine von Kopf bis Fuß (in Rückenlage) und macht Aufnahmen. Bei den alten Geräten muss der Patient ständig in eine andere Lage gestellt - gesetzt- gelegt werden und das ist sehr zeitintensiv.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen und wünsche dir alles Gute.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  15. Temper

    Temper Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin gerade mal 14 Jahre alt und habe oft Probleme mit meinen Beinen und Armen sodass ich in en letzten 4 Jahren fast alle drei Monate mit etwas neuem zum Arzt musste. Nun hat mein Ortopäde eine Ganzkörperszintigraphie angeordnet. Dafür muss ich am Dienstag (20.06.06) ins Krankenhaus. Auch wenn ich durch eure Beiträge schon viel daüber erfahren konnte, wolte ich euch fragen ob jemand den genauen verlauf noch einmal Beschreiben kann und wie die Untersuchung abläuft und so, denn ich habe mega Angst davor. Vor ca. einem Monat wurde ich mit HIlfe einer Blutuntersuchung nach Rheuma untersucht doch meine Werte sind in ORdnung, sollte ich mich trotzdem in einer Spezialklinik untersuchen lassen?!?!?!?!

    mit freundlichen Grüßen

    temper
     
  16. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Temper,

    ich hatte letztes Jahr so eine Szintigraphie. Dafür hab ich vom Rheumatologen eine Überweisung bekommen, und bin mit der zu einem niedergelassenen Radiologen gegangen.

    Ich bekam zuerst ein Mittel in die Vene gespritzt, dann wurde eine erste Aufnahme gemacht. Danach musste ich 2 Stunden warten und in dieser Zeit 1.5 l Flüssigkeit trinken. Ich hab mir von zu Hause eine Thermoskanne Tee mitgebracht, weil ich nur Tee literweise trinken kann... Das hat dann problemlos geklappt. Zwischendurch kann man auf die Toilette.
    Nach 2 Stunden wurden die restlichen Aufnahmen gemacht. Normalerweise liegt man da und die Kamera fährt über einen weg, aber mein Arzt hatte noch ein älteres Gerät, wo man davor steht und dann alle paar Minuten die Position ändern muss - das ist ziemlich anstrengend... Während der Aufnahme sollte man sich nicht bewegen.
    Danach hatte ich ein kurzes Gespräch mit dem Arzt, bei dem ich feststellen musste, dass Einfühlungsvermögen wohl nicht so die Stärke der Radiologen ist... und bekam dann die Bilder und den Befund mit.
    Gebracht hat es bei mir nicht so viel, weil sich dieses Mittel zwar in fast allen Gelenken angereichert hatte (das zeigt normalerweise eine Entzündung an), aber bei mir war es so gering, dass der Radiologe meinte, das sei alles nur Verschleiß. Ich will die Untersuchung irgendwann auf jeden Fall wiederholen, weil ich an den Verschleiß nicht glaube, nicht wenns an fast allen Gelenken ist und immer so schön symmetrisch... nee.

    Also, wehgetan hats zu keiner Zeit. Nur Mut!

    LG
    Sonja
     
  17. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Szinti!

    Hallo Temper!

    Ich habe diese Untersuchung gerade hinter mir.Hab es bei einem Radiologen in Recklinghausen machen lassen.War total easy.Hab um 8 Uhr morgens eine Spritze bekommen und hatte dann 1Stunde und 45 Minuten pause und durfte etwas bummeln gehen.Danach mußte ich vor ein Gerät,dass ähnlich aussah wie ein Röntgenapparat.Die untersuchung dauerte ca. 25 minuten.Keine Angst es ist keine geschlossene röhre und es tut auch nicht weh.Nachmittags konnte ich dann schon meine ausgewerteten Aufnahmen in def Praxis abholen.Also keine Panik.

    Liebe Grüsse
    Petra