1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fußgelenk überstreckt sich selbst...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von annie1, 15. Dezember 2012.

  1. annie1

    annie1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Tja, das grad mein Problem...
    kann das auch mit Rheuma oder Fibro oder was ganz anderem zu tun haben??

    Seit einigen Monaten überstreckt sich mein Fußgelenk immer selbst wenn ich entspannt irgendwo rumliege.
    Es ist auch zunehmend unangenehm in Richtung Schmerz.
    Grad wars wieder sehr unangenehm...
    In dem gleichen Gelenk habe ich Probleme beim anwinkeln. Es ist dort ein Fremdkörpergefühl, was manchmal beim Treppen auf- oder abwärtsgehen oder anderen unbedachten winkeln schmerzt.

    Vor ein paar Monaten wurde mein Fußgelenk wegen einer anderen Sache geröngt. Dort wurde nur eine leichte Arthrose erkannt, sonst nichts.
    Kennt das jemand von euch?
    Habt Ihr Tipps dazu?
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Was genau meinst du mit"Überstrecken"? Ist es so, dass dein Fuß eine Stellung zeigt wie bei einer Ballerina mit spitzem Zeh? Dann ist es nämlich eher eine Verkürzung der Achillessehne die sich da bemerkbar macht. Dein Hinweis mit den Treppen läßt mich auch daran denken. Erzähl mal etwas genauer.

    Gruß Kukana
     
  3. annie1

    annie1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi Kukane,
    danke für deine Rückmeldung!

    Hm, genauer erzählen...

    Genau, die Primaballerina, der Fuß ist so, wie beim Spitzentanz.
    Es entwickelt sich dann ein ringförmiger Schmerz, überwiegend auf der Innenseite vor dem Knöchels (also in Richtung Großzehe) gelegentlich auch oberhalb des Knöchels, aber seltener.

    Wenn ich den Fuß aktiv strecke, knackt es in der Beuge des Gelenkes.

    Tja, und das Treppensteigen, Fahrradfahren etc. ist dann ein spitzer Schmerz, als wenn ein Fremdkörper in der Beuge des Fußgelenkes ist, der ein weiteres anwinkeln verhindert. Selber kann ich das aber, durch anwinkeln des Fußes nicht auslösen.

    Möglicherweise entwickelt sich das seit Jahren...
    Schon seit vielen Jahen hatte ich das Gefühl beim Reiten schief zu sitzen, obwohl äußerlich nichtserkennbar war.
    Ich hab die Hüfte und alles prüfen lassen. Wenn ich ohne Steigbügel sitze ist alles bestens. Messgeräte zeigen einen absolut ausgewogenen Sitz.
    Mit den Füßen im Bügeln habe ich ein Schiefegefühl. Nicht extrem, aber es reicht für mich.
    Wie gesagt, Hüfte und Beine sind soweit ok. Der Sattel auch;)

    Erst seitdem ich die Schmerzen (das Gefühl von Widerstand) beim Anwinkeln habe, kommt mir der Gedanke, das dieses Sitzproblem auch mit dem Knöchel zutun haben kann.

    ich hoffe, du kannst mit dieser Schilderung etwas anfangen.
    Wie könnte eine Verkürzung der Achillessehne denn passieren, also, was kann das auslösen?
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo Annie,
    Häufig ist so eine Verkürzung der Achillessehne sehr schmerzhaft und kann im Extremfall sogar zum Reissen der Sehne führen. Du kannst mal den Arzt bitten dir ein Rezept für Physio zu geben, damit die dort dir zeigen wie man die Sehne vorsichtig wieder dehnen kann, damit der Spitzfuß verschwindet und du auch wieder flach auftreten kannst.

    Ein paar Übungen kannst du auch zu Hause machen, z.B. im Ausfallschritt hinstellen und dabei die betroffene Seite hinten lassen. Der Fuß muss dabei flach aufliegen, jetzt gehst du mit dem vorderen Bein ganz leicht in die Kniebeuge, wobei auch da der Fuß flach aufliegt. Es darf dann ein bisschen ziehen im hinteren Bein, aber nicht schmerzen. Die Übung etwa 20 Sek machen, dann auch mal wechseln. Kann man bequem beim Zähneputzen machen.

    So viel wie möglich barfuß laufen hilft auch und es gibt da noch Übungen an bzw. auf der Treppe. Aber das soll dir die Physio zeigen, jetzt nicht aktuell zuviel machen. ich kann ja nicht beurteilen von hier aus wie sehr das schon verkürzt ist. Hat übrigens weniger mit der Fibro zu tun als eher mit einer rA.

    Gruß Kukana
     
  5. annie1

    annie1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Danke nochmal!

    Müsste mir bei alldem aber nicht die Sehne selbst auch wehtun?

    Mein Gangbild ist derzeit noch völlig unauffällig.

    Müsste nicht bei einer rA beim Blutbild ein Anzeichen sein oder gibts das auch Seronegativ?

    Ich werde versuchen die Ärztin nochmals darauf anzusprechen. Die hat letztens nur nach der Winkelung geschaut und gemeint, dass wäre kaum zu sehen...

    Ich wünsche dir noch einen angenehmen Sonntag!

    LG Annie
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Vielleicht ist es ja auch nicht die Sehne selbst, sondern andere Bänder in der Gegend. das muss ein Arzt aber feststellen. Ich bin ja kein Fachmann sondern kann nur von meinen eigenen Erfahrungen auf deine Hinweise hin etwas vermuten.

    Ein rA kann durchaus seronegativ sein, das sollte dein Arzt aber auch wissen. Dann ist ausschlaggebend für die Behandlung deine Symptomatik, deine Schmerzen, evtl. Schwellungen oder wie jetzt die Fußschmerzen. Und je eher dann behandelt wird desto mehr Erfolgschancen hast du.

    Das Knacken im Gelenk z.B. sollte auch nicht sein. Röntgen allein sagt auch nicht viel aus, wenn das bleibt dann vielleicht mal ein MRT anfragen?

    Gruß Kukana
     
  7. annie1

    annie1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi,
    kurze Rückmeldung.
    Die Ärztin schiebt es auf Hypermobilität. Keine weiteren Untersuchungen erforderlich...
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Wenn es wirklich nur hypermobil ist und sich das zeigt wenn du entspannt bist, also im Schlaf, dann könntest du versuchen den Fuß nachts zu stabilisieren. Wäre jetzt das einzig was mir noch einfällt dazu. (Aber trotzdem beobachten, ob es irgendwann geschwollen ist, heiß und entzündet, dann wieder zum Arzt).

    Gruß Kukana
     
  9. Matzzze

    Matzzze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna
    Fuß überstreckt

    Hi Anni,

    hat du es schon einmal mit ner Fußbandage versucht?
    Gleichzeitig solltest Du viel bewegen ohne zu belasten.
    Wichtig ist, das das Gelenk und die Muskulatur in Bewegung bleiben.
    Fürs erste würde auch ein Tape helfen, damit kannst Du endgradige Bewegungen vermeiden. Frag mal Deinen Ergo oder Physio.
    Zur Muskelstimulation würde auch ein EMS Gerät helfen. Versuchs mit einem Promed EMT 4.

    Gruß vom Matze
     
  10. annie1

    annie1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Mit heiß schmerzhaft, geschwollen, hatten wir vor nem halben jahr...diagnose Arthrose. seitdem ist es aber unangenehm geblieben. Dazu kommt eine insgesamt leichte, schmerzlose Schwellung *seufz*
    Die Ärtzte sehen da nichts...
    Ich sehe es aber und ich merke es daran, dass die SChuhe drücken...
     
    #10 18. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2012
  11. Matzzze

    Matzzze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna
    Hi annie

    ...........gegen heiss und geschwollen oder nur geschwollen..........
    informiere dich mal über die Wirkstoffkombi DMSO 50% und Diclo 3 - 5% als Gel
    aber nur als sofortmaßnahme.
    Für alles andere gilt mein letzer Beitrag.

    Gruß Matze