1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fuß gespritzt

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Wolke 7, 27. Juni 2013.

  1. Wolke 7

    Wolke 7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Guten Abend,

    war heute beim Rheumatologen. Nachdem mir 15mg MTX als Tablette nicht wirklich weiter geholfen haben, hat er heute mein Sprunggelenk und die Zehen gespritzt. Nach ca. einer Stunde fühlte es sich schon besser an. Nach 3 Std. setzte jedoch ein unerträglicher Schmerz ein, der mich echt ins Kissen beißen ließ:(
    Jetzt, nach 2 Novalgin ist der Ruheschmerz besser, aber auftreten kann ich nicht.
    Hat jemand auch so etwas erlebt oder kann mir sagen, woher das kommt oder ob es später besser wird!?
    Bin für eure Hinweise und Erfahrungen dankbar.
    LG
     
  2. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Wolke,
    das kann leider auch noch die Nacht über andauern.Ist zwar erstmal unangenehm,aber völlig normal.
    Ich habe schon oft auch die Zehen gespritzt bekommen und mache mir mittlerweile Sorgen,wenn ich die Nacht danach kaum bis keine Schmerzen habe.Denn dann war die Entzündung schon nach wenigen Tagen wieder genau so wie vorher da.
    Mit dem Fuß sollst du auch nicht auftreten,hat man dir das nicht gesagt?Belaste ihn möglichst nicht - hast du Rennstäbchen da? ;) - sonst bleibt nicht die ganze Dosis an Ort und Stelle und die Wirkung ist dementsprechend schwach.Ruhigstellung für 24 Stunden.
    Wenn du Kühlpads hast - die kannst du drauflegen.Das lindert den Schmerz ein wenig.
    Wünsche dir eine erträgliche Nacht und guten Behandlungserfolg.

    Liebe Grüße,
    Diana :- ))

    PS: In die größeren Gelenke wird immer auch ein Anteil Betäubungsmittel mit eingespritzt.Könnte sein daß es daran lag,daß du meintest nach einer Stunde schon Wirkung zu haben.
     
    #2 27. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2013
  3. Wolke 7

    Wolke 7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Diana,

    leider hat mir niemand gesagt, dass ich den Fuß wenig belasten soll.
    Bin extra noch eine kleine Runde spazieren gegangen, damit es sich gut verteilt. War wohl nicht so eine gute Idee:(
    Dann hoffe ich mal auf spätere Wirkung.

    Wünsch dir eine gute Nacht,
    Wolke 7
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    was sind denn rennstäbchen?
     
  5. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Moin zusammen,

    @puffelhexe,
    das sind die Gehhilfen,oder auch Krücken :D ;)

    @Wolke,
    das ist aber sehr nachlässig von deinem Arzt.Ich bekomme die Spritzen von mehreren Ärzten,und jeder hat diese Anweisung bisher immer beim ersten mal stark betont.Einen Aufklärungsbogen,in dem das aufgeführt ist,bekam ich auch immer mit bzw mußte den auch unterschreiben.
    Bleibt jetzt nur zu hoffen,daß nicht zuviel in das Gewebe ausgetreten ist,denn das wäre schade drum.
    Wünsche dir daß die Erstverschlimmerung bald nachlässt,denn die kann echt heftig sein.

    Liebe Grüße,
    Diana :- ))
     
  6. Wolke 7

    Wolke 7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Danke für eure Antworten:)

    Ja, und es ist tatsächlich jetzt besser.
    Habe allerdings das Gefühl, dass die Entzündung sich jetzt ein neues Plätzchen gesucht hat:(
    Aber meine Zehen sind tatsächlich seit langem zum ersten Mal wieder absolut schmerzfrei. Konnte ich mir gar nicht vorstellen.

    Jetzt stehe ich vor der Entscheidung, ob ich Kortison auch noch oral einnehme.
    Der Rheumatologe hat mein MTX von 15mg Tablette auf 20 mg Spritze umgestellt und meinte ich soll jetzt tägl. 10 oder 15mg Kortison nehmen.
    Nach sieben Tagen soll ich dann jeweils um 5 mg reduzieren. Nach 2 oder 3 Wochen dann also von 5 auf 0mg.
    Bin so unschlüssig. Hab Angst vor den Nebenwirkungen.....

    Ach ja, heute ist mein MTX Tag. Bin gerade ziemlich erkältet. Würdet ihr die höhere Dosis heute mit der Spritze starten oder lieber noch einmal die gewohnte geringere Dosis einnehmen? Hab noch genau eine Tablette übrig.
    -
    Bin echt noch Rheumaneuling. Hab noch totale Probleme damit, plötzlich so viele Medikamente regelmäßig einnehmen zu müssen:(
    LG und ein schmerzarmes schönes WE,
    Wolke7
     
  7. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Wolke,
    schön daß es so gut wirkt,und ich wünsche dir daß es ganz lange anhält!
    Wer weiß,vielleicht merkst du die andere Baustelle auch jetzt erst deshalb,weil die Zehen schmerzfrei sind?
    Möglich wäre das auf jeden Fall schon.

    Hast du das Mtx schon genommen?Ich mache das immer bevor ich ins Bett gehe.
    Ich würde mit der Spritze unter diesen Umständen wohl bis nächste Woche warten,und heute nochmal die Tablette nehmen.Solltest du vielleicht doch - will den Teufel zwar nicht an die Wand malen :rolleyes: - mit Nebenwirkungen auf die Spritze reagieren,kannst du das wegen der Erkältung vielleicht gar nicht richtig einordnen,und zudem macht dir das dann noch zusätzlich zu schaffen.Solltest du allerdings Fieber haben,ist es unbedingt angebracht,die Einnahme heute ganz auszusetzen.

    Finde ich ja nicht so dolle daß dir dein Rheumadoc,gerade wo du noch Neuling bist,beim Corti keine konkrete Dosis vorgibt.Da kann man auch schlecht raten,mach dies oder jenes..........

    Liebe Grüße,
    Diana :- ))
     
    #7 29. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2013
  8. Wolke 7

    Wolke 7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Diana,

    danke für deine Antwort.
    Habe heute noch gar kein MTX genommen. Habe zwar (noch?) kein Fieber, aber zusätzlich zur Erkältung fürchterliche Ohrenschmerzen. Werde erstmal abwarten, wie es sich weiter entwickelt. Ist mein erster starker Infekt unter MTX. Wenn es morgen nicht besser ist, muss ich wohl zum Notdienst.

    Spricht denn etwas dagegen morgen früh mit dem Kortison anzufangen?
    Das kann ich doch unabhängig von der Erkältung starten, oder?
    Im Beipackzettel steht, dass man es zum oder nach dem Essen einnehmen soll.
    Heißt das, dass ich morgens um 6 etwas essen muss? Oder kann man das auch nüchtern nehmen? Manche nehmen es ja sogar mitten in der Nacht. Die werden da doch wohl kaum etwas zu essen, oder?
    Hast du da Erfahrung?

    Ach je, Fragen über Fragen :(
    Ich weiß schon, dass du/ ihr/ das Forum keine Ärzte seid, aber trotzdem glaube ich, viele von euch sind auf dem Gebiet mehr Spezialisten als mancher Arzt;-)
    Bzw. ihr denkt auch an Kleinigkeiten, die einem Arzt vielleicht nicht erwähnenswert scheinen.

    Ganz liebe Grüße in die Runde,

    Wolke 7
     
  9. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Wolke,
    ich nehme meine Vormittags-Medis immer direkt nach dem Aufstehen zum Kaffee.Frühstück war noch nie mein Ding,esse erst immer spät am Vormittag etwas,und außerdem wirkt dann auch mein Magenschutz.
    Das handhabe ich auch von Anfang an schon so,also seit 8 Jahren.
    Es gibt aber auch einige wenige,die Corti auf nüchternen Magen nicht so gut vertragen.

    Ich denke wohl schon daß du morgen mit dem Cortison anfangen kannst.Das lasse ich nichtmal bei Fieber weg,und auch von meinen Ärzten habe ich diesbezüglich noch nichts dergleichen gesagt bekommen.
    Nimmst du es denn zum ersten mal?Wenn dem so ist könnte ich mir ja vorstellen,daß dein Arzt es dir jetzt u.a. auch als Unterstützung zu den Injektionen verordnet.Und da du die gestern bekommen hast wäre es in dem Fall schon sinnvoll,wenn du morgen damit anfängst.

    Du denkst aber daran,wenn du morgen erst das Mtx nimmst,dann wieder erst nächsten Sonntag,ja?

    Ich wünsch dir gute Besserung und eine erholsame Nacht :)

    Diana :- ))
     
  10. Wolke 7

    Wolke 7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Diana,

    habe heute morgen um 6.30Uhr 10mg Kortison und eine Nexium genommen. Hatte keine Probleme:)
    Mit dem MTX warte ich noch etwas, weil ich doch leichtes Fieber habe. Gehe morgen erstmal zum HA.

    Danke für deine ausführlichen Antworten:)

    LG,
    Wolke 7