1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gallensteine

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von moni3, 5. Oktober 2014.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ich bekam jetz im KH die Diagnose ich habe Gallensteine.
    mir war öfters schlecht,bauchweh,Blähungen ,Juckreiz usw.ich glaub das kommt daher.
    vorher wurde mir gesagt nein das kommt von hohen leberwerten.
    wer von euich hat gleiches Problem und wie funktiniert da eine op.wie lange.????
    wie sieht das mit rheumamedizin aus????muss da abgesetzt werdn?????lg.moni
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke Nachtigall.
    also das wär dann e einfach bei mab thera denn die Infusion bekommt man e nur alle 6 Monate.lg.moni
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.195
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Hallo, Moni!

    Meine Mutter hat Gallensteine. Bisher machten sie ihr zwar keine Beschwerden, sie wurden per MRT gefunden, weil einer ihrer Leberwerte im Labor sehr schlecht war und immer schlechter wurde. Im MRT sah man, das einige der Steine im Gallengang sind, andere sind in der Gallenblase. Zuerst müssen bei ihr die Steine im Gang entfernt werden, weil die sonst weiterwandern können und böse Entzündungen verursachen können (in der Bauchspeicheldrüse, glaube ich). Also hat sie jetzt einen Termin für einen endoskopischen Eingriff. Da muss sie dann eine Nacht stationär bleiben. Vorher muss sie ihre Blutverdünner absetzen. Später wird dann in einer minimal-invasiven OP die Gallenblase entfernt.
    Meine Mutter hat zwar kein Rheuma, aber vielleicht konnte ich dir trotzdem helfen?
    Alles Gute wünscht
    Ruth
     
  5. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ja danke ruth für info.
    ja meine Leberwerte sind ja auch sehr hoch,könnte auch von Gallensteinen sein.
    das erfahr ich aber erst in 2 wochn wenn iche rgebnis von der leberbiopsie bekomme.danke.lg.moni
     
  6. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    wie erkenne ich eine Gallenkolik????
    habe öfters Bauchweh,blähungen,scheisausbrüche,sehr viel luft im bauch,übelkeit und erbrechen.
    aber das komische ist,heute tuts weh und morgn is weg.,
    wird das nur operiert wenns weh tut,also akut ist,oder kann ich auch sagen ich will von dem laster befreit werdn und lass mcih operireren,denn amnw eis ja nie wenns los geht und das kann sehr unangenehm sein.lg.
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
  8. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke Nachtigall.
    ist nicht so einfach zu wissen ist es jetz eine Kolik oder nicht.
     
  9. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    moni,

    gallensteine werden "behandelt" ( je nach größe verschieden),wenn sie probleme machen.
    dein arzt sagt, die probleme kommen nicht von den steinen. da wird es, denke ich, keinen arzt geben, der dir diese operativ entfernt , zertrümmert o.ä.

    aber da sind wir der falsche ansprechpartner.
    sprich deinen arzt nochmal direkt darauf an,wenn die ergebnisse der biopsie da sind. dann kann er da vielleicht differenzierter schauen
     
  10. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an moni3

    Liebe Moni!

    Du kannst mir glauben, wenn Du eine "echte" Gallenkolik hast, überlegst Du
    nicht lange, bevor Du einen Notarzt rufst! Diese Schmerzen machen einen wahnsinnig!

    Meine letzt Kolik ist über zehn Jahre her, Gott sei Dank wohnte mein Hausarzt nur
    eine Straße weiter. Ich bekam ein starkes Schmerzmittel. Seitdem haben sich meine Steine nicht mehr gemeldet und ich habe auch nicht vor, meine Galle rausnehmen zu
    lassen. Es sei denn, ich bekomme nochmal eine Gallenkolik, was ich aber nicht hoffe.

    Ich habe zehn Kilo abgenommen, vielleicht hat sich das ja auch irgendwie ausgewirkt.

    Viele Grüße von Tortola
     
  11. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ja danke ducky.ja mein HA sagte e ich solls im KH am 17.10.erwähnen,da ist ergebnis biopsie da und ich bekomm 2te Infusion mab thera.
    befund steht Gallensteine und chronische Gallen,was weis ich was.
    abe rebnd er HA sagt es müssn nicht die Gallensteine sein.lg.danke,moni
     
  12. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke tortola.
    ich weis ebn nicht was es war,mein HA sagte eine Kolik fängt auch leichter an und wird je öfter sie kommt stärker.
    ich hatte diese symthome das erste maöl vor einem jahr,danach kamen sie immer öfter.
    die werdn schonw as rausfindn im KH was es jetz wirklich ist.lg.
     
  13. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Moni,
    Du warst im Kranenhaus - da hat man dir gesagt du hättest Gallensteine. Warum hast du dann nicht sofort gefragt was jetzt nötig ist? Wir anderen User können ja nur von unseren eigenen Erfahrungen berichten, das hilft dir aber gar nicht.

    Deine Ärzte aber werden dir doch gesagt haben: es muss was gemacht werden - oder auch nicht, weil die Steine noch sehr klein sind?

    Also ruf dort bitte an oder geh am Besten nochmal hin.

    LG Kukana
     
  14. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    kukana.nein ebn nicht er fragte mich ob ich schmerzn habe,zu zeit hatte ich keine.
    aber schon öfter vorher,das sagte ich e.
    mehr bekam ich nicht als antwort.weis ebn nicht obs eien Kolik ist,bis jetz glaubte ich und sagte auch mein ha,das weh tun kommt von hohen Leberwerten.
    aber ich denke ebn,weil ich e am 17.noch mals bestellt bin.
    wollte ja nur von euch wissen wie sich Kolik bemerkbar genau macht.
    kaum war ich daheim,bekam ich ebn Übelkeit,bauchweh,Blähungen,usw.
    klar kann es was andees ebn auch sein.
    ich frag einfach am 17.genau was ich tun soll,das sagte e mein HA heute auch.
     
  15. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an moni 3

    Hallo nochmal!

    Also eine Kolik macht sich bemerkbar durch sehr starke Schmerzen. Du kannst Dich kaum bewegen, alles tut weh: Rücken, Magen-Darmregion, kann überall hin ausstrahlen.

    Hast Du eigentlich Kinder? Dann stell Dir die schlimmsten Schmerzen bei der Entbindung vor und die sind nicht so schlimm wie bei einer Gallenkolik.

    Viele Grüße von Tortola
     
  16. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo tortola.ne habe keine kinder.
    ich denke so schlimm war es sicher nicht.aber es gibt ja verschieden stärkn oder??
    aber egal,ich bekam e vom HS buscopan da wird ichs chon über dier undn kommen bis zum KH Termin am 17.
    es war nur ebn komisch,drum fragte ich hier,weil kaumw ar ich daheim gingen die schmerzn los,drum wollte ichw issn wie sich sowas bemerkbar macht.lg.danke
     
  17. Ina69

    Ina69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2013
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei mir macht sich der (ziemlich große ) Gallenstein zum Glück selten bemerkbar. Ich glaube, eine echte Gallenkolik hatte ich noch nicht. Die Schmerzen fühlen sich an wie rechtseitiges Seitenstechen (unterm Rippenbogen), was immer stärker wird, wenn ich mich nicht hinlege.
    Blähungen oder Durchfall habe ich damit noch nicht in Verbindung gebracht.
     
  18. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    kann man auch Juckreiz bei Gallensteinen haben???weis das jemand????
     
  19. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Als ich noch meine Gallenblase ( und damit auch den Stein) hatte, hatte ich davon nie Juckreiz.
    Ich hatte meist nur beim Radfahren Beschwerden, da der Stein dann durch die Erschütterung an die Wände der Gallenblase stieß. Mein Hausarzt hielt mich erst für leicht überspannt (jedenfalls deutete ich seinen Blick auf dem Weg zum Ultraschall so), aber als er den Stein sah, der fast so groß wie die Blase war, fielen ihm fast die Augen aus dem Kopf. :D
    Ich habe mir dann sehr bald die Gallenblase entfernen lassen, denn es wäre ja eh nicht mehr lange gut gegangen.
     
  20. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Ich denke, man muss echt zwischen Bauchschmerzen und einer Kolik unterscheiden. Eine Kolik ist ein ganz schwerer akuter Schmerz, kaum eine Steigerung vorstellbar.
    Es kann aber durch Gallensteine auch zu Reizungen kommen, die sich durch mehr oder weniger starke Bauchschmerzen äußern.