1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ganzkörperszinti ohne Befund!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anna01, 16. September 2004.

  1. anna01

    anna01 Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe schon vor einige Zeit von mir geschrieben.
    Zur Errinnerung : Rheumawerte immer negativ ,
    gelegentlich erhöhte BKS und CRP.
    Habe an etlichen Gelenken Tendenz steigend Schmerzen, allerdings fast immer ohne Schwellung und Rötung.

    Heute war nun der Große der Ganzkörperszintigraphie.
    Und was soll ich sagen, alles bestens!
    Keine Entzündungszeichen zu sehen.

    Morgen soll ich den Schmerzdoc anrufen,und ihm sagen wie es mir geht.
    Wir haben die Therapie von Valoron auf M-long 10 mg geändert.
    Nach dem Befund dürfte ich ja keine Schmerzen haben, ich sollte wohl lieber die Schmerztherapie abrechen und mir einen Termin beim Psychiater wegen eingebildeter Erkrankung holen!

    Ich verstehe das alles nicht!

    Verzweifelte Grüße
    Anna
     
  2. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Befunde

    hallo Anna01,

    mach Dich nicht fertig.ich kenne auch nur zu gut Deine Situation.habe schon 2 Szintis hinrt mir,die letzte vor fast einen Jahr.beide waren negativ und mir wurde gesagt ich hätte Fibro und bilde es mir "die Schellungen"nur ein.
    meine Schwellungen an den Fingern sind auch heute spontan aber dafür jetzt regelmäßig mehrmals am Tag.Die User von RO haben mir damals geraten Fotos zu machen wenn sie geschwollen waren.Habe ich mit den Handy gemacht und ich war froh etwas in der Hand zu haben und nicht zu spinnen.
    Mittlerweile habe ich schon krumme Finger bekommen und das totale reissen im Zeigefinger.Habe dieses Jahr von Doc.L. die Diagnose PSA bekommen.
    mein Blutbild ist auch immer ok.selten ein gering erhöhtes crp.
    Du siehst lass den Kopf nicht hängen und schau nach vorn.habe vorige Woche einen super Doc hier in DD gefunden, der mich für ernst nimmt und mir hilft.habe schon viele Höhen und Tiefen erlebt.


    viele Grüße von Hypo
     
  3. roco

    roco Guest

    holla, holla, nu ma langsam mit de pferde!!! wir sind doch keine psycho´s! leider könnten wir es werden, wenn weiterhin fibro von ärzten nicht als krankheit anerkannt und behandelt wird. über fibro gibt es schon viel zu sagen und lesen. gib doch unter "suchen" einfach mal den begriff fibromyalgie ein, du wirst viele beiträge finden, stöber dich doch einfach mal ein wenig durch. vielleicht findest du ja auch was, was du ausdrucken und deinem arzt auf den tisch knallen kannst, hab ich auch gemacht. hab dir schon mal 3 links rausgesucht. wenn du in google den begriff eingibst kommst du auch noch auf interessante seiten. mußt dich halt ein wenig mit der sache beschäftigen, hineinlesen. wirst dann auch die bestätigung finden, daß du nicht auf die couch gehörst, weil du dir die schmerzen einbildest, sondern irgendwann, weil dir niemand glaubt. aber bevor es soweit kommt begieb dich auf den ärztemarathon, den die meisten hier schon hinter sich haben oder immer noch auf dem weg sind. irgendwo gibt es auch für dich den arzt, der dir glaubt und hilft und dem du vertrauen kannst. übrigens- viele ehemalige fibro´s haben heute eine eindeutige rheuma-diagnose, manchmal dauerts nur sehr lange, bis daß erkannt wird...

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=11673&highlight=Fibromyalgie

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13379&highlight=Fibromyalgie

    http://www.rheuma-online.de/news/312.html

    nicht aufgeben [​IMG]

    die conny
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    auch ich habe im Szintigramm keine nachgewiesenen Entzündungen. Aber dennoch Rheuma, was sich mit Basistherapie und Cortison ganz gut in den Griff bekommen liess.
    Ich habe das nicht Vorhandensein von Nachweisbarem im Szintigramm positiv gesehen, ich denke damit ist die Chance auf weniger Gelenkschäden grösser.


    Gruss
     
  5. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Anna01,

    du bildest dir deine Schmerzen bestimmt nicht ein.

    Viele hier haben das gleiche erlebt wie du. Ich gehöre auch dazu, keine Entzündungszeichen im Blut, keine Entzündungszeichen im Szintigramm, keine Erosionen in Händen und Füßen beim Röntgen.

    Und trotzdem: entzündliches Rheuma. Herausgefunden wurde es durch einen Cortisontest. Denn wenn dann die Schmerzen besser werden, bzw. weg sind, dann ist es definitiv etwas entzündliches.

    Also, Kräfte sammeln und neuen Doc suchen, falls dir deiner nicht glauben sollte.

    Viele Grüße

    anko
     
  6. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Anna,

    willkommen im Club.War auch erst zur Szint,wurde auch nichts eindeutiges festgestellt(obwohl ich die Aussage nichts eindeutiges nicht versteh)Hatte darum auch mal wieder nen Tiefpunkt.Hab mich allerdings wieder halbwegs beruhigt,suche mir jetzt den Top-Arzt(wo finde ich ihn?)Also,Ohren steif halten und dann wirds schon wieder.
    Lieben Gruß Jula
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    gleiches szenario..

    bsg nur selten erhöht, crp leicht erhöht (schwankend). schmerzen dauernd und überall diagnose "fibro" seit mehreren jahren....durch doc l. wurde endlich herausgefunden, das ich doch entz.rheuma habe....

    szinti sagte nur das ich anreicherungen habe, aber keine entzündlichen...ich sollte abnehmen von wegen der knie und sprunggelenke und dann....ja dann kam die schulter und die handgelenke und der daumensattel und das isg etc....da sagte ich dem radiologem nur...gut das ich nicht auf den händen laufe......*grrrr*.

    denke immer daran...radiologen sind eben nur radiologen...denn wenn sie alles diagnostizieren könnten wären sie vielleicht sogar "gute intern.rheumatologen".

    die radiologen sind oft sehr vorschnell mit einem urteil ohne eine vernünftige anamnese gemacht zu haben....das habe ich denen auch mal per fax mitgeteilt. sie sollen sich auf das beschränken was sie sehen und nicht was sie meinen.....*brüll*!

    nun denn....

    drück dir die daumen....schau mal im beitrag
    kein rheuma im blut ..........(oben im erfahrungsaustausch).

    vielleicht hiflt dir das weiter.

    gruß
    liebi:)
     
  8. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Anna,

    kann mich da den anderen nur anschließen.
    Hatte auch ein Ganzkörperszintigramm u.a. wegen starken Schmerzen im Hüftgelenk.
    Bis dahin haben zwei Radiologen zwei Diagnosen gestellt, der erste in der Reha: beginnende Arthrose und der zweite eine Entzündung.

    im Szntigramm kam dann nichts raus, durch eine Sonographie wurde eindeutig eine Synovitis gesichert

    also du siehst es gibt nichts was es nicht gibt und Schmerzen bildet man sich nicht ein, wer leidet denn schon freiwillig.

    Gruß

    Ulla
     
  9. anna01

    anna01 Guest

    Jetzt kann ich bestimmt besser einschlafen!

    Ihr habt mir sehr geholfen [​IMG]

    Da kann es einem ja nur besser gehen!
    Wahrscheinlich wird es die Zeit bringen, wie es mit mir weitergeht.
    Aber ich hätte gerne schon jetzt etwas greifbares!

    Im November habe ich wieder einen Termin beim Rheumadoc.
    Dem brauche ich ja das Szinti nicht zu zeigen. Die Überweisung war eh vom Schmerzdoc, und zu dem werde ich einfach nicht mehr gehen.
    Ade Schmerztherapie.

    Vielen Dank nochmal
    Anna